Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBMs Power6: 64fach-Server und…

wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Megaman 13.02.07 - 14:11

    Ist es richtig was hier geschrieben wurde? Oder handelt es sich um einen Fehler?

  2. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Brunhilde 13.02.07 - 16:03

    naja...Stickstoffkühlung ? *g
    Keine Sorge - Egal was es ist in 1 1/2 Jahren haste das auch in deinem Rechner


    Megaman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist es richtig was hier geschrieben wurde? Oder
    > handelt es sich um einen Fehler?


  3. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: nurso 13.02.07 - 19:43

    Megaman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist es richtig was hier geschrieben wurde? Oder
    > handelt es sich um einen Fehler?

    Naja, kommt doch auf die Oberfläche an, oder?

  4. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Alien 13.02.07 - 23:07

    nurso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Megaman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist es richtig was hier geschrieben wurde?
    > Oder
    > handelt es sich um einen Fehler?
    >
    > Naja, kommt doch auf die Oberfläche an, oder?


    um das als wahr oder falsch einschätzen zu können fehlen zu viele Daten. wie Umgebungstemeratur, Gasgemisch der Umgebung, Art des Wärmetransfers von der CPU zur Umgebung Raumvolumen und Abluftströmung. aus diesen Datenkannste dann berechnen wie hoch die DIE Temperatur wäre unter welchen randbeinungen. in einen Guten Rechenzentrum gibt es definierte Klimabedinungen die der Serverhersteller vorgibt wie Luftfeuchte Geschwindigkeit der Luftzirklation usw. das hat aber nichts mit deinen HeimPC zu tun ist ne ganz andere Klasse. So wie der gute alte Cray I den ich mir alleine als kunstobjekt ins zimmer stellen würde.

    Alles Wichtige und Unwichtige wird unter http://blog.gunarsenf.de Kommentiert.

  5. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Tommy_Wy 21.03.07 - 14:09

    Alien schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nurso schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Megaman schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ist es richtig was hier
    > geschrieben wurde?
    > Oder
    > handelt es sich
    > um einen Fehler?
    >
    > Naja, kommt doch auf
    > die Oberfläche an, oder?
    >
    > um das als wahr oder falsch einschätzen zu können
    > fehlen zu viele Daten. wie Umgebungstemeratur,
    > Gasgemisch der Umgebung, Art des Wärmetransfers
    > von der CPU zur Umgebung Raumvolumen und
    > Abluftströmung. aus diesen Datenkannste dann
    > berechnen wie hoch die DIE Temperatur wäre unter
    > welchen randbeinungen. in einen Guten
    > Rechenzentrum gibt es definierte Klimabedinungen
    > die der Serverhersteller vorgibt wie Luftfeuchte
    > Geschwindigkeit der Luftzirklation usw. das hat
    > aber nichts mit deinen HeimPC zu tun ist ne ganz
    > andere Klasse. So wie der gute alte Cray I den ich
    > mir alleine als kunstobjekt ins zimmer stellen
    > würde.
    >
    > Alles Wichtige und Unwichtige wird unter
    > blog.gunarsenf.de Kommentiert.

    Jaja, wenn nur die blöden Blades nicht wären. Die saugen Strom ohne Ende und produzieren Hitze zum Umfallen. Stell 4 Bladecenter übereinander und Du kannst nen Windkanal für die Formel1 aufmachen. Jeder Lüfter im Center mit 1 PS, ... nicht schlecht. Wir bauen jetzt Kühlschränke ins RZ.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. OSRAM GmbH, München
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 51,95€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

  1. Linux: Systemd will Home-Verzeichnisse portabel machen
    Linux
    Systemd will Home-Verzeichnisse portabel machen

    Systemd-Entwickler Lennart Poettering hat Pläne präsentiert, Home-Verzeichnisse künftig über einen speziellen Systemdienst portabel zu machen und zu verschlüsseln. Nutzer sollen das Verzeichnis etwa auf einem USB-Stick dabei haben können.

  2. Amazon wollte Netflix kaufen: Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab
    Amazon wollte Netflix kaufen
    Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab

    Netflix war noch neu, da hatten sie bereits ein Übernahmeangebot von Amazon auf dem Tisch. Seinerzeit gab es noch keinen Streaming-Markt und Netflix fing gerade an, ein DVD-Verleih-Angebot aufzubauen. Die Netflix-Gründer lehnten das Geld von Jeff Bezos ab.

  3. Ozean: Was der Klimawandel mit den Meeren macht
    Ozean
    Was der Klimawandel mit den Meeren macht

    Schmelzendes Packeis, steigende Meeresspiegel, zerstörte Ökosysteme und schrumpfende Fischgründe: Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane sind gewaltig. Aber auch umgekehrt gibt es große Einflüsse.


  1. 09:42

  2. 09:21

  3. 09:05

  4. 07:41

  5. 07:13

  6. 22:07

  7. 13:29

  8. 13:01