1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vista kann Apples iPod…

Wer will iTunes, wenn man mit WMP11 syncen kann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer will iTunes, wenn man mit WMP11 syncen kann

    Autor: Billy 06.02.07 - 12:23

    Sorry Apple,
    aber einzig bei den Playlisten ist iTunes noch einfacher zu bedienen und die Möglichkeit Musik von den Hörspielen zu trennen (durch Umbenennung der Dateiendung von .m4a zu .m4b)!
    CoverFlow ist auch ganz nett, aber ich bevorzuge nun die Cover-Ansicht des WMP11, welcher sich nun endlich auch mit dem iPod syncen lässt.

    Einfach PlugIn downloaden und iTunes von der Platte löschen.

    http://www.mgtek.com/dopisp/

    30 Tage-Testversion, danach US$14.95, die sich lohnen!

    Anmerkung für alle die auch ein MCE nutzen und/oder einfach mehrere Interpreten eintragen (anstatt "feat. XY" im Titel zu schreiben)
    Soweit ich das nun gesehen habe, wandelt das Plugin, wenn 2 Interpreten mit semi-kolon getrennt wurden, auf dem iPod so um, dass nur noch der 1. Interpret angezeigt wird. Besser als nichts, denn iTunes hätte daraus einen Interpreten gemacht (nach dem Motto "Interpret1/Interpret2")

    Schlussbemerkung:
    Warum ich noch einen iPod nutze? Weil mir bisher kein anderer Player bekannt ist, der sich mit Adapter (300-400 EUR) im Auto über die Boardelektronik steuern lässt.
    Der Zune hat nur ein Car-Kit für 30 EUR erhalten, wodurch man eben die Lautsprecher mitnutzen kann, aber von komfortabler Steuerung Fehlanzeige.

  2. Re: Wer will iTunes, wenn man mit WMP11 syncen kann

    Autor: Marci 06.02.07 - 23:01

    Billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry Apple,
    > aber einzig bei den Playlisten ist iTunes noch
    > einfacher zu bedienen und die Möglichkeit Musik
    > von den Hörspielen zu trennen (durch Umbenennung
    > der Dateiendung von .m4a zu .m4b)!
    > CoverFlow ist auch ganz nett, aber ich bevorzuge
    > nun die Cover-Ansicht des WMP11, welcher sich nun
    > endlich auch mit dem iPod syncen lässt.
    >
    > Einfach PlugIn downloaden und iTunes von der
    > Platte löschen.
    >
    > www.mgtek.com
    >
    > 30 Tage-Testversion, danach US$14.95, die sich
    > lohnen!
    >
    > Anmerkung für alle die auch ein MCE nutzen
    > und/oder einfach mehrere Interpreten eintragen
    > (anstatt "feat. XY" im Titel zu schreiben)
    > Soweit ich das nun gesehen habe, wandelt das
    > Plugin, wenn 2 Interpreten mit semi-kolon getrennt
    > wurden, auf dem iPod so um, dass nur noch der 1.
    > Interpret angezeigt wird. Besser als nichts, denn
    > iTunes hätte daraus einen Interpreten gemacht
    > (nach dem Motto "Interpret1/Interpret2")
    >
    > Schlussbemerkung:
    > Warum ich noch einen iPod nutze? Weil mir bisher
    > kein anderer Player bekannt ist, der sich mit
    > Adapter (300-400 EUR) im Auto über die
    > Boardelektronik steuern lässt.
    > Der Zune hat nur ein Car-Kit für 30 EUR erhalten,
    > wodurch man eben die Lautsprecher mitnutzen kann,
    > aber von komfortabler Steuerung Fehlanzeige.

    perfektes dingens! danke.

  3. Re: Wer will iTunes, wenn man mit WMP11 syncen kann

    Autor: macray 07.02.07 - 12:28

    Marci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Billy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry Apple,
    > aber einzig bei den
    > Playlisten ist iTunes noch
    > einfacher zu
    > bedienen und die Möglichkeit Musik
    > von den
    > Hörspielen zu trennen (durch Umbenennung
    > der
    > Dateiendung von .m4a zu .m4b)!
    > CoverFlow ist
    > auch ganz nett, aber ich bevorzuge
    > nun die
    > Cover-Ansicht des WMP11, welcher sich nun
    >
    > endlich auch mit dem iPod syncen lässt.
    >
    > Einfach PlugIn downloaden und iTunes von der
    >
    > Platte löschen.
    >
    > www.mgtek.com
    >
    > 30 Tage-Testversion, danach US$14.95, die
    > sich
    > lohnen!
    >
    > Anmerkung für alle
    > die auch ein MCE nutzen
    > und/oder einfach
    > mehrere Interpreten eintragen
    > (anstatt "feat.
    > XY" im Titel zu schreiben)
    > Soweit ich das nun
    > gesehen habe, wandelt das
    > Plugin, wenn 2
    > Interpreten mit semi-kolon getrennt
    > wurden,
    > auf dem iPod so um, dass nur noch der 1.
    >
    > Interpret angezeigt wird. Besser als nichts,
    > denn
    > iTunes hätte daraus einen Interpreten
    > gemacht
    > (nach dem Motto
    > "Interpret1/Interpret2")
    >
    > Schlussbemerkung:
    > Warum ich noch einen iPod
    > nutze? Weil mir bisher
    > kein anderer Player
    > bekannt ist, der sich mit
    > Adapter (300-400
    > EUR) im Auto über die
    > Boardelektronik steuern
    > lässt.
    > Der Zune hat nur ein Car-Kit für 30
    > EUR erhalten,
    > wodurch man eben die
    > Lautsprecher mitnutzen kann,
    > aber von
    > komfortabler Steuerung Fehlanzeige.
    >
    > perfektes dingens! danke.


    Warum nicht gleich alles per winamp? der unterstützt das genauso, da brauche ich weder WMP noch iTunes?
    Zeigen die per WMP synchronisierten Alben auch ein Cover an, wie bei iTunes?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen
  3. AKDB, Bayreuth, Augsburg
  4. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
    Nitropad im Test
    Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

    Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
    Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
    2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

    1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
    2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
    3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

    1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
      Larian Studios
      Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

      Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

    2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
      Entwicklertagung
      Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

      GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

    3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
      Bastelcomputer
      2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

      Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


    1. 22:00

    2. 19:41

    3. 18:47

    4. 17:20

    5. 17:02

    6. 16:54

    7. 16:15

    8. 14:24