1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › True Combat: Elite - Häuserkampf-Mod für…

Re: geh mal zum psycho-doc

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Hossa 09.02.05 - 13:14

    Schon erstaunlich, wie unkritisch die Leute hier werden, wenn es um solche Spiele geht.

    Wenn jemand es wagt, positives über MS zu posten wird er niedergemacht. Genau die selben Leute sind es, die diese Abart von Kriegsspielen und Menschenmorden als "cool" und "hip" bezeichnen.

    Pfui, ich schäme mich für diese User!

    Hossa

  2. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Katsenkalamitaet 09.02.05 - 13:19

    Ich stelle mir vor, das seien Raubkopierer. Bei jedem Frag brülle ich laut : "BOCKWUUUUURST!"

    ;)

    ____________________________________________________________________________________
    March 20 1995. Last words of Thomas J. Grasso, executed in Oklahoma by lethal injection:
    "I did not get my Spaghetti-O's, I got spaghetti. I want the press to know this."
    ____________________________________________________________________________________ Des Menschen Wille ist sein Himmelreich

  3. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Leo 09.02.05 - 13:42

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Missionsziel: Menschen ermorden!

    Wusste gar nicht, dass ich nen Menschen ermorde, wenn ich Egoshooter spiel. Bisher dachte ich immer, das wären nur Byte-Gebilde.

    Aber du wirst das sicher gleich erklären, oder?

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  4. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: nexus7 09.02.05 - 13:48

    Mobbing am Arbeitsplatz ist z.B. viel verbreiteter und viel unmenschlicher.

  5. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Katsenkloo 09.02.05 - 13:49

    who cares .. ich bin tierschützer ..

    nexus7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mobbing am Arbeitsplatz ist z.B. viel verbreiteter
    > und viel unmenschlicher.


  6. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Necator 09.02.05 - 14:02

    Leo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hossa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Missionsziel: Menschen ermorden!
    >
    > Wusste gar nicht, dass ich nen Menschen ermorde,
    > wenn ich Egoshooter spiel. Bisher dachte ich
    > immer, das wären nur Byte-Gebilde.

    Es soll Leute geben, die können Realität und Spiel nicht unterscheiden.
    Schlimm, soetwas!

  7. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Ichbins 09.02.05 - 14:20

    > Es soll Leute geben, die können Realität und Spiel
    > nicht unterscheiden.
    > Schlimm, soetwas!
    >

    Es gibt Leute, die können Realität und Wirklichkeit nicht unterscheiden...

  8. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Katsenkloo 09.02.05 - 14:29

    ich bin unreal

    Ichbins schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Es soll Leute geben, die können Realität und
    > Spiel
    > > nicht unterscheiden.
    > > Schlimm, soetwas!
    > >
    >
    > Es gibt Leute, die können Realität und
    > Wirklichkeit nicht unterscheiden...
    >


  9. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Necator 09.02.05 - 14:35

    Ichbins schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt Leute, die können Realität und
    > Wirklichkeit nicht unterscheiden...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Realit%C3%A4t

    hmmm ...

  10. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: JTR 10.02.05 - 08:34

    Necator schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es soll Leute geben, die können Realität und Spiel
    > nicht unterscheiden.
    > Schlimm, soetwas!
    >
    Genauso wie Hossa. Schlussendlich war es aber nur ein schlechter Trollversuch von ihm, erstaunlich wieviel Futter er dafür bekommt.

  11. und? haste keinen friseur, dem du das...

    Autor: ROFL 09.02.05 - 15:29

    weisste welches spiel noch geiler ist?

    CIVILIZATION!

    mit nur wenigen mausklicks kannste per atomwaffen ganze völker ausrotten. LOL

    wer seinen hang zur gewalt (blöd ausgedrückt. egal. flames erwünscht *g*) spielerisch auslebt, muss später wenigstens nicht diktator einer bananenrepublik werden, um den irak anzugreifen.


  12. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Helau! 09.02.05 - 16:22

    Hossa? Ausm Fenster gefallen und ne leichte Verletzung am Kopf geholt??

    a.) gibt es Enemy Territory schon eine sehr lange Zeit, seit dem
    sind sehr viele _polygone_ in Form von menschen z.B. von einer
    MP40 weggedingst worden... ;)

    b.) seit wann kann man Menschen in einer 50MB Datei
    _herunterladen_ ? Wie bekomm ich die nur von der
    Magnetplatte runter?? Ich rieche hier Freiheitsberaubung.

    c.) Ich will gar nicht wissen wieviel _tote_ es allein
    beim Betatest gab/gibt.

    Und nun komm mal wieder runter, schlaf deinen Faschingsrausch aus,
    nimmt dir keiner übel, wirklich.

    Adé.


    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon erstaunlich, wie unkritisch die Leute hier
    > werden, wenn es um solche Spiele geht.
    >
    > Wenn jemand es wagt, positives über MS zu posten
    > wird er niedergemacht. Genau die selben Leute sind
    > es, die diese Abart von Kriegsspielen und
    > Menschenmorden als "cool" und "hip" bezeichnen.
    >
    > Pfui, ich schäme mich für diese User!
    >
    > Hossa


  13. Denkfehler

    Autor: Hossa 09.02.05 - 16:28

    Es geht darum, dass es extrem geschmacklos ist.

    Was kommt als nächstes? Virtuelle Vergewaltigung von minderjährigen Klosterschülerinnen? <zynismus>Sind ja eh nur bits&bytes und ich tu damit niemandem weh. Und im real life würde ich das ja nicht machen</zynimsu>

  14. Re: Denkfehler

    Autor: Law 09.02.05 - 16:35

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht darum, dass es extrem geschmacklos ist.
    >
    > Was kommt als nächstes? Virtuelle Vergewaltigung
    > von minderjährigen Klosterschülerinnen?
    > <zynismus>Sind ja eh nur bits&bytes und
    > ich tu damit niemandem weh. Und im real life würde
    > ich das ja nicht machen</zynimsu>
    >
    >

    Räuber und Gendarm findest du auch geschmacklos? Mensch Ärgere dich nicht? und erst dieses militante Topfschlagen..

    Law
    Team Terminator
    www.truecombat.com


  15. Re: Denkfehler

    Autor: yo 09.02.05 - 16:42

    dachte es wird interessant hier .. aber irgendwie traut sich wohl niemand mehr was zu schreiben ..


    Law schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hossa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht darum, dass es extrem geschmacklos
    > ist.
    > >
    > > Was kommt als nächstes? Virtuelle
    > Vergewaltigung
    > > von minderjährigen Klosterschülerinnen?
    > > <zynismus>Sind ja eh nur bits&bytes
    > und
    > > ich tu damit niemandem weh. Und im real life
    > würde
    > > ich das ja nicht machen</zynimsu>
    > >
    > >
    >
    > Räuber und Gendarm findest du auch geschmacklos?
    > Mensch Ärgere dich nicht? und erst dieses
    > militante Topfschlagen..
    >
    > Law
    > Team Terminator
    > www.truecombat.com
    >
    >


  16. Re: Denkfehler

    Autor: kick 09.02.05 - 16:49

    Law schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hossa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht darum, dass es extrem geschmacklos
    > ist.
    > >
    > > Was kommt als nächstes? Virtuelle
    > Vergewaltigung
    > > von minderjährigen Klosterschülerinnen?
    > > <zynismus>Sind ja eh nur bits&bytes
    > und
    > > ich tu damit niemandem weh. Und im real life
    > würde
    > > ich das ja nicht machen</zynimsu>
    > >
    > >
    >
    > Räuber und Gendarm findest du auch geschmacklos?
    > Mensch Ärgere dich nicht? und erst dieses
    > militante Topfschlagen..
    >
    > Law
    > Team Terminator
    > www.truecombat.com
    >
    >
    Hey helau und hossa Du zeigst auch deinen nachbar wegen umweltverschmutung an wenn er beim müll rausbringen ein stück papier verliehrt und es nicht bemerkt oder?

  17. Re: Denkfehler

    Autor: Helau! 09.02.05 - 16:53

    Tag kick,

    was hab ich Dir denn gemacht???
    Nochma lesen dann denken dann meckern.
    Danke.

    kick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Law schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hossa schrieb:
    > >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es geht darum, dass es extrem
    > geschmacklos
    > > ist.
    > > >
    > > > Was kommt als nächstes? Virtuelle
    > > Vergewaltigung
    > > > von minderjährigen Klosterschülerinnen?
    > > > <zynismus>Sind ja eh nur
    > bits&bytes
    > > und
    > > > ich tu damit niemandem weh. Und im real
    > life
    > > würde
    > > > ich das ja nicht machen</zynimsu>
    > > >
    > > >
    > >
    > > Räuber und Gendarm findest du auch
    > geschmacklos?
    > > Mensch Ärgere dich nicht? und erst dieses
    > > militante Topfschlagen..
    > >
    > > Law
    > > Team Terminator
    > > www.truecombat.com
    > >
    > >
    > >
    > Hey helau und hossa Du zeigst auch deinen nachbar
    > wegen umweltverschmutung an wenn er beim müll
    > rausbringen ein stück papier verliehrt und es
    > nicht bemerkt oder?
    >
    >


  18. Re: Denkfehler

    Autor: Helau! 09.02.05 - 16:52

    <flame>
    Ich sehe zwar keinen Denkfehler, aber ich geb Dir recht dass
    es immer ein Extrem gibt, allerdings gehört Enemy Territory
    genausowenig dazu wie meinetwegen irgendeine Star Wars Shooter.

    Ein Extrem ist IMHO z.B. Manhunt.

    Allerdings gibt es immer Leute die für das erzieherische
    Versagen an der heutigen Jugend die Schuld bei _Computerspielen_
    suchen.

    Es gibt heutzutage schon im Vormittagsprogramm
    geweltverherrlichende Szenen die bei weitem das Maß
    eines Ego-Shooters überschreiten und wer schreit da?

    Aber genug jetzt... Ich will ja nicht das ich hier anfange
    zu flamen

    </flame>

    Allerdings verstehe ich immer noch nicht den Zusammenhang aus deinem
    ersten post bezüglich Microsoft?? :)



    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht darum, dass es extrem geschmacklos ist.
    >
    > Was kommt als nächstes? Virtuelle Vergewaltigung
    > von minderjährigen Klosterschülerinnen?
    > <zynismus>Sind ja eh nur bits&bytes und
    > ich tu damit niemandem weh. Und im real life würde
    > ich das ja nicht machen</zynimsu>
    >
    >


  19. und was ist so schlimm an manhunt?

    Autor: ROFL 09.02.05 - 17:14

    der wesentliche unterschied zu spielen wie splintercell besteht darin, dass rockstar sich getraut hat, gewalt realistisch darzustellen. ich mag manhunt. bei den ersten "finishing moves" hab ich mich gefreut, wie ein kleines kind. einfach deshalb, weil ich jugendschutz im allgemeinen und die bpjm im speziellen abgrundtief hasse und softwarehersteller bewundere, die auf jugendfreigaben scheissen und sogar ein echtes verbot riskieren.
    manhunt wurde nach ner weile etwas uninteressant, da es kaum überraschungen bietet und es halt immerzu irgendwie dasselbe ist. falls mal ein zweiter teil kommt, könnte der richtig gut werden.

  20. Re: und was ist so schlimm an manhunt?

    Autor: Helau! 09.02.05 - 17:36

    *nochmanachles*

    Ich hab nicht geschrieben das irgendwas _schlimm_ ist :)
    Es ist ein Extrem an Story.
    Es ist sehr gut (sehr realistisch) umgesetzt!

    Hab es auch selbst mal gespielt sonst würde ich nicht
    darüber urteilen.

    Rockstar macht im übrigen alles gern _realitätsnah_
    bin schonmal auf San Andreas für den PC gespannt.

    Also net aufregen ich steh nichtmal soweit weg von
    Deiner Meinung!


    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der wesentliche unterschied zu spielen wie
    > splintercell besteht darin, dass rockstar sich
    > getraut hat, gewalt realistisch darzustellen. ich
    > mag manhunt. bei den ersten "finishing moves" hab
    > ich mich gefreut, wie ein kleines kind. einfach
    > deshalb, weil ich jugendschutz im allgemeinen und
    > die bpjm im speziellen abgrundtief hasse und
    > softwarehersteller bewundere, die auf
    > jugendfreigaben scheissen und sogar ein echtes
    > verbot riskieren.
    > manhunt wurde nach ner weile etwas uninteressant,
    > da es kaum überraschungen bietet und es halt
    > immerzu irgendwie dasselbe ist. falls mal ein
    > zweiter teil kommt, könnte der richtig gut werden.


  21. oh. falsch verstanden

    Autor: ROFL 09.02.05 - 17:44

    aber normalerweise wird man ja von moralaposteln für den satan persönlich gehalten, bloss weil man die härtere gangart mag. :)
    shellshock ... fand ich auch für konsole nicht grundsätzlich schlecht. :D

  22. Re: oh. falsch verstanden

    Autor: Helau! 09.02.05 - 17:56

    War das nicht dieses Vietnam spiel?
    Index mittlerweile, oder?

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber normalerweise wird man ja von moralaposteln
    > für den satan persönlich gehalten, bloss weil man
    > die härtere gangart mag. :)
    > shellshock ... fand ich auch für konsole nicht
    > grundsätzlich schlecht. :D
    >


  23. joa.

    Autor: ROFL 09.02.05 - 18:03

    war dieses vietnam spiel mit den durchgeknallten GI's. vermutlich in die kritik geraten, weil sich die yankees im spiel wie der letzte abschaum aufführen und damit ungestraft durchkommen. man könnte es auch realismus nennen. :)

  24. Re: und was ist so schlimm an manhunt?

    Autor: spitfire 10.02.05 - 10:02

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der wesentliche unterschied zu spielen wie
    > splintercell besteht darin, dass rockstar sich
    > getraut hat, gewalt realistisch darzustellen. ich
    > mag manhunt. bei den ersten "finishing moves" hab
    > ich mich gefreut, wie ein kleines kind. einfach
    > deshalb, weil ich jugendschutz im allgemeinen und
    > die bpjm im speziellen abgrundtief hasse und
    > softwarehersteller bewundere, die auf
    > jugendfreigaben scheissen und sogar ein echtes
    > verbot riskieren.
    > ...


    ...oder weil du ein kleines Kind bist...

  25. geh mal zum psycho-doc

    Autor: ROFL 09.02.05 - 17:02

    geschmacklos? ob ein pitbull das auch von deinen eiern denkt, wenn er sie dir abbeißt? LOOOOOOL

    spass bei seite - du hast n brainbug. mach was dagegen. wenn jemand "kranke sachen" zocken will, tut das keinem weh und in der zeit, wo er zockt, KANN er im echten leben gar keinen blödsinn machen.

  26. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Hossa 09.02.05 - 17:33

    > tut das keinem weh und in der zeit, wo er zockt,
    > KANN er im echten leben gar keinen blödsinn
    > machen.

    Hm, diese Schlußfolgerung kenne ich. "Gut dass es Puffs gibt. Sonst würden die Verbrecher harmlose Hausfrauen vergewaltigen".


  27. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Leo 09.02.05 - 17:36

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > tut das keinem weh und in der zeit, wo er
    > zockt,
    > > KANN er im echten leben gar keinen blödsinn
    > > machen.
    >
    > Hm, diese Schlußfolgerung kenne ich. "Gut dass es
    > Puffs gibt. Sonst würden die Verbrecher harmlose
    > Hausfrauen vergewaltigen".
    >
    >

    Deine Vergleiche sind geschmacklos. Aber klar, du musst ja deinen Standpunkt verteidigen. Werd mal erwachsen.

    Bis dahin lies dir das hier durch:
    http://www.funfocus.net/texte/counterstrike.htm

    ________________________________________________
    Erst, wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  28. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Hossa 09.02.05 - 17:46

    > Deine Vergleiche sind geschmacklos.

    Nein. Eben das ist der Punkt. Wenn virtueller Mord nicht schlimm sind, dann sind virtuelle Vergewaltigung auch ok.

    Warum wollt ihr dann unbedingt virtuelle Menschen erschießen und findet gleichzeit virtuelle Vergewaltigungen abstoßend? Es ist dasselbe.

    Wer das eine gutheißt, findet damit auch automatisch das andere im virtuellen Raum ok. Steht wenigstens zu Eurer Einstellung!

    Gruß
    Hossa

  29. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: d43M0n 09.02.05 - 17:54

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Deine Vergleiche sind geschmacklos.
    >
    > Nein.

    Doch ...

    > Eben das ist der Punkt. Wenn virtueller Mord
    > nicht schlimm sind, dann sind virtuelle
    > Vergewaltigung auch ok.
    >
    > Wer das eine gutheißt, findet damit auch
    > automatisch das andere im virtuellen Raum ok.

    Aha, na du scheinst es ja zu wissen :/

  30. na lies mal alle meine posts ;)

    Autor: ROFL 09.02.05 - 17:56

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nein. Eben das ist der Punkt. Wenn virtueller Mord
    > nicht schlimm sind, dann sind virtuelle
    > Vergewaltigung auch ok.
    >
    > Warum wollt ihr dann unbedingt virtuelle Menschen
    > erschießen und findet gleichzeit virtuelle
    > Vergewaltigungen abstoßend? Es ist dasselbe.
    >
    > Wer das eine gutheißt, findet damit auch
    > automatisch das andere im virtuellen Raum ok.
    > Steht wenigstens zu Eurer Einstellung!
    >
    > Gruß
    > Hossa

    falls du es entweder nicht bemerkt hast - ich finde alles, was auf der anderen seite des bildschirms passiert völlig in ordnung.
    ich hab damals aufm c64 sogar "hitler diktator" gezockt, obwohl ich überzeugter antifaschist war/bin.
    es gab auch mal virtuelle folterspielchen. war aber zu albern um auch nur ein wenig erfolg zu haben.
    ich stehe zu meiner einstellung. ich habe mit virtuellen verbrechen kein problem. sollten geistig normale menschen auch nicht haben.
    ES IST EINFACH NICHT DIE REALITÄT!



  31. Hossa heult

    Autor: BESTIMMAA 09.02.05 - 18:09

    Ich hab mit erschossenen Menschen im Spiel kein Problem, sowas sieht man täglich im TV. Frauen vergewaltigen ist geschmackloser, aber als Spiel nicht gefährlich..... ich geh nun zocke, net rtcw, sondern cs, da gibts auch schön viel blut...

    PS: @Hossa: "HEUL NICH GLEICH" pflegt man bei uns zu sagen


  32. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Bibabuzzelmann 10.02.05 - 02:40

    Heute war ein Bericht im Fernsehn über nen Mann, der seinen Sohn erstochen und sich danach erschossen hat, er hat nen Brief geschrieben in dem stand, dass er sich umbringen will und seinen behinderten Sohn hat er deswegen erstochen, weil er nicht wollte, dass seine Angehörigen sich um ihn kümmern müssen lol

    Später bei SternTV war ein Mädchen, dessen Stiefvater Psychoklemptner in einer JVA war und was hat diese Sau gemacht, sein Pflegekind von 7Jahren missbraucht.

    Würde die Welt mehr aus Spielen bestehn, dann würden solche Sachen sicher nicht passieren.

    Auserdem gibts Vergewaltigungsspiele doch im Gefängnis, wenn dich sowas geil macht ^^
    Musst nur bei Emule paar Filme saugen ^^
    Gibt doch gute Pornos, wer brauch noch solche Spiele, auserdem muss man ja auch die Hände frei haben bei sowas LOL

    Naja, die Lula war ja schon witzig, aber auch eher Porno :)









  33. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: GmirVon 10.02.05 - 08:22

    Ich finde es gut dass hier so ein Moralapostel wie Hossa aktiv ist, der höchstwarscheinlich alle Computerspieler (inkl. mir) durchschaut hat.

    Na klaro sind wir Computerspieler alles ausgeflippte Mörderbestien, die sich virtuell auf ihren ersten Einsatz im RealLife vorbereiten. Eben weil wir so menschenverachtend denken, nehmen wir auch an Projekten wie diesen hier teil:
    http://www.tsc-shooter.de.vu/

    Teste doch einfach mal einen Shooter mit ein paar netten Leuten an. Du wirst sehen das macht ne ganze Menge Spass. Falls Du jetzt meinst, sowas liegt unter deinem Niveau, dann hoffe ich Du spielst keine Brettspiele (Risiko zum Beispiel) bei denen es um eroberung ect. geht. Immerhin sind die Opfer ja dort aus Plastik und werden mit Würfeln ect. dahingemeuchelt.




  34. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: JTR 10.02.05 - 08:46

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Warum wollt ihr dann unbedingt virtuelle Menschen
    > erschießen und findet gleichzeit virtuelle
    > Vergewaltigungen abstoßend? Es ist dasselbe.

    Ne ist es nicht, aber lass dir das qualifiziert von einem Ethnologen, Psychologen oder anderen Moralapostel erklären.

    Nur soviel: Töten an sich muss nämlich nicht verwerflich sein, wenn es zum Schutz dient. Vergewaltigung hindess kommt immer vom Täter aus, und es gibt nie eine Rechtfertigung dafür.



  35. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: knock 10.02.05 - 10:35

    Da ist steckt auch ein Stückchen Wahrheit drin.


    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hossa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum wollt ihr dann unbedingt virtuelle
    > Menschen
    > erschießen und findet gleichzeit
    > virtuelle
    > Vergewaltigungen abstoßend? Es ist
    > dasselbe.
    >
    > Ne ist es nicht, aber lass dir das qualifiziert
    > von einem Ethnologen, Psychologen oder anderen
    > Moralapostel erklären.
    >
    > Nur soviel: Töten an sich muss nämlich nicht
    > verwerflich sein, wenn es zum Schutz dient.
    > Vergewaltigung hindess kommt immer vom Täter aus,
    > und es gibt nie eine Rechtfertigung dafür.
    >
    > www.jtr.ch/forum - Retro Gaming Forum
    > www.blue-screens.org - Ostschweizer LAN


  36. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Ekelpack 11.02.05 - 09:02

    > Nur soviel: Töten an sich muss nämlich nicht
    > verwerflich sein, wenn es zum Schutz dient.
    > Vergewaltigung hindess kommt immer vom Täter aus,
    > und es gibt nie eine Rechtfertigung dafür.

    Totaler Bloedsinn!!!

    Das hoechste Rechtsgut ist und bleibt das menschliche Leben.

    Nur so ganz nebenbei. Jede Handlung *kann* gerechtfertigt sein. Das deutsche Recht sieht nichtmal eine Verhaeltnismaessigkeit vor.
    Diese Handlung muss lediglich das mildeste zur Verfuegung stehende Mittel sein, um einen rechtswidrigen Angriff abzuwehren.

    Ach ja... das verletzte Rechtsgut darf dem zu verteidigendem Rechtsgut nicht nicht im Missverhaeltnis stehen... aber das wurde mehr so dazuinterpretiert.

    Die Handlung selbst, um zu Punkt zurueckzukommen, bleibt verwerflich.

    Das Thema ist zu kompliziert , um es fuer deine Pro-Gamer-Kacke zu gebrauchen...

  37. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Ameisenbaer 11.02.05 - 10:53

    Ekelpack schrieb:

    > Vergewaltigung hindess kommt immer vom
    > Täter aus,
    > und es gibt nie eine
    > Rechtfertigung dafür.
    >
    > Totaler Bloedsinn!!!
    >
    > Das hoechste Rechtsgut ist und bleibt das
    > menschliche Leben.
    >
    > Nur so ganz nebenbei. Jede Handlung *kann*
    > gerechtfertigt sein. Das deutsche Recht sieht
    > nichtmal eine Verhaeltnismaessigkeit vor.
    > Diese Handlung muss lediglich das mildeste zur
    > Verfuegung stehende Mittel sein, um einen
    > rechtswidrigen Angriff abzuwehren.

    Du willst jetzt hier allen Ernstes behaupten eine Vergerwaltigung
    ist ein Mittel um einen rechtswidrigen Anfriff abzuwehren?


    ... alles klar.

    > Das Thema ist zu kompliziert , um es fuer deine
    > Pro-Gamer-Kacke zu gebrauchen...

    Da sag ich mal lieber nix zu ...

  38. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Ekelpack 11.02.05 - 10:58

    Ameisenbaer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    >
    > > Vergewaltigung hindess kommt immer vom
    >
    > Täter aus,
    > und es gibt nie eine
    >
    > Rechtfertigung dafür.
    > > Totaler
    > Bloedsinn!!!
    > > Das hoechste Rechtsgut ist
    > und bleibt das
    > menschliche Leben.
    > >
    > Nur so ganz nebenbei. Jede Handlung *kann*
    >
    > gerechtfertigt sein. Das deutsche Recht sieht
    >
    > nichtmal eine Verhaeltnismaessigkeit vor.
    >
    > Diese Handlung muss lediglich das mildeste
    > zur
    > Verfuegung stehende Mittel sein, um
    > einen
    > rechtswidrigen Angriff abzuwehren.
    >
    > Du willst jetzt hier allen Ernstes behaupten eine
    > Vergerwaltigung
    > ist ein Mittel um einen rechtswidrigen Anfriff
    > abzuwehren?

    Nein will ich nicht... ich will dir nur vor Augen halten, dass du leider nicht damit ueberzeugst, dass du einen Ueberblick ueber das Thema hast...

    > ... alles klar.

    Offensichtlich nicht....

    > > Das Thema ist zu kompliziert , um es fuer
    > deine
    > Pro-Gamer-Kacke zu gebrauchen...
    >
    > Da sag ich mal lieber nix zu ...

    Das waere aber ganz angebracht... naja.

  39. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: bambam 12.05.05 - 13:42

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nur soviel: Töten an sich muss nämlich
    > nicht
    > verwerflich sein, wenn es zum Schutz
    > dient.
    > Vergewaltigung hindess kommt immer vom
    > Täter aus,
    > und es gibt nie eine
    > Rechtfertigung dafür.
    >
    > Totaler Bloedsinn!!!
    >
    > Das hoechste Rechtsgut ist und bleibt das
    > menschliche Leben.
    >
    > Nur so ganz nebenbei. Jede Handlung *kann*
    > gerechtfertigt sein. Das deutsche Recht sieht
    > nichtmal eine Verhaeltnismaessigkeit vor.
    > Diese Handlung muss lediglich das mildeste zur
    > Verfuegung stehende Mittel sein, um einen
    > rechtswidrigen Angriff abzuwehren.
    >
    > Ach ja... das verletzte Rechtsgut darf dem zu
    > verteidigendem Rechtsgut nicht nicht im
    > Missverhaeltnis stehen... aber das wurde mehr so
    > dazuinterpretiert.
    >
    > Die Handlung selbst, um zu Punkt zurueckzukommen,
    > bleibt verwerflich.
    >
    > Das Thema ist zu kompliziert , um es fuer deine
    > Pro-Gamer-Kacke zu gebrauchen...


    wen interressiert dieses verkackte deutsch rechtssystem?
    alles bullshit!!!!! Wenn hier einer für steuerhinterziehung länger brummen muss als für vergewaltigung kannst uns damit überhaut nicht kommen alder.

  40. warum immer die PC Spiele???

    Autor: Flair nicht FLER 26.05.05 - 08:47

    Immer wirklich immer geht alles auf PC Spiele!! Was ist mit dem Fernsehn? Da läuft schon am Vormittag Mord und Totschlag! Und das fängt schon bei Tom und Cherry an wenn sie sich mit irgentwelchen Gegenständen bewerfen!!! Ich nutze Ego Shooter nich um Morde zu planen oder zu probieren. Ich persöhnlich baue damit meine Agressionen ab und ich würde niemals Unschuldige töten weil ich das mit mir selber nie klar machen könnte!

  41. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: knock 10.02.05 - 10:19

    Dem Statement muss man zustimmen.

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Deine Vergleiche sind geschmacklos.
    >
    > Nein. Eben das ist der Punkt. Wenn virtueller Mord
    > nicht schlimm sind, dann sind virtuelle
    > Vergewaltigung auch ok.
    >
    > Warum wollt ihr dann unbedingt virtuelle Menschen
    > erschießen und findet gleichzeit virtuelle
    > Vergewaltigungen abstoßend? Es ist dasselbe.
    >
    > Wer das eine gutheißt, findet damit auch
    > automatisch das andere im virtuellen Raum ok.
    > Steht wenigstens zu Eurer Einstellung!
    >
    > Gruß
    > Hossa


  42. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: JTR 10.02.05 - 10:24

    Muss man? Man darf und kann, man muss aber sicher nicht. Man muss nur sterben, soviel ist sicher, alles andere ist Entscheidungssache.

  43. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Satireman 11.02.05 - 19:21

    > Wer das eine gutheißt, findet damit auch
    > automatisch das andere im virtuellen Raum ok.
    > Steht wenigstens zu Eurer Einstellung!

    Ich hab grad Killer Games aufm C64 Emulator gespielt. Da dreht man Leichen durch den Fleischwolf und erschießt Schulkinder. Also genau das, was ich jeden Tag so mache. Dazu steh ich auch. (Achtung Satire!<-Das muß man ja dranschreiben, bei dem geistigen Entwicklungsstand der OH MEIN GOTT SIE HABEN EINEN PIXELHAUFEN GETOETET, IHR SCHWEINE!!-Typen hier). Wer über virtueller "Gewalt" nicht meilenweit drübersteht, der tut mir wirklich ziemlich leid. Macht euch aber nichts draus, ihr habt viel Gesellschaft im glorreichen D-Land.

  44. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: bambam 12.05.05 - 13:29

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Deine Vergleiche sind geschmacklos.
    >
    > Nein. Eben das ist der Punkt. Wenn virtueller Mord
    > nicht schlimm sind, dann sind virtuelle
    > Vergewaltigung auch ok.
    >
    > Warum wollt ihr dann unbedingt virtuelle Menschen
    > erschießen und findet gleichzeit virtuelle
    > Vergewaltigungen abstoßend? Es ist dasselbe.
    >
    > Wer das eine gutheißt, findet damit auch
    > automatisch das andere im virtuellen Raum ok.
    > Steht wenigstens zu Eurer Einstellung!
    >
    > Gruß
    > Hossa

    hmmmm... Das wär ja ma ein Spiel wo sich Klosterschülerrinnen gegenseitig tot vergewaltigen .
    sollte team terminator im auge behalten die idee ;)
    (würd ich garantiert auch spielen)
    und dann am besten noch mit voice chat(yeah)

    Spiele wie Moorhuhn sind gemein weil die armen Hühner nicht mal zurück schiessen können. Der Terrorist in TCE kann sich wehren

    jetzt ma spassssss bei seide....
    Also ich bekomme keinen Steifen beim Egoshooter spielen , also warum
    vergleichst du "töten" von menschen mit "sexuellem missbrauch von menschen"?

    wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

    BamBam

  45. nö. ist nicht wirklich dasselbe

    Autor: ROFL 09.02.05 - 17:50

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hm, diese Schlußfolgerung kenne ich. "Gut dass es
    > Puffs gibt. Sonst würden die Verbrecher harmlose
    > Hausfrauen vergewaltigen".

    diese analogie passt nicht. es müsste heissen: "gut, dass es puffs gibt. in der zeit, wo verbrecher dort verkehren können sie keine harmlosen hausfrauen vergewaltigen."

    stellt sich die frage, ob dir der unterschied nicht bewusst ist/war oder du nur versuchst "rhetorische tricks" anzuwenden, um in der diskussion recht zu bekommen.

  46. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: JTR 10.02.05 - 08:44

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > tut das keinem weh und in der zeit, wo er
    > zockt,
    > KANN er im echten leben gar keinen
    > blödsinn
    > machen.
    >
    > Hm, diese Schlußfolgerung kenne ich. "Gut dass es
    > Puffs gibt. Sonst würden die Verbrecher harmlose
    > Hausfrauen vergewaltigen".
    >
    Obschon deine Aussage nur einem Zweck dient, deine Polemik und Provokation eine Stufe weiter zu treiben, hast du bei dem Beispiel nicht mal so unrecht. Gäbe es keine Puffs, gäbe es mit Garantie mehr Vergewaltigungen (von denen es jetzt schon viel zu viele gibt).


  47. Re: geh mal zum psycho-doc

    Autor: Peter Fischer 10.02.05 - 08:47

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > treiben, hast du bei dem Beispiel nicht mal so
    > unrecht. Gäbe es keine Puffs, gäbe es mit Garantie
    > mehr Vergewaltigungen (von denen es jetzt schon
    > viel zu viele gibt).

    Wobei die meisten Vergewaltigungen tatsächlich mehr mit Macht als mit einem sexuellen Akt zu tun haben. Dazu gibt es diverse Berichte & Statistiken, die ich für glaubhaft und nachvollziehbar halte. Aber das wäre zugegeben OT.

    Jesus is coming. Look busy.

  48. Re: Denkfehler

    Autor: JTR 10.02.05 - 08:40

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht darum, dass es extrem geschmacklos ist.
    >
    > Was kommt als nächstes? Virtuelle Vergewaltigung
    > von minderjährigen Klosterschülerinnen?
    > <zynismus>Sind ja eh nur bits&bytes und
    > ich tu damit niemandem weh. Und im real life würde
    > ich das ja nicht machen</zynimsu>
    >
    >

    Behalt deine Polemik für dein Stammtisch, aber verschone uns mit solchen Mist. Tu lieber was gegen reelle Probleme, wie die Ausnutzung von Entwicklungsländern durch uns, denn durch unsere "Geiz ist Geil" Mentalität bleiben wirkliche Existenzen auf der Strecke, was interessieren mich da ein paar 'tote' Bits und Bytes? Bis wir über Spiele und Gewalt zu reden kommen, gibts noch viele wichtigere Probleme zu lösen. Wenn wir dann soweit sind, reden wir drüber.


  49. Re: Denkfehler

    Autor: SHIN 11.02.05 - 15:27

    > Es geht darum, dass es extrem geschmacklos ist.
    >
    > Was kommt als nächstes? Virtuelle Vergewaltigung
    > von minderjährigen Klosterschülerinnen?


    Vergewaltigungs ist so ein negatives wort....
    nenn es lieber überraschungssex ^^


  50. Re: Denkfehler

    Autor: mcbeth303 17.05.05 - 01:45

    ich weiss garnicht was dieser bloedsinn mit menschen toeten soll. aber klar, sind es immer die computergames die die menschen zu massenmoerdern werden lassen.

    das soetwas evtl. am umfeld wie elternhaus usw. liegt kannma da natuerlich gleich erstmal ausschliessen. das das fernsehen was damit zu tun hat, oh gott bewahre.

    das kommt dann meistens von irgendwelchen eltern, die ihre kinder den ganzen tag vor den fernseher setzen, oder den Computer, damit sie sich ja nicht mit ihnen beschaeftigen muessen. und in solch foren schoen scheinheilig ueber mord und totschlag reden, waehrend die kleinen friedlich vorm fernseher tanz der teufel schauen.



  51. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Dariusz 09.02.05 - 19:51

    Ich hab ja jetzt soooooooo Angst vor Kids mit Gamepads. Au, wenn die plötzlich austicken...

    Wann genau war das eigentlich, als du das Denken verlernt hast?

    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon erstaunlich, wie unkritisch die Leute hier
    > werden, wenn es um solche Spiele geht.
    >
    > Wenn jemand es wagt, positives über MS zu posten
    > wird er niedergemacht. Genau die selben Leute sind
    > es, die diese Abart von Kriegsspielen und
    > Menschenmorden als "cool" und "hip" bezeichnen.
    >
    > Pfui, ich schäme mich für diese User!
    >
    > Hossa


  52. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Roman Laubinger 10.02.05 - 08:42

    Dariusz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab ja jetzt soooooooo Angst vor Kids mit
    > Gamepads. Au, wenn die plötzlich austicken...
    >
    > Wann genau war das eigentlich, als du das Denken
    > verlernt hast?

    @All: Beleidigungen wie "Geh doch zum Psycho-Doc" oder "wann hast Du das Denken verlernt" zeugen nicht gerade von einem hohen Diskussionsniveau. Hossa hat das Recht auf eine eigene Meinung. Wem sie nicht passt, der kann sich ja argumentativ damit auseinandersetzen oder ihn ignorieren.

    Übrigens sehe ich auch einen Unterschied zwischen Brettspielen wie Risiko und ausgefeilten Ego-Shootern. Ich werde mir aber nicht die Mühe machen, ihn zu erklären. Liegt eigentlich auf der Hand.

    Tschüss
    Roman Laubinger

  53. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: realSFG 10.02.05 - 09:41

    Man sollte das ganze mit dem nötigen Abstand betrachten. Es ist nur ein Spiel. Als Kinder haben wir auch Cowboy und Indianer oder ähnliches gespielt. Hat uns auch nicht geschadet.

    Also kein Grund sich hier irgendwie für die Community zu schämen.

    Der virtuelle Kill ist dasselbe wie ein echter Treffer mit einer Farbpatrone. Der Spieler setzt kurz aus und ist NICHT tot, sondern spielt weiter. Lediglich eine Sache der Visualisierung.

  54. Urinstinkt?

    Autor: Judge 10.02.05 - 10:29

    ich denke dass Kriegsspiele oder kämpfen oder jegliche Battles (sei es auch im Rennspielgenre) mit unseren Instikten spielt. jeder will irgendwie kämpfen, erster sein oder mal macht mißbrauchen :)


    haltet die knochen still. gäbs diese spiele nicht würden halt die kapputtesten unter uns sowas auf der straße machen

  55. Re: Urinstinkt?

    Autor: Peter Fischer 10.02.05 - 10:31

    Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich denke dass Kriegsspiele oder kämpfen oder
    > jegliche Battles (sei es auch im Rennspielgenre)
    > mit unseren Instikten spielt. jeder will irgendwie
    > kämpfen, erster sein oder mal macht mißbrauchen
    > :)
    >
    > haltet die knochen still. gäbs diese spiele nicht
    > würden halt die kapputtesten unter uns sowas auf
    > der straße machen

    Warum habe ich jetzt Dein Thema gelesen als: "Urin stinkt" ? *LOL*



    Jesus is coming. Look busy.

  56. Re: Urinstinkt?

    Autor: Peter Fischer 10.02.05 - 10:33

    Peter Fischer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > haltet die knochen still. gäbs diese spiele
    > nicht
    > würden halt die kapputtesten unter uns
    > sowas auf
    > der straße machen

    Was btw auch tatsächlich ein Argument ist was vorgetragen wird, wenn es darum geht Vergewaltiger zwangssterilisieren zu lassen nach wiederholter Tat: Man befürchtet das die dann angestauten Aggressionen in noch üblerem enden :-(



    Jesus is coming. Look busy.

  57. Re: Urinstinkt?

    Autor: bambam 12.05.05 - 13:59


    > Was btw auch tatsächlich ein Argument ist was
    > vorgetragen wird, wenn es darum geht Vergewaltiger
    > zwangssterilisieren zu lassen nach wiederholter
    > Tat: Man befürchtet das die dann angestauten
    > Aggressionen in noch üblerem enden :-(
    >
    > ==================================================
    > =====
    > Nobody is perfect... but I'm pretty fucking close!


    Die kann mann vor mir aus auch auf den stuhl setzen...oder was da am billigsten fürn steuerzahler ist.
    Problem gelöst.

  58. Re: Urinstinkt?

    Autor: Ekelpack 11.02.05 - 09:25

    > ich denke dass Kriegsspiele oder kämpfen oder
    > jegliche Battles (sei es auch im Rennspielgenre)
    > mit unseren Instikten spielt. jeder will irgendwie
    > kämpfen, erster sein oder mal macht mißbrauchen
    > :)

    Instinkte sind sozioligisch betrachtet nicht existent. Im Grunde resultiert alles aus der Sozialisierung. Und wenn du den Kiddies spielerisch beibringst, wo man Deckung sucht, auf welchen Koerperteil man zielen muss, um besonders effektiv zu toeten, dass es Feinde gibt, die es zu toeten gilt, dann bist du damit auf dem besten Wege einen weiteren Idioten zu schaffen, der wieder mal nichts rafft, nicht den Bund verweigert und eine der Unionsparteien oder schlimmeres waehlt.

  59. Re: Urinstinkt?

    Autor: Midas 11.02.05 - 15:18

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ich denke dass Kriegsspiele oder kämpfen
    > oder
    > jegliche Battles (sei es auch im
    > Rennspielgenre)
    > mit unseren Instikten spielt.
    > jeder will irgendwie
    > kämpfen, erster sein
    > oder mal macht mißbrauchen
    > :)
    >
    > Instinkte sind sozioligisch betrachtet nicht
    > existent. Im Grunde resultiert alles aus der
    > Sozialisierung. Und wenn du den Kiddies
    > spielerisch beibringst, wo man Deckung sucht, auf
    > welchen Koerperteil man zielen muss, um besonders
    > effektiv zu toeten, dass es Feinde gibt, die es zu
    > toeten gilt, dann bist du damit auf dem besten
    > Wege einen weiteren Idioten zu schaffen, der
    > wieder mal nichts rafft, nicht den Bund verweigert
    > und eine der Unionsparteien oder schlimmeres
    > waehlt.


    Ich finde diese Diskussion teilweise ja ganz lustig weil es immer und das wirklich immer 2 Parteien (nicht politisch gemeint) geben wird die sich ueber das Thema streiten!!!

    Aber macht es Sinn!!!

    A) Wird es je jemand schaffen solche Spiele die den Softwareschmieden noch Marge/ Flocken /Steine / Eier bringen zu verbieten??? (verweis auf die Wirtschaftsmafia)

    B) Wird es immer die Z0ck0r geben die die gamez lieben und sogleich auch die Gesellschaftsgruppen die sich mit solchen Unterhaltungsmedien nicht auseinandersetzen wollen!!!

    Ob das ganze jetzt die Jugend bedroht oder nicht lasse ich mal dahingestellt mit dem kleinen Verweis auf das Fernsehprogramm meiner Jugend!! (Tom & Jerry)(hab noch keinen umgenietet, hat mir meine Mami beigebracht)

    Was aber mich verleitet hat in diesen Tread mich einzumischen war eigentlich das es schon so weit kommt das die Politik durch PC-Gamez beeinflusst wird !!! *übergrins*

    Aber mal ehrlich!!! Wir die Deutschen haben ja schon das Pisaproblem!! Jedoch so bescheuert das man durch irgendwelche fiktiven Welten politische Gesinnungen ableitet!! Ne so weit ist es noch nicht gekommen!!!

    Alle Arten von Fehlern sind reine Absicht eure Aufmerksamkeit zu überprüfen!!!


    Ich grüsse alle Zock0r und alle Nichtspieler solle Toleranz unser Leben bestimmen

    -Midas-

  60. Re: Urinstinkt?

    Autor: Tukano 16.02.05 - 09:00

    blablabla.....Und wenn du den Kiddies spielerisch beibringst, wo man Deckung sucht, auf welchen Koerperteil man zielen muss, um besonders effektiv zu toeten, dass es Feinde gibt, die es zu toeten gilt, dann bist du damit auf dem besten Wege einen weiteren Idioten zu schaffen, der wieder mal nichts rafft, nicht den Bund verweigert und eine der Unionsparteien oder schlimmeres waehlt...

    ich glaube es ist von vorneherein logisch auf welchen körperteil man zielen MÜSSTE (!) wenn man einen Menschen töten will...auch dir du ekelpack... weiteres wird uns allen im fernsehn schön gezeigt wer unsre feinde sind und dafür bruacht ihr nicht die gamerszene beleidigen! und achja das mit der deckung... ich glaube nicht mal du würdest dich vor einer kiste verstecken wenn du im krieg wärst oder? ich glaube jeder mit nem IQ über 50 würde sich zumindest HINTER ner kiste verstecken und versuchen dem ganzen aus dem weg zu gehen.

    p.s.: ich spiele solche *schlimmenn Kriegsspiele* schon seit drei oder vier jahren und stell dir ma vor...ich bin n zivi und habe den bund verweigert. aso sammle nochmal deine 3 gehirnzellen ekelpack und überleg nochmal richtig!


    falls jemand einen rechtschreibfehler findet , kann er ihn sich behalten!

  61. Re: Urinstinkt?

    Autor: Schniepie 02.03.06 - 18:39

    > p.s.: ich spiele solche *schlimmenn Kriegsspiele*
    > schon seit drei oder vier jahren und stell dir ma
    > vor...ich bin n zivi und habe den bund verweigert.
    > aso sammle nochmal deine 3 gehirnzellen ekelpack
    > und überleg nochmal richtig!

    genau! kommt mal alle runter und beschäftigt euch mal mit den wirklichen problemen der gesellschaft... z.b. dem 50jährigen aus dem 7ten stock, der andauernd besuch von kleinen mädels bekommt... oder dem heroindealer vor deiner haustür... oder... oder... oder...

    ich bin auch son kriegsdienstverweigerer wie Tukano und das, damit ich keine waffe in die hand nehmen muss und jetzt stellt euch mal vor, ich bin schon seit "doom" dabei ;-)

    immer schön locker bleiben und simpsons gucken!

  62. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Law 11.02.05 - 15:09

    Übrigens wollte ich nochmal erwähnen, dass dieses schrckliche Spiel jetzt raus ist, erhältlich auf www.truecombat.com

    Law
    Team Terminator




    Hossa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon erstaunlich, wie unkritisch die Leute hier
    > werden, wenn es um solche Spiele geht.
    >
    > Wenn jemand es wagt, positives über MS zu posten
    > wird er niedergemacht. Genau die selben Leute sind
    > es, die diese Abart von Kriegsspielen und
    > Menschenmorden als "cool" und "hip" bezeichnen.
    >
    > Pfui, ich schäme mich für diese User!
    >
    > Hossa


  63. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: [AwA] Melmoth 11.02.05 - 18:30

    Jeder der sich mal WIRKLICH wissenschaftliches Material zu diesem (leidigen) Thema ansehen möchte, sei auf:

    http://www.medienpaedagogik-online.de/cs/00772/index.html

    verwiesen.

    Ich selbst bin Medizinstudent, arbeite an diversen psychologisch-psychotherapeutischen (!) Forschungsprojekten mit und ich spiele True Combat: Elite. Wer sich wissenschaftlich mit Ego-Shootern auseinandersetzt muss erkennen, dass z.Z. keine Tendenz besteht, dass Spieler Spielhandlungen in die Realität "übertragen". Im Gegenteil handelt es sich oft um durchaus sozialkompetente Mitmenschen.

    Andere Informationen entsprechen eher reisserischem und unseriösem Sensationsjournalismus.

  64. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Ermorder 11.02.05 - 19:13

    Genau so siehts aus. Erstaunlich viele Leute in unserem dritte Welt Land verstehen aber einfach nicht, daß das Ermorden von Pixelhaufen mit dem Ermorden echter Menschen nichts, aber auch mal rein gar nichts zu tun hat. Solche Leute könnte ich dann ermorden, aber weil ich ja heute schon 1582 Pixelhaufen ermordet habe (nachdem ich ordentlich zum Bruttosozialprodukt beigetragen habe versteht sich), verspüre ich zum Ermorden im Moment nicht den geringsten Drang.

    Herrschaften, ist das eigentlich sooo schwer zu verstehen?
    SPIELE SIND NICHT REAL PUNKT (deshalb sind es Spiele, sonst wäre es das Leben)

    Auch sogenannte "KRIEGSSPIELE" sind nicht real. Bloss weil jeder Dorfdepp denkt: "Oh oh das kenn ich doch aus dem Fernsehen, da rennen die Nazis rum und machen so Sachen ui ui ui, das geht nun wirklich nicht. Wer das spielt muß krank im Kopp sein." Man Kinners, wer es einfach nicht kapiert, daß Wirklichkeit mit Computerspielen nix zu tun hat: MAUL HALTEN! Vielen Dank.

  65. Re: Missionsziel: Menschen ermorden!

    Autor: Applebred 14.02.05 - 19:53

    Ich kann hier keine der beiden Gruppen vertreten, aber ich will trotzdem kurz was dazu sagen:

    Wie schon von mehreren Leuten gesagt wurde: Spiele sind nicht real.
    Der Punkt ist das sie aber immer realistischer werden [Havok-Physik-Engine für herumfliegende Leichen (hat bei Max Payne in BulletTime immer spektakulär ausgeschaut), Dragdoll-Physik ("Recycling" von Leichen) und erstaunliche Bluteffekte (exakt berechnete Blutfontänen)].
    Hört sich brutal an, ist es auch. Aber Fakt ist: Es ist alles nur visuell (soll heißen: Ich sehe es, entpfinde es allerdings nicht als Drang, es auch in die Realität umzusetzen).


    btw: Donald Duck ist ein Cheater. So wie der die ständigen Explosionen (übrigens, auch sehr detailliert dargestellt) überlebt. [Ja, genau! Eine Anspielung auf die im TV vorkommende massive Gewaltdarstellung! Man sollte die Berichterstattung aus dem Irak verbieten! (Wegen der durch und durch realistischen Darstellung von herumliegenden Körperteilen, ausgebrannten Autowracks und weitverteilten Blutlachen).]

    Nun meine rhetorische Frage an alle: Wirkt sich diese Freizeitbeschäftigung meiner Wenigkeit in irgendeiner Weiße negativ auf mein Soziales Umfeld aus? Ne...

    IMHO Bred

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,49€
  3. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme