1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linspire: Ubuntu statt Debian

Auch Ubuntu geht den Weg des Kommerz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch Ubuntu geht den Weg des Kommerz

    Autor: 32459023785ß932475ß 08.02.07 - 20:50

    War klar, dass es früher oder später soweit kommen mußte.

    Zuerst wird das Netz ausgelegt und dann, nachdem genügend Frickler dabei sind werden sie ausgenommen. YEAH! So ist das Leben, liebe Fricklergemeinde.

  2. Re: Auch Ubuntu geht den Weg des Kommerz

    Autor: approximiermich 08.02.07 - 20:56

    32459023785ß932475ß schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War klar, dass es früher oder später soweit kommen
    > mußte.
    >
    > Zuerst wird das Netz ausgelegt und dann, nachdem
    > genügend Frickler dabei sind werden sie
    > ausgenommen. YEAH! So ist das Leben, liebe
    > Fricklergemeinde.


    Hää?? Man hat die Möglichkeit zusätzliche kommerzielle Software über One-Click zu kaufen. Alles andere bleibt logischerweise Kostenlos?!

    Glaub ohnehin net das Shuttleworth noch mehr Geld braucht *g*

  3. Re: Auch Ubuntu geht den Weg des Kommerz

    Autor: blah 08.02.07 - 22:32

    approximiermich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Glaub ohnehin net das Shuttleworth noch mehr Geld
    > braucht *g*

    Bill Gates und selbst Steve Ballmer oder Steve Jobs brauchen nicht noch mehr Geld... dennoch ergründen sie tag tägliche neue Wege noch mehr Geld zu verdienen.

  4. gpl ...

    Autor: foobert 09.02.07 - 01:56

    gpl lesen und versetehen ..

    und für euch gibts auch nurn Fischstäbchen, das ist leichter zu kauen ---

    blah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > approximiermich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Glaub ohnehin net das Shuttleworth noch mehr
    > Geld
    > braucht *g*
    >
    > Bill Gates und selbst Steve Ballmer oder Steve
    > Jobs brauchen nicht noch mehr Geld... dennoch
    > ergründen sie tag tägliche neue Wege noch mehr
    > Geld zu verdienen.
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne