1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple rettet Creatives Hintern

Gerechte Strafe dafür

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerechte Strafe dafür

    Autor: Spamschutz 01.02.07 - 01:55

    dass Creative das frühere Kerngeschäft vernachlässigt hat. Wo bleiben solide Soundkarten ohne Featureitis mit anständigen Treibern? der ganze andere Tünnes interessiert mich nicht.

  2. Re: Gerechte Strafe dafür

    Autor: lhazfarg 01.02.07 - 08:36

    Spamschutz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass Creative das frühere Kerngeschäft
    > vernachlässigt hat. Wo bleiben solide Soundkarten
    > ohne Featureitis mit anständigen Treibern? der
    > ganze andere Tünnes interessiert mich nicht.


    Genau! Ich habe mir damals eine AWE32 gekauft, einfach toll, seiner Zeit weit voraus, mit Ram aufrüstbar, lief immer stabil. Seit ich unter die Hobbymusiker ging, und glaubte, an Creative und ASIO nicht vorbeizukommen, und mir eine (erschwingliche) Audagy2 platinum EX gekauft habe, ging der Ärger los: Inkompatibilität mit dem Raidcontroller des MOBO, keine Standalonetreiber im Netz, Instabilität, kein vernünftiger Support: Lediglich die vorletzte Treiberversion läuft einigermaßen stabil, mit der letzten (mit OPEN AL) fallen die Programme reihenweise in sich zusammen, ein Elend.

  3. Re: Gerechte Strafe dafür

    Autor: Donnerstag 01.02.07 - 08:40

    Ist der OpenAL Treiber nicht nur ein WorkAround für die Vista Hardwarezugriffsbeschränkungen? Denn sollst du doch unter XP überhaupt nicht benutzen.

  4. Re: Gerechte Strafe dafür

    Autor: HansWurst123 01.02.07 - 08:49

    Naja, man braucht halt nimt immer dauernd neue Soundkarten..

    Ich hab hier eine Audigy 2 in meinem PC, und bin hoch zufrieden damit.. Ich seh nicht ein, warum ich eine neue Soundkarte brauch.. Klar, die neue hat einige nette Features, aber die brauch ich halt nicht zwingend..

    Soundkarten sind ein mässig gutes Geschäft, da für Stereo-Lautsprecher On-Board-Sound reicht und die meisten das halt haben...

    Spamschutz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass Creative das frühere Kerngeschäft
    > vernachlässigt hat. Wo bleiben solide Soundkarten
    > ohne Featureitis mit anständigen Treibern? der
    > ganze andere Tünnes interessiert mich nicht.


  5. Re: Gerechte Strafe dafür

    Autor: Hanswurst123 01.02.07 - 08:58

    lhazfarg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit ich unter die Hobbymusiker ging, und glaubte, an Creative und
    > ASIO nicht vorbeizukommen, (erschwingliche) Audagy2 platinum EX gekauft habe,

    Für Hobymusiker hat Creative eine eigene Line, die Audigy 2 ist eine Consumer-Soundkarte..

    http://www.emu.com/

    und mir eine
    >
    > ging der Ärger los: Inkompatibilität mit dem
    > Raidcontroller des MOBO,

    Noch nie gehört, aber das ist eh kein RAID-Controller, sondern nur ein Pseudo-RAID was der macht, es gibt nur wenige Gründe das zu aktivieren... (meist fährt man mit einem Pseudo-Hardware-RAID-0 z.B. langsamer als wenn die HDs unabhänig voneinander arbeiten)

    > keine Standalonetreiber
    > im Netz,

    Doch gibts! Es ist nicht nötig zuerst das Zeug von CD zu installieren, du kriegst alles hier:
    http://ch-de.europe.creative.com/support/downloads/download.asp?MainCategory=1&nRegionFK=&nCountryFK=&nLanguageFK=&sOSName=Windows+XP&region=3&Product_Name=Audigy+2+Platinum+eX&Product_ID=151&modelnumber=&driverlang=1031&OS=10&drivertype=0&x=15&y=10

    > Instabilität, kein vernünftiger Support:
    > Lediglich die vorletzte Treiberversion läuft
    > einigermaßen stabil, mit der letzten (mit OPEN AL)
    > fallen die Programme reihenweise in sich zusammen,
    > ein Elend.

    Kann ich nicht bestätigen, bist du sicher, das die richtigen Treiber drauf sind? Also nicht irgendwelche Beta oder Vista Treiber?

  6. quark

    Autor: x1XX1x 01.02.07 - 09:03

    wäre in etwa so, wenn du opengl für nen workaround zu directx halten würdest. :D

  7. Re: quark

    Autor: Donnerstag 01.02.07 - 09:06

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wäre in etwa so, wenn du opengl für nen workaround
    > zu directx halten würdest. :D

    Ohne Vista hätte es den OpenAL Treiber nie gegeben. Abgesehen davon kann der nicht alles was die DirectX Treiber kann und schonmal garnicht wird das Ding von zählbaren Spielen unterstützt.
    Und es ist doch ein WorkAround um die Vista Restriktionen zu umschiffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. texdata software gmbh, Karlsruhe und Bielefeld
  2. Technische Universität Dresden, Dresden
  3. Bechtle AG, Bonn
  4. Hays AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 114,99€
  3. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 23,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme