1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBMs Power6: 64fach-Server und…

wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Megaman 13.02.07 - 14:11

    Ist es richtig was hier geschrieben wurde? Oder handelt es sich um einen Fehler?

  2. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Brunhilde 13.02.07 - 16:03

    naja...Stickstoffkühlung ? *g
    Keine Sorge - Egal was es ist in 1 1/2 Jahren haste das auch in deinem Rechner


    Megaman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist es richtig was hier geschrieben wurde? Oder
    > handelt es sich um einen Fehler?


  3. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: nurso 13.02.07 - 19:43

    Megaman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist es richtig was hier geschrieben wurde? Oder
    > handelt es sich um einen Fehler?

    Naja, kommt doch auf die Oberfläche an, oder?

  4. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Alien 13.02.07 - 23:07

    nurso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Megaman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist es richtig was hier geschrieben wurde?
    > Oder
    > handelt es sich um einen Fehler?
    >
    > Naja, kommt doch auf die Oberfläche an, oder?


    um das als wahr oder falsch einschätzen zu können fehlen zu viele Daten. wie Umgebungstemeratur, Gasgemisch der Umgebung, Art des Wärmetransfers von der CPU zur Umgebung Raumvolumen und Abluftströmung. aus diesen Datenkannste dann berechnen wie hoch die DIE Temperatur wäre unter welchen randbeinungen. in einen Guten Rechenzentrum gibt es definierte Klimabedinungen die der Serverhersteller vorgibt wie Luftfeuchte Geschwindigkeit der Luftzirklation usw. das hat aber nichts mit deinen HeimPC zu tun ist ne ganz andere Klasse. So wie der gute alte Cray I den ich mir alleine als kunstobjekt ins zimmer stellen würde.

    Alles Wichtige und Unwichtige wird unter http://blog.gunarsenf.de Kommentiert.

  5. Re: wurden dabei nur 85 Grad Celsius warm?

    Autor: Tommy_Wy 21.03.07 - 14:09

    Alien schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nurso schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Megaman schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ist es richtig was hier
    > geschrieben wurde?
    > Oder
    > handelt es sich
    > um einen Fehler?
    >
    > Naja, kommt doch auf
    > die Oberfläche an, oder?
    >
    > um das als wahr oder falsch einschätzen zu können
    > fehlen zu viele Daten. wie Umgebungstemeratur,
    > Gasgemisch der Umgebung, Art des Wärmetransfers
    > von der CPU zur Umgebung Raumvolumen und
    > Abluftströmung. aus diesen Datenkannste dann
    > berechnen wie hoch die DIE Temperatur wäre unter
    > welchen randbeinungen. in einen Guten
    > Rechenzentrum gibt es definierte Klimabedinungen
    > die der Serverhersteller vorgibt wie Luftfeuchte
    > Geschwindigkeit der Luftzirklation usw. das hat
    > aber nichts mit deinen HeimPC zu tun ist ne ganz
    > andere Klasse. So wie der gute alte Cray I den ich
    > mir alleine als kunstobjekt ins zimmer stellen
    > würde.
    >
    > Alles Wichtige und Unwichtige wird unter
    > blog.gunarsenf.de Kommentiert.

    Jaja, wenn nur die blöden Blades nicht wären. Die saugen Strom ohne Ende und produzieren Hitze zum Umfallen. Stell 4 Bladecenter übereinander und Du kannst nen Windkanal für die Formel1 aufmachen. Jeder Lüfter im Center mit 1 PS, ... nicht schlecht. Wir bauen jetzt Kühlschränke ins RZ.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. OAS Automation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
    Abgeordnete
    CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

    Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

  2. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
    Zu niedrig
    HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

    HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.

  3. 5G: Huawei will unterversorgte USA unterstützen
    5G
    Huawei will unterversorgte USA unterstützen

    Huawei bietet an, Arbeitsplätze in dem schlecht versorgten ländlichen Teilen der USA zu retten und neu zu schaffen. Die Entity-Liste von Trump gefährde Tausende amerikanische Arbeitsplätze.


  1. 23:59

  2. 20:53

  3. 20:22

  4. 19:36

  5. 18:34

  6. 16:45

  7. 16:26

  8. 16:28