1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung will Fingerabdrücke…

TODES-STATISTIK...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TODES-STATISTIK...

    Autor: Marek 31.01.07 - 14:42

    Todesstatistik:
    Statistik der Auswahl an Todesursachen mit der Anzahl an Opfern in Deutschland in dem angegebenem Jahr.

    Tote Ursache
    395.000 Herz- und Kreislauferkrankungen (2004)
    210.000 legale Drogen (2005)
    200.000 Krebs (2004)
    75.000 Feinstaub (2005)
    55.000 Blutvergiftung (2004)
    35.000 Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    30.000 Ärztepfusch (2005)
    24.000 Falsch verordnete Medikamente (2005)
    20.000 Autoabgase (2004)
    20.000 Grippe (2005)
    16.000 Arzneimittel-Nebenwirkungen (2004)
    11.000 Suizide (2005)
    10.000 Pflegemängel in Heimen (2004)
    6.500 Verkehrstote (2004)
    1.500 illegale Drogen (2004)
    1.200 Hepatitis (2004)
    1.000 Asbest (2003)
    750 Mord und Totschlag (2004)
    700 Malaria (2004)
    650 Badeunfälle (2003)
    500 Psychopharmaka (2002)
    500 HIV (2004)
    400 Tuberkulose(2005)
    140 BSE / CJK (2004)
    40 Jagdunfälle (2004)
    10 Hochwasser (2002)
    10 Polizeiliche Todesschüsse (2004)
    0 Terroranschläge in Deutschland (seit Ende der RAF 1993)

    Anm:

    (Ein Teil der Zahlen ist naturgemäß nur geschätzt und ein Todesfall kann auch mehreren Ursachen zugeordnet sein. Die Zahlen der Opfer weichen je nach Intention der Quelle voneinander ab weshalb die jeweils niedrigste gefundene Zahl angegeben ist)

  2. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: FranUnFine 31.01.07 - 14:43

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz- und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000 legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)
    > 55.000 Blutvergiftung (2004)
    > 35.000 Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    > 30.000 Ärztepfusch (2005)
    > 24.000 Falsch verordnete Medikamente (2005)
    > 20.000 Autoabgase (2004)
    > 20.000 Grippe (2005)
    > 16.000 Arzneimittel-Nebenwirkungen (2004)
    > 11.000 Suizide (2005)
    > 10.000 Pflegemängel in Heimen (2004)
    > 6.500 Verkehrstote (2004)
    > 1.500 illegale Drogen (2004)
    > 1.200 Hepatitis (2004)
    > 1.000 Asbest (2003)
    > 750 Mord und Totschlag (2004)
    > 700 Malaria (2004)
    > 650 Badeunfälle (2003)
    > 500 Psychopharmaka (2002)
    > 500 HIV (2004)
    > 400 Tuberkulose(2005)
    > 140 BSE / CJK (2004)
    > 40 Jagdunfälle (2004)
    > 10 Hochwasser (2002)
    > 10 Polizeiliche Todesschüsse (2004)
    > 0 Terroranschläge in Deutschland (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Anm:
    >
    > (Ein Teil der Zahlen ist naturgemäß nur geschätzt
    > und ein Todesfall kann auch mehreren Ursachen
    > zugeordnet sein. Die Zahlen der Opfer weichen je
    > nach Intention der Quelle voneinander ab weshalb
    > die jeweils niedrigste gefundene Zahl angegeben
    > ist)
    >


    Feinstaub dürfte in Wirklichkeit um einiges weiter unten zu finden sein. Die nächste Panikmache-Aktion der Regierenden...

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  3. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Marek 31.01.07 - 14:44

    Gut möglich.. sollte aber eher die Terrorgefahr aufzeigen ;-)

    FranUnFine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl
    > an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in
    > Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz-
    > und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000
    > legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs
    > (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)
    > 55.000
    > Blutvergiftung (2004)
    > 35.000
    > Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    > 30.000
    > Ärztepfusch (2005)
    > 24.000 Falsch
    > verordnete Medikamente (2005)
    > 20.000
    > Autoabgase (2004)
    > 20.000 Grippe
    > (2005)
    > 16.000 Arzneimittel-Nebenwirkungen
    > (2004)
    > 11.000 Suizide (2005)
    > 10.000
    > Pflegemängel in Heimen (2004)
    > 6.500
    > Verkehrstote (2004)
    > 1.500 illegale Drogen
    > (2004)
    > 1.200 Hepatitis (2004)
    > 1.000
    > Asbest (2003)
    > 750 Mord und Totschlag
    > (2004)
    > 700 Malaria (2004)
    > 650
    > Badeunfälle (2003)
    > 500 Psychopharmaka
    > (2002)
    > 500 HIV (2004)
    > 400
    > Tuberkulose(2005)
    > 140 BSE / CJK
    > (2004)
    > 40 Jagdunfälle (2004)
    > 10
    > Hochwasser (2002)
    > 10 Polizeiliche
    > Todesschüsse (2004)
    > 0 Terroranschläge in
    > Deutschland (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Anm:
    >
    > (Ein Teil der Zahlen ist
    > naturgemäß nur geschätzt
    > und ein Todesfall
    > kann auch mehreren Ursachen
    > zugeordnet sein.
    > Die Zahlen der Opfer weichen je
    > nach
    > Intention der Quelle voneinander ab weshalb
    >
    > die jeweils niedrigste gefundene Zahl
    > angegeben
    > ist)
    >
    > Feinstaub dürfte in Wirklichkeit um einiges weiter
    > unten zu finden sein. Die nächste
    > Panikmache-Aktion der Regierenden...
    >
    > __________
    > People shouldn't be afraid of their governments.
    > Governments should be afraid of their people.


  4. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: accesss 31.01.07 - 14:46

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Todesstatistik:
    > 1.000 Asbest (2003)
    > 10 Polizeiliche Todesschüsse (2004)
    > 0 Terroranschläge in Deutschland (seit Ende der
    > RAF 1993)


    Ja sehr schön :) Man sieht das es wahrscheinlicher ist einem Polizisten zu begegnen der einen abknallt (1: 8 Millionen) als das man durch einen Terroranschlag umkommt.

    Deshalb brauchen wir unbedingt mehr Überwachung, Biodaten im Pass und eine Antiterrordatei.

  5. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Tritop 31.01.07 - 14:54

    Danke, eine solche Übersicht sollte überall plakatiert werden, damit die Menschen endlich begreifen, wo die wirklichen (und verdrängten) Lebensrisiken liegen und nicht mehr auf die Propaganda der üblichen Verdächtigen hereinfallen.

  6. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Milo 31.01.07 - 14:56

    Cool das sollte man wirklich mal verbreiten..
    -------------------------------------------------------
    > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz- und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000 legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)
    > 55.000 Blutvergiftung (2004)
    > 35.000 Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    > 30.000 Ärztepfusch (2005)
    > 24.000 Falsch verordnete Medikamente (2005)
    > 20.000 Autoabgase (2004)
    > 20.000 Grippe (2005)
    > 16.000 Arzneimittel-Nebenwirkungen (2004)
    > 11.000 Suizide (2005)
    > 10.000 Pflegemängel in Heimen (2004)
    > 6.500 Verkehrstote (2004)
    > 1.500 illegale Drogen (2004)
    > 1.200 Hepatitis (2004)
    > 1.000 Asbest (2003)
    > 750 Mord und Totschlag (2004)
    > 700 Malaria (2004)
    > 650 Badeunfälle (2003)
    > 500 Psychopharmaka (2002)
    > 500 HIV (2004)
    > 400 Tuberkulose(2005)
    > 140 BSE / CJK (2004)
    > 40 Jagdunfälle (2004)
    > 10 Hochwasser (2002)
    > 10 Polizeiliche Todesschüsse (2004)
    > 0 Terroranschläge in Deutschland (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Anm:
    >
    > (Ein Teil der Zahlen ist naturgemäß nur geschätzt
    > und ein Todesfall kann auch mehreren Ursachen
    > zugeordnet sein. Die Zahlen der Opfer weichen je
    > nach Intention der Quelle voneinander ab weshalb
    > die jeweils niedrigste gefundene Zahl angegeben
    > ist)
    >


  7. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: FranUnFine 31.01.07 - 15:00

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut möglich.. sollte aber eher die Terrorgefahr
    > aufzeigen ;-)

    Die RAF hat sich offiziell übrigens erst 1998 aufgelöst.^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  8. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: 344444444 31.01.07 - 15:03

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz- und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000 legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs (2004)
    ...
    Fairerweise solltest du die _natürlichen_ Todesursachen aber weglassen. Ansonsten hast du natürlich recht. Eher werde ich Loddo-Millionär, als dass ich bei einem terroristischem Anschlag sterbe.

    Ist halt dasselbe wie bei der Kindesmissbrauchshysterie. Die Politiker sind um jeden Medienhype dankbar, der es ihnen ermöglich neue Gesetze zu erlassen, egal wie nutzlos sie auch sein mögen. Wenn ich die "Babyleiche in Ostdeutschland vergraben"-Meldungen zähle, könnte ich ja schon fast glauben, dass das da an der Tagesordnung wäre...

  9. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Marek 31.01.07 - 15:05

    na ok.. aber der letzte Anschlag war 1993 oder? ;-)

    Milo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Cool das sollte man wirklich mal verbreiten..
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl
    > an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in
    > Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz-
    > und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000
    > legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs
    > (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)
    > 55.000
    > Blutvergiftung (2004)
    > 35.000
    > Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    > 30.000
    > Ärztepfusch (2005)
    > 24.000 Falsch
    > verordnete Medikamente (2005)
    > 20.000
    > Autoabgase (2004)
    > 20.000 Grippe
    > (2005)
    > 16.000 Arzneimittel-Nebenwirkungen
    > (2004)
    > 11.000 Suizide (2005)
    > 10.000
    > Pflegemängel in Heimen (2004)
    > 6.500
    > Verkehrstote (2004)
    > 1.500 illegale Drogen
    > (2004)
    > 1.200 Hepatitis (2004)
    > 1.000
    > Asbest (2003)
    > 750 Mord und Totschlag
    > (2004)
    > 700 Malaria (2004)
    > 650
    > Badeunfälle (2003)
    > 500 Psychopharmaka
    > (2002)
    > 500 HIV (2004)
    > 400
    > Tuberkulose(2005)
    > 140 BSE / CJK
    > (2004)
    > 40 Jagdunfälle (2004)
    > 10
    > Hochwasser (2002)
    > 10 Polizeiliche
    > Todesschüsse (2004)
    > 0 Terroranschläge in
    > Deutschland (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Anm:
    >
    > (Ein Teil der Zahlen ist
    > naturgemäß nur geschätzt
    > und ein Todesfall
    > kann auch mehreren Ursachen
    > zugeordnet sein.
    > Die Zahlen der Opfer weichen je
    > nach
    > Intention der Quelle voneinander ab weshalb
    >
    > die jeweils niedrigste gefundene Zahl
    > angegeben
    > ist)
    >
    >


  10. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Dido 31.01.07 - 15:08

    Ja das stimmt: 27. März 1993, Sprengstoffanschlag gegen die JVA Weiterstadt

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee_Fraktion

    -------------------------------------------------------
    > na ok.. aber der letzte Anschlag war 1993 oder?
    > ;-)
    >
    > Milo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Cool das sollte man wirklich mal verbreiten..
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Todesstatistik:
    >
    > Statistik der Auswahl
    > an Todesursachen mit
    > der
    > Anzahl an Opfern in
    > Deutschland in
    > dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote
    > Ursache
    > 395.000 Herz-
    > und
    > Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000
    >
    > legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs
    >
    > (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)
    >
    > 55.000
    > Blutvergiftung (2004)
    > 35.000
    >
    > Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    >
    > 30.000
    > Ärztepfusch (2005)
    > 24.000
    > Falsch
    > verordnete Medikamente (2005)
    >
    > 20.000
    > Autoabgase (2004)
    > 20.000
    > Grippe
    > (2005)
    > 16.000
    > Arzneimittel-Nebenwirkungen
    > (2004)
    >
    > 11.000 Suizide (2005)
    > 10.000
    >
    > Pflegemängel in Heimen (2004)
    > 6.500
    >
    > Verkehrstote (2004)
    > 1.500 illegale
    > Drogen
    > (2004)
    > 1.200 Hepatitis
    > (2004)
    > 1.000
    > Asbest (2003)
    > 750
    > Mord und Totschlag
    > (2004)
    > 700
    > Malaria (2004)
    > 650
    > Badeunfälle
    > (2003)
    > 500 Psychopharmaka
    > (2002)
    >
    > 500 HIV (2004)
    > 400
    >
    > Tuberkulose(2005)
    > 140 BSE / CJK
    >
    > (2004)
    > 40 Jagdunfälle (2004)
    > 10
    >
    > Hochwasser (2002)
    > 10
    > Polizeiliche
    > Todesschüsse (2004)
    > 0
    > Terroranschläge in
    > Deutschland (seit Ende
    > der
    > RAF 1993)
    >
    > Anm:
    >
    > (Ein Teil der Zahlen ist
    > naturgemäß nur
    > geschätzt
    > und ein Todesfall
    > kann auch
    > mehreren Ursachen
    > zugeordnet sein.
    > Die
    > Zahlen der Opfer weichen je
    > nach
    >
    > Intention der Quelle voneinander ab
    > weshalb
    >
    > die jeweils niedrigste gefundene
    > Zahl
    > angegeben
    > ist)
    >
    >


  11. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Bibabuzzelmann 31.01.07 - 15:17

    FranUnFine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl
    > an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in
    > Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz-
    > und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000
    > legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs
    > (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)
    > 55.000
    > Blutvergiftung (2004)
    > 35.000
    > Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    > 30.000
    > Ärztepfusch (2005)
    > 24.000 Falsch
    > verordnete Medikamente (2005)
    > 20.000
    > Autoabgase (2004)
    > 20.000 Grippe
    > (2005)
    > 16.000 Arzneimittel-Nebenwirkungen
    > (2004)
    > 11.000 Suizide (2005)
    > 10.000
    > Pflegemängel in Heimen (2004)
    > 6.500
    > Verkehrstote (2004)
    > 1.500 illegale Drogen
    > (2004)
    > 1.200 Hepatitis (2004)
    > 1.000
    > Asbest (2003)
    > 750 Mord und Totschlag
    > (2004)
    > 700 Malaria (2004)
    > 650
    > Badeunfälle (2003)
    > 500 Psychopharmaka
    > (2002)
    > 500 HIV (2004)
    > 400
    > Tuberkulose(2005)
    > 140 BSE / CJK
    > (2004)
    > 40 Jagdunfälle (2004)
    > 10
    > Hochwasser (2002)
    > 10 Polizeiliche
    > Todesschüsse (2004)
    > 0 Terroranschläge in
    > Deutschland (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Anm:
    >
    > (Ein Teil der Zahlen ist
    > naturgemäß nur geschätzt
    > und ein Todesfall
    > kann auch mehreren Ursachen
    > zugeordnet sein.
    > Die Zahlen der Opfer weichen je
    > nach
    > Intention der Quelle voneinander ab weshalb
    >
    > die jeweils niedrigste gefundene Zahl
    > angegeben
    > ist)
    >
    > Feinstaub dürfte in Wirklichkeit um einiges weiter
    > unten zu finden sein. Die nächste
    > Panikmache-Aktion der Regierenden...

    Über deinen Feinstaub hab ich gestern noch nen Bericht gesehn ^^
    Die EU grenze für Feinstaub im Strassenverkehr liegt bei 50micro Gramm oder so, an den Strassen liegen wir da deutlich darunter, so bei 20, dann haben sie den Test in Gaststätten durchgeführt, das höchste Ergebnis lag bei über 2000.....das kann schon hinhauen, mit seiner Statistik ^^
    Bei den Legalen Drogen werden wohl Alkohol und Tabak die Hauptursache sein und das mit dem Herz und Kreislauf führt wohl auf den ganzen Rest zurück und auf die Einhaltung der unpassenden Weckzeiten/Stress lol

    11.000 Selbstmorde find ich auch nicht schlecht und das mit dem Ärztepfusch überrascht mich etwas, aber hab ja selbst schon einen miterlebt, auch wenns nicht die Welt war....^^

  12. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Bibabuzzelmann 31.01.07 - 15:24

    accesss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Todesstatistik:
    > 1.000 Asbest
    > (2003)
    > 10 Polizeiliche Todesschüsse
    > (2004)
    > 0 Terroranschläge in Deutschland
    > (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Ja sehr schön :) Man sieht das es wahrscheinlicher
    > ist einem Polizisten zu begegnen der einen
    > abknallt (1: 8 Millionen) als das man durch einen
    > Terroranschlag umkommt.
    >
    > Deshalb brauchen wir unbedingt mehr Überwachung,
    > Biodaten im Pass und eine Antiterrordatei.

    Die beugen eben vor, bald wirds wohl Terror aus den eigenen Reihen geben, darauf muss man vorbereitet sein *g

  13. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Duderino 31.01.07 - 18:14

    Erschreckende Statistik!!
    Auch das Verhältnis von legalen zu illegalen Drogen ist echt krass!
    Vielleicht sollte man mal alle legalen verbieten und illegale legalisieren *gg*


    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz- und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000 legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)
    > 55.000 Blutvergiftung (2004)
    > 35.000 Verletzungen und Vergiftungen (2004)
    > 30.000 Ärztepfusch (2005)
    > 24.000 Falsch verordnete Medikamente (2005)
    > 20.000 Autoabgase (2004)
    > 20.000 Grippe (2005)
    > 16.000 Arzneimittel-Nebenwirkungen (2004)
    > 11.000 Suizide (2005)
    > 10.000 Pflegemängel in Heimen (2004)
    > 6.500 Verkehrstote (2004)
    > 1.500 illegale Drogen (2004)
    > 1.200 Hepatitis (2004)
    > 1.000 Asbest (2003)
    > 750 Mord und Totschlag (2004)
    > 700 Malaria (2004)
    > 650 Badeunfälle (2003)
    > 500 Psychopharmaka (2002)
    > 500 HIV (2004)
    > 400 Tuberkulose(2005)
    > 140 BSE / CJK (2004)
    > 40 Jagdunfälle (2004)
    > 10 Hochwasser (2002)
    > 10 Polizeiliche Todesschüsse (2004)
    > 0 Terroranschläge in Deutschland (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Anm:
    >
    > (Ein Teil der Zahlen ist naturgemäß nur geschätzt
    > und ein Todesfall kann auch mehreren Ursachen
    > zugeordnet sein. Die Zahlen der Opfer weichen je
    > nach Intention der Quelle voneinander ab weshalb
    > die jeweils niedrigste gefundene Zahl angegeben
    > ist)
    >


  14. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Tritop 01.02.07 - 08:54

    accesss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Marek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Todesstatistik:
    > 1.000 Asbest
    > (2003)
    > 10 Polizeiliche Todesschüsse
    > (2004)
    > 0 Terroranschläge in Deutschland
    > (seit Ende der
    > RAF 1993)
    >
    > Ja sehr schön :) Man sieht das es wahrscheinlicher
    > ist einem Polizisten zu begegnen der einen
    > abknallt (1: 8 Millionen) als das man durch einen
    > Terroranschlag umkommt.
    >
    > Deshalb brauchen wir unbedingt mehr Überwachung,
    > Biodaten im Pass und eine Antiterrordatei.

    Wie gerade gestern geschehen:
    http://www.focus.de/panorama/welt/brandenburg_nid_43799.html

  15. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit ...

    Autor: Sukram71 01.02.07 - 09:13

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Todesstatistik:
    > Statistik der Auswahl an Todesursachen mit der
    > Anzahl an Opfern in Deutschland in dem angegebenem
    > Jahr.
    >
    > Tote Ursache
    > 395.000 Herz- und Kreislauferkrankungen (2004)
    > 210.000 legale Drogen (2005)
    > 200.000 Krebs (2004)
    > 75.000 Feinstaub (2005)

    Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit als Deutscher an den o. g. Todesursachen zu sterben? Die Frage finde ich interessant.
    Das oben zusammengenommen sind ca. 0,9 Mio. Todesfälle.
    Kann man wie folgt rechen?
    0,9 Mio. x 100 : 80 Mio. Bundesbürger = Anteil von 1,1 % pro Jahr.

    Oder darf man nur die Leute über 60 in eine solche Rechnung mit einbeziehen? Wenn ich in 25 Jahren 60 bin, dann sind wohl ca. 30% der Leute über 60 Jahre alt und es gibt nur noch 70 Mio. Deutsche.
    also: 0,9 Mio. x 100 : 21 Mio. = Anteil von 4,3 % pro Jahr

    Oder sind das alles Milchmädchenrechnungen und totaler Böldsinn? :)
    Ich möchte halt wissen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, an Krebs zu sterben. Oder an ner Herz-Kreislauferkrankung. So im Durchschnitt.

  16. Re: Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit ...

    Autor: Bestatter 01.02.07 - 09:21

    Sukram71 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder sind das alles Milchmädchenrechnungen und
    > totaler Böldsinn? :)

    So hart würde ich's nicht sagen wollen... :D

    > Ich möchte halt wissen, wie hoch die
    > Wahrscheinlichkeit ist, an Krebs zu sterben. Oder
    > an ner Herz-Kreislauferkrankung. So im
    > Durchschnitt.

    Der Durchschnitt sagt aber so nichts aus. Du mußt wenn, dann den Durchschnitt für Deine Alters- und sonstige Risikoklasse betrachten. Der ist erheblich aussagekräftiger - was nicht heißt, daß er wirklich aussagekräftig wäre.

    Es gibt nun mal Leute, die rauchen wie die Schlote und sterben mit 90. Und es gibt Leute, die treiben Sport wie die Wahnsinnigen und sterben mit 30. ;-)

  17. Re: Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit ...

    Autor: Tritop 01.02.07 - 09:23

    Das lässt sich nicht verallgemeinern.
    Raucher sterben natürlich öfter an Herz-Kleislaufkrankheiten oder Krebs, bei Vegetarien sind Herzinfarkte selten. Wer nicht Auto fährt, hat eine geringere Wahrscheinlichkeit, bei einem Unfall zu sterben usw.
    Die Wahrscheinlichkeit für bestimmte Todesursachen hängt stark mit dem Alter und den Lebensumständen zusammen.

  18. Re: Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit ...

    Autor: Frickler 01.02.07 - 09:28

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer nicht Auto fährt, hat eine geringere Wahrscheinlichkeit,
    > bei einem Unfall zu sterben usw.

    Ach was - der wird auf die Hörner genommen... *g*

  19. Re: Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit ...

    Autor: Tritop 01.02.07 - 09:36

    Kann natürlich auch passieren. ^^
    Das ist aber nur ein kleiner Teil der Unfälle, soweit ich weiß.

  20. Re: TODES-STATISTIK...

    Autor: Durchlauchter 01.02.07 - 09:45

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie gerade gestern geschehen:
    > www.focus.de
    >

    Ich frag mich natürlich, ob ein 24-jähriger unbedingt schon Polizeikommissar sein muß. Der ist doch noch grün hinter den Ohren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) Team Support / Hotline / Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Theoretische Informatik
    Universität Passau, Passau
  3. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  4. IT-Consultant (m/w/d)
    Aagon Consulting GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. 8,99€
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de