1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berliner Medienaufsicht will…

Ich bin dafür...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin dafür...

    Autor: 3453457890908 02.02.07 - 13:02

    aber es wird nie soweit kommen. Siehe Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden.

  2. das sehe ich anders

    Autor: Linc 02.02.07 - 13:24

    Ich weiß ja nicht wie das bei dir aussieht...
    Aber hier in MV gibts ab nächstes Jahr Rauchverbot in Gaststätten und ähnlichem...

  3. idiotisch

    Autor: x1XX1x 02.02.07 - 14:13

    sollen die gaststättenbesitzer gefälligst selbstentscheiden dürfen!

    niemand zwingt nichtraucher, verräucherte lokalitäten aufzusuchen. raucher beschweren sich im nichtraucherbereich schließlich auch nicht, daß es da keine aschenbecher gibt.

    naja, typisch deutsch: verbieten, reglementieren, vorschrift hier, unterschrift da, vollmacht dort, sondergenehmigung dahinten. obrigkeitshöriges bürokratenvolk.

    ich scheiße drauf, deutsch zu sein!

  4. Nix da!

    Autor: Octavian 02.02.07 - 15:26

    Niemand zwingt die Raucher rauchen zu müssen. Als Nichtraucher sieht die Sache anders aus: Ich muß immer mitrauchen, wenn ein anderer in meiner Nähe raucht. Und den Spaß mit den Raucher- und Nichtraucherbereichen kann man sich auch schenken, da der Rauch nirgendwo halt macht. Rauchen ist schädlich - das ist so und nicht anders.

    Raucher sollen da rauchen, wo sie anderen nicht schaden: Vor der Tür oder bei sich zu Hause, wenn kein Nichtraucher mit ihnen unter dem Dach lebt. Andernfalls ist es schlicht und einfach eine Verletzung meiner körperlichen Unversehrtheit.

    Und zum Thema deutsch und rauchen: Deutschland ist in der EU so ziemlich das letzte Paradies der Raucher. Selbst in Italien darf man in geschlossenen öffentlichen Räumen nicht mehr rauchen! Sei daher lieber froh in Deutschland leben zu können, werter Raucher! Ob Du Deutscher sein möchtest oder nicht ist mir herzlichst wuscht.

    Gruß
    Octavian


    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sollen die gaststättenbesitzer gefälligst
    > selbstentscheiden dürfen!
    >
    > niemand zwingt nichtraucher, verräucherte
    > lokalitäten aufzusuchen. raucher beschweren sich
    > im nichtraucherbereich schließlich auch nicht, daß
    > es da keine aschenbecher gibt.
    >
    > naja, typisch deutsch: verbieten, reglementieren,
    > vorschrift hier, unterschrift da, vollmacht dort,
    > sondergenehmigung dahinten. obrigkeitshöriges
    > bürokratenvolk.
    >
    > ich scheiße drauf, deutsch zu sein!


  5. Re: idiotisch

    Autor: meister_anker 02.02.07 - 15:36

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sollen die gaststättenbesitzer gefälligst
    > selbstentscheiden dürfen!
    >
    > niemand zwingt nichtraucher, verräucherte
    > lokalitäten aufzusuchen. raucher beschweren sich
    > im nichtraucherbereich schließlich auch nicht, daß
    > es da keine aschenbecher gibt.

    Nein... sie aschen einfach aufn Boden. Ich denke mal, Raucher würden sich auch beschweren, wenn man Sie vorsätzlich einem anderen gesundheitlichen Risiko aussetzt. Mal angenommen ich würde mir ne Spritze nehmen und im Restaurant mal einfach jeden anstechen. Wenn halt einer HIV positiv ist... Pech gehabt... Hat ihn ja niemand gezwungen in dieses Restaurant zu gehen.

    >
    > naja, typisch deutsch: verbieten, reglementieren,
    > vorschrift hier, unterschrift da, vollmacht dort,
    > sondergenehmigung dahinten. obrigkeitshöriges
    > bürokratenvolk.
    >
    > ich scheiße drauf, deutsch zu sein!

    naja, auch typisch würd ich sagen: einfach mal dumm rum sabbeln ohne vorher ne Sekunde zu überlegen was mach sagt.

    Anarchie funktioniert nicht.


  6. Re: idiotisch

    Autor: Zim 02.02.07 - 16:01

    meister_anker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > viel das ich unterschreibe...
    > aber auch
    >
    > Anarchie funktioniert nicht.

    Dazu nur...

    Anarchie kann nicht funktionieren, denn funktionieren kann nur etwas was auf Regeln bzw Werten basiert. Da in einer Anarchie nix geregelt wird kann sie folglich nicht funktionieren.

    Bist du der Meinung dass dieser Kapitalismus hinter einer Fakedemokratie funktioniert?

    Hat denn der Kommunismus oder Sozialismus funktioniert?

    Zim
    kein System funktioniert da Anarchie allgegenwärtig ist
    Kontrolle ist eine Illusion

  7. Re: idiotisch

    Autor: meister_anker 02.02.07 - 16:18

    Zim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > meister_anker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > viel das ich unterschreibe...
    > aber
    > auch
    >
    > Anarchie funktioniert nicht.
    >
    > Dazu nur...
    >
    > Anarchie kann nicht funktionieren, denn
    > funktionieren kann nur etwas was auf Regeln bzw
    > Werten basiert. Da in einer Anarchie nix geregelt
    > wird kann sie folglich nicht funktionieren.
    >
    > Bist du der Meinung dass dieser Kapitalismus
    > hinter einer Fakedemokratie funktioniert?
    >
    > Hat denn der Kommunismus oder Sozialismus
    > funktioniert?
    >
    > Zim
    > kein System funktioniert da Anarchie
    > allgegenwärtig ist
    > Kontrolle ist eine Illusion
    >

    Vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich wollte eigentlich nur sagen, daß Anarchie keine Staatsform ist, die sich umsetzen lässt. Der Mensch ansich ist leider nicht fähig dazu.

    Das gleiche bei Kommunismus oder Sozialismus.

    Demokratie halte ich für anstrebsam. Was hier in Deutschland allerdings als Demokratie verkauft wird entspricht bei Weitem nicht meiner Definition.

    Alle vier Jahre wird gewählt, wer das Sagen hat. Sobald wer an der Macht ist, interessiert die Meinung des Volkes aber überhaupt nicht mehr.

    Besonders merkt man sowas immer wieder an so Sachen wie biometrische Daten im Pass, Gesundheitskarten o.ä. Das ist keine Kontrolle sondern Überwachung. Vollkommen egal, ob wer was zu verbergen hat oder nicht.

    Trotzdem (um den Kreis zu schließen) müssen Gesetze und Regelungen sein. Der Mensch ist nicht fähig ohne sie zu leben. Einzelne vielleicht, aber die breite Masse leider nicht.

  8. Re: Nix da!

    Autor: Sie haben Post 02.02.07 - 16:32

    Octavian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Raucher sollen da rauchen, wo sie anderen nicht
    > schaden: Vor der Tür oder bei sich zu Hause, wenn
    > kein Nichtraucher mit ihnen unter dem Dach lebt.

    Dann muss ich meinem 5-jährigen Sohn schnell das Rauchen beibringen, damit ich rauchen darf?

  9. Re: Nix da!

    Autor: meister_anker 02.02.07 - 16:39

    Sie haben Post schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Octavian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Raucher sollen da rauchen, wo sie anderen
    > nicht
    > schaden: Vor der Tür oder bei sich zu
    > Hause, wenn
    > kein Nichtraucher mit ihnen unter
    > dem Dach lebt.
    >
    > Dann muss ich meinem 5-jährigen Sohn schnell das
    > Rauchen beibringen, damit ich rauchen darf?


    Du solltest im Interesse Deines Sohnes das Rauchen eher freiwillig sein lassen.

    Oder zumindest aufn Balkon oder ins Freie gehen.

  10. Re: idiotisch

    Autor: Themios 02.02.07 - 16:47

    Zim schrieb:

    >
    > Anarchie kann nicht funktionieren, denn
    > funktionieren kann nur etwas was auf Regeln bzw
    > Werten basiert. Da in einer Anarchie nix geregelt
    > wird kann sie folglich nicht funktionieren.

    Leider ist dein Bild der Staatsform Anarchie begrifflich vollkommen falsch und scheint mehr durch den inflationären Missbrauch in schlechten Medien herzurühren. Natürlich unterliegt eine anarchistische Gesellschaftsform regeln, nur dass diese nicht durch eine Autorität vorgegeben werden. Ich zitiere der Einfachheit halber aus dem entsprechenden Wiki-Artikel, wo es ganz gut zusammengefasst ist:
    "Die Anarchie negiert indes jegliche irrationale Autorität, sei es mit oder ohne staatlicher Gewaltenteilung: Es existieren weder eine Exekutive (ausführende), eine Judikative (richterliche) noch eine Legislative (gesetzgebende) Gewalt, somit also kein Staat. Vielmehr wollen die Anarchisten sich selbst Regeln und Gesetze geben, z.B. über Räte und freie Übereinkunft. Eine solche Organisationsstruktur ist per Definition hierarchie- und gewaltfrei und sollte nicht mit einer herkömmlichen Administration verwechselt werden."

    Dass eine solche Gesellschaftsform aufgrund des Menschenbildes nicht durchsetzbar ist, steht auf einem ganz anderen Blatt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat