1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ver鋚pelt: Windows Vista als Chance…
  6. Thema

Linux ist die einzigste Alternative

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: GrinderFX 06.02.07 - 20:04

    GR种种种种种种种种种种HL
    Damit gestehst du doch schon, dass linux keine software besitzt, wenn du einzig und alleine software 黚er den paketmanager installieren musst. Ich spreche von fremdsoftware.
    Und die einfache installation ist f黵 den idealfall gemacht, sobald es das kleinste problem gibt, ist mordsm溥iges gefrickel am start.

    Und eine glatzleistung server mit desktop zu vergleichen. sorry aber du vernichtest deine glaubw黵digkeit selber.
    Und banken bzw finanzorganisationen setzen NICHT auf linux.

  2. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: Professional IT Forecaster 06.02.07 - 20:21

    Das ist richtig, nur Linux ist ein sicheres und gutes Betriebssystem, und allen anderen Systemen bei weitem 黚erlegen.
    Leider gibt es noch sehr viele Nutzer die das nicht erkannt haben, welche sich aber nicht zu beschweren brauchen wenn sie einmal wieder einen Virus haben.

  3. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: tuxine 06.02.07 - 20:23

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GR种种种种种种种种种种HL
    > Damit gestehst du doch schon, dass linux keine
    > software besitzt, wenn du einzig und alleine
    > software 黚er den paketmanager installieren musst.
    > Ich spreche von fremdsoftware.
    > Und die einfache installation ist f黵 den
    > idealfall gemacht, sobald es das kleinste problem
    > gibt, ist mordsm溥iges gefrickel am start.

    Normalerweise gibt es keine Probleme mit der Software, mit Kubuntu hab ich das jedenfalls in all den Jahren noch nicht erlebt.
    Vieleich hatte ich ja nur saum溥ig Gl點k aber "mordsm溥ig Frickeln" musst ich noch nie.

    Mit Linux kann man Tief ins System eingreifen, muss man aber nicht wenn man nicht will.

    > Und eine glatzleistung server mit desktop zu
    > vergleichen. sorry aber du vernichtest deine
    > glaubw黵digkeit selber.
    > Und banken bzw finanzorganisationen setzen NICHT
    > auf linux.

    Phrhuzhahahahahahahahahahaah das War ein Lachen !

    Selbst die Bank of America setzt auschlie遧ich Linux server grids ein, siehe Link:

    http://www.watersonline.com/public/showPage.html?page=205244

    http://www.contentmanager.de/magazin/news_h22352_union_bank_of_california_setzt_auf_red_hat.html

    http://www.computerwoche.de/knowledge_center/linux/571133/index.html

    http://www.tecchannel.de/news/themen/linux/432650/

    http://www.cio.de/briefings/open_source/816964/

    So das waren jetzt die Links die ich auf der ersten Seite von Google zu dem Thema "Linux Bank" gefunden habe.
    Ne Bank die ein unsicheres Windows einsetzt w鋜e ja sch鰊 bl鰀........

  4. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: Tux + Linux 100% all the time 06.02.07 - 20:27

    Professional IT Forecaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist richtig, nur Linux ist ein sicheres und
    > gutes Betriebssystem, und allen anderen Systemen
    > bei weitem 黚erlegen.
    > Leider gibt es noch sehr viele Nutzer die das
    > nicht erkannt haben, welche sich aber nicht zu
    > beschweren brauchen wenn sie einmal wieder einen
    > Virus haben.

    Ach wenn sich bei mir jemand beschwert das irgendwas an seinem Rechner nicht Funktioniert dann kann ich mir den Kommentar "Mit Linux w鋜e das nicht passiert" nicht verkneifen und bringe ihm am n鋍hsten Tag ne Linux-CD mit.
    Wenn er die nicht will dann sage ich nur "Selber schuld"

  5. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: Relus 06.02.07 - 20:38


    > Arbeiten:

    > Profi-Anwendungen:

    Was ist bitte der Unterschied? Oder meinst du mit professionellem Arbeiten nur IT-Aufgaben?

  6. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: Gary7 06.02.07 - 20:46

    Tux + Linux 100% all the time schrieb:

    > Ach wenn sich bei mir jemand beschwert das
    > irgendwas an seinem Rechner nicht Funktioniert
    > dann kann ich mir den Kommentar "Mit Linux w鋜e
    > das nicht passiert" nicht verkneifen und bringe
    > ihm am n鋍hsten Tag ne Linux-CD mit.
    > Wenn er die nicht will dann sage ich nur "Selber
    > schuld"

    Ja genau. Wenn er damit nichts anfangen kann ist er ein bl鰀er DAU.

    Geht es nicht in eure Sch鋎el, da es neben schwarz/wei noch andere Farben gibt? Was soll dieses kindische
    -mein Windows ist besser
    -Nein, mein Linux ist das Beste
    -ach was, Mac OS X ist oberaffengeil
    usw.

    Es gibt auch Leute, die in einem Computer kein Heiligtum sehen.

  7. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: simfight 06.02.07 - 20:50

    Gary7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tux + Linux 100% all the time schrieb:
    >
    > > Ach wenn sich bei mir jemand beschwert
    > das
    > irgendwas an seinem Rechner nicht
    > Funktioniert
    > dann kann ich mir den Kommentar
    > "Mit Linux w鋜e
    > das nicht passiert" nicht
    > verkneifen und bringe
    > ihm am n鋍hsten Tag ne
    > Linux-CD mit.
    > Wenn er die nicht will dann
    > sage ich nur "Selber
    > schuld"
    >
    > Ja genau. Wenn er damit nichts anfangen kann ist
    > er ein bl鰀er DAU.
    >
    > Geht es nicht in eure Sch鋎el, da es neben
    > schwarz/wei noch andere Farben gibt? Was soll
    > dieses kindische
    > -mein Windows ist besser
    > -Nein, mein Linux ist das Beste
    > -ach was, Mac OS X ist oberaffengeil
    > usw.
    >
    > Es gibt auch Leute, die in einem Computer kein
    > Heiligtum sehen.


    ... und solche, die diesen einfach ben黷zen wollen! und die bevorzugen dann halt funktionellere systeme. ist allerdings vollkommen unfug so eine "diskusion" ohne jegliche basis. denn linux kann wie schon erw鋒nt wurde garkeine alternative sein. es ist dazu einfach zu fortschrittlich. und windows stellt keines falls eine alternative dar. mac ist so eine sache f黵 sich... die mac leute haben das wohl ausreichend demonstriert... und kann daher sicher auch nicht als alternative gez鋒lt werden. und sowieso: vollkommen unterschiedliche sachen. ist ja als ob ich sage eine birne ist ne alternative zum steak. klingt auch sinnlos... ist es ja auch =)

  8. Re: Linux ist Hervoragend f黵 Grafik !

    Autor: tom2 06.02.07 - 21:03

    na um genau zu sein wird in Hollywood fast 黚erall Windows eingesetzt. (Ausnahme, die Renderfarm, wenn m鰃lich). Ein gro遲eil der Software wird f黵 Linux erst sp鋞er oder gar nicht portiert. Mac spielt quasi gar keine Rolle, bestenfalls in Production Design Department, aber nicht im VFX oder Animationsbereich. Es fehlt einfach an Software UND an Hardware f黵 den Mac. Einige Studios setzen seit Monaten Dual Quad Cores (8 Cores) als Workstation ein, wenn man da immer warten w黵de, bis Apple mal wieder was neues rausbringt, w黵de man alt. Deswegen ist z.B. Dell bei Digital Domain und the Orphanage gern gesehen, die sind fix in neuer Hardware.




    tuxine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rhabarberkuchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Profi-Anwendungen:
    > Windows: 3/5,
    > das
    > meiste ist m鰃lich
    > Linux: 5/5, alles
    > ist
    > m鰃lich
    > Mac: 1/5, kaum was ist
    > m鰃lich
    >
    > ?!? V鰈lig ahnungslos, oder
    > eben noch nie mit nem
    > Profi gearbeitet?
    >
    > DTP, Bildbearbeitung, Videoschnitt, etc. Alles
    > vom
    > Mac.
    > Auf Linux weit und breit nix zu
    > sehen.
    >
    > Wenn man keine Ahnung hat soll man sich einfach
    > mal zur點khalten.
    > Mac OS X ist zwar toll f黵 irgendwelche Hobby user
    > die nicht die erfahrung haben mit richtiger
    > Software zu arbeiten.
    > Aber f黵 den wirklich Proffesionellen Einsatz im
    > Grafikbereich f黨rt kein Weg an Linux vorbei.
    >
    > Linux ist in Hollywood mitlerweile 100% Standart
    > f黵 die Filmproduktion, dein Mac kann gegen eine
    > Linux Maschiene mit 1000 Prozessoren wie sie in
    > Hollywood eingesetzt wird nicht mithalten !
    >
    > 躡rigens f黵 die Filmbearbeitung wird eine
    > Spezielle Version von Gimp eingesetzt. Damit
    > wurden dann Filme wie Starwars, Herr Der Ringe und
    > Harry Potter bearbeitet.
    > So, und jetzt erz鋒l mir nicht das es keine
    > Hervoragende Opensource Grafikbearbeitung gibt.
    > Nur weil du nicht in der Lage bist mit Jashaka,
    > Gimp, Cinepaint, Filmgimp, Cinelerra, XarraLX und
    > Opencascade zu arbeiten brauchst du nicht so einen
    > Mist zu erz鋒len.
    >
    > So hier sind noch ein par Links die meine Aussagen
    > Beweisen:
    >
    > www.linuxdevcenter.com
    >
    > news.softpedia.com


  9. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: sda 06.02.07 - 21:21

    nagel auf den kopf getroffen: dieser gagamat idiot hat keine ahung und definitiv NIE mit linux gearbeitet. punkt. idiot ist. scheider aus


    TuxOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn du nicht in der Lage bist Programme via
    > Mauclick mit einem Graifschen Instllations und
    > Updatemanger zu installieren/upzudaten dann ist
    > auch Windows und Mac OS X viel zu kompliziert f黵
    > dich.
    >
    > Aber anstatt hier nur rumzutrollen k鰊ntest du ja
    > mal sagen was bei dir unter Linux nicht
    > funktioniert hat.
    > Aber vermutlich kannst du das gar nicht weil du
    > noch nie mit einem Linux System gearbeitet hast.
    >
    >


  10. Re: Linux ist Hervoragend f黵 Grafik !

    Autor: tuxine 06.02.07 - 21:23

    tom2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na um genau zu sein wird in Hollywood fast 黚erall
    > Windows eingesetzt. (Ausnahme, die Renderfarm,
    > wenn m鰃lich). Ein gro遲eil der Software wird f黵
    > Linux erst sp鋞er oder gar nicht portiert. Mac
    > spielt quasi gar keine Rolle, bestenfalls in
    > Production Design Department, aber nicht im VFX
    > oder Animationsbereich. Es fehlt einfach an
    > Software UND an Hardware f黵 den Mac. Einige
    > Studios setzen seit Monaten Dual Quad Cores (8
    > Cores) als Workstation ein, wenn man da immer
    > warten w黵de, bis Apple mal wieder was neues
    > rausbringt, w黵de man alt. Deswegen ist z.B. Dell
    > bei Digital Domain und the Orphanage gern
    > gesehen, die sind fix in neuer Hardware.

    Bist du dir da Sicher ? wirklich sicher ?

    Hier mal ein par Zitate aus einer Fachzeitschrift f黵 Filmproduktion:

    siehe http://preview.millimeter.com/mag/video_linux_hollywood/index.html

    >In short, the big news in Hollywood about Linux is it is no longer >big news. Linux has won not only renderfarm servers, but the artist >desktops of the top studios. It's hard to find a large studio that >does not rely upon Linux as its primary animation and special effects >OS, and many smaller film studios have adopted Linux, too.

    >Some studios have more than a hundred Linux programmers, normally >working on internal proprietary software

    >Of course, not all motion picture CG is done on proprietary software. >Commercial software packages have a long history and vital role in >motion picture production. When DreamWorks/PDI produced Shrek on a >Linux platform, it was done using internally developed software. >Little commercial software for making movies was available for Linux >then.

    >CinePaint is an image paint and retouching program with features >similar to Photoshop. Like Linux, it is open source and anyone can >download it for free. The checkered history of its development >includes high hopes, bitter disappointment, abandonment, and >resurrection.

    >Hollywood came up with a novel solution

    >Star WarsEpisode II, Linux made Yoda a light saber-wielding action >figure. In Lord of the Rings 2, waves of Orcs attacking the colossal >fortress at Helm's Deep are not thousands of human extras, but >digital actors created using Linux.

  11. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: Prachttroll 06.02.07 - 21:29

    Tuxem 2000+ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das hei遲 das dieser Ganze Aplle und M$ Mist nur
    > billige Plagiate sind !
    >
    > Wer das richtige und einzig Orginale OS benutzen
    > will der muss zu einem Linux/Unix/BSD greifen.


    Da ist anzunehmen,
    das vermutlich das ungl鋟bige Windows Betriebssystem Proletariat
    ziemlich aufm黳fen wird,
    ja m鰃licherwiese sogar mit Weisheiten
    aus der MS Word Rechtschreibepr黤ung prollen k鰊nte. :-)

    Apple J黱ger k鰊nte das Anzweifeln ihres falschen
    Mac Gottes auch erz黵nen.

    Dabei wei doch ein jeder, der die
    Holy and Ineffable Church of The Mighty Emacs
    kennt:
    [code]
    Truly, our responsibility to spread the Gospel of the Gnu is weighty.
    Cleave to what is good. Remember the words the prophet Stallman
    brought down from the Mount MIT, graved in Lisp on tablets of
    crystalline lambda calculus.

    Only this true: Emacs is pure.
    All else is false.
    Do not be misled by false gods like Vi, the Editor of the Beast.
    Do not be seduced by Word, the Scarlet Woman of Babylon.
    Do not be driven to madness by Xcode, the Blind Priest of the Children of Asherath.

    When the wild winds of chaos blow, stay pure.
    When the universe collapses in shards around you, stay holy.
    When the gibbering hobgoblins of apostate Editors attack with shards
    of broken syntax, seek the crystalline stillness within you.

    Brethren, ensure that you (Meta-x-say-hallel-to-Emacs) daily for otherwise you will be lost.
    When the Beast comes, only Emacs can save you.

    This was brought to you as a public service by the Holy and Ineffable Church of The Mighty Emacs.
    SUPPORT THIS CRUSADE WITH YOUR DONATIONS. EMAIL THE STILL BEATING
    HEART OF A VILE VI USER TO emacs-highpriest@god-hates-vi-users
    [/code]


    LG, eurer Prachtroll

  12. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: 123dabei 06.02.07 - 21:32

    Tux + Linux 100% all the time schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > so siehts aus! ich will 98% meiner zeit
    > arbeiten
    > und max 2% am system
    > schrauben.
    > bei linux ist das genau
    > andersrum...*kotz*
    >
    > Wenn du nicht in der Lage bist den VLC Player
    > unter Linux mit ein par Mausclicks
    > nachzuinstallieren dann bist du vermutlich offline
    > mit Fernseher und CD Player besser aufgehoben.


    Ein hoffnungsloser Versuch, einen Gegenschlag zu erzielen ...

  13. Das besteste Deutsch ...

    Autor: die_Wahrheit 06.02.07 - 21:33

    ;-)

    Tuxem 2000+ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So, jetzt will ich auchmal in der Debatte
    > mitmischen wer von wem Kopiert hat:
    >
    > Linux basier auf Unix und Unix basiert auf dem
    > Multics dem ersten richtigen Betriebsystem das
    > 1959 entwicklet wurde.
    > Somit benutzen Apple und Microsoft viele
    > Funktionen die schon seit Jahrzehnten in der
    > Unixwelt vorhanden sind.
    >
    > Das hei遲 das dieser Ganze Aplle und M$ Mist nur
    > billige Plagiate sind !
    >
    > Wer das richtige und einzig Orginale OS benutzen
    > will der muss zu einem Linux/Unix/BSD greifen.
    >


  14. Re: Linux ist Hervoragend f黵 Grafik !

    Autor: Tom2 06.02.07 - 21:37

    nun ja, was soll ich sagen, ich arbeite in gr鲞eren Abst鋘den als Freelancer bei diesen Firmen....

  15. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: DrFrink 06.02.07 - 21:42

    123dabei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tux + Linux 100% all the time schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > so siehts aus! ich will 98% meiner
    > zeit
    > arbeiten
    > und max 2% am system
    >
    > schrauben.
    > bei linux ist das genau
    >
    > andersrum...*kotz*
    >
    > Wenn du nicht in der
    > Lage bist den VLC Player
    > unter Linux mit ein
    > par Mausclicks
    > nachzuinstallieren dann bist
    > du vermutlich offline
    > mit Fernseher und CD
    > Player besser aufgehoben.
    >
    > Ein hoffnungsloser Versuch, einen Gegenschlag zu
    > erzielen ...

    Wie sch鰊, dass ich unter Gentoo ganz ohne Mausklick auskomme! Einfach F12 f黵 die Konsole, dann emerge vlc und gut ist

  16. Re: Linux ist die einzigste Alternative

    Autor: The Cult of vi 06.02.07 - 21:43

    Prachttroll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tuxem 2000+ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----

    > das richtige und einzig Orginale OS benutzen
    [code]

    > Truly, our responsibility to spread the Gospel of
    > the Gnu is weighty.
    > Cleave to what is good. Remember the words the
    > prophet Stallman
    > brought down from the Mount MIT, graved in Lisp on
    > tablets of
    > crystalline lambda calculus.
    >
    > Only this true: Emacs is pure.
    > All else is false.
    > Do not be misled by false gods like Vi, the Editor
    > of the Beast.
    > Do not be seduced by Word, the Scarlet Woman of
    > Babylon.
    > Do not be driven to madness by Xcode, the Blind
    > Priest of the Children of Asherath.
    >
    > When the wild winds of chaos blow, stay pure.
    > When the universe collapses in shards around you,
    > stay holy.
    > When the gibbering hobgoblins of apostate Editors
    > attack with shards
    > of broken syntax, seek the crystalline stillness
    > within you.
    >
    > Brethren, ensure that you
    > (Meta-x-say-hallel-to-Emacs) daily for otherwise
    > you will be lost.
    > When the Beast comes, only Emacs can save you.
    >
    > This was brought to you as a public service by the
    > Holy and Ineffable Church of The Mighty Emacs.
    > SUPPORT THIS CRUSADE WITH YOUR DONATIONS. EMAIL
    > THE STILL BEATING
    > HEART OF A VILE VI USER TO
    > emacs-highpriest@god-hates-vi-users
    [/code]

    Nimm dies:
    http://www.splange.freeserve.co.uk/misc/vi.html

    The Cult of vi

  17. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: DrFrink 06.02.07 - 21:43

    DrFrink schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 123dabei schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tux + Linux 100% all the time schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > so siehts aus! ich will
    > 98% meiner
    > zeit
    > arbeiten
    > und max 2%
    > am system
    >
    > schrauben.
    > bei linux ist
    > das genau
    >
    > andersrum...*kotz*
    >
    > Wenn du nicht in der
    > Lage bist den VLC
    > Player
    > unter Linux mit ein
    > par
    > Mausclicks
    > nachzuinstallieren dann bist
    >
    > du vermutlich offline
    > mit Fernseher und
    > CD
    > Player besser aufgehoben.
    >
    > Ein hoffnungsloser Versuch, einen Gegenschlag
    > zu
    > erzielen ...
    >
    > Wie sch鰊, dass ich unter Gentoo ganz ohne
    > Mausklick auskomme! Einfach F12 f黵 die Konsole,
    > dann emerge vlc und gut ist
    >

    hm mist, beitrag war eine ebene zu tief

  18. Re: Linux ist die einzigste Alternative..haha!!!

    Autor: 123dabei 06.02.07 - 21:44

    tuxine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was die bedienung angeht ist linux einfach
    > noch
    > welten entfernt, anders kann man es
    > nicht sagen.
    > Bei macosx lege ich die software
    > ins cd/dvd
    > laufwerk, installiere nach
    > einfachsten methoden,
    > wie sieht das bei linux
    > aus? Mit sicherheit
    > anders.
    >
    > Bei Linux 鰂fne ich den Grafischen Packemanager,
    > gebe in das Suchfeld den Namen des gew黱schten
    > Programms ein.
    > Danach muss ich nur noch das Feld f黵 die
    > entsprechende Anwenung markieren und den
    > "installieren" button bet鋞igen.
    > Danach wird die Software automatisch aus dem
    > Internet heruntergeladen und installiert ohne das
    > man sich darum k黰mern muss.
    >
    > Alle folgenden updates f黵 dieses Programm werden
    > dann ebenfalls automatisch eingespielt ohne das
    > ich mich daum k黰mern muss.
    >
    > Einfacher gehts auch unter Mac OS X nicht mehr !
    >
    > > Und selbst sicherheitstechnisch siehts
    > bei
    > linux schlecht aus. Sie haben doch vor
    > ner weile
    > erst selber gestanden, dass sie
    > ziemlich
    > nachgelassen haben.
    >
    > Und warum benutzen dann viele gro遝 Banken und
    > Weltweit agierende Finanzorganisationen Linux f黵
    > ihre wichtigsten Server ?
    > Dort kommt es schlie遧ich auf die H鯿hstm鰃liche
    > Sicherheit an und die l鋝st sich nunmal nur mit
    > Linux oder einem richtigen Unix gew鋒rleisten.
    >

    Ja genau das ist das Problem. Linux wird im professionellen Bereich f黵 Server eingesetzt, sowie in der Kaffeemaschine. Entfernter kann man vom 0815-Desktop-Bereich nicht sein. Linux lohnt sich f黵 den, der es bedienen und konfigurieren kann, auch ohne X. Aber sich von Windows auf Linux umgew鰄nen liegt definitiv nicht drin.

  19. Re: Linux ist Hervoragend f黵 Grafik !

    Autor: Abroxas 06.02.07 - 21:49

    Ich frage mich, was es bringt, sich dar黚er zu streiten. Mir scheint, dass f黵 jeden Film was anderes benutzt wird...

  20. Heilligt Stallman

    Autor: tuxine 06.02.07 - 21:54

    Heiligt Stallman dem G鰐tlichen Propheten und Erschaffer der GPL !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie m黶sen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. Shadow Warrior 1 + 2 für je 7,99€, Hotline Miami für 1,99€, Absolver für 6,99€)
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

  1. Deutsche Telekom: "Die Zukunft ist Glas"
    Deutsche Telekom
    "Die Zukunft ist Glas"

    Die Telekom nimmt einen Ausbau in Gewerbegebieten zum Anlass, um ein klares Bekenntnis zur Glasfaser abzugeben. Das klang im August 2016 noch ganz anders.

  2. Social Media: Facebook will Forschungsprojekt unterbinden
    Social Media
    Facebook will Forschungsprojekt unterbinden

    Mit tausenden Freiwilligen analysiert die New Yorker Universität die Wahlwerbung auf Facebook. Nun droht das Unternehmen den Forschern.

  3. iPhone 12 und 12 Pro im Test: Magnetisch, eckig, gut
    iPhone 12 und 12 Pro im Test
    Magnetisch, eckig, gut

    Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet und das aktuell schnellste SoC verbaut. Im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.


  1. 13:35

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:51

  6. 11:15

  7. 11:01

  8. 10:46