1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vista kann Apples iPod…

Soviel sind die Kunden Apple wert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: ~jaja~ 05.02.07 - 17:33

    Da wird eine Feindschaft auch schon mal auf ihre Kosten ausgetragen. Bravo sag ich da nur.

  2. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: °neinnein° 05.02.07 - 17:47

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da wird eine Feindschaft auch schon mal auf ihre
    > Kosten ausgetragen. Bravo sag ich da nur.


    Das wird wohl eher an MS liegen die mit ihrem Treiber/DRM zertifizierungswahn so kleine unbedeutende Firmen wie Apple und ihrer kompilablität nicht auch noch irgendwie einpfelgen können, fragmal bei Creative oder Nvidia nach die können da bestimmt ein langes Lied davon singen......... Naja sie selber kommen ja auch nicht zu rande mit sich selbst wenn man das an den DirX10 Patch für ihren eigenden Flugsimulator sehen kann den mussten sie ja auch von ende Januar auf mitte 2007 verschieben.

  3. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: EgoTroubler 05.02.07 - 17:54

    >...so kleine
    > unbedeutende Firmen wie Apple
    > ...Creative oder Nvidia nach die...

    klein - aha - Interessant das es andere Firmen aber hinbekommen haben...

  4. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: Mikroweich 05.02.07 - 18:00

    Also ich würde eher dem zweitem Beitrag zustimmen... es ist wohl nicht einfach durch den Vista DRM Technik Dschungel durchzukommen... und die Kunden Apple wohl am Herzen sonst würde Apple ja keine große Warnung rausgeben und jeder hätte seine gekaufen iPod Lieder durch Vistas DRM Fleischwolf verloren... also was habt ihr eigentlich?


    EgoTroubler schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > >...so kleine
    > unbedeutende Firmen wie
    > Apple
    > ...Creative oder Nvidia nach die...
    >
    > klein - aha - Interessant das es andere Firmen
    > aber hinbekommen haben...


  5. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: chl 05.02.07 - 20:52

    Mal im Ernst: Apple hätte auch wie alle anderen Firmen einige Monate Zeit gehabt, dass ganze für Vista anzupassen...so gesehen finde ich es schon ein bisschen lächerlich, wenn man MS dafür beschuldigt.



    Aber Apple ist ja unantastbar cool, und MS böse finden ist halt total in...zumindest bekommt man das Gefühl wenn man sich in so ungefähr jedem Forum im Netz umschaut. Und nein, ich bin kein wirklicher MS Fan, ich finde nur das ihre Arbeit bei weitem nicht so schlecht ist, wie viele behaupten...

  6. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: °neinnein° 05.02.07 - 21:18

    chl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst: Apple hätte auch wie alle anderen
    > Firmen einige Monate Zeit gehabt, dass ganze für
    > Vista anzupassen...so gesehen finde ich es schon
    > ein bisschen lächerlich, wenn man MS dafür
    > beschuldigt.
    >
    > Aber Apple ist ja unantastbar cool, und MS böse
    > finden ist halt total in...zumindest bekommt man
    > das Gefühl wenn man sich in so ungefähr jedem
    > Forum im Netz umschaut. Und nein, ich bin kein
    > wirklicher MS Fan, ich finde nur das ihre Arbeit
    > bei weitem nicht so schlecht ist, wie viele
    > behaupten...
    >
    >
    Blödsinn dieses glaubens bekenntnis führst du jetzt ein, MS hat ja wie gesagt mit ihren eigenden Produkten schwierigkeiten (siehe Flightsimulatur 10), wenn du meinst das ATI es hinbekommen hat einen zertifizierten stabilen Grafiktreiber auszuliefern, naja kennst du eine Dirx10 Grafikkarte von AMD/ATI und das NVIDIA mit den DirX 9 treiber probleme unter Vista hat wäre mir neu. Das Creative einfach so mit ihren Soundkarten den stempel von MS aufgedrückt bekommt wir brauchen euch nicht mehr macht den Laden dicht, spricht auch von einer engen Zusammenarbeit von einem eins mal geliebten zulieferer und jetztigen Zunekonkurenten . MS redet nicht die diktieren egal ob die Apple oder sonst wie heissen und das tut keinem gut vor allen MS macht sich damit noch unbeliebter und ich hoffe inständig das die Verkaufszahlen in Redmond vielleicht die ein oder andere zusammenarbeit vielleicht besser anders im Sinne des Käufers zu gestallten an statt Firmenpolitische Ziele durch zudrücken bzw den derer von Lobbies. Wenn wir jetzt wieder bei Glaubensbekenntniss sind, der ehmalige Chef Bill Gates hat vor nicht all zu langer Zeit in einem Interview gesagt das DRM mehr ein Pest für den Anwender ist als eine Vorteil.


  7. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: Zottel 05.02.07 - 22:02

    > Blödsinn dieses glaubens bekenntnis führst du
    > jetzt ein, MS hat ja wie gesagt mit ihren eigenden
    > Produkten schwierigkeiten (siehe Flightsimulatur
    > 10), wenn du meinst das ATI es hinbekommen hat
    > einen zertifizierten stabilen Grafiktreiber
    > auszuliefern, naja kennst du eine Dirx10
    > Grafikkarte von AMD/ATI und das NVIDIA mit den
    > DirX 9 treiber probleme unter Vista hat wäre mir
    > neu. Das Creative einfach so mit ihren Soundkarten
    > den stempel von MS aufgedrückt bekommt wir
    > brauchen euch nicht mehr macht den Laden dicht,
    > spricht auch von einer engen Zusammenarbeit von
    > einem eins mal geliebten zulieferer und jetztigen
    > Zunekonkurenten . MS redet nicht die diktieren
    > egal ob die Apple oder sonst wie heissen und das
    > tut keinem gut vor allen MS macht sich damit noch
    > unbeliebter und ich hoffe inständig das die
    > Verkaufszahlen in Redmond vielleicht die ein oder
    > andere zusammenarbeit vielleicht besser anders im
    > Sinne des Käufers zu gestallten an statt
    > Firmenpolitische Ziele durch zudrücken bzw den
    > derer von Lobbies. Wenn wir jetzt wieder bei
    > Glaubensbekenntniss sind, der ehmalige Chef Bill
    > Gates hat vor nicht all zu langer Zeit in einem
    > Interview gesagt das DRM mehr ein Pest für den
    > Anwender ist als eine Vorteil.

    Wie waere es mal mit Absaetzen und vernuenftiger Grammatik?
    Ich habe so echt keine Lust mir deinen Beitrag in dieser Art durchzulesen.

    Viele Gruesse,
    Zottel


  8. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: chl 05.02.07 - 22:16

    Schließe mich da einfach mal an...ganz im Ernst, wenn jemand ganz offensichtlich nicht einmal versucht, Grammatikregeln & Rechtschreibung einzuhalten, halte ich es für Zeitverschwendung, den Text zu lesen.

    Zottel schrieb:
    >
    > Wie waere es mal mit Absaetzen und vernuenftiger
    > Grammatik?
    > Ich habe so echt keine Lust mir deinen Beitrag in
    > dieser Art durchzulesen.
    >
    > Viele Gruesse,
    > Zottel
    >
    >


  9. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: Konrad Duden 05.02.07 - 22:27

    <
    Grauenhaftes gelöscht.
    >

    Mal ehrlich: deine Rechtschreibung ist unter aller Sau.


  10. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: qwert 05.02.07 - 23:04

    chl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst: Apple hätte auch wie alle anderen
    > Firmen einige Monate Zeit gehabt, dass ganze für
    > Vista anzupassen...so gesehen finde ich es schon
    > ein bisschen lächerlich, wenn man MS dafür
    > beschuldigt.
    >
    > Aber Apple ist ja unantastbar cool, und MS böse
    > finden ist halt total in...zumindest bekommt man
    > das Gefühl wenn man sich in so ungefähr jedem
    > Forum im Netz umschaut. Und nein, ich bin kein
    > wirklicher MS Fan, ich finde nur das ihre Arbeit
    > bei weitem nicht so schlecht ist, wie viele
    > behaupten...
    >
    >


    + + + + +

    Dies kann ich nur bestärken. Ist nun mal so (meine Meinung).
    @ Topic: Apple hatte in der Tat ein halbes Jahr Zeit, anständige Treiber etc. zu entwickeln. Sicher ist es schwieriger, für Vistas DRM-Zeugs Treiber zu erstellen, aber bei einer Firma wie Apple glaube ich nicht dass die keine fähigen Programmierer haben, die dieser Aufgabe gewachsen sind. Und wie soll Vista die iPods ZERSTÖREN? Höchstens auf Software-Ebene, was ja mit einem Firmware-Update wieder zu behebebn wäre.
    Ich spüre hier Seitens Apple eine gewisse Panikmache und der Seitenhieb à la "Ätsch, selber schuld mit Windows zu arbeiten" ist nicht zu übersehen.

  11. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: qwert 05.02.07 - 23:06

    °neinnein° schrieb:
    -------------------------------------------------------
    jsdhf hfsdahfjkdashf sadhfhdsfkjl hadfkjh asdkfhsdakjhf asdhf kdshfkashfkasdh fgasdfjasgd fjadsgfjsdhfj hdsfkjhdfsdhfk hskjdjfh sakdhf kjashdf kah fkashf fkksdhfkg dfhaksgfwefofegd fg wfgf fhaif >
    >
    >


    Meine Güte! Nach 1/4 des Textes musste ich aufgrund akuter Augenkrebsgefahr leider kapituieren.
    ....
    ...
    ..
    .

  12. Immer Argumente die keine sind - Bravo!!!

    Autor: Dien stag 06.02.07 - 09:42

    °neinnein° schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das wird wohl eher an MS liegen die mit ihrem
    > Treiber/DRM zertifizierungswahn so kleine
    > unbedeutende Firmen wie Apple und ihrer
    > kompilablität nicht auch noch irgendwie einpfelgen
    > können, fragmal bei Creative oder Nvidia nach die
    > können da bestimmt ein langes Lied davon
    > singen......... Naja sie selber kommen ja auch
    > nicht zu rande mit sich selbst wenn man das an den
    > DirX10 Patch für ihren eigenden Flugsimulator
    > sehen kann den mussten sie ja auch von ende Januar
    > auf mitte 2007 verschieben.


    Also Creative hat selbst gesagt, dass sie den verzicht auf die Soundhardware via DX10 durchaus nachvollziehen können. Das ist nunmal ein Sicherheitsaspekt. Punkt.
    Nvidia hat schon immer schlechte Treiber im ersten Wurf gemacht. Punkt.
    Der DirectX10 Patch für den FS10 ist nicht einfach nur ein Patch - die ganzen DX10 Effekte etc müssen auch erstmal programmiert sein. Es gehtnicht nur darum, dass es mit DX10 funktioniert, sondern, dass es auch schöner sind.


    Fazit: Aller Argumente von die sind für die Tonne. Apple ist definitv zu blöd oder es ist politisch gewolt. Vista ist ein neues System Punkt. Niemand verspricht, dass damit alles geht was vorher ging. Lustigerweise geht alles von meinem 4 Jahre PC noch mit der MSDNAA Business. Btw, wozu bei einem MP3 Player ala iPod Software und Treiber gedöns nötig ist, ist mir immer noch ein Rätsel - ohne wäre das zummindest nicht passiert!

  13. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: °Neinnein° 06.02.07 - 09:46

    qwert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > chl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal im Ernst: Apple hätte auch wie alle
    > anderen
    > Firmen einige Monate Zeit gehabt,
    > dass ganze für
    > Vista anzupassen...so gesehen
    > finde ich es schon
    > ein bisschen lächerlich,
    > wenn man MS dafür
    > beschuldigt.
    >
    > Aber Apple ist ja unantastbar cool,
    > und MS böse
    > finden ist halt total
    > in...zumindest bekommt man
    > das Gefühl wenn
    > man sich in so ungefähr jedem
    > Forum im Netz
    > umschaut. Und nein, ich bin kein
    > wirklicher
    > MS Fan, ich finde nur das ihre Arbeit
    > bei
    > weitem nicht so schlecht ist, wie viele
    >
    > behaupten...
    >
    > + + + + +
    >
    > Dies kann ich nur bestärken. Ist nun mal so (meine
    > Meinung).
    > @ Topic: Apple hatte in der Tat ein halbes Jahr
    > Zeit, anständige Treiber etc. zu entwickeln.
    > Sicher ist es schwieriger, für Vistas DRM-Zeugs
    > Treiber zu erstellen, aber bei einer Firma wie
    > Apple glaube ich nicht dass die keine fähigen
    > Programmierer haben, die dieser Aufgabe gewachsen
    > sind. Und wie soll Vista die iPods ZERSTÖREN?
    > Höchstens auf Software-Ebene, was ja mit einem
    > Firmware-Update wieder zu behebebn wäre.
    > Ich spüre hier Seitens Apple eine gewisse
    > Panikmache und der Seitenhieb à la "Ätsch, selber
    > schuld mit Windows zu arbeiten" ist nicht zu
    > übersehen.


    Naja ich wiederhole mich ja nur ungern aber nicht mal NVIDIA, die da noch ganz anders abhängig von MS VISTA sind als Apple, haben bis jetzt es hinbekommen einen Vista Treiber für ihre Geforce 8 Graka´s hinzubekommen, geschweigenden MS Himself einen DIRX10 Patch für den FS 10..........

  14. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: cadderly 06.02.07 - 09:59

    *gähn*
    Was willst Du uns eigentlich mitteilen? Irgendetwas wichtiges?

    Ich glaube hier ist es klar eine Sache des Muskeln spielen lassens und wer dem anderen besser was in die Schuhe schiebt. Beide, also Winzigweich und Apfel, haben es nicht auf die Reihe bekommen aufeinander zuzugehen und für Ihre Kunden vernünftig zusammen zu arbeiten.

    °Neinnein° schrieb:
    ...
    >
    > Naja ich wiederhole mich ja nur ungern aber nicht
    > mal NVIDIA, die da noch ganz anders abhängig von
    > MS VISTA sind als Apple, haben bis jetzt es
    > hinbekommen einen Vista Treiber für ihre Geforce 8
    > Graka´s hinzubekommen, geschweigenden MS Himself
    > einen DIRX10 Patch für den FS 10..........
    >




    from Forgotten Realms

  15. Re: Soviel sind die Kunden Apple wert.

    Autor: Graf Porno 06.02.07 - 13:51

    > + + + + +
    >
    > @ Topic: Apple hatte in der Tat ein halbes Jahr
    > Zeit, anständige Treiber etc. zu entwickeln.

    Sie hatten über 5 Jahre Zeit, die Entwicklung von Vista zu beobachten und iTunes daraufhin anzupassen. Apple war aber in Siegestaumel dank iPod, Mac Mini und Intel-Macs, dass sie die Zeit eher für Anti-Vista-Clips genutzt haben.

    Creative ist auch kein Argument, weil die sich nie um den Support gekümmert haben. Hersteller wie Terratec usw. haben es ja auch geschafft. Dass die Japaner das verpennen, war ja klar. Die waren ja auch viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt.

    > Sicher ist es schwieriger, für Vistas DRM-Zeugs
    > Treiber zu erstellen, aber bei einer Firma wie
    > Apple glaube ich nicht dass die keine fähigen
    > Programmierer haben, die dieser Aufgabe gewachsen
    > sind.

    Naja... das würde ich jetzt nicht gerade ungeprüft unterschreiben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Apple-Software, wie iTunes oder Quicktime immer am schwierigsten war und sich nicht einmal an die XP-Standards hielt. Ich denke, der iPod lief halt irgendwie und das reichte.

    > Und wie soll Vista die iPods ZERSTÖREN?

    Und gerade beim rausschmeißen! Das kann doch nur heißen, dass dies nicht Standard-konform gelöst wurde. Andere Produkte laufen ja auch unter Vista und lassen sich rauswerfen.

    > Ich spüre hier Seitens Apple eine gewisse
    > Panikmache und der Seitenhieb à la "Ätsch, selber
    > schuld mit Windows zu arbeiten" ist nicht zu
    > übersehen.

    Dito.

  16. Re: Immer Argumente die keine sind - Bravo!!!

    Autor: Graf Porno 06.02.07 - 13:55

    > Also Creative hat selbst gesagt, dass sie den
    > verzicht auf die Soundhardware via DX10 durchaus
    > nachvollziehen können. Das ist nunmal ein
    > Sicherheitsaspekt. Punkt.
    > Nvidia hat schon immer schlechte Treiber im ersten
    > Wurf gemacht. Punkt.

    *zustimm*

    > Der DirectX10 Patch für den FS10 ist nicht einfach
    > nur ein Patch - die ganzen DX10 Effekte etc müssen
    > auch erstmal programmiert sein. Es gehtnicht nur
    > darum, dass es mit DX10 funktioniert, sondern,
    > dass es auch schöner sind.

    Genau. MS hat DX10 entworfen. Also muss der Flugsimulator unbedingt zeigen, wie geil DX10 ist. Wenn er einfach nur minimal besser aussieht, als DX9 wäre das der größte Marketing-Fehler für DX10. Einfach nur ein damit-es-läuft-Patch reicht da nicht aus.

    > Fazit: Aller Argumente von die sind für die Tonne.
    > Apple ist definitv zu blöd oder es ist politisch
    > gewolt. Vista ist ein neues System Punkt. Niemand
    > verspricht, dass damit alles geht was vorher ging.

    Nicht mal Apple tut das bei neuen OSX-Versionen. Und da ist die Inkompatibilität viel größer. Wer schon einmal mit Macs gearbeitet hat, weiß das.

  17. Re: Immer Argumente die keine sind - Bravo!!!

    Autor: User 06.02.07 - 15:07

    Graf Porno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Fazit: Aller Argumente von die sind für die
    > Tonne.
    > Apple ist definitv zu blöd oder es ist
    > politisch
    > gewolt. Vista ist ein neues System
    > Punkt. Niemand
    > verspricht, dass damit alles
    > geht was vorher ging.
    >
    > Nicht mal Apple tut das bei neuen OSX-Versionen.
    > Und da ist die Inkompatibilität viel größer. Wer
    > schon einmal mit Macs gearbeitet hat, weiß das.

    Ui, da scheint mir ja was entgangen zu sein. Ich bin Macuser seit eh und je – privat wie beruflich – und abgesehen vom Umstieg OS 9 > OS X kann ich mir nicht vorstellen, von was für welchen Inkompatibilitäten du sprichst.

  18. Re: Immer Argumente die keine sind - Bravo!!!

    Autor: roger 06.02.07 - 18:42

    das hast du ja schön aus der Diskussion heraus genommen (OS9 > OSX).
    Für mich war genau das einer der Gründe, meine Mac-Linie nicht weiter zu führen, dieser Zwang, ein neues Betriebssystem zu installieren, wenn ich Updates irgendeines Programmes nutzen wollte.
    Ergo: Apples Politik seinen Kunden gegenüber ist mindestens genauso mies, wie das von Microsoft, nur das Marketing ist besser.

  19. Re: Immer Argumente die keine sind - Bravo!!!

    Autor: Graf Porno 08.02.07 - 17:43

    > das hast du ja schön aus der Diskussion heraus
    > genommen (OS9 > OSX).

    Und genau das meinte ich. Und kaum hatte man alle 500 Macs umgetauscht, Software und Workflow angepasst, kamen die Intel-Macs und alles ging wieder von vorne los.

    > Für mich war genau das einer der Gründe, meine
    > Mac-Linie nicht weiter zu führen, dieser Zwang,
    > ein neues Betriebssystem zu installieren, wenn ich
    > Updates irgendeines Programmes nutzen wollte.

    Ich kenne auch viele Agentur-Kollegen, die beim Erscheinen der Intel-Macs ernsthaft überlegt haben, nicht einfach nach und nach zu Windows zu wechseln. Zumal der (objektive) Leistungsunterschied zwischen aktuellen Macs und PCs gleicher Preisspanne so gering ist und sich ein XP von einem OSX in Sachen Stabilität, Sicherheit und Usability auch kaum noch unterscheidet. Früher waren Macs mal merklich besser. So zu Win95-/OS8-Zeiten und früher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Obertshausen
  2. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. 189,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  2. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.

  3. Grafikschnittstelle: Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten
    Grafikschnittstelle
    Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten

    Mit der Version 1.2 erhält die Vulkan-Grafikschnittstelle diverse Verbesserungen: Dank FP16-Shadern sollen native Spiele runder laufen und Timeline-Semaphore helfen Entwicklern, zudem gibt es Optimierungen für per DXVK übersetzte Windows-Direct3D-Titel unter Linux.


  1. 16:00

  2. 12:58

  3. 12:35

  4. 12:00

  5. 11:55

  6. 11:43

  7. 11:31

  8. 11:14