Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abenteuerkamera: Bis 10 m wasserdicht…

Wasserdicht worin?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasserdicht worin?

    Autor: Dichter 30.01.07 - 00:53

    Moin,

    ich frage mich, ob die Wasserdichte nur für Süßwasser gilt oder auch für salziges Meerwasser.
    Ich habe schon mehrere Uhren im Meerwasser geschrottet, weil die Dichtungen nach wenigen Tagen zerfressen waren und Wasser in die Uhr eindrang!

    Beim Kauf von was auch immer Wasserdichtem fragt also bitte genau nach, bevor ihr Euch damit in die Nesseln setzt. Bei einem Preis von 400,- € wäre man ganz schön angearscht.

  2. Re: Wasserdicht worin?

    Autor: Ahnunghaber 25.07.07 - 14:19

    Dichter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin,
    >
    > ich frage mich, ob die Wasserdichte nur für
    > Süßwasser gilt oder auch für salziges Meerwasser.
    > Ich habe schon mehrere Uhren im Meerwasser
    > geschrottet, weil die Dichtungen nach wenigen
    > Tagen zerfressen waren und Wasser in die Uhr
    > eindrang!
    >
    > Beim Kauf von was auch immer Wasserdichtem fragt
    > also bitte genau nach, bevor ihr Euch damit in die
    > Nesseln setzt. Bei einem Preis von 400,- €
    > wäre man ganz schön angearscht.


    Dein Fehler!
    Salzwasser "frisst" kein Gummi, aber wenn du nicht vernünftig spültst nach nem "Bad" im Meer(oder wenn das NUR "Wasserdicht bis 3 atm"ist, das reicht gerade zum Händewaschen), kann das sogar ner bis 200m dichten Taucheruhr irgendwann passieren.
    Salz unterwandert Gummi O-ringe, deshalb hilft nur spülen, spülen, spülen!

    Und das obige Model habe ich gerade im Salzwassereiinsatz über 2 Wochen gesehen.
    Null Probleme, brauchbare bis sehr gute Photos, Videos Blödsinn, aber zum Hausgebrauch ansehbar.
    Grüsse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35