1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3 wird Offline…

Wie geht das?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie geht das?

    Autor: Whampa 13.02.07 - 09:23

    Weiß hier jemand etwas über die Technik dahinter? Oder gibt es dazu einen Artikel im Netz?

    Um beim Beispiel GMail zu bleiben: jetzt sind das ja nur ein paar Seiten, die aber AFAIK recht Rege mit dem Server reden (zwischenspeichern, Mails versenden / empfangen). Muss dann die Anwendung selbst nicht auch angepasst werden? Firefox müsste doch alleine um die Mails anzuzeigen, diese prefetchen, wenn ich sie nicht selbst alle anklicken will, bevor ich offline gehe.

    Interessiert,
    Whampa

  2. Re: Wie geht das?

    Autor: ^moto 13.02.07 - 09:31

    Whampa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiß hier jemand etwas über die Technik dahinter?
    > Oder gibt es dazu einen Artikel im Netz?
    >
    > Um beim Beispiel GMail zu bleiben: jetzt sind das
    > ja nur ein paar Seiten, die aber AFAIK recht Rege
    > mit dem Server reden (zwischenspeichern, Mails
    > versenden / empfangen). Muss dann die Anwendung
    > selbst nicht auch angepasst werden? Firefox müsste
    > doch alleine um die Mails anzuzeigen, diese
    > prefetchen, wenn ich sie nicht selbst alle
    > anklicken will, bevor ich offline gehe.
    >
    > Interessiert,
    > Whampa


    Wenn das wirklich in dem Rahmen laufen soll, in dem es hier angekündigt wird, wo müssen die Programme sicher angepasst werden.
    Damit die Tools offline laufen müssen sie ja einen großteil an daten vom server laden und bereit halten, damit wirklich erst beim versenden oder empfangen wieder eine onlineconnection nötig ist.

  3. ...Rad neuerfinden?

    Autor: AmigoJack 13.02.07 - 11:15

    ...und was wäre das alles? Richtig: ein E-Mail-Client wie ihn heute jeder kennt. Kann Mails abholen und versenden, wenn eine Verbindung besteht.

    Genauso Office: das hat seit Ewigkeiten das Feature "offline" drin :)

    Ich versteh diesen ganzen Hype überhaupt nicht. Software könnte von Anfang an so konzipiert und programmiert werden, dass sie:
    - nicht installiert werden muss, sondern durch einfaches kopieren und einmaliges initialisieren läuft (herrje, selbst Photosuck initialisiert bei jedem Start neu - warum eigentlich?) -> Stichwort USB
    - auch unter nicht-Admin-Rechten läuft
    - minimale Sicherheitskonzepte mitbringt (verschlüsselte Speicherung, Passwortabfrage u.ä.)

    Wieso will denn heute jeder alles im Browser machen? Damit seine "Software" überall verfügbar ist? Das, was man durch diese "Möglichkeit" gewinnt, verliert man an Stabilität und Integrität. Kein halbwegs gesunder würde seine vertraulichen Mails durch den Browser jagen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROBAT Bau AG, Feldkirchen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin, Hannover, Münster, Schweinfurt, bundesweit
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. Produkthype: Warum nimmt Apple den Store immer offline?
      Produkthype
      Warum nimmt Apple den Store immer offline?

      Aus technischer Sicht gibt es keinen Grund dafür, den Apple-Store vor jeder Keynote offline zu stellen. Dem Hype ist es aber zuträglich.

    2. Auto Shanghai 2021: Huawei zeigt Elektroauto
      Auto Shanghai 2021
      Huawei zeigt Elektroauto

      Das Cyrus Huawei Smart Selection SF5 ist ein Elektro-SUV, das nicht nur mit dem Huawei-Logo, sondern auch mit viel Technik vollgestopft ist.

    3. IT-Konsolidierung des Bundes: Bundesclient verzögert sich offenbar bis 2032
      IT-Konsolidierung des Bundes
      Bundesclient verzögert sich offenbar bis 2032

      Der Bundesrechnungshof warnt vor Verzögerungen bei den standardisierten IT-Arbeitsplätzen beim Bund. Diese könnten schon vor der Einführung veraltet sein.


    1. 09:01

    2. 08:27

    3. 08:00

    4. 07:55

    5. 07:27

    6. 18:26

    7. 17:15

    8. 17:00