1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple pfeift auf Windows Vista
  6. Th…

Warum eigentlich Vista?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Khaanara 09.02.07 - 13:55

    > Resultat: Bei Acer gibt es noch keinen
    > nVidia-Treiber für seine Geforce 6100 Go.
    >
    > Tscha, aber dafür ist es ja toll. ;-)
    >
    > So, und da kann jetzt Vista was dafür?

    Vielleicht mal bei nvidea nach einem aktuellen Treiber schauen :)

  2. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Rainer Mühsam 09.02.07 - 13:59

    Maetu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pilgervater schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Nun ja ich nutze kein MAC OS und habe
    > auch keinen MAC.
    > Aber als Linux-Nutzer frage
    > ich mich immer wieder:
    > Warum müssen alle da
    > draußen Windows Vista haben?
    >
    > Müssen doch gar nicht. Es geht darum, dass die
    > wenigen, die bereits umgestiegen sind, eigentlich
    > erwarten könnten, dass die seit ein paar Monaten
    > bei den Entwicklern herumliegenden Vista Packungen
    > auch geöffnet werden.
    >
    > > Mensch muss das Windows XP ein unausgereiftes
    > Alpha System sein,
    > dass jetzt alle zu Vista
    > flüchten. Hier haben wohl alle
    > Versionitis!
    >
    > So wie beim Mac - Umstieg von 10.1 auf 10.2
    > kostete wieviel? 200€?
    >
    > > Und dann gehts los: NVIDIA funzt ned, die
    > Spiele gehen ned
    > gescheit, Hardware taugt
    > nicht.
    >
    > Ist am Anfang häufig so. Auch bei OSX hatte Apple
    > anfangs grosse Probleme. Und Linux? Da musst du
    > einfach Schwein haben und per Zufall ein seltenes
    > Stück Hardware haben für welches Treiber vorhanden
    > sind.
    >
    > > Das sich dann keiner an den Kopf fasst und
    > denkt, dass das
    > Vista nicht ausgereift ist,
    > ist für mich unverständlich.
    >
    > Wer sagt das? Hast du schonmal Software
    > entwickelt? Dann weisst du dass es schlicht nicht
    > möglich ist, ein Programm/OS mit dem Umfang von
    > Vista von vornherein perfekt zu machen.
    >
    > > Man beschuldigt erstmal andere (siehe Haue
    > für NVIDIA ö.ä)
    >
    > Wer beschuldigt Nvidia? Die Medien. Und imho
    > zurecht. Wenn die keine gescheiten Treiber
    > herstellen können sollen sie sich Hilfe von MS
    > holen, das machen die bestimmt.
    >
    > > Das ist ungefähr so wie wenn ich mir einen
    > unstable testing
    > Linux-Kernel auf meinem
    > System kompiliere nur weil der neuer
    > ist und
    > ggf neue Features hat um dann zu sehen, dass mein
    > System
    > instabil wird und dauernd abschmiert.
    >
    > Ist klar, guter Vergleich. Nightly Builds mit
    > Vista vergleichen. Ausserdem schmiert nicht das OS
    > (System) ab sondern die Software der
    > Dritthersteller - deren Problem.
    >
    > > Aber ich habe hier auch irgendwie das Gefühl,
    > dass die meisten
    > einfach durch Konsum und
    > Werbung so krank sind, dass es einfach
    > Vista
    > sein muss. Vista ist ja ach und so toll. Sch...
    > dass es nur
    > nicht funktioniert.
    >
    > Glaub ich nicht, zumindest hat das so niemand hier
    > geschrieben. Ist eher deine Einbildung u/o Frust,
    > keine Ahnung.
    >
    > > Mit OpenSuse hatte ich noch nie solche
    > Probleme!
    >
    > Glaub ich dir gerne. Nicht jeder ist aber ein
    > Linux-Guru und kann ein solches System
    > bewirtschaften. Installation ist eine Sache,
    > Treiber/kompilieren etc. eine ganz andere.
    >


    Stimme dir zu!

  3. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: gfd 09.02.07 - 14:04

    Ich verstehe nicht warum einige leute immer sagen mü0en das sie Windows nie im leben benutzen würden und das es doch so fehlerhaft ist.

    Ich benutze Linux/Unix und Windows und muß sagen wenn man bereit ist sich auf die Systeme einzulassen, beide Stabil und Zuverlässig funktionieren. Nur dafür muß man sich natürlich auch mit dem System beschäftigen. Alle die, die rumjammern das Vista ihre Nvidia Go Grafikkarten nicht unterstützen könnten ja mal schnell die ini anpassen und siehe da es läuft auch so.

    MacOS kann man eh nicht mit den beiden anderen vergleichen da es auf die Hardware zugeschnitten ist.

    Ansonsten finde ich dieses Überlegene "Linux ist viel besser" gequatsche recht anstrengend. Das hört sich immer ein wenig an wie eine aussenseiter gruppe die sich beweisen will. Linux ist nicht besser nur anders.

  4. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: ziggy7c 09.02.07 - 14:07

    Maniac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche XP Installation hast Du denn benutzt? Eine
    > vom Jahr 2002?
    > Mit Servicepack 2 haette das funktioniert.
    > Nur zur Info.
    >
    > Der Maniac.
    >

    Das ist Falsch! auf meinem alten Board (Shuttle AK37) mit Via KT 400 Chipsatz musste ich die Diskette(!!!) einschieben, den winxp treiber auswählen und dann auch noch bestätigen, dass Windoof auch wirklich diesen Treiber benutzt und nicht jenen mitgelieferten, der merkwürdigerweise nur gefunden wird, nachdem ich den Treiber von der Diskette ausgewählt habe...

    Die CD war ORIGINAL SP2!
    also wenn das mal nicht (win)doof ist...

    Schönes Wochenende!
    z7c

  5. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: xxp 09.02.07 - 14:10

    Popostinker schrieb:
    > Und auf ne textbasierte Installation hab ich Null
    > Böcke.

    Wie hast du dann XP installiert bekommen?
    Mit dem geheimen graphischen Installer der sogar Änderungen der Partionierung erlaubt?

  6. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Zulluk 09.02.07 - 14:10

    > Welche XP Installation hast Du denn benutzt? Eine
    > vom Jahr 2002?
    > Mit Servicepack 2 haette das funktioniert.
    > Nur zur Info.
    >
    > Der Maniac.
    >

    Ja, das war die ganz alte version ohne irgendein SP.

    Die Option mit der Bootdiskette kam für mich nicht in Frage mangels Diskettenlaufwerk.

    Nlite war auch keine Otption weil meine alte platte kaputt war un ich so keine Möglichkeit hatte das CD image zu bearbeiten.

    Seitdem läuft XP bei mir iner Kqemu VM, falls ich mal den adobe Illustrator oder so brauche.

  7. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: s/vista/ubuntu/g 09.02.07 - 14:15

    blackyy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei der *Ubuntu* installation musstest du
    > eigentlich nichts mehr machen in der Finalen
    > Version..
    >
    > DVD rein, *KEINE* Serial eingeben.. *25min* warten, Land
    > einstellen, das wars..
    > Mehr gabs nicht zu tun.. alles was angeschlossen
    > war wurde automatisch erkannt,
    > Netzwerkanmeldungen, ins richtige Netz, wireless..
    > alles von alleine.
    >
    > Grafikkarten Treiber hats die aktuellsten ausm
    > internet geholt.. nix machen muessen.

    ... dazu wurden sogar noch allerlei Applikationen installiert ohne das man was machen musste, wie etwa OpenOffice und so weiter....

  8. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Maniac 09.02.07 - 14:33

    ziggy7c schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maniac schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welche XP Installation hast Du denn benutzt?
    > Eine
    > vom Jahr 2002?
    > Mit Servicepack 2
    > haette das funktioniert.
    > Nur zur Info.
    >
    > Der Maniac.
    >
    > Das ist Falsch! auf meinem alten Board (Shuttle
    > AK37) mit Via KT 400 Chipsatz musste ich die
    > Diskette(!!!) einschieben, den winxp treiber
    > auswählen und dann auch noch bestätigen, dass
    > Windoof auch wirklich diesen Treiber benutzt und
    > nicht jenen mitgelieferten, der merkwürdigerweise
    > nur gefunden wird, nachdem ich den Treiber von der
    > Diskette ausgewählt habe...
    >
    > Die CD war ORIGINAL SP2!
    > also wenn das mal nicht (win)doof ist...
    >
    > Schönes Wochenende!
    > z7c
    >

    Kann ich nicht behaupten. Ich habe XP SP 2 von der CD gestartet und installiert, und ich habe nur S-ATA Platten.

    Ich habe nicht einmal ein Diskettenlaufwerk, bestimmt schon seit 3 Jahren nicht mehr.

    Maniac

  9. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Maniac 09.02.07 - 14:37

    Zulluk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Welche XP Installation hast Du denn benutzt?
    > Eine
    > vom Jahr 2002?
    > Mit Servicepack 2
    > haette das funktioniert.
    > Nur zur Info.
    >
    > Der Maniac.
    >
    > Ja, das war die ganz alte version ohne irgendein
    > SP.
    >
    > Die Option mit der Bootdiskette kam für mich nicht
    > in Frage mangels Diskettenlaufwerk.
    >
    > Nlite war auch keine Otption weil meine alte
    > platte kaputt war un ich so keine Möglichkeit
    > hatte das CD image zu bearbeiten.
    >
    > Seitdem läuft XP bei mir iner Kqemu VM, falls ich
    > mal den adobe Illustrator oder so brauche.

    Ich war auch erst nach der Installation schlauer, und musste feststellen, das meine S-ATA Platte nicht mehr funktioniert hat, Bootsector wurde ueberschrieben, sodass meine Partitionen alle Weg waren. Das war ein Kampf auf Leben und Tod die Daten wiederzubekommen.

    Naja, haette ja auch vorher mal schauen sollen, ob die alte XP Version S-ATA unterstuetzt, aber logischer weise gabe es noch gar kein S-ATA zu dieser Zeit als die alte XP Version rauskam.

    Der Maniac

  10. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Z101 09.02.07 - 14:49

    gfd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ansonsten finde ich dieses Überlegene "Linux ist
    > viel besser" gequatsche recht anstrengend. Das
    > hört sich immer ein wenig an wie eine aussenseiter
    > gruppe die sich beweisen will. Linux ist nicht
    > besser nur anders.


    Linux-Nutzer sind im Home-Bereich eine Außenseitergruppe, im professionellen Umfeld allerdings nicht. Und ... ich darf das jetzt nach ca. einem Jahr Suse-Linux Erfahrung sagen: Linux ist besser. :)

    Das einzige Problem tritt auf wenn man Spezial-Anwendungen benötigt, hauptsächlich Spiele, die es für Linux nicht gibt, deshalb habe ich noch eine kleine Windows Partition, die ich ausschließlich zum spielen nutze. Aber für alle wichtigen Anwendungsbereiche gibt es ausgereifte Applikationen.

  11. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Tuukulao 09.02.07 - 15:23

    Z101 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gfd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ansonsten finde ich dieses Überlegene
    > "Linux ist
    > viel besser" gequatsche recht
    > anstrengend. Das
    > hört sich immer ein wenig an
    > wie eine aussenseiter
    > gruppe die sich
    > beweisen will. Linux ist nicht
    > besser nur
    > anders.
    >
    > Linux-Nutzer sind im Home-Bereich eine
    > Außenseitergruppe, im professionellen Umfeld
    > allerdings nicht. Und ... ich darf das jetzt nach
    > ca. einem Jahr Suse-Linux Erfahrung sagen: Linux
    > ist besser. :)

    Das ist es in der Tat !

  12. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Popostinker 09.02.07 - 15:31

    xxp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Popostinker schrieb:
    > > Und auf ne textbasierte Installation hab ich
    > Null
    > Böcke.
    >
    > Wie hast du dann XP installiert bekommen?
    > Mit dem geheimen graphischen Installer der sogar
    > Änderungen der Partionierung erlaubt?
    >
    >


    Jetzt mal Hand auf's Herz:
    Windows ist einfach mal Dau-kompatibler, oder?
    Ich bin zwar keiner, habe aber seit ich mich beruflich mit so was beschäftige zu Hause keine Böcke mehr, großartig rumzufriemeln.
    Da will ich, dass es so schnell und einfach wie möglich geht.
    Und das bekomm ich mit Windows.

  13. Re: Ich auch nicht!

    Autor: M.Kessel 09.02.07 - 16:21

    gelse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pilgervater schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum müssen alle da draußen Windows Vista
    > haben?
    >
    > ich nicht!
    >
    > und du hast auch schon aufgezählt, wieso.


    Ausserdem ist TCG -> TCPA drin, und so was kommt nicht auf meine Hardware.

    Ich will Admin meines Systems bleiben, mit allen Konsequenzen die das mit sich bringt. Ihr "Entmündigungssystem" können sie sich dahin stecken, wo die Sonne niemals hinscheint.

    Anscheinend ist das auch wieder mal schwer in Vergessenheit geraten, was da wirklich eingebaut worden ist! Und wie es dann in Zukunft sehr Wahrscheinlich Stück für Stück aktiviert wird.

  14. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Bibabuzzelmann 09.02.07 - 17:06

    Pilgervater schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das sich dann keiner an den Kopf fasst und denkt,
    > dass das
    > Vista nicht ausgereift ist, ist für mich
    > unverständlich.
    >
    > Man beschuldigt erstmal andere (siehe Haue für
    > NVIDIA ö.ä)

    Bei Nvidia ist es aber so, dass sie ihre Hardware mit einem Vista Ready aufkleber ausgestellt haben, die Grakas aber durch die fehlenden/fehlerhaften Treiber im Moment gar nicht Vista Ready sind.

    Ist doch normal, dass man das komisch findet, wenn man sich dann eine DX10 Nvidia Karte kauft, mit dem benannten Aufkleber und sich dann ärgert.
    Solln sie nicht damit werben, wenn sie nicht so weit sind....

    Ich persönlich warte auch mal ab und lass Vista noch etwas reifen :)
    Bin auch mit XP soweit zufrieden, eigentlich bräuchte ich kein Vista ^^

  15. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Esde 10.02.07 - 03:42

    Natürlich sind mir die unterschiedlichen Herangehensweisen an die Entwicklung von Produkten hinreichend bekannt. Aber nenn mir doch noch eine Technologiebranche, wo man immer vom Urprodukt ausgehen soll und das immer weiter entwickeln soll.

    Höre ich heute meine Musik noch auf einem Grammaphon???

    Und das Sicherheitssystem aus Vista besteht doch nicht nur in den nervenden Abfragen, ob man etwas als Admin ausführen möchte. (Die gleichen Abfragen hat man übrigens auf jedem System, egal ob Linux, Unix, Windows Server 2003 oder was auch immer...). Wer einen Internet-Browser mit lokalen Adminrechten laufen lässt, ist in meinen Augen grob fahrlässig.

    hfj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Esde schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry, aber ich finde deinen Beitrag
    > äußerst
    > unqualifiziert. Ist das neue
    > Sicherheitssystem von
    > Vista überhaupt nichts
    > wert?
    >
    > Nein, so nervig wie das ist mit den dauernden
    > meldungen und so werden das viele Leute wieder
    > deaktivieren.
    >
    > > Warum entwickeln Autohersteller alle paar
    > Jahre
    > neue Modelle und überarbeiten nicht die
    > alten
    > immer weiter?
    >
    > Bei Software ist aber genau dies möglich, schau
    > dir doch mal Debian an.
    > Da gibts keine Versionen sondern es ist eine
    > dauernd fortlaufende Entwicklung.
    >


  16. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Esde 10.02.07 - 03:44

    Suse 10.0... Suse 10.1... Suse 10.2... KDE 3.x... Kernel 4.x... für einen Linux-jünger sind Versionen wirklich kein Begriff. Müssen rein der Windows-Welt entstammen.

    P.S.: Welche Kernel-Version hat das aktuelle Win 2003 eigentlich?

    Pilgervater schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nun ja ich nutze kein MAC OS und habe auch
    > keinen MAC.
    > Aber als Linux-Nutzer frage ich mich immer
    > wieder:
    > Warum müssen alle da draußen Windows Vista haben?
    > Mensch
    > muss das Windows XP ein unausgereiftes Alpha
    > System sein,
    > dass jetzt alle zu Vista flüchten. Hier haben wohl
    > alle
    > Versionitis!
    >
    > Und dann gehts los: NVIDIA funzt ned, die Spiele
    > gehen ned
    > gescheit, Hardware taugt nicht.
    >
    > Das sich dann keiner an den Kopf fasst und denkt,
    > dass das
    > Vista nicht ausgereift ist, ist für mich
    > unverständlich.
    >
    > Man beschuldigt erstmal andere (siehe Haue für
    > NVIDIA ö.ä)
    >
    > Das ist ungefähr so wie wenn ich mir einen
    > unstable testing
    > Linux-Kernel auf meinem System kompiliere nur weil
    > der neuer
    > ist und ggf neue Features hat um dann zu sehen,
    > dass mein System
    > instabil wird und dauernd abschmiert.
    >
    > Aber ich habe hier auch irgendwie das Gefühl, dass
    > die meisten
    > einfach durch Konsum und Werbung so krank sind,
    > dass es einfach
    > Vista sein muss. Vista ist ja ach und so toll.
    > Sch... dass es nur
    > nicht funktioniert.
    >
    > Mit OpenSuse hatte ich noch nie solche Probleme!


  17. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: nixnu 10.02.07 - 08:35

    auweia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für meinen alten rechner hätte ich mir auch kein
    > vista besorgt, aber für meinen neuen schon und bei
    > meinem neuen notebook läuft bislang alles super
    > mit vista. viel stabiler als xp und so leicht und
    > ohne probleme habe ich nie zuvor ein betriebsystem
    > installiert. läuft ja schließlich auch fast alle
    > mit xp treibern.


    sorry, aber wenn ich lese, dass Vista viel stabiler als XP läuft, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Was hast du denn für Stabilitätsprobleme bei XP? So wie du das schreibst, stürtzt dein XP alle Nase lang ab.

  18. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Von Guppel 10.02.07 - 11:09

    Pilgervater schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nun ja ich nutze kein MAC OS und habe auch
    > keinen MAC.
    > Aber als Linux-Nutzer frage ich mich immer
    > wieder:
    > Warum müssen alle da draußen Windows Vista haben?
    > Mensch
    > muss das Windows XP ein unausgereiftes Alpha
    > System sein,
    > dass jetzt alle zu Vista flüchten. Hier haben wohl
    > alle
    > Versionitis!
    >

    Tut das eigentlich weh?

    Kommen nicht alle rittlang neue Kernel Versionen für Linux? Kommt nicht alle rittlang Mac OS X 10.X.Y?

    Warum gebt ihr so dermassen sinnfreies Gelaber zu Besten?

    Steht ihr darauf euch lächerlich zu machen?

    Warum Linux, warum Mac OS X?

  19. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Von Guppel 10.02.07 - 11:27

    E-Tux + Linux 100% 4ever schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Stabilität und zuverlässigkeit von Vista hat
    > mich stark an Debian unstable erinnert.
    > Schlimmer gehts ja echt nimmer, das ist genauso
    > wie eine Entwicklerversion an der noch hart
    > gearbeitet wird.

    Prust!

    Hallo, ich bin neu hier bei Golem.

    Aber den Foren-Kasper hab ich wohl schon gefunden!

    Grüss dich!

  20. Re: Warum eigentlich Vista?

    Autor: Von Guppel 10.02.07 - 11:35

    Gelse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maetu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Linux? Da musst du
    > einfach Schwein
    > haben und per Zufall ein seltenes
    > Stück
    > Hardware haben für welches Treiber vorhanden
    >
    > sind.
    >
    > Ahnung = 0
    >

    Aha. Du bist also der Checker. Dann verate mir doch mal bitte, wenn ihr doch alle solche Genies seid, warum ist Linux ein dermassen unbrauchbares System? Warum setzt ihr euch nicht hin und versucht den Müllhaufen mal nutzbar zu machen?

    Fehlanzeige.

    Torvalds und Konsorten streiten sich lieber Wochenlang um Belanglosigkeiten, und wenn es die Zeit erlaubt, wird billigste Propaganda zum Besten gegeben.

    Und dann kommt ein 'neuer' Kernel mit den Worten: Ich hoffe die meisten Fehler sind weg.

    Hallo?

    Der ganze Linux-Zirkus ist eine grosse Lach- und Luftnummer. Unterstützt von Traumtänzern, Einfaltspinseln und fanatischen Gurus. Weiter nichts.

    Schönes Leben noch...


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  4. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. 32,99€ (Bestpreis!)
  3. mit bis zu 30% Rabatt
  4. (u. a. MSI Optix G32CQ4DE WQHD/165 Hz für 329€ + 6,99€ Versand und be quiet! Pure Base 600...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de