1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype: Wir waren es nicht, BIOS…

War zu erwarten.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War zu erwarten.

    Autor: Grrrrr 09.02.07 - 10:21

    "Wir waren es nicht, es war ein anderer."

    und das sollen wir denen vermutlich einfach so glauben, was...?

  2. Re: War zu erwarten.

    Autor: Skype is evil 09.02.07 - 10:25

    > und das sollen wir denen vermutlich einfach so
    > glauben, was...?
    Nö. Tonne auf, Skype rein, Tonne zu. Fertig.


  3. Re: War zu erwarten.

    Autor: scheichxodox.de 09.02.07 - 10:30

    Ich hatte ja schon immer eine Grundabneigung gegen Skype gehabt aus dem einfachen Grund, dass ihr Protokoll nicht offen ist. Die können mir viel erzählen, dass es verschlüsselt ist und dass mit den Daten vertraulich umgegangen wird. Überprüfen kann man es nicht. Nichtsdestotrotz nutze ich Skype blauäugig weiter, weil ich irgendwie hoffe, dass sie das auch tatsächlich so meinen, was sie sagen... und dann liest man solche Meldungen wie diese mit dem Bios. Da bleibt echt ein bitterer Nachgeschmack.

    Die einzige mir bekannte Alternative wäre WengoPhone, nur irgendwie schaffen die ja nicht das in einer fertigen Version zu veröffentlichen. Und eine freie Auswahl von SIP-Providern unterstützt es ebenfalls (noch) nicht. Ebenso gilt das gleiche Spiel für Jabber. Um es mal so richtig seinem nicht-IT-versierten Bekanntenkreis empfehlen zu können, müsste mal ein großer Provider einen Server anbieten. Da ziert sich aber sowohl Google als auch United Internet (GMX, Web.de, 1und1) die Beta-Phase aufzugeben.

    So wie es aussieht bleibt mir derzeit nichts anderes übrig als abzuwarten und versuchen mit diesem komischen Beigeschmack der proprietären Protokolle zu leben. :(

    ----------------------------------------------------
    Meine Übersicht mit kostenlosen Alternativen zu Windows-Programmen:
    http://www.scheichxodox.de/inhalt/freie_software.php

  4. Re: War zu erwarten.

    Autor: cs 09.02.07 - 10:51

    > Provider einen Server anbieten. Da ziert sich aber
    > sowohl Google als auch United Internet (GMX,
    > Web.de, 1und1) die Beta-Phase aufzugeben.

    Ist GTalk noch beta?

  5. Re: War zu erwarten.

    Autor: Zeffel 09.02.07 - 10:54

    cs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Provider einen Server anbieten. Da ziert sich
    > aber
    > sowohl Google als auch United Internet
    > (GMX,
    > Web.de, 1und1) die Beta-Phase
    > aufzugeben.
    >
    > Ist GTalk noch beta?


    Ja, aber Google Mail nicht mehr, deshalb kann jetzt immerhin jeder Google Talk benutzen.

  6. Re: War zu erwarten.

    Autor: Ike 09.02.07 - 11:01

    scheichxodox.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte ja schon immer eine Grundabneigung gegen
    > Skype gehabt aus dem einfachen Grund, dass ihr
    > Protokoll nicht offen ist.

    Dann ist das Beste, es nicht zu nutzen.

    > Ebenso gilt
    > das gleiche Spiel für Jabber. Um es mal so richtig
    > seinem nicht-IT-versierten Bekanntenkreis
    > empfehlen zu können, müsste mal ein großer
    > Provider einen Server anbieten. Da ziert sich aber
    > sowohl Google als auch United Internet (GMX,
    > Web.de, 1und1) die Beta-Phase aufzugeben.

    Google hat die ewige Beta-Phase, das ist ja nichts neues. Und die Jungs setzen doch mit ihrem Messenger auf Jabber auf. Und soviel ich weiß, haben sie auch ihre VoIP-Erweiterungen für Jabber veröffentlicht. Nette, userfreundliche Chatclients wie Adium können wiederum nicht nur ICQ und Co., sondern auch "Google Chat" aka Jabber sehr anwenderfreundlich einbinden. Ich sehe das Problem nur darin, dass die Leute eben nicht auf ihr ICQ, AIM, MSN und Yahoo verzichten möchten.

    > So wie es aussieht bleibt mir derzeit nichts
    > anderes übrig als abzuwarten und versuchen mit
    > diesem komischen Beigeschmack der proprietären
    > Protokolle zu leben. :(

    Was benötigst Du denn bei Skype? Wenn ich chatten möchte, dann chatte ich. Wenn ich telefonieren möchte, tue ich das. Für das eine habe ich Jabber mit Transporten für alle großen Dienste, für das andere habe ich meine SIP-Accounts bei diversen Providern.

    Michael

  7. Re: War zu erwarten.

    Autor: mandarine 09.02.07 - 11:01


    Hast du schon Gizmo probiert? Oder Ekiga?

    scheichxodox.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte ja schon immer eine Grundabneigung gegen
    > Skype gehabt aus dem einfachen Grund, dass ihr
    > Protokoll nicht offen ist. Die können mir viel
    > erzählen, dass es verschlüsselt ist und dass mit
    > den Daten vertraulich umgegangen wird. Überprüfen
    > kann man es nicht. Nichtsdestotrotz nutze ich
    > Skype blauäugig weiter, weil ich irgendwie hoffe,
    > dass sie das auch tatsächlich so meinen, was sie
    > sagen... und dann liest man solche Meldungen wie
    > diese mit dem Bios. Da bleibt echt ein bitterer
    > Nachgeschmack.
    >
    > Die einzige mir bekannte Alternative wäre
    > WengoPhone, nur irgendwie schaffen die ja nicht
    > das in einer fertigen Version zu veröffentlichen.
    > Und eine freie Auswahl von SIP-Providern
    > unterstützt es ebenfalls (noch) nicht. Ebenso gilt
    > das gleiche Spiel für Jabber. Um es mal so richtig
    > seinem nicht-IT-versierten Bekanntenkreis
    > empfehlen zu können, müsste mal ein großer
    > Provider einen Server anbieten. Da ziert sich aber
    > sowohl Google als auch United Internet (GMX,
    > Web.de, 1und1) die Beta-Phase aufzugeben.
    >
    > So wie es aussieht bleibt mir derzeit nichts
    > anderes übrig als abzuwarten und versuchen mit
    > diesem komischen Beigeschmack der proprietären
    > Protokolle zu leben. :(


  8. Re: War zu erwarten.

    Autor: Hanswurst123 09.02.07 - 15:32

    Zeffel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, aber Google Mail nicht mehr, deshalb kann
    > jetzt immerhin jeder Google Talk benutzen.

    Auch Google Mail ist immer noch beta ;-)

    Aber bei Google ist fast alles beta... Und eine Software wird nicht plötzlich wie aus Zauberhand Stabil nur weil man stable dahinter schreibt ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Stabsstelle (w/m/d)
    Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Software-Entwickler*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  3. IT-Mitarbeiter MVZ-Support (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Erfurt, Blankenhain, Kronach, Meiningen, Gotha
  4. Software Developer (m/w/d) Cloud
    EPLAN GmbH & Co. KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Logitech Signature M650 im Hands-on: Maus mit Bolt-Technik gibt es auch für Linkshänder
    Logitech Signature M650 im Hands-on
    Maus mit Bolt-Technik gibt es auch für Linkshänder

    Logitech hat mit der Signature M650 eine weitere Maus mit Bolt-Technik vorgestellt. Es gibt sie nicht nur für Linkshänder in zwei Größen.
    Ein Hands-on von Ingo Pakalski

    1. Logitech Litra Glow Webcam-Beleuchtung zum Anstecken für Videokonferenzen
    2. MX Keys Mini Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    3. Tap Scheduler Logitech macht Suche nach Konferenzraum leichter