1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Veräppelt: Windows Vista als…
  6. Thema

Linux ist die einzigste Alternative

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: TuxOS 06.02.07 - 18:41

    Wenn du nicht in der Lage bist Programme via Mauclick mit einem Graifschen Instllations und Updatemanger zu installieren/upzudaten dann ist auch Windows und Mac OS X viel zu kompliziert für dich.

    Aber anstatt hier nur rumzutrollen könntest du ja mal sagen was bei dir unter Linux nicht funktioniert hat.
    Aber vermutlich kannst du das gar nicht weil du noch nie mit einem Linux System gearbeitet hast.

  2. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: gagamat 06.02.07 - 18:42

    tuxine schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie das ?
    >
    > Wo es doch für Linux keine Viren und Bluescreens
    > gibt.
    > Zudem gibt es keine Registry die mit der Zeit
    > zumüllt und Probleme verursacht.
    >
    > Das war auch genau der Grund weswegen ich auf
    > Kubuntu umgestiegen bin, ich war es einfach leid
    > das Windows alle Nase Lang neuinstallierenzu
    > müssen.

    ich verwende EIN windows seit 3 jahren und das rennt und rennt und rennt. wenn jemand so dumm ist und XP kaputtkriegt und neu installieren muss dann soll er mal linux ausprobieren? ja klar! da hat er das system dann in der halben zeit platt! ihr pingulecker seid einfach zu süss...weltfremd ohne gleichen

  3. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: GrinderFX 06.02.07 - 18:42

    Es ist trotzdem noch welten entfernt, auch bei der sicherheit.

  4. Re: EINE ALTERNATIVE

    Autor: rnm 06.02.07 - 18:44

    Haarspalter!
    :-)

  5. Re: Linux ist Hervoragend für Grafik !

    Autor: granny smith 06.02.07 - 18:46

    100% - immer noch ja genau...

    GIMP?

    Getting together the Film Gimp team resulted in an unexpected but unanimous decision — to rename Film Gimp because it had nothing to do with GIMP anymore. The new name became CinePaint. (in 2003!!!)

    ILM developed proprietary facial animation software based on commercial 3D package SoftImage to make Yoda into a digital actor for Star Wars: Episode II.

    ILM created its own proprietary compositor, CompTime, shown here working on a scene in Star Wars: Episode II, rather than rely upon a commercial package such as Shake.

    DreamWorks created a proprietary plug-in for Maya called Calypso to animate oceans for Sinbad.


    Nur mal eben schnell ein wenig zitiert... Leute, lesen solltet Ihr Eure ach-so-tollen Quellen aber schon...

    Ansonsten liebe Bussi-Bären: Wenn Ihr mal in 10-15 Jahren nach dem Kindergarten, Blockbuster produziert, könnt Ihr ja Linux verwenden. Kein Problem...

    Ansonsten: Ja, Mist - mein Mac ist langsamer als der 1000er Linux-Cluster. Mann, nun habt Ihr mich aber...

  6. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: tuxine 06.02.07 - 18:47

    > ich verwende EIN windows seit 3 jahren und das
    > rennt und rennt und rennt.

    Vermutlich hast du keinen Internetanschluss und startest die Kist nur 1 mal im Jahr.
    Sonst wäre das ja schon bald ein Rekord !

    Wenn man mit windows arbeiten will, das heißt programme installieren deinstalieren usw usw dann dauert es nicht lange bis irgendwas nicht mehr funzt.

    > wenn jemand so dumm ist
    > und XP kaputtkriegt und neu installieren muss dann
    > soll er mal linux ausprobieren? ja klar! da hat er
    > das system dann in der halben zeit platt!

    LoL da must ich dann doch Lachen ;)



  7. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: gagamat 06.02.07 - 18:54

    tuxine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ich verwende EIN windows seit 3 jahren und
    > das
    > rennt und rennt und rennt.
    >
    > Vermutlich hast du keinen Internetanschluss und
    > startest die Kist nur 1 mal im Jahr.
    > Sonst wäre das ja schon bald ein Rekord !
    >


    jaja..deine mudder. die kiste ist 24/7 online

    > Wenn man mit windows arbeiten will, das heißt
    > programme installieren deinstalieren usw usw dann
    > dauert es nicht lange bis irgendwas nicht mehr
    > funzt.
    >
    > > wenn jemand so dumm ist
    > und XP
    > kaputtkriegt und neu installieren muss dann
    >
    > soll er mal linux ausprobieren? ja klar! da hat
    > er
    > das system dann in der halben zeit platt!
    >
    > LoL da must ich dann doch Lachen ;)
    >

    mach doch! in der klappse kann jeder lachen wie er will! dummkopf!

  8. Re: Linux ist Hervoragend für Grafik !

    Autor: tuxine 06.02.07 - 18:57

    granny smith schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 100% - immer noch ja genau...
    >
    > GIMP?
    >
    > Getting together the Film Gimp team resulted in an
    > unexpected but unanimous decision — to rename Film
    > Gimp because it had nothing to do with GIMP
    > anymore. The new name became CinePaint. (in
    > 2003!!!)
    >
    > ILM developed proprietary facial animation
    > software based on commercial 3D package SoftImage
    > to make Yoda into a digital actor for Star Wars:
    > Episode II.
    >
    > ILM created its own proprietary compositor,
    > CompTime, shown here working on a scene in Star
    > Wars: Episode II, rather than rely upon a
    > commercial package such as Shake.
    >
    > DreamWorks created a proprietary plug-in for Maya
    > called Calypso to animate oceans for Sinbad.
    >
    > Nur mal eben schnell ein wenig zitiert... Leute,
    > lesen solltet Ihr Eure ach-so-tollen Quellen aber
    > schon...

    Ja das Projekt hat sich recht früh vom Gimp getrennt basiert aber trotzdem auf der Gimp engine.
    Auch wenn diese spezielle Version nicht in den Hauptzweig von Gimp übernommen worden ist.
    Zudem ist Cinepaint Open-source und frei verfügbar.

    > Ansonsten liebe Bussi-Bären: Wenn Ihr mal in 10-15
    > Jahren nach dem Kindergarten, Blockbuster
    > produziert, könnt Ihr ja Linux verwenden. Kein
    > Problem...

    Nö da greif ich lieber schon jetzt auf die Gr0ße Auswahl an Blockbustern zurück die Mit Linux erstellt wurden.

    > Ansonsten: Ja, Mist - mein Mac ist langsamer als
    > der 1000er Linux-Cluster. Mann, nun habt Ihr mich
    > aber...

    Naja son Cluster is ja auch nix für fürs Wohnzimmer, es sei denn man Braucht ne richtig Fette Heizung.

  9. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: Linux 4 ever 06.02.07 - 18:59

    > jaja..deine mudder. die kiste ist 24/7 online

    Da werden sich die Botnet Betreiber sehr über deine Spende an Rechenkapazität und Bandbreite freuen ;)

    hahahahahaahagh

  10. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: Christian U. 06.02.07 - 19:01

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist trotzdem noch welten entfernt, auch bei der
    > sicherheit.


    na da bin ich aber auf die begründung gespannt lol
    scheiss rumgetrolle

  11. Re: EINE ALTERNATIVE

    Autor: Abroxas 06.02.07 - 19:04

    Sprache ändert sich.

  12. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: Keyes 06.02.07 - 19:06

    Meine Definition:

    Leute die:
    - Windows benutzen: sind arm dran, oder werden dazu gezwungen,
    - Linux benutzen: haben sich für das richtige entschieden, und frickeln gerne (hab mich mal ne woche mit linux rumgeschlagen, standartmäßig war, zumindest bei mir, nicht viel dabei was bei mac/win dabei ist, und nicht alles funktioniert so reibungslos per mausklick, sondern muss oft per kommandozeile erledigt werden
    - Mac benutzen: haben sich ebenfalls für das richtige entschieden, haben es aber lieber einfach und oftmals auch automatisch

    fazit: jedem das seine, ich hasse windows, zweifle an linux, und vergöttere mac... soviel dazu!


    Tuxem 2000+ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So, jetzt will ich auchmal in der Debatte
    > mitmischen wer von wem Kopiert hat:
    >
    > Linux basier auf Unix und Unix basiert auf dem
    > Multics dem ersten richtigen Betriebsystem das
    > 1959 entwicklet wurde.
    > Somit benutzen Apple und Microsoft viele
    > Funktionen die schon seit Jahrzehnten in der
    > Unixwelt vorhanden sind.
    >
    > Das heißt das dieser Ganze Aplle und M$ Mist nur
    > billige Plagiate sind !
    >
    > Wer das richtige und einzig Orginale OS benutzen
    > will der muss zu einem Linux/Unix/BSD greifen.
    >


  13. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: 0909 06.02.07 - 19:08

    endlich hats hier mal einer erkannt

  14. Re: EINE ALTERNATIVE

    Autor: fabdn 06.02.07 - 19:09

    Abroxas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sprache ändert sich.
    >

    meine aussage stimmt zwar, aber so ganz ernstgemeint war sie nicht ;) jeder muss ab und zu mal n bisschen trollen, wobei ich doch hamlos geblieben bin :D

  15. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: GrinderFX 06.02.07 - 19:10

    Was die bedienung angeht ist linux einfach noch welten entfernt, anders kann man es nicht sagen. Bei macosx lege ich die software ins cd/dvd laufwerk, installiere nach einfachsten methoden, wie sieht das bei linux aus? Mit sicherheit anders. Und selbst sicherheitstechnisch siehts bei linux schlecht aus. Sie haben doch vor ner weile erst selber gestanden, dass sie ziemlich nachgelassen haben.

  16. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: smitty 06.02.07 - 19:12

    Soll "einzigste" eine Steigerung von dem nicht mehr zu steigernden "einzige" sein?

  17. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: Tux + Linux 100% all the time 06.02.07 - 19:15

    smitty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Soll "einzigste" eine Steigerung von dem nicht
    > mehr zu steigernden "einzige" sein?

    Ja Genau, eine Übersteigerung der Übersteigerung aber selbst diese über-Übersteigerung ist noch nicht hochgenug um die Überlegenheit von Linux wirklich zu verdeutlichen.

  18. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: tuxine 06.02.07 - 19:20

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was die bedienung angeht ist linux einfach noch
    > welten entfernt, anders kann man es nicht sagen.
    > Bei macosx lege ich die software ins cd/dvd
    > laufwerk, installiere nach einfachsten methoden,
    > wie sieht das bei linux aus? Mit sicherheit
    > anders.

    Bei Linux öffne ich den Grafischen Packemanager, gebe in das Suchfeld den Namen des gewünschten Programms ein.
    Danach muss ich nur noch das Feld für die entsprechende Anwenung markieren und den "installieren" button betätigen.
    Danach wird die Software automatisch aus dem Internet heruntergeladen und installiert ohne das man sich darum kümmern muss.

    Alle folgenden updates für dieses Programm werden dann ebenfalls automatisch eingespielt ohne das ich mich daum kümmern muss.

    Einfacher gehts auch unter Mac OS X nicht mehr !

    > Und selbst sicherheitstechnisch siehts bei
    > linux schlecht aus. Sie haben doch vor ner weile
    > erst selber gestanden, dass sie ziemlich
    > nachgelassen haben.

    Und warum benutzen dann viele große Banken und Weltweit agierende Finanzorganisationen Linux für ihre wichtigsten Server ?
    Dort kommt es schließlich auf die Höchstmögliche Sicherheit an und die lässt sich nunmal nur mit Linux oder einem richtigen Unix gewährleisten.

  19. Gar nich so Dumm

    Autor: Linux usher 06.02.07 - 19:30


    Gar nich so Dumm dieser Troll, fängt nen Flamewar an und Kopiert den Link dazu in diverse Linux Foren so das nochmehr user dazukommen und mitmachen !

    Siehe: http://www.pro-linux.de/cgi-bin/NB2/nb2.cgi?show.10808.3010.

    Aber wenigstens werden die Leute so mal auf die besseren Alternativen aufmerksam.

  20. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: RedSign 06.02.07 - 19:37

    Tuxem 2000+ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *troll*

    Am Thema vorbei und pauschal. Aber in den Golem-Kommentaren muss man sich ja auch nicht ordentlich benehmen, wenn man sich das hier wieder mal anschaut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Agile Software Tester (f/m/d) | on-site or remote
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München oder remote Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart oder Leipzig
  2. SAP-ABAP-Entwickler (m/w/d) SAP PP und PP/DS (APO) - Produktionsplanung und Supply Chain
    MTU Aero Engines AG, München
  3. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. (Senior) Entwickler SAP BW Inhouse (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor