Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erstes Handy mit ausrollbarem Display…

Apple kann wieder einpacken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple kann wieder einpacken

    Autor: ovambo 06.02.07 - 11:17

    Bei einer derart schnellen Entwicklung ist wohl damit zu rechnen, das wirklich schon innerhalb kurzer Zeit farbige Videos auf dem Gerät laufen. Und das bei stetig schrumpfender Gerätegröße.

    Für mich sieht so die Zukunft aus. Ich würde sagen, Apple kann sein Ei-Phone wieder einpacken.

  2. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: der unbekannte 06.02.07 - 11:40

    ovambo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei einer derart schnellen Entwicklung ist wohl
    > damit zu rechnen, das wirklich schon innerhalb
    > kurzer Zeit farbige Videos auf dem Gerät laufen.
    > Und das bei stetig schrumpfender Gerätegröße.
    >
    > Für mich sieht so die Zukunft aus. Ich würde
    > sagen, Apple kann sein Ei-Phone wieder einpacken.

    naja... bis diese technik mal ausgereift ist und effektiv eingesetzt wird, vergeht noch ein bischen zeit bzw. hat apple und auch andere firmen wieder was neues.

  3. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: Lall 06.02.07 - 11:43

    ovambo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei einer derart schnellen Entwicklung ist wohl
    > damit zu rechnen, das wirklich schon innerhalb
    > kurzer Zeit farbige Videos auf dem Gerät laufen.
    > Und das bei stetig schrumpfender Gerätegröße.
    >
    > Für mich sieht so die Zukunft aus. Ich würde
    > sagen, Apple kann sein Ei-Phone wieder einpacken.

    Das Ding ist aber nix Touchscreen...

  4. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: ovambo 06.02.07 - 11:56

    Das ist wohl wahr. Ich würde jetzt auch erstmal nicht davon ausgehen, das so ein Display, was ja ziemlich dünn sein muss, jemals ein Touchscreen sein kann.

    Ich denke hier muss die Bedienung nochmal neu erfunden werden. Nix mit Touchscreen, was sowieso nur Fettfingerabdrücke hinterlässt :) Vielleicht ein auf den Zeigefinger aufgeklebter Chip...

    Ich bin zumindest sehr gespannt was da noch kommt.

    >
    > Das Ding ist aber nix Touchscreen...


  5. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: mr. nobody 06.02.07 - 12:17

    ovambo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei einer derart schnellen Entwicklung ist wohl
    > damit zu rechnen, das wirklich schon innerhalb
    > kurzer Zeit farbige Videos auf dem Gerät laufen.
    > Und das bei stetig schrumpfender Gerätegröße.
    >
    > Für mich sieht so die Zukunft aus. Ich würde
    > sagen, Apple kann sein Ei-Phone wieder einpacken.


    ach übrigens das iphone ist nicht von apple, informiere dich erstma dann posten

  6. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: Ne ist klar 06.02.07 - 12:39

    mr. nobody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ovambo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei einer derart schnellen Entwicklung ist
    > wohl
    > damit zu rechnen, das wirklich schon
    > innerhalb
    > kurzer Zeit farbige Videos auf dem
    > Gerät laufen.
    > Und das bei stetig
    > schrumpfender Gerätegröße.
    >
    > Für mich
    > sieht so die Zukunft aus. Ich würde
    > sagen,
    > Apple kann sein Ei-Phone wieder einpacken.
    >
    > ach übrigens das iphone ist nicht von apple,
    > informiere dich erstma dann posten


    Das Teil von Apple heißt auch iPhone genauso wie das von Cisco... darüber haben die beiden schilßlich auch gerade Diskussionen

    also informiere dich mal selber bevor du andere verbesserst...

    PS: Sorry an alle, dass ich mich einmische aber manche Leute regen mich auf!

  7. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: BinÜberwältigt 06.02.07 - 13:05

    Wow, ich lese die Kommentare und es gibt noch keine verbalen Auswüchse in diesem Forum...Wahnsinn wo kommen wir denn da noch hin ;)

    Ich denke auch das diese Form erst richtig einsatzbereit ist, wenn sich das IPhone von APPLE (wer kauft Cisco !? - kennt man eh nur durch den Namensstreit) schon lange verkauft hat. In punkto Design und persönlichem Ansprechverhalten kann es mit Apple eh nicht mithalten...

    Freundliche Grüße, auf einen netten Umgangston, C.Trautmann

  8. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: ovambo 06.02.07 - 14:48

    mr. nobody schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > ach übrigens das iphone ist nicht von apple,
    > informiere dich erstma dann posten


    Kann mich garnicht dran erinnern, das Wort "iPhone" geschrieben zu haben.

    Also bitte erstmal aufmerksam lesen.

  9. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: Snakex1 06.02.07 - 19:46

    wie wärs mit einem sensor der die bewegung noch vor berührung des screens ermittelt?geräte mit solchen sensoren gibts schon,ich glaub per infrarot oder so.

    das würde das echte "touchen" des screen auf n minimun reduzieren

    ovambo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist wohl wahr. Ich würde jetzt auch erstmal
    > nicht davon ausgehen, das so ein Display, was ja
    > ziemlich dünn sein muss, jemals ein Touchscreen
    > sein kann.
    >
    > Ich denke hier muss die Bedienung nochmal neu
    > erfunden werden. Nix mit Touchscreen, was sowieso
    > nur Fettfingerabdrücke hinterlässt :) Vielleicht
    > ein auf den Zeigefinger aufgeklebter Chip...
    >
    > Ich bin zumindest sehr gespannt was da noch
    > kommt.
    >
    > >
    > Das Ding ist aber nix Touchscreen...
    >
    >


  10. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: z0rn 07.02.07 - 07:22

    BinÜberwältigt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (wer kauft Cisco !? - kennt man eh nur durch den
    > Namensstreit)

    Mh. hast wohl nichts mit größeren Netzwerken zu tun?


    @Ovambo
    > Das ist wohl wahr. Ich würde jetzt auch erstmal nicht davon ausgehen, > das so ein Display, was ja ziemlich dünn sein muss, jemals ein
    > Touchscreen sein kann.

    Ich weiß nicht, war damals als Kind so richtig verblüfft, als ich festgestellt habe, dass der eigentliche TouchScreen bloß eine auf einen ganz normalen Bildschirm geklebte Folie ist...
    Kann aber sein, dass ich das damals falsch verstanden habe ;) Hab mich seitdem damit nicht mehr beschäftigt.

    Gruß,
    z0rn

  11. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: Jossele 07.02.07 - 10:04

    dann versteh ich (und offenbar andere auch) deine anspielung mit Apple & Ei-Phone nicht...

  12. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: ovambo 07.02.07 - 10:32

    Jossele schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann versteh ich (und offenbar andere auch) deine
    > anspielung mit Apple & Ei-Phone nicht...
    >
    >

    Naja, Apple pries sein "Telefon" als so revolutionär an, und ich war auch wirklich beeindruckt. Dieses neue Konzept aber stellt meiner Meinung nach das Apple-Handy wieder in den Schatten. Hat man nicht immer davon geträumt, ein großes Display bei einer kleinen Gerätegröße zu haben? Ich meine, alleine schon der Gedanke das der Bildschirm größer ist als das eigentliche Gerät...

    An solchen Entwicklungen wie diesen kann man meiner Meinung nach sehen, das gerade im Sektor der mobilen Geräte eine schnelle Entwicklung das gestern noch topaktuelle heute zum alten Eisen macht.

    "Einpacken" ist vielleicht übertrieben, aber wenn ich sehe was Apple für das Gerät verlangen will, sehe ich zwischen Mehrwert und Preis erhebliche Differenzen.

    "Ei-Phone" nannte ich es nur, wegen dem Namensstreit und da ja scheinbar "iPhone" nur der Arbeitstitel des Apple-Gerätes ist.

  13. Re: Apple kann wieder einpacken

    Autor: ovambo 07.02.07 - 10:39

    z0rn schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > eigentliche TouchScreen bloß eine auf einen ganz
    > normalen Bildschirm geklebte Folie ist...


    Soweit ich weiß, ist das auch so. Naja, vielleicht nicht Folie, aber zumindest eine dünne Schicht.

    Was ich aber damit eher sagen wollte ist, das wenn der Bildschirm wirklich dünn ist, sagen wir wie dickes Papier, kannst du da nicht draufklicken, z. B. mit eine Stylus, denn dann würdest du jedes mal den Bildschirm verbiegen oder bräuchtest eben eine feste Unterlage.

    Und ich denke früher oder später wird's in diese Richtung gehen, das das Display "richtig" dünn ist.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. arxes-tolina GmbH, Berlin
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  4. über experteer GmbH, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,30€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 137,70€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40