1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Digital Imaging

Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: Golem.de 05.02.04 - 11:20

    Mit seiner neuen P-Serie stellt des dänische Unternehmen Phase One zwei neue Rückteile für Mittelformatkameras vor, die ohne direkte Anbindung an einen Rechner auskommen. Dabei bieten die Kamera-Rückteile Auflösungen von bis zu 22 Megapixel.

    https://www.golem.de/0402/29613.html

  2. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: trilobyte 05.02.04 - 11:29


    Was soll den das gequatsche a la "Rückteile"? Ist das nun eine Digitalkamera oder nicht?
    Was mich auch stutzig macht ist die tatsache, daß das "Rückteil" damit beworben wird, nicht an einen PC angeschlossen werden zu müssen? Wow. Das gab's ja noch nie. Nehme sonst immer mein Tower mit in die Karibik!?? Bitte mal aufklären @Golem

  3. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: trilobyte 05.02.04 - 11:30

    *Tatsache*

  4. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: haentz 05.02.04 - 11:32

    Tja, an den fundierten Postings erkennt man den echten Fachmann... ROFL.... Wieso müssen die Leute eigentlich immer zu Sachen, von denen Sie keinen blaßen Schimmer haben ihren Senf absondern?

  5. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: kamaku 05.02.04 - 11:36

    haentz schrieb:
    >
    > Tja, an den fundierten Postings erkennt man den
    > echten Fachmann... ROFL.... Wieso müssen die
    > Leute eigentlich immer zu Sachen, von denen Sie
    > keinen blaßen Schimmer haben ihren Senf absondern?

    Warum? Ich bin fest davon überzeugt im nächsten Urlaub einen Rentner mit diesem fettem Teil um den Hals zu sehen, wie er Omi vor dem tollen Panorama fotografiert. Solche Bilder kommen mit 22Megapixel sicher noch viel besser rüber ;-)

  6. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: Gandalf 05.02.04 - 11:47

    haentz schrieb:
    >
    > Tja, an den fundierten Postings erkennt man den
    > echten Fachmann... ROFL.... Wieso müssen die
    > Leute eigentlich immer zu Sachen, von denen Sie
    > keinen blaßen Schimmer haben ihren Senf absondern?

    Also ich z.B. als vollkommener Laie (aber Interessierter Laie) wüsste auch gern was es mit diesen "Rückteilen" auf sich hat. Sind das nun Digitalkameras oder nicht? Wenn nein, wieso nicht? Wenn ja warum benennt man sie nicht auch so? Ich versteh in dem Artikel nur Bahnhof!

  7. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: egal 05.02.04 - 11:49

    Google macht frei...

  8. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: feliksss 05.02.04 - 11:49

    Leutz, hier gehts wohl eher um die professionelle Photographie und nicht um Ballermanknipsbildchen. Mit solchen Modulen werden Kunswerke geschaffen, keine Privatpornos!
    Dilettanten aller Länder vereinigt Euch, ich möchte weinen!!

  9. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: Geek 05.02.04 - 11:54

    kamaku schrieb:

    > Warum? Ich bin fest davon überzeugt im nächsten
    > Urlaub einen Rentner mit diesem fettem Teil um
    > den Hals zu sehen, wie er Omi vor dem tollen
    > Panorama fotografiert. Solche Bilder kommen mit
    > 22Megapixel sicher noch viel besser rüber ;-)

    Na, es sind Rückteile die man mit Mittelformat-Kameras nutzen kann. Dabei wird einfach statt einem Rückteil für Mittelformat-Film gegen so ein digitales ausgetauscht. Die eigentliche Kamera kommt noch dazu. Die Hasselblad H1 kostet allein nochmal gut 3.000 Euro.

    Das ganze eigentlcih nur für Profis interessant denen die Auflösung von Kleinbildfilmen zu gering ist da ihre Bilder beispielsweise auf großen Plakaten erscheinen sollen.

  10. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: feliksss 05.02.04 - 11:54

    @Gandalf:

    Diese Module werden an Mittelformatkameras dort, wo normalerweise der Zelluloidfilm langläuft und belichtet wird angebracht. Anstelle des Films wird dann das Bild auf eine Platte projeziert, die wiederum dann das Digitale Bild erstellt. Diese Module sind keine Kameras, sondern werden an sündhaft teuren Profikameras wie Hasselblad und Co. angebracht um mit den Kameras digitale Bilder in Profiqualität zu erstellen. Hier geht es um die bestmögliche Bildqualität, wie viele Bilder dann auf ein Speicher gehen und so weiter ist völliger Quatsch, Helmut Newton hätte mit einem solchen Teil seine Bilder für die Vogue schiessen können.

  11. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: Chris 05.02.04 - 11:59

    Das Rückenteil ersetzt bei einer Mittelformat-Rollenfilm-Kamera (wie abgebildet) den besagten Rollenfilm.

  12. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: Pinbot 05.02.04 - 12:01

    So, bevor hier noch mehr Trolle auftauchen und sich hyperintelligent erbrechen, die Erklärung zum MITTELFORMAT:

    Mittelformatkameras gibt es für viele unterschiedliche Filmformate. Allen gemeinsam ist, daß sie auf einem 60 mm breiten Film (auch Rollfilm genannt) basieren.
    Die eine Bildseite ist somit immer 60mm (exakt ist sie etwas kleiner, nämlich 56mm) lang . Die andere Seite kann dagegen 4,5 (beim kleinen Mittelformat, dann liegen die Bilder im Hochformat auf dem Film) oder auch 17cm (bei einigen Panoramakameras) lang sein.
    In beiden Fällen wird aber auf den gleichen Typ Rollfilm fotografiert.
    Es gibt zwei unterschiedliche Sorten dieses Films. Die eine, genannt Typ 120, ist die Standardstückelung und erlaubt 12 Bilder in der Größe 6x6 (oder entsprechend viele eines anderen Formats.).
    Die andere Stückelung, die aber nicht alle Mittelformatkameras verarbeiten können, ist der Film Typ 220, der 20 Bilder im Format 6x6 faßt.
    Mittelformatkameras gibt es sowohl als klassische Sucherkameras, als auch als Spiegelreflexausführung. Die typische Mittelformatkamera ist der Hasselbladtyp, der eigentlich nur eine Kiste darstellt.
    In der Kiste ist der Spiegel, oben ist die Mattscheibe. An der einen Seite der Kiste kann man ein Objektiv anbringen, an der anderen Seite das Filmmagazin.

    In diesem Fall wird also das Filmmagazin gegen die Elektronik ausgetausch, Gehäuse und Objetiv bleiben bestehen. Somit ist wohl klar, daß es sich EINDEUTIG nicht um ein angebot für die lieben Spielkinder handelt.

    "Oh herr, lass Hirn vom Himmel regnen! Aber bitte jede Menge, damit es auch für den letzten Troll reicht!!!"

  13. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: Aluminium 05.02.04 - 12:10

    *heul*
    Also jetzt mal ganz langsam für "trilobyte" zum Verstehen des Sachverhaltes...
    Bei professionellen Mittelformatkameras (z.B. Hasselblad, Mamiya, Fuji) lassen sich die Filmmagazine (= Rückteile) austauschen, um z.B. schnell zwischen Negativ oder Diafilm wechseln zu können, ohne immer gleich einen neuen Film in die Kamera einlegen zu müssen und unbelichtete Aufnahmen auf dem vorherigen Film zu verlieren. Anstelle dieser Filmrückteile lässt sich nun auch ein Digitalrückteil anschließen - quasi als dgitales Filmmagazin. Da solch eine Mittleformatausrüstung mit allem Zubehör und Objektiven locker mal die 15.000,- bis 20.000,- Euro Marke durchbrechen kann, stellt die Anschlussmöglichkeit eines Digitalrückteils einen willkommenen Mehrwert der Ausrüstung dar. Da solche Rückteile mit ihren 11, 16 bzw. 22 Megapixeln große Datenmengen verarbeiten müssen, ist es üblich sie direkt über ein Firewire Kabel mit einem Laptop (unterwegs) oder im Studio mit einem Rechner zu verbinden. Da bei professioneller Nutzung locker mehrere 100 Bilder pro Tag anfallen können, ist es mehr als praktisch diese dutzende von Gigabyte an Daten gleich auf der Festplatte des Computers zu haben, wo sie dann auch gleich weiterverarbeitet werden müssen.

  14. na und :) Hier gibts ein Foto mit 1.09 GigaPixel !!!

    Autor: drmaniac 05.02.04 - 12:16

    http://powerforen.de/forum/post154662.html

    (Aufloesung von 40784 x 26800 Pixeln .... )

    Wahnsinn oder :)))


    ps: Wer was gegen Überwachung hat :

    http://powerforen.de/forum/forumdisplay.php?s=&forumid=143&pagenumber=1&sortfield=lastpost&sortorder=desc&daysprune=1000&x=16&y=12

  15. Re: na und :) Hier gibts ein Foto mit 1.09 GigaPixel !!!

    Autor: MaX 05.02.04 - 13:15

    Das ist aber ein Panorama und nachträglich zusammengesätzt.

  16. Re: na und :) Hier gibts ein Foto mit 1.09 GigaPixel !!!

    Autor: oh je 05.02.04 - 13:21

    MaX schrieb:
    >
    > Das ist aber ein Panorama und nachträglich
    > zusammengesätzt.

    Sätzen! Sächs!

  17. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: kamaku 05.02.04 - 13:23

    Hi. Danke für die ausführlichen Infos. Wäre aber zumindest für mich nicht notwendig gewesen.

    Das mit dem Opi war ein Witz - als Reaktion auf das völlig sinnfreie Ausgangsposting (in dem der Typ schreibt, daß er nie einen PC mit in den Urlaub genommen hat).

    Aber ich werde mich hüten und in Zukunft auch keine Witze mehr über Mittelformatkameras machen. Die Liste wird immer länger ...

  18. Danke Danke!

    Autor: trilobyte 05.02.04 - 13:36


    Wunderbar wie viele Profis aus dem Fotobereich es hier doch gibt. Ich möchte mich hiermit
    in aller Form für mein Unwissen entschuldigen. Mir kam es so vor als könnten 90% der Leser
    dieses Postings (der News) nichts damit anfangen... mich inklusive. Da habe ich mich ja nun
    getäuscht. Wobei ich nun wirklich nicht verstehen kann, inwiefern sich jemand durch mein
    Posting angegriffen fühlen kann. Ist hier ja schließlich keine Website für den PHOTO-PROFI...
    Oder steht IT doch für ntelligente am pho[T]ografieren?

    P.S.: Jetzt aber nicht gleich wieder bashen Jungs! :p

  19. Re: Phase One: Digitalfotos mit 22 Megapixel

    Autor: Bose-Einstein-Kondensat 05.02.04 - 14:51

    haentz schrieb:
    >
    > Tja, an den fundierten Postings erkennt man den
    > echten Fachmann... ROFL.... Wieso müssen die
    > Leute eigentlich immer zu Sachen, von denen Sie
    > keinen blaßen Schimmer haben ihren Senf absondern?

    Ic hglaube der foren-möchtegern-fachmann bist eher du.

    Er hat klar gezeigt dass er es nicht weiss. Und fragen ist was gutes, denn dadurch kann man was lernen, falls dir das noch nicht aufgefallen sein sollte.
    Und genau deswegen weil er keine ahnung hat fragt er ja.

    Du hast vielleicht probleme...

    Hättest du seine frage beantwortet anstatt hier rumzutrollen, dann wär der thread nicth halb so lang.

    *DUMMKOPF*!

  20. Seit wann ist denn bitte fragen verboten??

    Autor: Bose-Einstein-Kondensat 05.02.04 - 14:54

    Pinbot schrieb:
    >
    > So, bevor hier noch mehr Trolle auftauchen und
    > sich hyperintelligent erbrechen, die Erklärung
    > zum MITTELFORMAT:
    >
    > "Oh herr, lass Hirn vom Himmel regnen! Aber
    > bitte jede Menge, damit es auch für den letzten
    > Troll reicht!!!"

    Mann... hier wimmelt's ja vor trollen!

    SEIT WANN IST DENN BITTE FRAGEN VERBOTEN??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. neo Management Services GmbH & Co. KG, Krailling Raum München
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ Bestpreis auf Geizhals
  2. 349,99€
  3. ab 809€ auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de