1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Digital Imaging
  5. Them…

Epson P-2000: Hochauflösender Mediaplayer mit VGA-Display

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: i. 12.10.04 - 13:46

    du reitest noch immer auf einem buchstaben herum....
    sehr pedantisch...
    du musst mir nicht glauben, was ich sage... scheinbar ist dir nicht bekannt, dass in diesem lande jeder elfte ausländer ist, und wenn man menschen mit ausländischer abstammung und deutscher staatsbürgerschaft (mein fall) mitzählt ist es jeder neunte...
    allein von der wahrscheinlichkeit her solltest du diese möglichkeit in betracht ziehen....

    damit ich es endlich lerne:

    terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera terra!=tera

    danke alex ohne dich würde die deutsche sprache untergehen... obwohl... sie macht dies auch mit dir... aber das hier ist ein technikforum und nicht das zur deutschen rechtschreibreform...

    danke für diese amüsante diskussion :)

  2. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: i. 12.10.04 - 13:47

    so das wars jetzt aber... nun weiss ichs....;)

  3. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: RTD 12.10.04 - 14:25

    Das Diplay can schon ganz gut sein. Ich brauche aber die Audioaufnahmefunktion unbedingt. Ohne die ist das Teil für mich nur ein besserer iPod. Letzteren würde ich auch nicht kaufen, obwohl ich überzeugter Apple-User bin.
    ;-)

  4. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: Alex 12.10.04 - 14:29

    i. schrieb:
    >
    > du reitest noch immer auf einem buchstaben
    > herum....
    > sehr pedantisch...
    >
    Ich gebe mir die größte Mühe... :)

    > du musst mir nicht glauben, was ich sage...
    > scheinbar ist dir nicht bekannt, dass in diesem
    > lande jeder elfte ausländer ist, ...
    >
    doch schon.
    Es ging mir darum, welches deine Muttersprache ist (in der man "Terra" statt "Tera" sagt). Wenn du mir nicht mal diese simple Frage beantworten kannst...

    > danke für diese amüsante diskussion :)
    >
    Hey, hätte ich keinen Spaß an der Diskussion gehabt, hätte ich sie nicht weitergeführt.

    bye

  5. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: i. 12.10.04 - 14:59

    seit wann beantwortet man denn rhetorische fragen ;)
    dir und mir ist doch klar, dass terra das lateinische wort für erde ist...und tera der griechischen sprache entstammt (und ungeheuer bedeutet) insofern ist es irrelevant welcher abstammung ich bin... denn ein lateinisches wort ist ein lateinisches wort und ein griechisches ein griechisches... zumal letzteres ja, wie du bereits geäussert hast, ein SI präfix ist...

    cheers
    ivan

  6. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: brumbaer 14.10.04 - 19:12

    Spannende Sache, aber worum geht es eigentlich ?

    Epson sagt, sie bieten ein "Fotoalbum" and und das Gerät erfüllt genau diesen Zweck.

    Ich habe einen PDA mit 640 x 480 Schirm, der teurer war und weder den Platz um Bilder zu speichern, noch die Fähigkeit sie anzuzeigen (Canon 1Ds Raw) hat.

    Ich habe einen iPod, welcher seine Job hervorragend verrichtet und könnte ihm einen Kartenleser als Add On spendieren, aber ehrlich gesagt das ist nicht sein Job.

    Momentan benutze ich einen Laptop als Zwischenspeicher für meine Bilder wenn die 4GB Kartenplatz nicht ausreichen.

    Und wenn ich beschließen sollte, dass ich ein kompakteres Gerät benötige, so ist der Epson sehr interessant. Er bietet Platz, ich kann die Bilder sogar anschauen und kostet, wenn man die Optionen betrachtet, nicht mehr als andere mobile Kartenkopierspeichermitnehmbatteriebetriebengeräte.

    Und ich bin froh, dass es ein Extragerät ist, das immer an seinem Platz liegt und bereit zum Einsatz sein kann. Ansonsten kann ich es nicht benutzen, weil ich mit dem Ding, als MP3 Player verwendet, gejoggt bin und nun der Akku leer ist. Oder ich den Plattenplatz mit irgendwelchen Filmen verschwendet habe, die ich mir unterwegs unbedingt anschauen muss oder was auch immer.

    Lange Rede kurzer Sinn, für mich macht das Ding als Fotoalbum Sinn und der Preis ist ok. Aber ich stimme mit jedem überein, dass das Ding als Multimediastation oder als PDA nichts taugt, aber das behauptet das Gerät auch nicht.

    Die Argumentation des einen oder anderen ist vergleichbar zu:
    Ich kaufe einen Laster nicht, weil der für die Leistung (KW) zu langsam ist, nicht genug Passagiere mitnehmen kann und außerdem im Vergleich zu einem Wagen der Golf Klasse zu teuer ist.


    mfg
    SH

  7. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: StefanT 17.10.04 - 15:51

    Ich lasse mich vom Kindergarten nicht abschrecken ;-(
    Der Epson und der Nixvue Vista sind sich recht ähnlich - aber hat da schon mal jemand mal eine grössere Platte als 40 GB drin betrieben?
    80GB-Notebook-Platten sind mittlerweile recht preiswert.
    Ich würde am liebsten meine Fotos komplett drauf herumtragen können. MP3s gleichzeitig finde ich auch gut, aber dann wäre interessant, was der Kopfhöreranschluss taugt..
    Grusss Stefan

  8. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: sleemo 19.10.04 - 01:21

    hallo erstmal,
    ich bin der meinung, nicht zu teuer.

    weil:
    ich hatte die möglichkeit diese wirklich geniale gerät auf der photokina live zu testen und kann nur sagen. erste sahne.

    die verarbeitungsqualität ist sehr gut. das OS läuft recht schnell und ist wirklich kinderleicht zu bedienen. aber das schönste daran ist doch wirklich das display. mit annähernd 250 ppi erreicht man hier fast fotoqualität. wenn man das nicht live gesehen hat, kann man das kaum glauben. vom optischen eindruck her, als ob sich hinter der displayscheibe ein echtes papierfoto befindet.

    bin selbst fotograf und grafikdesigner und denke, dass ich das somit gut beurteilen kann. die RAW-unterstützung und MPEG4 sind doch genial. und das für "nur" 500 euro. dazu 40GB (die muss man erstmal voll machen) ausserdem ist die reaktionszeit des displays recht gut. d.h. auch film anschauen macht spass. das einzige was mich wirklich gestört hat, ist das recht hohe gewicht. nix für die hemdtasche. ich werde mir das gerät jedenfalls zulegen. da die displays meiner digicams viel kleiner sind.

    somit kann ich ohne Mac/PC bilddaten speichern und auch direkt kontrollieren. man hat ja auch die möglichkeit in das bildmotiv zu zoomen, um es in originalgröße anschauen zu können. und das mit 212ppi. (geil)

    p.s. warum sich wegen solchen kleinigkeiten fertig machen? versteh' ich nicht. fehler macht halt jeder. so ein forum bietet doch aber wunderbar die möglichkeit, sich gemeinsam auszutauschen und erfahrungen zu sammeln.

    in diesem sinne.

  9. flashtrax/epsonp-2000

    Autor: schauen 21.10.04 - 12:25

    hatte jemand von euch die möglichkeit flashtrax von smartmedia in der hand zu haben?
    wäre sehr an einem vergleich zum epson p-2000interessiert.
    http://www.smartdisk.com/Products/DigitalMultimedia/FlashTrax.asp
    lg anna

  10. Re: flashtrax/epsonp-2000

    Autor: YnfinitY 27.10.04 - 19:49

    Hi,

    weiss jemand ob es eine möglichkeit gibt, auch einen Sony MemoryStick mit dem Teil auszulesen?? Vielleicht mit einem Adapter von CompactFlash- und/oder SD-Speicherkarten auf MemoryStick??

    Alex

  11. Re: flashtrax/epsonp-2000

    Autor: YnfinitY 27.10.04 - 19:54

    dieser hier z.B.??

    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTIxNjk3ODgzMDI=?~template=PCAT_AREA_S_BROWSE&glb_user_js=Y&shop=B2C&zhmmh_lfo=&zhmmh_area_kz=&product_show_id=992698&p_init_ipc=X&p_page_to_display=fromoutside&~cookies=1

  12. Re: Zu teuer, zu geringe Ausstattung

    Autor: leon 21.01.05 - 13:56

    Alex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > i. schrieb:
    > > > blah blah blah...> wil 16,7 mpixel
    > haben, 160 terrabyte und ein> oled display mit
    > hd auflösung... das ganze mit> 20 gramm gewicht
    > und 768 stunden laufzeit... was> soll ich mit
    > diesem dreck..??? ach ja und nehmen> tu ich das
    > ding auch nur wenn ichs bei meiner> nächsten
    > handyvertragsverlängerung umsonst dazu>
    > kriege....> > ihr seid sowas von
    > lächerlich....>
    > Oh Mann. Jetzt stehen schon im Kindergarten
    > Computer mit Internet-Anschluss rum. Geh erstmal
    > zur Schule, lerne was über Preisgestaltung,
    > Abzocke und Wucher.
    > 500 Euro sind ein Batzen Geld, für den ich schon
    > High-End-PDAs bekomme, mit denen ich weit mehr
    > anstellen kann, als mit diesem Teil.
    > Und in Physik passt du auch schön auf, da lernst
    > du nämlich, dass es "Terabyte" heißt und nicht
    > "Terrabyte". Ich persönlich habe nämlich noch kein
    > Byte auf der Erde rumliegen sehen...
    >
    > Geh jetzt erstmal spielen.

    Ein PDA ist für Video nicht zu gebrauchen. Die Leistung der Hard- und Software können kein Vidio bei VGA ruckelfrei darstellen.
    Der PDA hat viel zuwenig speicher.
    Der PDA hängt sich nichtmal als normales externes Laufwerk ein.
    Kindergarten ist kein Argument.

    Der PDA ist für das Aufgabegebiet des Eson P2000 ungenügend.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GESTRA AG, Bremen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

  1. A8 Leonberger Kreuz: EnBW zeigt Ladepark der Zukunft
    A8 Leonberger Kreuz
    EnBW zeigt Ladepark der Zukunft

    Wie die Lademöglichkeiten für Elektroautos entlang von Verkehrsachsen aussehen könnten, zeigt EnBW an der A8 auf Höhe des Leonberger Kreuzes.

  2. Keine E-Fuels: VW fordert von der Regierung Bekenntnis zu E-Autos
    Keine E-Fuels
    VW fordert von der Regierung Bekenntnis zu E-Autos

    Volkswagen bezeichnet Wasserstoff-Autos als Unsinn und E-Fuels als ineffizient - und will gesetzliche Vorgaben zur E-Mobilität.

  3. Auslieferungsrekord: Tesla bleibt im Gewinnbereich
    Auslieferungsrekord
    Tesla bleibt im Gewinnbereich

    Tesla hat im dritten Quartal 2020 so viele Autos ausgeliefert wie nie. Gewinn hat das Unternehmen aber durch den Verkauf von Emissionsrechten gemacht.


  1. 07:59

  2. 07:39

  3. 07:17

  4. 18:44

  5. 17:30

  6. 17:13

  7. 17:00

  8. 16:28