Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DragonFly BSD 1.8 mit virtuellen…

SSI (Single System Image)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SSI (Single System Image)

    Autor: fresh 31.01.07 - 10:47

    Der Golem-Artikel geht leider nicht auf die eigentliche Besonderheit des Konzeptes von DragonFly BSD ein. Dieses sieht nämlich vor, daß auf mehreren Maschninen im Clusterverbund ein gemeinsamer Kernel im Userspace läuft. Prozesse, die auf diesem virtuellen Kernel laufen, sehen vom Cluster nichts, sondern "glauben", auf einer einzigen riesig großen Maschine zu laufen. Features wie Process-Migration und Snapshotting gibt es quasi als Abfallprodukt.

    Grüße,

    Fresh

  2. Re: SSI (Single System Image) [++]

    Autor: freewilly 31.01.07 - 10:52

    fresh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Golem-Artikel geht leider nicht auf die
    > eigentliche Besonderheit des Konzeptes von
    > DragonFly BSD ein. Dieses sieht nämlich vor, daß
    > auf mehreren Maschninen im Clusterverbund ein
    > gemeinsamer Kernel im Userspace läuft. Prozesse,
    > die auf diesem virtuellen Kernel laufen, sehen vom
    > Cluster nichts, sondern "glauben", auf einer
    > einzigen riesig großen Maschine zu laufen.
    > Features wie Process-Migration und Snapshotting
    > gibt es quasi als Abfallprodukt.

    Danke! Klasse Information. Wie halte ich so ein System up-to-date? apt-get oder sowas komfortables vorhanden?

    > Grüße,
    >
    > Fresh

    grüße
    billy

  3. Re: SSI (Single System Image) [++]

    Autor: fresh 31.01.07 - 11:09

    > Danke! Klasse Information. Wie halte ich so ein
    > System up-to-date? apt-get oder sowas komfortables
    > vorhanden?

    In der BSD-Familie werden die Software-Pakete sehr strikt vom eigentlichen Betriebssystem getrennt, was ich für sehr vorteilhaft halte. Die Software-Pakete können recht gut aktuell gehalten werden, selbst dann, wenn man sie auf Grund lokaler Anpassungen selbst kompilieren muß. Grafische Tools gibt es da eher nicht, es geht eher in Richtung apt-get.

    Aktualisierungen für das eigentliche Betriebssystem gibt es eigentlich nur über die Sourcen per CVS und ein "make world", daß das gesamte Betriebssystem übersetzt. Zugegeben, eher entwickler- als benutzerfreundlich. FreeBSD entwickelt gerade ein bequemes automatisches Binär-Update-Verfahren, das z.T. im 6er-Release schon drin ist.

    Ansonsten kann man natürlich immer recht einfach das OS komplett austauschen (die Softwarepakete werden in der Regel unter /usr/local oder /opt installiert und _nicht_ mit dem Betriebssystem vermischt). Die BSDler achten sehr peniebel auf 100%ige Abwärtskompatibilität. Bei neuen Releases gilt immer das Prinzip der geringsten Überraschung.

    Grüße,

    Fresh

  4. Re: SSI (Single System Image) [++]

    Autor: Yeeeeeeeeeeeha 31.01.07 - 12:57

    fresh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aktualisierungen für das eigentliche
    > Betriebssystem gibt es eigentlich nur über die
    > Sourcen per CVS und ein "make world", daß das
    > gesamte Betriebssystem übersetzt. Zugegeben, eher
    > entwickler- als benutzerfreundlich. FreeBSD
    > entwickelt gerade ein bequemes automatisches
    > Binär-Update-Verfahren, das z.T. im 6er-Release
    > schon drin ist.
    >
    > Ansonsten kann man natürlich immer recht einfach
    > das OS komplett austauschen (die Softwarepakete
    > werden in der Regel unter /usr/local oder /opt
    > installiert und _nicht_ mit dem Betriebssystem
    > vermischt). Die BSDler achten sehr peniebel auf
    > 100%ige Abwärtskompatibilität. Bei neuen Releases
    > gilt immer das Prinzip der geringsten
    > Überraschung.

    Also an sich finde ich es vor allem Admin-freundlich, man kann recht einfach über ferngesteuerte Scripts seine Systeme aktuell halten und dank durchgehender Quellcode-Compilierung auch per make.conf auf die Eigenheiten der einzelnen Maschinen eingehen.
    Ein bisschen offtopic aber gehört dazu: Ein bisschen enttäuscht/verärgert/verzweifelt bin ich aber gerade bei FreeBSD... wollte ein System per CVS auf den neuesten Stand bringen, jedoch läuft das make buildworld wegen Compiler-Errors nicht durch, weder bei 6-STABLE noch 6_2_RELEASE :(

  5. Re: SSI (Single System Image) [++]

    Autor: 010110101 31.01.07 - 17:35

    Yeeeeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ein bisschen offtopic aber gehört dazu: Ein
    > bisschen enttäuscht/verärgert/verzweifelt bin ich
    > aber gerade bei FreeBSD... wollte ein System per
    > CVS auf den neuesten Stand bringen, jedoch läuft
    > das make buildworld wegen Compiler-Errors nicht
    > durch, weder bei 6-STABLE noch 6_2_RELEASE :(

    Folgendes probieren:
    cvsup -g -L2 <supfile>
    rm -rf /usr/obj
    mergemaster -p

    Beim buildworld nicht parallel compilieren (ohne -j). Das geht ab und zu schief meiner Erfahrung nach.

    Ab und zu einen gibts nen schlechten Tag im CVS, da kann man sich ne nicht compile-fähige Variante einfangen. Kommt zwar selten vor, ist aber nicht ausgeschlossen - also nochmal CVS updaten und neu probieren...

  6. Re: SSI (Single System Image)

    Autor: c++fan 31.01.07 - 18:12

    fresh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Golem-Artikel geht leider nicht auf die
    > eigentliche Besonderheit des Konzeptes von
    > DragonFly BSD ein. Dieses sieht nämlich vor, daß
    > auf mehreren Maschninen im Clusterverbund ein
    > gemeinsamer Kernel im Userspace läuft. Prozesse,
    > die auf diesem virtuellen Kernel laufen, sehen vom
    > Cluster nichts, sondern "glauben", auf einer
    > einzigen riesig großen Maschine zu laufen.
    > Features wie Process-Migration und Snapshotting
    > gibt es quasi als Abfallprodukt.
    >
    > Grüße,
    >
    > Fresh

    Das andere wär ja auch "nur" sowas wie User Mode Linux. Aber DAS klingt wirklich beeindruckend. Heißt das quasi, ich kann Threading in einem CLUSTER (sozusagen) in Echtzeit für jede Anwendung benutzen ( die "threadet" ;) ) ??? Verstehe ich dich da richtig?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intelliAd Media GmbH, München
  2. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  3. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
    Metropolregion Hamburg
    6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

    Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" angestochen. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.

  2. Netzwerkfilter: Cloudflare baut Tcpdump-Ersatz für XDP
    Netzwerkfilter
    Cloudflare baut Tcpdump-Ersatz für XDP

    Mit Tcpdump können Netzwerkpakete untersucht werden. Der Express Data Path (XDP) führt diese aber am traditionellen Kernel-Stack vorbei, sodass das Werkzeug nicht mehr genutzt werden kann. Cloudflare stellt deshalb einen eigenen Ersatz als Open Source bereit.

  3. Luftfahrt: Forscher entwickeln Fluggerät mit Auftriebsantrieb
    Luftfahrt
    Forscher entwickeln Fluggerät mit Auftriebsantrieb

    Mal ist Phoenix ein Luftschiff, mal ein Flugzeug: Schottische Forscher haben ein unbemanntes Flugzeug entwickelt, das Vortrieb aus dem Übergang vom Zustand leichter als Luft in den Zustand schwerer als Luft generiert.


  1. 16:27

  2. 15:57

  3. 15:41

  4. 15:25

  5. 15:18

  6. 14:20

  7. 14:01

  8. 13:51