1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ritual-Übernahme: Casual Games…

Ich habe es vorrausgesagt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: ~jaja~ 30.01.07 - 08:10

    Ich habe im Ritualforum vorrausgesagt dass STEAM ihr Untergang sein wird, sie haben meinen Beitrag gelöscht. Nun sind sie gelöscht. Schad denen gar nichts, können ja nicht hören.

  2. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: Muhahaha 30.01.07 - 09:20

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe im Ritualforum vorrausgesagt dass STEAM
    > ihr Untergang sein wird, ...

    STEAM war nicht der Grund. Das Spiel selbst war der Grund für den Untergang des Studios. Wer 20 Dollar für eine einzelne Episode haben wollte, die qualitativ zT. schlechter als ein HL2-Fanmod war, der braucht sich nicht zu wundern, wenn kaum jemand dafür den Geldbeutel öffnet.

  3. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: ~jaja~ 30.01.07 - 09:37

    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > STEAM war nicht der Grund. Das Spiel selbst war
    > der Grund für den Untergang des Studios. Wer 20
    > Dollar für eine einzelne Episode haben wollte, die
    > qualitativ zT. schlechter als ein HL2-Fanmod war,
    > der braucht sich nicht zu wundern, wenn kaum
    > jemand dafür den Geldbeutel öffnet.

    Das lässt sich jetzt leicht sagen, aber wieviele hätten es vielleicht doch gekauft ohne STEAM Bindung? Ich hätte nämlich.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  4. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: Muhahaha 30.01.07 - 10:34

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das lässt sich jetzt leicht sagen, aber wieviele
    > hätten es vielleicht doch gekauft ohne STEAM
    > Bindung? Ich hätte nämlich.

    Wieviele Leute würden sich vielleicht eines Tages HL2 kaufen, wenn es das ganze ohne Steam geben würde? Ich gehöre zu denen.

    HL2 ist trotzdem (menno, obwohl ichs doch nicht gekauft habe) ein großer, kommerzieller Erfolg geworden :)

    SIN Episodes hingegen wollten einfach zu wenig Leute haben, Steam hin oder her. Steam ist für die große Masse des potentiellen Zielpublikums für Ego-Shooter überhaupt kein Hinderungsgrund. Ist das Spiel gut (oder wird entsprechend gehyped), dann wird auch Steam ertragen. Ist das Spiel schlecht oder uninteressant, spielt es keine Rolle, ob es via Steam, einer anderen Plattform oder klassisch per CD vertrieben wird. Es setzt dann Staub an ...


  5. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: noSteam 30.01.07 - 15:40

    Muhahaha schrieb:

    >
    > Wieviele Leute würden sich vielleicht eines Tages
    > HL2 kaufen, wenn es das ganze ohne Steam geben
    > würde? Ich gehöre zu denen.

    full ack

  6. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: noSteam 30.01.07 - 15:42

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muhahaha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > STEAM war nicht der Grund. Das Spiel selbst
    > war
    Ne, sorry, ich hätte mir das Spiel auf alle Fälle besorgt, da ich von dem zwar Ur-Alten, aber immer noch spielenswerten, ersten Teil total begleistert war.
    Ich werde aber mein Rechner nicht mit Steam verseuchen.

  7. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: Stan 31.01.07 - 04:09

    Schade um das Spiel und die Entwicklerschicksäle, die jetzt froh sein dürfen, dass sie bescheuerte puzzlespiele machen. Hoffentlich wird dies denen aber eine Lehre sein, dass mit den gehypten DOOM & Quake Billigkopien kein Geld mehr zu machen ist.

    Und wenn diese dann auch noch unterirdisch funktionieren (z.B. verschwindet jeder tote gegner halb im Boden wie eine Gummipuppe im Meer - ab der hälfte der ohnehin halbgaren Spielzeit von 3 Stunden ist der Titel gar ncht mehr spielbar, weil man schlicht und einfach an einer Stelle Durch den Containerboden fällt, in dem man an eine bestimmte Stelle, ohne die es nicht weiter geht, befördert wird.

    Uuups, ACHTUNG SPOILER!"!!!!!!!!! ;O)

    Dabei hätte das Teil echt gei werden können, wenn man das Wort Game -DESIGN !!! auch so verstanden hätte wie es eigentlich gemeint ist. Stattdesssen stupide gleiche Gegner, abgrundtief unprofessionelles physik- programming und z.T. leblose Hauptdarsteller. Die Krone setzt jedoch völliges Vernachlässigen der einfachsten Game dramaturgie Regeln - nach dem halbwegs gelungenen Intro nur stupide spannungslose ballerei mit strunzdoofen Pseudohorror Efekten etc. Tja ...

    Das Problem Steam hat sich paradoxerweise mittlerweile erledigt - da kann ich alle beruhigen - vortausgesetzt 2000-Leitung und mehr ist es sogar praktischer kein STARF*** etc. einmal den Code eingeben und überall auf der Welt das "gekaufte" Spiel runterladen. Da kann die DVD sogar getrost kaputtgehen. Sonstige ideologische Diskussionen liegen ehe im Bereich - Nö, ein radio kommt mir nicht ins haus, geschweige denn fernseher oder computer oder gar handy- pfui, des Taifelszaigs!


    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ~jaja~ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das lässt sich jetzt leicht sagen, aber
    > wieviele
    > hätten es vielleicht doch gekauft
    > ohne STEAM
    > Bindung? Ich hätte nämlich.
    >
    > Wieviele Leute würden sich vielleicht eines Tages
    > HL2 kaufen, wenn es das ganze ohne Steam geben
    > würde? Ich gehöre zu denen.
    >
    > HL2 ist trotzdem (menno, obwohl ichs doch nicht
    > gekauft habe) ein großer, kommerzieller Erfolg
    > geworden :)
    >
    > SIN Episodes hingegen wollten einfach zu wenig
    > Leute haben, Steam hin oder her. Steam ist für die
    > große Masse des potentiellen Zielpublikums für
    > Ego-Shooter überhaupt kein Hinderungsgrund. Ist
    > das Spiel gut (oder wird entsprechend gehyped),
    > dann wird auch Steam ertragen. Ist das Spiel
    > schlecht oder uninteressant, spielt es keine
    > Rolle, ob es via Steam, einer anderen Plattform
    > oder klassisch per CD vertrieben wird. Es setzt
    > dann Staub an ...
    >
    >


  8. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: L7 31.01.07 - 07:58

    Stan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Problem Steam hat sich paradoxerweise
    > mittlerweile erledigt - da kann ich alle beruhigen
    > - vortausgesetzt 2000-Leitung und mehr ist es
    > sogar praktischer kein STARF*** etc. einmal den
    > Code eingeben und überall auf der Welt das
    > "gekaufte" Spiel runterladen. Da kann die DVD
    > sogar getrost kaputtgehen. Sonstige ideologische
    > Diskussionen liegen ehe im Bereich - Nö, ein radio
    > kommt mir nicht ins haus, geschweige denn
    > fernseher oder computer oder gar handy- pfui, des
    > Taifelszaigs!

    nicht so vorschnell 8)

    erstens hat nicht jeder in DE einen Breitband-DSL-Anschluss (manche haben maximal ISDN zur Verfügung, und die Flat dazu kostet 3x so viel wie bei DSL)

    zweitens will nicht jeder seinen leistungsstärksten Spiele&Arbeits-Rechner ins Internet hängen sondern nimmt zum Surfen ne alte lahme Gurke

    drittens - wer garantiert dir dass es Steam auch noch in 20 jahren gibt wenn du plötzlich das Verlangen nach "Retro"-Gaming bekommst?
    Große Firmen aus der Amiga oder gar C64er-Zeit, bei denen man dachte, die sind so groß die gibt es ewig sind heute kaum noch zu finden.
    Und von den PC-Firmen macht doch alle 2 Monate eine dicht oder wird aufgekauft, egal welcher Größe. -> siehe Ritual

    viertens - ich verkaufe/verleihe/verschenke manche Spiele nach dem ich sie durchhabe - und kaufe dann wieder neue - kannst du das mit Steam auch?

    fünftens - meine Audio/Video/Spiele-CDs/DVDs kann mein Sohn mal von mir erben, bei Steam/iTunes/... siehts schlecht aus

    ----

    mangels Erfahrung mit Steam: ist das Zeug auch an einen PC/Player gekoppelt wie bei iTunes?

  9. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: WalterF 23.02.07 - 02:03

    Es ist interessant zu sehen wie viele Casual-Games Anbieter sich etablieren - muss ja ein ganz lukrativer Markt sein. Ich habe gehört, dass einer der Vorreiter Big Fish Games ist. Die haben wohl auf Ihrem Deutschen Portal http://www.bigfishgames.de großen Erfolg - auf jeden Fall sitzt meine Frau da stundenlang davor.

    Gruss,
    W. Frei


    Stan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade um das Spiel und die Entwicklerschicksäle,
    > die jetzt froh sein dürfen, dass sie bescheuerte
    > puzzlespiele machen. Hoffentlich wird dies denen
    > aber eine Lehre sein, dass mit den gehypten DOOM
    > & Quake Billigkopien kein Geld mehr zu machen
    > ist.
    >
    > Und wenn diese dann auch noch unterirdisch
    > funktionieren (z.B. verschwindet jeder tote gegner
    > halb im Boden wie eine Gummipuppe im Meer - ab der
    > hälfte der ohnehin halbgaren Spielzeit von 3
    > Stunden ist der Titel gar ncht mehr spielbar, weil
    > man schlicht und einfach an einer Stelle Durch den
    > Containerboden fällt, in dem man an eine bestimmte
    > Stelle, ohne die es nicht weiter geht, befördert
    > wird.
    >
    > Uuups, ACHTUNG SPOILER!"!!!!!!!!! ;O)
    >
    > Dabei hätte das Teil echt gei werden können, wenn
    > man das Wort Game -DESIGN !!! auch so verstanden
    > hätte wie es eigentlich gemeint ist. Stattdesssen
    > stupide gleiche Gegner, abgrundtief
    > unprofessionelles physik- programming und z.T.
    > leblose Hauptdarsteller. Die Krone setzt jedoch
    > völliges Vernachlässigen der einfachsten Game
    > dramaturgie Regeln - nach dem halbwegs gelungenen
    > Intro nur stupide spannungslose ballerei mit
    > strunzdoofen Pseudohorror Efekten etc. Tja ...
    >
    > Das Problem Steam hat sich paradoxerweise
    > mittlerweile erledigt - da kann ich alle beruhigen
    > - vortausgesetzt 2000-Leitung und mehr ist es
    > sogar praktischer kein STARF*** etc. einmal den
    > Code eingeben und überall auf der Welt das
    > "gekaufte" Spiel runterladen. Da kann die DVD
    > sogar getrost kaputtgehen. Sonstige ideologische
    > Diskussionen liegen ehe im Bereich - Nö, ein radio
    > kommt mir nicht ins haus, geschweige denn
    > fernseher oder computer oder gar handy- pfui, des
    > Taifelszaigs!
    >
    > Muhahaha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ~jaja~ schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Das lässt sich jetzt
    > leicht sagen, aber
    > wieviele
    > hätten es
    > vielleicht doch gekauft
    > ohne STEAM
    >
    > Bindung? Ich hätte nämlich.
    >
    > Wieviele
    > Leute würden sich vielleicht eines Tages
    > HL2
    > kaufen, wenn es das ganze ohne Steam geben
    >
    > würde? Ich gehöre zu denen.
    >
    > HL2 ist
    > trotzdem (menno, obwohl ichs doch nicht
    >
    > gekauft habe) ein großer, kommerzieller
    > Erfolg
    > geworden :)
    >
    > SIN Episodes
    > hingegen wollten einfach zu wenig
    > Leute
    > haben, Steam hin oder her. Steam ist für die
    >
    > große Masse des potentiellen Zielpublikums
    > für
    > Ego-Shooter überhaupt kein
    > Hinderungsgrund. Ist
    > das Spiel gut (oder wird
    > entsprechend gehyped),
    > dann wird auch Steam
    > ertragen. Ist das Spiel
    > schlecht oder
    > uninteressant, spielt es keine
    > Rolle, ob es
    > via Steam, einer anderen Plattform
    > oder
    > klassisch per CD vertrieben wird. Es setzt
    >
    > dann Staub an ...
    >
    >


  10. Re: Ich habe es vorrausgesagt.

    Autor: Fuchur 09.11.08 - 15:14

    Ach, ob Steam oder nicht ist doch gar nicht der Punkt...
    1.) werden die meisten Spiele an Gelegenheitsspieler verkauft, die teilweise nicht mal wissen was Steam überhaupt ist oder sich zumindest nicht so sehr dafür interessieren was damit passiert...

    2.) So schlimm ist Steam sowieso nicht... ist eben eine sehr sichere Angelegenheit für Valve... und nur wegen Steam alle Valve-Games zu boykotieren ist auch Schwachsinn... HalfLife 2, Counstrike, Sin Episodes und Co sind einfach wirklich gute Spiele... da lohnt sich das auf alle Fälle.

    Sin Episodes ist auch überhaupt nicht "qualitativ schlecht".
    Gelegenheitsspieler haben eh nicht die neuesten Rechner und spielen viele Spiele auf niedrigeren Einstellungen um den Gameflow nicht zu verlangsamen... die wenigstens (meiner Meinung nach Irren) kaufen sich doch für 1000 Euro ne CPU und für 500 Euro ne Grafikkarte um dann 5 fps mehr zu haben, wenn man einfach die Schattendetails ne Stufe runterschrauben und dafür 1000 Euro sparen kann.

    Spiele sind deshalb gut oder schlecht, weil sie einigermaßen graphisch was her machen (muss nicht absolute Spitze sein) und die Geschichte und der Spielspass gut ist.
    Graphische Elemente sind zwar nett, aber da freut man sich die erste halbe Stunde drüber... die restliche Zeit muss der Spielspass stimmen... und Spielspass wird viel mehr von Bedienbarkeit, Leveldesign und interessanten Spieleeinfällen ausgemacht als davon ob man beim Gegner auch wirklich von jedem Pickel auf dem Hintern den Schattenwurf mit dynamischer Lichtbrechung und Realtime-GlobalIllumination erkennen kann...

    Sin macht durchaus Spass, ist ein schönes Spiel und hat eine zwar nicht 100% originelle Geschichte, aber eine bewärte Storyline die helfen sollte... außerdem ist das Mädel, das da mit dir kämpft ziemlich süß und du kannst die "Held rettet süßes Mädel/Beschützerinstinkt"-Tendenzen ausleben, die in 90% der Männer ganz automatisch auftauchen.

    Ich finds sehr schade, dass Sin keine zweite Episode bekommen hat... hab die erste gerne gespielt...

    *Fuchur*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RheinEnergie AG, Köln
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. MicroNova AG, München Vierkirchen
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 17,99€ (PC)/18,74€ (Mac)
  2. (Lenovo IdeaPad S340 für 649,00€ - Vergleichspreis: 668,00€ bei Ebay)
  3. (aktuell u. a. Deepcool Gammaxx L120 V2 Wakü für 44,99€, JBL E55BT Headset für 64,90€, Dell...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos