1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Digital Imaging
  5. Them…

Panasonic-Digitalkamera DMC-FZ1 mit 12x optischem Zoom

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Panasonic-Digitalkamera DMC-FZ1 mit 12x optischem Zoom

    Autor: Hans-Dieter Poppe 22.06.03 - 23:06

    So verblüffend es klingt: OHNE Stabi sind die Bilder in der tat schärfer; bei 400% ist deutlich zu sehen, daß der Stabi kanten umsäumt. Aber: wer kann ohne Stativ 420mm Brennweite nutzen, es sei denn, es ist Mittag? Die dann resultierende Verwacklungsunschärfe dürfte zumindest im stärkeren Telebereich größer sein als die des Stabis. Trotzdem gut zu wissen: Wenn´s geht, auch einfach mal ohne Stabi versuchen und zuhause das bessere Foto auswählen...
    Gruß

    Dieter

  2. Re: Panasonic-Digitalkamera DMC-FZ1 mit 12x optischem Zoom

    Autor: Erhard WALTER 23.06.03 - 19:04

    Liebe FZ1-Freunde

    Vom Sorgenkind zur Top-DigiCam.
    habe die FZ1 seit 10.01.03
    Besonders wichtig: IOS abschalten (off)--Immer Ohne Stabi
    Weitere Einstellung--Sonnenschein: ISO100 od. ISO200
    bewölkt: ISO200
    und darauf achten, dass Verschlussklappengeschwindigkeit (welch ein Wort) gleich od. gösser dem Kehrwert der eingestellten KB-Brennweite ist. So werden die Bilder bis ins Detail scharf - SPITZE -
    Anmerkung: ganz gleich bei welcher Aufnahmesituation das Cam-Rechenwerk (Software) den IOS zuschaltet, werden die Bilder schlecht. (ob 35mm od. 420mm).
    Der IOS von PANASONIC ist hier vollkommen UNTAUGLICH ! Das LEICA-Objektiv = Klasse.

    Wer von Zeit zu Zeit den Glauben an den Stabi nicht verloren hat, kann immer noch in den Herz-Modus umschalten. Hier treibt er weiter sein Unwesen.

    und Handbuch -engl. Ausgabe- lesen (in dt. Ausg. fiehle Fiehler)

    mfg Erhard

  3. Stabiunschaerfe revidieren (Bildbearbeitung)

    Autor: Sven 23.06.03 - 20:23

    Nun gut, den Stabi also abschalten. Wie Hans Dieter schon sagte, duerfte es Aufnahmesituationen geben bei denen die stabi unschaerfe kleiner ist als die Verwacklungsunschaerfe (hohe brennweite bei relativ wenig Licht etc).

    Um sich solche aufnahmen nicht gaenzlich auszuschliessen ist die Frage ob man die Stabi unschaerfe mit Bildearbeitung (Photoshop unscharf maskieren o.ae.) wieder weg bekommt.

    Hat jemand Erfahrungen damit? Welche Funktion im Bildbearbeitungsprogramm am besten geeignet ist die Stabiunschaerfte zu revidieren?

    Bin gespannt.

  4. Re: Stabiunschaerfe revidieren (Bildbearbeitung)

    Autor: Hans-Dieter Poppe 27.06.03 - 13:38

    Die Funktion "unscharf maskieren" im PS ist genial, aber auch sehr gefährlich; leicht hat man überschärft - man merkt es immer erst, wenn die Originaldatei überschrieben ist und die KArte in der DigiCam gelöscht ist ;).
    Im Ernst, man kann einiges an Schärfe künstlich reinrechnen - aber ein original scharfes Bild wirst Du mit keiner Software bekommen. Zur Sicherheit schalte ich im PS bei der Bearbeitung die Zoomfunktion stark ein und achte auf die Kontrastkanten - wenn sich Farbsäume zeigen, ist es zuviel. 0,6 und 6 scheint bei 2 Megapixfotos als Start ganz gut zu klappen, probieren mußt Du dann selber.

    Gruß aus Willich

    HD

  5. Re: Stabiunschaerfe revidieren (Bildbearbeitung)

    Autor: Sven 27.06.03 - 20:11

    Danke fuer den Tipp.

    Ja, mit den moeglichkeiten er kuenstlichen schaerfe hast du wohl recht. Ein original scharfes Bild ist duch nichts hinzubekommen.

    Viel spass noch mit der FZ1. Ich warte auf meine leider noch.

    Sven

  6. Re: Stabiunschaerfe revidieren (Bildbearbeitung)

    Autor: Hans-Dieter Poppe 27.06.03 - 23:40

    Wieso wartest Du? Hier in Willich habe ich sie für 468,- so mitnehmen können. www.audiovision.de, die sitzen hier. Per netz bestellen (wegen der 2-wöchigen Rüchgabemöglichkeit nach FernAbfrG) und dann vereinbaren, gegen Barzahlung abzuholen - das spart Versandkosten. Der Laden war bei mir absolut korrekt.

    Gruß

    Dieter

  7. Re: Stabiunschaerfe revidieren (Bildbearbeitung)

    Autor: Sven 28.06.03 - 00:32

    Danke fuer den Tipp. Nur bin ich eben im Moment 8 Zeitzonen weiter westlich ;-)

    Das hat den Vorteil, dass mich die Cam dank Dollerschwaeche nur 350 Euro kostet.

    Sven

  8. Re: Panasonic-Digitalkamera DMC-FZ1 mit 12x optischem Zoom

    Autor: Guido 01.07.03 - 12:39

    Hallo Gispert,
    wenn ich das richtig gelesen habe, dann nutzt du den TECON-17 mit der FZ1
    zusammen!? Gab es da probleme beim anschrauben? Ich habe mir das im
    Laden angesehen und da fand ich, das das Gewinde bei der FZ1 sehr tief
    anfängt so das es da Probs geben könnte.

    Guido

  9. Re: Stabiunschaerfe revidieren (Bildbearbeitung)

    Autor: Christian 02.07.03 - 20:36

    Hallo Sven,
    kommst du evt wieder in absehbarer Zeit nach Deutschland zurück? Wenn ja, könntest du mir vielleicht eine für den Preis mit nach Deutschland bringen?*BitteBitteBitte* Mal ein paar Infos von mir: Wohne in Kassel, bin ganz heiß auf die Panasonic FZ1,bin 29...
    Falls ja, wie könnten wir das mit dem Geld machen?
    Wäre das evt überhaupt möglich? Du kannst mich auch direkt anschreiben.
    Ich weiß, ist eine ungewöhnliche Bitte, aber vielleicht kriegen wir das ja hin...:-)
    Schöne Grüße Christian

  10. Re: Stabiunschaerfe revidieren (Bildbearbeitung)

    Autor: Sven 02.07.03 - 22:18

    Hey Christian,

    dauert noch eine Weile bis ich wieder zu Hause bin (fruhestens im spaeten Herbst).

    Aber es ist doch viel einfacher als das. Die amerikanischen Onlinehaendler versenden auch nach Deutschland. Kostet dann halt 20 $ mehr. Immer noch etwas guenstiger als daheim. Die wollen auf jeden Fall eine Pass und Credit Card kopie gefaxt oder gemailt haben.

    Und: Amerikanische stecker! D.h du musst entwede das Kabel tauschen oder einen adapter kaufen. Beides liegt im Bereich von 5 Euro. Voltzahl ist kein problem (110-240 kompatibel).

    Hier der Link zu dem Onlinhaendlern:

    http://www.bizrate.com/marketplace/search/search__cat_id--402,prod_id--7431337,de_id--213,name--Panasonic%20Lumix%20DMC%2DFZ1S,keyword--panasonic%20lumix.html

    Beeil dich, der Dollar steigt wieder ;-)

    Viel Glueck

    Sven


    P.s. Warte auf meine Cam auch noch (Lieferung nach Kanada). Hab bei MP superstore bestellt. Bin auch schon ganz heiss ... Mal sehen, wird trotzdem eine Umstellung von der SLR.

  11. Amerika IMPORT

    Autor: Christian 04.07.03 - 11:10

    Moinsen allerseits,
    hab mich mal dank Sven's Hilfe(siehe letzte Artikel Stabiunschärfe revidieren) bei den Shops in Amerika nach der Panasonic DMC-FZ1 umgeschaut, und das günstigste MIT Transport und Versicherung waren umgerechnet 365 Euro.
    Schnappi Preis wenn man bedenkt das bei dem Preis schon 44 Euro Transport u Versicherung drin sind! Aber, der Anruf beim Kasseler Zollamt brachte Ernüchterung. Auf den Warenwert kommen noch 16 Prozent Umsatzsteuer, und 5 Prozent Zoll! Es kommt nun auf die Transportmethode an, bei Luftfracht muß man die Kamera direkt beim Zollamt abholen und demnach den Betrag dort auch löhnen, beim Versand mit Schiff und Lkw z.B. UPS,DHL...kassiert der Postbote diese Beträge ab.
    Zum Schluß waren dann noch 30 Euro Ersparnis, wofür 5 Euro für den Steckdosenadapter draufgehen. Mit der Garantie wäre es kein Problem gewesen, zumindest nicht bei Panasonic.
    Na dann...

  12. Re: Tcon -17 und Fz1

    Autor: Gisbert 05.07.03 - 22:28

    >wenn ich das richtig gelesen habe, dann nutzt du den TECON-17 mit der FZ1
    >zusammen!? Gab es da probleme beim anschrauben?

    Ja, das ist eine fragile Angelegenheit, der Tcon 17 hält auf dem Objektivadapter der Fz1 nur mit einem viertel Gewindegang und dann ist das noch Plastik auf Plastik. Ich habe aus einem 55mm Graufilter (billig bei eBay erstanden) das Glas entfernt und den Aluring beherzt auf den Objektivadapter geschraubt, darauf läßt sich der Tcon dann bedeutend leichter und sicherer aufschrauben ( gleichzeitig hab ich dadurch noch etwa 8mm Brennweite gewonnen ;-)

    Gisbert

  13. Wcon -08 und Fz1-gleiches Problem?

    Autor: Sven 07.07.03 - 19:11

    Gilt das Gewindproblem auch fuer den Weitwinkeladapter von Olympus fuer die FZ1?

    Die Notloesung mittels Filterring waere in dies FAll ja nicht so toll da durch die 8mm mehr Brennweite der weitwinkelgewinn wieder futsch ist.

    Irgendwie musss es ja gehen, da einige FZ1 benutzer Bilder mit 28 mm machen. Ob die Konstruktion da allersdings so fragil ist, waere sicher von allgemeinem Interesse.

  14. Re: Wcon -08 und Fz1-gleiches Problem?

    Autor: Gisbert 08.07.03 - 09:18

    Also das geht schon, es ist nur nicht sehr vertrauenerweckend, ich habe das Objektiv immer noch mit der Hand festgehalten. Es gibt ja auch von Panasonic ein Weitwinkelkonverter für die Fz1, vielleicht besteht dort dieses Problem nicht.

    Gisbert

  15. Weitwinkelkonverter von Panasonic?

    Autor: Sven 08.07.03 - 17:43

    Wo hast du den den gefunden? Soweit ich gesehen habe sagt die Panasonic website dazu nix.

    Was fuer Daten hat der Konverter. Sicher teurer als der Olympus, denke ich. Aber trotzdem eine gute Alternative.

  16. Re: Weitwinkelkonverter von Panasonic?

    Autor: Guido 09.07.03 - 09:21

    Hallo Sven,

    ein Grund warum du nichts auf der Panasonic-Seite gefunden hast liegt sicher darin,
    das Panasonic meines Wissens kein "echtes" Zubehör für die FZ1 anbieten! :( Die
    Konverter die man da findet sind 52 mm und dann mit Adapter!
    Ich suche auch noch nach Alternativen; zZ denke ich werde ich die Lösung von Gisbert
    versuchen; also einen billigen Filter (mit Gewinde auf beiden seiten) als 55 zu 55 Adapter
    umbauen um ein Mittel gegen das zu tief beginnende Gewinde beim FZ1 Tubus zu haben.

    zZ denke ich an einen 1,7 Teleconverter von Olympus zu nehmen, die 102.- Euro halten
    mich davon ab. ;)

    mfg Guido

    ________________________________________________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!

  17. Re: Weitwinkelkonverter von Panasonic?

    Autor: Gisbert 09.07.03 - 09:46

    Die Angaben von Panasonic zu ihren Filtergewindedurchmessern sollte man nicht so ernst nehmen, das wissen die wohl selber nicht so genau, da findet man mal 55mm und mal 52mm, wenn man selber misst sind's 54mm :-(


    > zZ denke ich an einen 1,7 Teleconverter von Olympus zu nehmen, die 102.- Euro halten
    > mich davon ab. ;)
    Glaub mir, es lohnt sich!

    Nachtrag zu meinem 55/55mm Filteringadapter: der Objektivdeckel und die Gegenlichtblende können problemlos weiterverwendet werden, ohne den Ring abschrauben zu müssen.

    Gisbert

  18. Re: Tcon -17 und Fz1

    Autor: Andrass 22.07.03 - 22:30

    der T-con 17 von Olympus macht aus der Fz1 ein richtig schön indiskretes Ding, mit dem Aufnahmewinkel ist schon ein sicherer Stand oder eine gute Auflage nötig, besser Stativ.
    Für die Spielelreflex habe ich ein 500 er Spiegelteleskop, da wird knipsen aus der Hand schon schwierig, da ist die kleine Fz1 mit Converter schon handlicher, aber wie gewohnt, gebt mir Licht & Licht & Licht für acceptable Ergebnisse....
    zu den unten diskutierten Weitwinkelconvertern kann ich nichts sagen
    die Fz1 hat ein gutes Makro für die Blümchen und Satt Tele für mich....

    mfg

    Andrass

  19. Re: Panasonic-Digitalkamera DMC-FZ1 mit 12x optischem Zoom

    Autor: nico 26.07.03 - 20:03

    Hat jemand eine Ahnung ob schon ein Nachfolger dieser Camera in Sicht ist ?

    4 megapixel etc....

  20. Re: Panasonic-Digitalkamera DMC-FZ1 mit 12x optischem Zoom

    Autor: Gisbert 28.07.03 - 15:47

    Hallo,

    mich wundert, das dasF sich noch gar nicht zum Unschärfe- und Stabilisatorproblem der FZ1
    geäußert hat, hast du sie etwa verkauft ?

    Gisbert

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. a+s Dialoggroup GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  4. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt