1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Veräppelt: Windows Vista als Chance…

iJournalimus

  1. Beitrag
  1. Thema

iJournalimus

Autor: TimHawkeye 06.02.07 - 21:06

Liebe Golem-Redaktion,

vielen Dank, dieser Beitrag hat nette Erinnerungen an meine Jugendzeit geweckt. Damals gründeten wir Computerclubs und schrieben in selbstgemachten Magazinen über unsere Lieblingscomputer und versuchten dabei ähnlich polemisch wie linkisch unsere Sicht der Dinge darzustellen. Den Unterschied zwischen Kommentar und Nachricht kannten wir damals noch nicht.

Doch zurück zu Euch: Es ist nett und unterhaltsam, in einem Beitrag große Teile ein Firmen-Werbespots nachzuerzählen. Ich finde die "Mac and PC"-Filmchen auch lustig, wenn auch manchmal etwas an den Haaren herbeigezogen. Mit Journalismus hat das allerdings nichts zu tun, auch wenn ihr mit der Nennung von Quellen diesen Eindruck erwecken wollt. Nur sind "Mas-User" und anonyme "Analysten" als Quellen für so ziemlich jede Story zu gebrauchen. Oder auch für gar keine.
Okay ... ihr ergreift Partei. Nicht so ehrlich und korrekt im Stil wie die TAZ, eben ein bisschen getarnt und kindisch, aber in Ordnung: Wenn das halt Eure Sache ist.

Bleibt die Frage, warum? Apple hat sein aggressives Marketing ganz gut im Griff, braucht Eure nette Hilfe also nicht. Informationen und Analysen, was Microsoft besser machen kann im Sinne der Mehrheit der Nutzer finde ich ebenso keine. Was habt ihr also im Sinn? Eine IT-Welt, in der nur noch Apple-Rechner mit Apple-OS und Apple-Applikationen eine Rolle spielen, auf denen Apple-Content dargestellt wird?

Ehrlich, ein solches Monopol unseres Lieblings-Konzerns hätten wir uns sogar als Jugendliche auf keinen Fall gewünscht.

Steve Jobs ist sicher ein zuweilen genialer Innovator und wichtige Persönlichkeit. Doch als netter Kerl ist er nicht bekannt. Und schon gar nicht als Altruist.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

iJournalimus

TimHawkeye | 06.02.07 - 21:06
 

Wie kommst du denn...

DieBalance | 06.02.07 - 21:10
 

Re: iJournalimus

Ridoo | 08.02.07 - 01:00

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11