Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEMA: Radio-Rekorder Mp3flat.com…

Alles Verboten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles Verboten

    Autor: Sir Paul 03.02.07 - 06:30


    Ja macht nur so weiter.
    Verklagt auch noch den letzten muendigen Buerger, bis der auch merkt das
    die Musikindustrie nur sein bestes will, naemlich sein Geld.
    Bei MP3flat werden Songs aus dem Radio aufgenommen, sie sind zum groessten Teil in mittelmaessiger Qualitaet und man bekam so ueberhaupt eine Chance auch aeltere seltene Tracks anzuhoeren. Wem wirklich etwas an der Musik und dem Kuenstler lag, hat sie anschliessend sowieso gekauft und die sich mit der Qualitaet von Mp3flat zufrieden gegeben haben, haetten sie sowieso nie im leben gekauft. Letzendlich hat(te) dieser Dienst mehr positive Wirkung als negative, meiner meinung nach.

    Sir Paul
    http://www.sicherheitszone.net/start

  2. Re: Alles Verboten

    Autor: EddieXP 03.02.07 - 07:56

    Sir Paul schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ja macht nur so weiter.
    > Verklagt auch noch den letzten muendigen Buerger,
    > bis der auch merkt das
    > die Musikindustrie nur sein bestes will, naemlich
    > sein Geld.
    > Bei MP3flat werden Songs aus dem Radio
    > aufgenommen, sie sind zum groessten Teil in
    > mittelmaessiger Qualitaet und man bekam so
    > ueberhaupt eine Chance auch aeltere seltene Tracks
    > anzuhoeren. Wem wirklich etwas an der Musik und
    > dem Kuenstler lag, hat sie anschliessend sowieso
    > gekauft und die sich mit der Qualitaet von Mp3flat
    > zufrieden gegeben haben, haetten sie sowieso nie
    > im leben gekauft. Letzendlich hat(te) dieser
    > Dienst mehr positive Wirkung als negative, meiner
    > meinung nach.
    >
    > Sir Paul
    > www.sicherheitszone.net


    Absolut!
    Wobei mir heutzutage die meisten songs nichmal nen doppelklick wert sind ehrlich gesagt... mal sehn wohin das alles führt.


    Ich bedanke mich schonmal im vorraus bei:

    - GEMA
    - GEZ
    - BPJM
    - etc...

  3. Re: Alles Verboten

    Autor: spezies-8472 04.02.07 - 15:03

    EddieXP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Absolut!
    > Wobei mir heutzutage die meisten songs nichmal nen
    > doppelklick wert sind ehrlich gesagt... mal sehn
    > wohin das alles führt.

    genau, aber um das zu kaschieren, wird ja dieser gigantische Rummel betrieben - erinnert mich irgendwie an diese Linux-Unix-Sache im Amiland - eigentlich hat die Firma nichts mehr anzubieten, was irgendjemand haben will, aber sie verklagt munter andere Firmen, die noch was haben und das seit Jahren...

    Was hat die GEMA uns denn zu bieten? Was bietet und sie MI? Wann habe ich das letzte Mal ne CD gekauft? vor 5 Jahren? oder 6? Und die war nicht aus Deutschland. für meinen PC "darf" ich GEZ-Gebühren abführen, da ich ja Radio damit hören KÖNNTE, da ich am Internet hänge - klar doch!
    Für jeden CD- und DVD-Rohling zahle ich vorsorglich auch dafür, dass ich mir Musik oder Filme drauf kopieren KÖNNTE, auch wenn das ja inzwischen verboten ist und auch gar nicht mehr geht, oder gibt es noch DVD's oder CD's die nicht kopiergeschützt sind??
    Auf Kopierer, Drucker, CD- & DVD-Brenner werden Gebühren erhoben, weil ich mir damit irgendwas kopieren KÖNNTE - dass es wesentlich billiger wäre, ein Buch zu kaufen, als es zu kopieren, kommt dabei keinem in den Sinn.

    Ich sehe da 2 Möglichkeiten, die der MI/FI wirklich sicheren Schutz bieten, dass "IHR" geistiges Eigentum nicht mehr illegal kopiert und verbreitet wird:

    1) es wird NICHTS mehr auf irgendeinem Medium in irgendeiner Form verbreitet - keine CD's, keine DVD's, keine neuen Medien. Kein Kino, kein Fernsehen, kein Radio, keine Konzerte, GAR NICHTS!!!!

    2) es wird vorsorglich JEDER eingesperrt und natürlich wird vorsorglich jedes private Vermögen und natürlich auch jedes Einkommen bis zu diesem Punkt eingezogen, um die Schäden zu decken, die bisher entstanden sind (weil man Trends sogar dann noch verpennt hat, als längst andere erkannt hatten, das man damit RICHTIG Geld verdienen kann, weil man hoffnungslos gierig ist, weil man eigentlich nicht wirklich daran interessiert ist, Künstler zu schützen, aber die eigenen Pfründe abbröckeln und verschwinden sieht usw.)

    Nur so kann der MI/FI keinerlei Schaden mehr entstehen!
    Ohh, natürlich macht man so auch keine Gewinne mehr, da man ja nichts verkauft, aber vielleicht kann man sich ja neue Klagen ausdenken, bspw. auf Daten in den Gehirnen der Leute - garantiert zu 95% irgendwo geklaut... - und das bei > 8 Mrd Menschen weltweit? Ne schöne Summe!!!

    $$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$

  4. THEMA GEMA: Ihr vergeßt die MUSIK-SCHAFFENDEN !!!

    Autor: hotzblotz 13.04.07 - 11:06

    Auf eines möchte ich bei der ganzen Diskussion hier einmal hinweisen:

    Es gibt auch Leute (z.B. Musiker, Komponisten, Prodzenten) die einen rießen Aufwand betreiben Euch Musikhörern eine Top Qualität abzuliefern. Oder denkt ihr Affen, die Musik macht sich von selbst?

    Und diese Leute sollen schließlich entlohnt werden für ihre Arbeit.

    Musik ist kein freies Gut ! Wenn ich einen Song schreibe dann kann nicht jeder damit machen was er will ! Es ist meiner ! - Ganz einfach und klar - und wenn der gespielt wird und gehört wird, dann will ich Kohle dafür.


    Da ich nicht überall rumrennen kann und das kontrollieren kann, macht das die GEMA. Und deshalbt meine Bitte:

    DENKT AUCH AN DIE MUSIK SCHAFFENDEN !!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41