Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Digital Imaging

Minolta bringt 3,3-Megapixel-Digitalkamera mit 10fach-Zoom

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Minolta bringt 3,3-Megapixel-Digitalkamera mit 10fach-Zoom

    Autor: Golem.de 08.08.03 - 08:24

    Minolta bringt mit der DiMAGE Z1 eine neue 3,3-Megapixel-Digitalkamera mit einer großen Zoom-Brennweite in einem interessanten Gehäuse-Design auf den Markt. Das Gerät verfügt über ein 10fach-Zoom mit einer Brennweite zwischen 38 bis 380 mm (umgerechnet auf eine 35-mm-Kleinbildkamera) bei F2,8 bis 3,5 sowie einen darüber hinaus einsetzenden 4fach Digital-Zoom. Auf einen Bildstabilisator gegen Verwackelungen hat Minolta leider verzichtet.

    https://www.golem.de/0308/26858.html

  2. klasse teil

    Autor: kagi 08.08.03 - 10:27

    aber wieso in aller welt haben sie da nicht einen 4 megapix sensor eingebaut, reine preisfrage?? ich komme zwar auch mit 3 megapix gut hin, aber etwas mehr auflösung bietet reserven, wenn man später mal etwas vom rand wegschneiden will, oder noch mehr, wenn man aus einem gruppenfoto ein portrait vergrößern will.

    kagi

  3. Re: klasse teil

    Autor: Bjoern4 08.08.03 - 10:48

    Genau, und warum nur USB 1.1?????

  4. Re: klasse teil

    Autor: ernie 08.08.03 - 11:18

    Bjoern4 schrieb:
    >
    > Genau, und warum nur USB 1.1?????

    Könnete man nicht mal bitte größere Bilder der Kamera sehen` so erkennt man ja nix. ich hab ueberall bei Minotla gesucht aber nichtsgefudnen

  5. Re: klasse teil

    Autor: Wippl 08.08.03 - 12:05

    Kuckst Du hier:

    http://www.digitalkamera.de/Kameras/MinoltaDimageZ1.asp

    Und hier noch ein "Preview":

    http://www.digitalkamera.de/Info/News/18/77.htm

  6. Re: klasse teil

    Autor: Martin 08.08.03 - 12:07

    kagi schrieb:
    >
    > aber wieso in aller welt haben sie da nicht
    > einen 4 megapix sensor eingebaut, reine
    > preisfrage?? ich komme zwar auch mit 3 megapix
    > gut hin, aber etwas mehr auflösung bietet
    > reserven, wenn man später mal etwas vom rand
    > wegschneiden will, oder noch mehr, wenn man aus
    > einem gruppenfoto ein portrait vergrößern will.
    >
    Und dann fragt der Nächste, warum sie nicht einen 5 Megapixel-Sensor eingebaut haben, weil diese Auflösung noch mehr Reserven bietet...

    SCNR

    Martin

  7. Re: klasse teil

    Autor: Ole 08.08.03 - 13:09

    Wer Bilder von Minolta-Produkten sucht, ist bei der Minolta Image Database gut aufgehoben.
    Downloads als LZW-TIFFs oder JPEGs. Alles bestens.

    Für die Z1:

    http://www.minolta-image-database.com/photo_search.lasso?item=Dimagez1&nothing

  8. Re: Minolta bringt 3,3-Megapixel-Digitalkamera mit 10fach-Zoom

    Autor: Uwe 08.08.03 - 13:19

    Die Wirkung Zoom + Auflösung ist ein Wechselspiel, wenn man nicht gerade aus einem Gruppenfoto ein Portrait machen möchte... Dann ist eine hohe Auflösung relevant.

    Optimal ist sicher, wenn man viel Auflösung + viel Zoom hat, was natürlich, wie bereits erwähnt, eine Kostenfrage ist.

    Aber höhere Auflösung kann auch mehr Zoom ersetzen. Ich arbeite zur Zeit mit einer Olympus C-5050 mit 3fach-Zoom. Davor hatte ich u.a. die 4040, 3030 sowie eine Sony mit höherem Zoon, aber niedrigerer Auflösung, davor eine Kodak DC-50. (Ich gebe es allerdings zu, dass die meistens Kameras dem Arbeitgeber gehört haben, sonst hätte ich das nicht alles testen können.)

    Die Sony mit niedriger Auflösung aber 10fach-Zoom hatte, was vergleichbare Ausschnitte betrifft,
    ähnliche Ergebnisse geliefert, als die C-3030 mit 3 Megapixel und 3-fach-Zoom.

    Natürlich kann man bei Auflösungen nicht genug bekommen, aber mit der 3-Megapixel-Kamera war die Auflösung schon vor ein paar Jahren ausreichend, um einen Ausdruck in DIN A4-Größe mit Fotoqualität zu erhalten. (Der Qualität zuliebe auf einem Glossy-Papier...)
    Der Wunsch nach DIN A3 oder Ausdruck in Postformaten ist eher selten, vermute ich...

  9. Re: klasse teil

    Autor: AD (golem.de) 08.08.03 - 13:39

    ernie schrieb:
    >
    > Bjoern4 schrieb:
    > >
    > > Genau, und warum nur USB 1.1?????
    >
    > Könnete man nicht mal bitte größere Bilder der
    > Kamera sehen` so erkennt man ja nix. ich hab
    > ueberall bei Minotla gesucht aber nichtsgefudnen

    Uns war Ihr Wunsch Befehl: Wir haben nun mehrere grosse Produktabbildungen hinter den kleinen Bildern hinterlegt, mit denen Sie sich ein genaueres Bild von der Kamera machen können. Dazu kommt noch eine Skizze, aus der hervorgeht, wie dieser Spiegel-Umschaltmechanismus für den Sucher konzeptionell funktioniert. Ich hoffe das hilft Ihnen weiter.


    Mit freundlichen Gruessen,

    AD (golem.de)

  10. wenn man

    Autor: kagi 08.08.03 - 14:21

    eine vergrößerung auf din A4 oder A3 braucht, dann kann man ja das bild noch etwas aufbessern.

    wenn ich abzüge haben will, dann meisten 15x10 cm, bzw. digitale natürlich 13x10 cm. mit 300dpi ist man ganz gut dabei, also reichen 1800x1200 punkte aus. nur wenn ich eben einiges vom rand wegschneide, dann sind bei 2000x1500 punkten die reserven schnell verbraucht.

    kagi

  11. Ausschlusskriterien

    Autor: Grufty 09.08.03 - 11:33

    Erster Blick: Tolles Teil (..), Megapixel und Preis sind ok, aber WW=38mm genügt für Partys nicht und USB1.1 ist nun wirklich unpraktikable Steinzeit.

  12. Re: Ausschlusskriterien

    Autor: Grufty 09.08.03 - 11:38

    WW=38mm sind in Räumen untauglich (nicht-party-fähig..) und USB1.1 lasse ich mir nimmer andrehen, schließlich müssen die Fotos auch ohne Geduldsprobe raus aus der Kamera. Ja, nettes Teil, finde ich auch, aber haben muss man es nicht unbedingt, auch wenn es "billig" ist.

  13. Re: Minolta bringt 3,3-Megapixel-Digitalkamera mit 10fach-Zoom

    Autor: aqui 09.08.03 - 15:41

    komisch nur, dass auf der camera 3.2 MPixel steht... (siehe screenshots)

  14. Re: Ausschlusskriterien

    Autor: Merkwürdig 09.08.03 - 17:47

    Etwas merkwürdige Ausschlußkriterien, oder???? Schöne Wünsche, aber ernsthafte Kriterien?

    Mehr als 95% aller Digicams gehen nicht unter 35 mm Brennweite im WW-Bereich. Der Unterschied zu 38 mm ist dann auch noch zu verschmerzen, jedenfalls wenn man dafür solch ein Objektiv bekommt.

    Weniger als 35 mm von einer Mittelklasse-Digicam zu erwarten, wäre abwegig.

    OK, 28 mm oder weniger brauche ich auch öfter mal, aber dann nehme ich eben die Spiegelreflex. Und meine D-SLR, die mit einem Objektiv vielleicht € 3.000 Wert ist, nehme ich nicht mit auf Partys ;-)

    USB 1.1? OK USB 2.0 [und zusätzlich Firewire und zusätzlich Bluetooth] wäre nett ;-) aber auch hier bitte die Relationen beachten. D.h. was bietet die Konkurrenz und was ist in der Preisklasse zu erwarten!!!!! Kauf Dir notfalls einen USB 2.0-Reader für 20 Euro.

  15. Re: Minolta bringt 3,3-Megapixel-Digitalkamera mit 10fach-Zoom

    Autor: ernie 09.08.03 - 17:58

    aqui schrieb:
    >
    > komisch nur, dass auf der camera 3.2 MPixel
    > steht... (siehe screenshots)

    das is die effektive Pixelzahl, der CCD hat 3,3 MPixel.

    http://www.minolta.de/wysmin/minfotowys.nsf/WYSContentSeitePunkt/6A94496DC67777F2C1256D7A0043A79F?Opendocument&Produktart=5&

  16. Re: Minolta bringt 3,3-Megapixel-Digitalkamera mit 10fach-Zoom

    Autor: agapor 11.08.03 - 17:04

    Meine Meinung zu WW und USB 1.1

    Offenbar scheinen alle Leute immer alles mit einem Mal aufs Bild haben zu wollen. Mir ist ein gutes Zoom allemal wichtiger als eine Weitwinkel.
    Gleichzeitig haben alle Leute offenbar überhaupt keine Zeit mehr um die paar Sekunden oder Minuten mehr anzuwarten bis ihre Bilder auf dem PC sind. An meiner 2 Jahre alten Digital 8 Videokamera ist nur eine Serielle Schnittstelle für die Foto's des MS dran.
    Und ich lebe immer noch. Kommt mal wieder auf den Teppich

  17. Re: Ausschlusskriterien

    Autor: Benjamin Müller 27.08.03 - 11:06

    Wie man unter

    http://www.digitalkamera.de/Info/News/18/77.htm

    lesen kann, kann der WW-Bereich "erweitert" werden

    [quote]
    Für die Dimage Z1 bietet Minolta optional einen 0,75-fach-Weitwinkelkonverter an, der dann das Objektiv in ein 28-280 mm-Objektiv verwandelt.
    [/quote]

  18. Frage an Besitzer

    Autor: Borsty22 10.01.04 - 14:44

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage. Wenn ich Filmaufnahmen mache, gibt der Autofokus so ein knisternes Geräuch von sich. Dieser ist dann auch auf der Audiospur von dem fertigen Video, was sehr störend ist.
    Meine Frage ist nun, ob ihr mit den gleichen Problemen zu kämpfen habt oder ob ich die Kamera umtauschen sollte, denn ich weiß nicht, ob das normal bei den Digicams ist.

    Danke schonmal im vorraus.

    MFG Borsty

  19. Re: Frage an Besitzer

    Autor: wolfie 09.12.04 - 18:23


    Hallo!
    Habe genau die gleichen probleme bei meiner Z1.
    Nachdem ich sie bei Minolta reklamiert habe kam sie genau so wieder zürück mit dem kommentar das sei normal und bei allen Z1 so.

    Mfg. Wolfie

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00