Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Patch-Sammlungen für…

Wer sowas installiert und sich dann wundert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: 24523523532423 15.02.07 - 10:00

    dass sein Computer nicht mehr richtig funktioniert ist eh selbst schuld.

    Wer ein legales Windows System hat braucht diese Updatepacks nicht. Ich finde es unverschämt und dreist, dass die Bereitsteller eines solchen Updatepacks auch noch die verbreitung von illegalen kopieren unterstützen.

    Mir egal. Ich habe nur legale Software installiert und Updates kommen nur aus vertrauenswürdigen Quellen auf meinen Rechner.

  2. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: Freddyvdh 15.02.07 - 10:06

    schon mal daran gedacht, dass man nicht immer und überall eine Breitbandleitung hat? ;) Vor allem in der Industrie soll so etwas vorkommen. Dann hat man doch gerne neben der XP CD eine mit allen aktuellen Patches parat ... und das ist alles auch ganz legal.

    PS: Selbst mit einem illegalem System können per Update-Service die kritischen Updates heruntergalden werden ;)

  3. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: incubu 15.02.07 - 10:14

    Wie Freddyvdh sagt, gibt es mehrere Gründe weshalb man die Updates so bezieht. Kann auch damit zusammenhängen, dass man das System auf den neusten Stand bringen will, bevor das System ans Netz muss, wo es dann ja in der Regel unsicher ist.
    Vonwegen Raubkopien!



    24523523532423 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass sein Computer nicht mehr richtig funktioniert
    > ist eh selbst schuld.
    >
    > Wer ein legales Windows System hat braucht diese
    > Updatepacks nicht. Ich finde es unverschämt und
    > dreist, dass die Bereitsteller eines solchen
    > Updatepacks auch noch die verbreitung von
    > illegalen kopieren unterstützen.
    >
    > Mir egal. Ich habe nur legale Software installiert
    > und Updates kommen nur aus vertrauenswürdigen
    > Quellen auf meinen Rechner.


  4. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: McQueen 15.02.07 - 10:16

    24523523532423 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass sein Computer nicht mehr richtig funktioniert
    > ist eh selbst schuld.
    >
    > Wer ein legales Windows System hat braucht diese
    > Updatepacks nicht. Ich finde es unverschämt und
    > dreist, dass die Bereitsteller eines solchen
    > Updatepacks auch noch die verbreitung von
    > illegalen kopieren unterstützen.
    >
    > Mir egal. Ich habe nur legale Software installiert
    > und Updates kommen nur aus vertrauenswürdigen
    > Quellen auf meinen Rechner.

    Blödsinn ... Updatepacks haben sehr wohl eine Berechtigung, da ich keinen Bock habe den Rechner meiner Freundin via Modem mit Updates versorgen. Die inkrementell arbeitenden Updatepacks sind da ein Segen die Zeit, Geld und Nerven sparen. Auch bei legal erworbenen Windows Versionen.

    Nett Trollversuch, aber nimm Dir jetzt bitte nen Keks und geh wieder spielen.

  5. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: dirkbs 15.02.07 - 10:21

    24523523532423 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass sein Computer nicht mehr richtig funktioniert
    > ist eh selbst schuld.
    >
    > Wer ein legales Windows System hat braucht diese
    > Updatepacks nicht. Ich finde es unverschämt und
    > dreist, dass die Bereitsteller eines solchen
    > Updatepacks auch noch die verbreitung von
    > illegalen kopieren unterstützen.
    >
    > Mir egal. Ich habe nur legale Software installiert
    > und Updates kommen nur aus vertrauenswürdigen
    > Quellen auf meinen Rechner.

    Es geht bei den Updatepacks weniger um legal oder illegal. Diese Packs sind eine unschätzbare Hilfe gerade im Servicebereich.

    Es gibt leider immer noch eine Menge Haushalte / Firmen, die keinen Breitband-Internetzugang haben. Und wenn man dann einen PC mit XPSP2 ohne weitere Patches auf den neuesten (sicheren) Stand bringen will / muss, ist spätestens bei ISDN der Spass vorbei.

  6. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: Smarty 15.02.07 - 10:37

    24523523532423 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass sein Computer nicht mehr richtig funktioniert
    > ist eh selbst schuld.
    >
    > Wer ein legales Windows System hat braucht diese
    > Updatepacks nicht. Ich finde es unverschämt und
    > dreist, dass die Bereitsteller eines solchen
    > Updatepacks auch noch die verbreitung von
    > illegalen kopieren unterstützen.
    >
    > Mir egal. Ich habe nur legale Software installiert
    > und Updates kommen nur aus vertrauenswürdigen
    > Quellen auf meinen Rechner.


    typisch vollidiot, schon mal auf der homepage von microsoft genau angesehen? Dort gibs es sogar einen Link auf www.winboard.org!!!

  7. Aha ! Also hast du XP ungepatcht, ...

    Autor: Mira Bellenbaum 15.02.07 - 11:19

    ...
    oder willst du behaupten, dass MS vertrauenswürdig ist!!

    Nur so ganz neben bei, nicht jeder Rechner hat I-Netanschluss.
    Und selbst wenn, mit so einem UpdatePack bin ich ratzfatz
    up to Date.
    Und per I-Net dauert es wie lange??


  8. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: pool 15.02.07 - 11:25

    > Wer ein legales Windows System hat braucht diese
    > Updatepacks nicht.

    Ich hab ein legales Windows. Bin aber nicht in der Lage, meine 56k/bit Analogverbindung 5 Stunden für die 12 Aktualisierungen aufrecht zu erhalten? und somit auch nicht telefonieren zu können. Und nu?
    Da kommt es gelegen, das mein Nachbar mit DSL mit monatlich diese bösen Pakete runterläd, damit mein PC sicher ist und ich auch bei einer Neuinstallation gleich auf ein sicheres System setzten kann.

    MfG

  9. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: ThommyW 15.02.07 - 15:30

    24523523532423 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass sein Computer nicht mehr richtig funktioniert
    > ist eh selbst schuld.
    >
    > Wer ein legales Windows System hat braucht diese
    > Updatepacks nicht. Ich finde es unverschämt und
    > dreist, dass die Bereitsteller eines solchen
    > Updatepacks auch noch die verbreitung von
    > illegalen kopieren unterstützen.
    >
    > Mir egal. Ich habe nur legale Software installiert
    > und Updates kommen nur aus vertrauenswürdigen
    > Quellen auf meinen Rechner.


    Nebst den vielen bereits gemachten Aussagen zur Berichtigung dieses Stumpfsinns da oben möcht ich auch noch anmerken, dass z.B. das winboard-Paket eigtl auch nichts anderes ist als eine durch eine Batchdatei ausgeführte Sammlung von den original Patchdateien aus, wie war es so schön formuliert, "vertrauenswürdigen Quellen".
    Also ein wirklich, wirklich, wirklich schlechtes Trollposting. Dabei ist noch nicht mal Freitag...

  10. Re: Wer sowas installiert und sich dann wundert...

    Autor: huahuahua 16.02.07 - 14:23

    24523523532423 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dass sein Computer nicht mehr richtig funktioniert
    > ist eh selbst schuld.
    >
    > Wer ein legales Windows System hat braucht diese
    > Updatepacks nicht. Ich finde es unverschämt und
    > dreist, dass die Bereitsteller eines solchen
    > Updatepacks auch noch die verbreitung von
    > illegalen kopieren unterstützen.
    >
    > Mir egal. Ich habe nur legale Software installiert
    > und Updates kommen nur aus vertrauenswürdigen
    > Quellen auf meinen Rechner.


    Wie Du wohl schon gemerkt haben solltest, bist Du hier auf dem Holzweg.
    Winboard.org, Winhelpline.de und WinFuture.de darf man wohl durchaus als vertrauenswürdige und legale Quellen betrachten und warum sollte man sich UpdatePacks selbst zusammenstellen, wenn bereits fertige legal zu erhalten sind.
    Daraus ergibt sich ein gewaltiger Zeitvorteil beim Updaten von Systemen ohne Breitbandzugang oder solchen, die gar keinen Internetanschluss haben.
    Übrigens findest Du offensichtlich selbst den Hersteller Microsoft unverschämt und dreist, denn die meisten Updates kann man auch direkt bei MS herunterladen (ohne MS- oder Windowsupdate) und selbst als nicht-original eingeschätzte Systeme erhalten die sicherheitsrelevanten Updates, um den Rest der Welt vor den sonst entstehenden und sich rasant verbreitenden Gefahren zu schützen.
    Wenn man solche UpdatePacks zur Hand hat, hat dieses also in erster Linie nichts mit illegalen Verhaltensweisen zu tun, im Gegenteil sogar werden illegale Einbrüche in Windowssysteme so viel eher verhindert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz, Burgkirchen a.d. Alz
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  3. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 43,99€
  3. 137,70€
  4. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40