Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Armed Assault - Betatest zum…
  6. Thema

LOL

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bugs in Spielen

    Autor: Frage 29.01.07 - 16:43

    NonameHBN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Werder Bremen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > lulli schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Zerg schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich hatte in den
    > letzten
    > Jahren kaum ein
    > Spiel das
    >
    > von Anfang an
    > richtig gelaufen ist.
    > Wie
    > sind eure
    >
    > Erfahrungen?
    >
    > Genauso, darum (und wegen
    > Vista u.a.) lasse
    > ich
    > meine PC-Zocker-Zeit
    > jetzt auch
    > langsam ausklingen
    > und werden zum
    >
    > Konsolenzocker.
    >
    > Ich denke ich nehm
    > noch
    > Enemy Territory mit auf
    > dem PC,
    > aber das wars
    > dann.
    >
    > lulli
    >
    > Ich hab mal ein Interview mit EA gelesen da
    > haben
    > sie gesagt dass sie bewust in die PC
    > Versionen am
    > wenigsten Aufwand reinstecken
    > weil durch die
    > ganzen Raubkopien die
    > Verkaufszahlen am PC relativ
    > gering sind. Von
    > PS2 Spielen verkauft man das 2-4
    > fache weil
    > es dort weniger Kopien gibt und deshalb
    > kann
    > man da auch mehr Aufwand reinstecken.
    >
    > Das wird ein ewiger Kreislauf, viele probieren
    > erst eine Kopie und merken, dass es keinen Sinn
    > macht, das Spiel zu kaufen. Da sagt der
    > Hersteller, ich verkaufe weniger, mach ich halt
    > weniger.
    > Ich hab vor kurzem BF2142 gekauft und etwas
    > gespielt, 2 Wochen später war es wieder verkauft.
    > Was haben die nur mit dem Spiel gemacht? Ich hätte
    > es erst gar nicht kaufen sollen, hätte mir viel
    > Geld damit gespart. Da bleib ich lieber bei BF1942
    > und DC.
    > Mein Anno 1701 hab ich immer noch. Ich habe gewiss
    > noch Interesse an dem einen oder anderen Spiel,
    > aber unter solchen Bedingungen gibt es ein klares
    > Nein von mir, basta.

    BF2142 ist ne absolute Frechheit. Wirklich erstaunlich ist aber das sich das Ding trotzdem toll verkauft, BF2 war ja schon richtig verbuggt. Spielen heute nur noch Hype-gesteuerte Lemminge oder warum merkt keiner das er da nur Müll kauft? Es verwundert ja nicht das die Hersteller so was machen wenn ihnen das Zeug trotzdem förmlich aus den Händen gerissen wird.

  2. hääääääää?

    Autor: x1XX1x 29.01.07 - 17:41

    DU bist doch der fanboi, der inhaltlich nicht viel zu bieten hat.

  3. Re: hääääääää?

    Autor: Nichts 29.01.07 - 18:10

    Fang an zu heulen

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DU bist doch der fanboi, der inhaltlich nicht viel
    > zu bieten hat.


  4. Re: LOL

    Autor: Chatlog 29.01.07 - 20:14

    Rainer H schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich seh da nur ein Flashpoint mit
    > besseren
    > texturen... was meint ihr?
    >
    > Naja, die Texturen helfen auch nicht weiter.
    >
    > Das Spiel ist einfach grotesk daneben. Würde beim
    > Spielstart nicht "Bohemia Interactive" stehen,
    > glaubte ich an einen peinlichen
    > 10€-Billigklon von Operation Flashpoint.
    > ArmA unterbietet OFP auf fast jedem Gebiet.
    >
    > Das einzige sinnvolle, was man mit dem Spiel
    > machen kann, ist den Editor zu öffnen, eine Figur
    > und ggf. ein Auto irgendwo auf die Insel zu setzen
    > und Sightseeing zu betreiben. Die Landschaft ist
    > offenbar das einzige, in das wirklich investiert
    > wurde.
    >
    > Anscheinend hat sich BI angesichts der fleissigen
    > OFP-Community gedacht, sie müssten einfach ein
    > Development KIt rausbringen, das restliche Spiel
    > würden sich die Fans schon selbst machen, sofern
    > man sie mit dem Produkt zunzufrieden genug sein
    > lässt.

    OFP war/ist imho der beste shooter der jemals geschrieben wurde. zumindest der einzige der es schafft das ich ihn alle jahre wieder mal installiere und durchzocke, weil er einfach spass macht.
    das spiel ist schlicht und ergreifend nach wie vor die messlatte an dem ich jedes spiel messe, bei dem man ein sturmgewehr in die hand nimmt.

    Und die verhauen den nachfolger so derbe.

    Schade, wenn sie es halbwegs gut gemacht hätten, hätte ich das teil sofort gekauft.

  5. Re: LOL

    Autor: Rainer H 29.01.07 - 20:45

    > OFP war/ist imho der beste shooter der jemals
    > geschrieben wurde. zumindest der einzige der es
    > schafft das ich ihn alle jahre wieder mal
    > installiere und durchzocke, weil er einfach spass
    > macht.
    > das spiel ist schlicht und ergreifend nach wie vor
    > die messlatte an dem ich jedes spiel messe, bei
    > dem man ein sturmgewehr in die hand nimmt.
    >
    > Und die verhauen den nachfolger so derbe.
    >
    > Schade, wenn sie es halbwegs gut gemacht hätten,
    > hätte ich das teil sofort gekauft.

    Dito. Wenn ich z.B. an die Standard-OFP-Mission denke, in der man ganz alleine im Wald ist und sich zu einem Camp durchschlagen muß, während die Insel evakuiert wird, oder die ganzen Red Hammer - Missionen, gehörte das wohl zu den unterhaltsamsten Stunden der letzen 10 Jahre Computerspielgeschichte.

    Die ganzen Battlefield-Vergleiche hier sind insofern Schwachsinn, da das einzige Spiel, mit dem man Armed Assault vergleichen kann OFP ist. Als ich mich über den Fehlkauf ärgerte, habe ich OFP wieder installiert und im direkten Vergleich ist das einzige, wofür man 45€ ausgibt, eine recht große, hübsch gemachte leere Insel. Alles andere ist schrott und weit schlechter als in OFP. Hätten sie einfach eine neue Map für OFP rausgebracht, wäre das Spiel entschieden besser geworden.

  6. Re: Bugs in Spielen

    Autor: ScottMeUpBeamy 29.01.07 - 23:03

    NonameHBN schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich hab vor kurzem BF2142 gekauft und etwas
    > gespielt, 2 Wochen später war es wieder verkauft.
    > Was haben die nur mit dem Spiel gemacht? Ich hätte
    > es erst gar nicht kaufen sollen, hätte mir viel
    > Geld damit gespart. Da bleib ich lieber bei BF1942
    > und DC.
    > Mein Anno 1701 hab ich immer noch. Ich habe gewiss
    > noch Interesse an dem einen oder anderen Spiel,
    > aber unter solchen Bedingungen gibt es ein klares
    > Nein von mir, basta.


    Die Lösung für das ganze Problem ist ganz einfach - erstmal Tests lesen und selbst entscheiden, ob die bewerteten Kriterien einen selbst stören oder nicht.

    So mache ich es schon seit ein paar Jahren. Die Spiele liegen dann 1-2 Jahre nach Erscheinen im Billigregal (Racingspiele z.B. für 5-10 Euro) oder tauchen bei Ebay auf. Auf GRAW hatte ich für 44,95 keine Lust - jetzt habe ich es für 14 € bei Ebay gekauft und bin begeistert. Brothers in Arms Road to Hill 30 für 45 € ? Nein Danke - für 10 € im Billigregal und aktuellem Patch habe ich genug Spass damit.

    STEAM ist auf diese Tour komplett an mir vorbei gegangen. Das letzte Vollpreisspiel war F.E.A.R. in OV und das habe ich weiss Gott nicht bereut.

    Mein Leben verläuft dadurch kein bischen schlechter, das ich Spiele nicht zocke, wenn sie aktuell sind, sondern, wenn sie das richtige Preis/Leistungsverhältnis erreicht haben ;-)

  7. Re: Bugs in Spielen

    Autor: Tropper 31.01.07 - 20:42

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So ähnlich mach ichs seit Jahren. PC läuft nur
    > noch für mmorpg, bissl WoW. Ansonsten gibts für
    > Konsolen das westentlich entspantere
    > Spieleerlebnis. Kein install, keine patches,
    > (fast) nie bugs. zumindest is mir nie was
    > gravierendes aufgefallen.

    Das Konsolenspiele (scheinbar) weniger Bugs haben liegt wohl zum einen an der einheitlichen Hardware und einfach daran das ein verbugtes Konsolenspiel keine Sau kaufen wird weil es keine Patches für Konsolenspiele gibt. Also wird da wohl im moment mehr Aufwand betrieben.

    Aber da nun ja jede neue Konsole ne Festplatte "braucht" und "eh jeder DLS" hat denk ich mal ist es nur eine Frage der Zeit bis auch Konsolenspiele in den "Genuss" von Patches kommen. Und ab dem Zeitpunkt ist es dann wie beim PC eigentlich Scheissegal ob das Spiel fertig und/oder Bugs hat - es muss in den Laden.

    Tropper

  8. Re: Bugs in Spielen (Splinter Cell Double Agent)

    Autor: loler 02.02.07 - 10:52

    DA Spieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt nur noch Konsole schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > blub schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > >
    > Genauso,
    > darum (und wegen
    > Vista u.a.)
    > lasse
    > ich
    > meine
    > PC-Zocker-Zeit jetzt auch
    >
    > langsam
    > ausklingen
    > und werden
    > zum
    >
    > Konsolenzocker.
    >
    > Ich denke
    > ich nehm
    > noch
    > Enemy Territory mit
    > auf
    > dem PC,
    > aber das wars
    >
    > dann.
    >
    > lulli
    >
    > So
    > ähnlich mach ichs seit
    > Jahren. PC läuft
    > nur
    > noch für mmorpg, bissl
    > WoW.
    > Ansonsten gibts für
    > Konsolen das
    >
    > westentlich entspantere
    > Spieleerlebnis.
    > Kein
    > install, keine patches,
    > (fast) nie
    > bugs.
    > zumindest is mir nie was
    >
    > gravierendes
    > aufgefallen.
    >
    > Ist bei
    > mir genauso, die PC Spieleentwickler
    >
    > zerstören sich durch ihre unfertigen Spiele
    > doch
    > selbst den Markt. Es ist ja kein Wunder
    > wenn die
    > Kunden abwandern.
    > Schaut euch
    > doch mal Splinter Cell Double Agent an
    > die PC
    > Fassung hat Bugs, die Konsolenfassungen
    >
    > nicht. Dazu kommt viele Zwischensequenzen in
    > der
    > PC Fassung fehlen. Die Story wird deshalb
    > nur
    > brüchstückhaft erzählt. Einige Missionen
    > fehlen am
    > PC oder sind deutlich
    > kleiner/kürzer. Alles in
    > allem ist die PC
    > Fassung eine einzige Frechheit.
    > Das haben PC
    > Spieler nicht verdient.
    >
    > Double Agent PC ist untertig "as it Best". Die
    > Story am PC ist selbst für Veteranen kaum zu
    > verstehen weil so viele Szenen fehlen. Ganze
    > Missionen fehlen einfach, bei anderen Missionne
    > fehlen wichtige Spielelemente. Die Spieldauer und
    > Komplexität am PC sind deutlich geringer als bei
    > den Konsolen. Damit ist DA ein Spiel bei dem die
    > PS2version der PCversion (bis auf die Grafik)
    > deutich überlegen ist.


    Also ich fand das Spiel irgendwie merkwürdig. Von bugs hab ich nichts gemerkt aber so einige andere Sachen haben mich doch derbe gestört. Ich habe alle vorherigen SC Teile durchgespielt deshalb fielen mir diese Dinge extrem negativ auf die ein SC Neuling vielleicht gar nicht bemerkt.

    Als beispiel: Wo sind die klar erkennbaren Schatten ? In diesen Schatten konnte man sich immer verstecken um den Gegnern aus dem Weg zu gehen. Das war in jedem vorherigen SC Teil ein Ort der Sicherheit aus dem heraus man Planen und sich Vorbereiten konnte. Was soll sowas ? Hat für mich das ganze SC Feeling kaputt gemacht.

    Wo ist meine Sichtbarkeits und Geräuschanzeige ?? Ach ja ohne Schatten braucht man die ja nicht mehr. Der kleine Punkt in der Ecke langt ja dafür. WTF ?

    Bei allen vorherigen Teilen hatte ich nach 2 mal Mausrad nach oben bewegen die maximale Laufgeschwindigkeite erreicht in der man nicht zu hören war. Das war bei allen Teilen bisher so nur hier nicht hier bin ich auf einmal zu laut.

    Wieso haben die das Menü für die Aktionen so sau dumm verändert ?
    Das hat in den Teilen davor einwandfrei funktioniert jetzt muss ich dauernd schauen das ich auch die richtige Aktion ausgewählt habe damit ich nicht ausversehen die Tür aufbreche.

    Diese Punkte und noch einige andere sorgen bei mir dafür das ich nach 30 Minuten Spielen das Gefühl hatte irgendeinen X beliebigen Shooter zu Spielen nur nicht SC. Das ganze SC Feeling ist für mich dahin und für mich persönlich ist das der schlechteste SC Teil EVER.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Ãœbersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00