1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DVD-Markt: 100 Millionen Scheiben…
  6. Thema

Raubkopierer!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Raubkopierer!

    Autor: 010110101 16.02.07 - 12:43

    Arnonym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Daran können nur Raubkopierer schuld sein! Die
    > sind nämlich immer schuld.

    Genau! Das sind nämlich die, die sich die Filme anschauen, den Schund aussortieren und die wirklich guten Filme dann kaufen, wenn sie nach 1-2 Jahren noch 5-6€ kosten.


  2. Re: Raubkopierer!

    Autor: DVDJongleur 16.02.07 - 13:11

    Hallenser schrieb:

    > warum muss sich denn deiner meinung nach ein
    > "ehrlicher" kunde mit dem kopierschutz rumschlagen
    > ???
    >
    > machen das nicht nur die pösen, pösen raubkopierer
    > ???

    Es soll tatsächlich Leute geben, die sich Kopien von ihren legal erworbenen Filmen ziehen, um diese dann zB auf mobilen Mediaplayern anzugucken. Oder die sich DVDs auf Notebook kopieren wollen, um nicht die Originalmedien auf Reisen mitschleppen zu müssen. Da können Kopierschutzmechanismen schon recht hinderlich bis ärgerlich sein.

  3. Re: Videothek

    Autor: Jedermann 16.02.07 - 15:41

    Genervter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedermann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Beides korrekt. Es zwingt aber auch niemand
    > die
    > Filmindustrie dazu Filme zu produzieren
    > und zu
    > veräußern unter den gegebenen
    > Umständen.
    >
    > Danke. Herzlichen Dank. Nett von Dir bzw. Euch.

    Bitte, gern geschehen.

    > > Wenn ihnen das nicht passt und sie keine Geld
    > aufgrund
    > der Schwarzkopierer mehr verdienen,
    > können sie
    > gerne alternative
    > Erwerbsmöglichkeiten in Betracht
    > ziehen
    >
    > Super. Heißt im Klartext, ist Dir doch scheißegal,
    > ob Firmen kein Geld mehr verdienen und ehrliche
    > Kunden nichts mehr kaufen können.

    Die Firmen haben Geld verdient und verdienen es bis heute noch. Und sieht man sich die Gagen der Schauspieler und Regisseure an, verdienen sie nicht zu knapp, also halt den Ball flach von wegen es wird keine Filme mehr geben.

    > > aber anscheinend lohnt sich das Geschäft
    >
    > ja doch noch.
    >
    > Du würdest wahrscheinlich anders drüber denken,
    > wenn andere sich auf Deine Ressourcen einen
    > schönen Lenz machen würden.

    Nein, würde ich nicht. Im Gegenteil, andere machen sich auf meine "Ressourcen" u.a. einen schönen Lenz und das gestehe ich ihnen auch gerne zu.

    > Und ja, mir ist der
    > Unterschied zwischen materiellen und immateriellen
    > Gütern bekannt.

    Na immerhin etwas.

    > Aber Typen wie Dir scheint nicht bekannt zu sein,
    > daß der ehrliche Kunde die Gegenmaßnahmen gegen
    > Freibiergesichter wie Euch zu spüren bekommt -
    > Kopierschutz und ähnlichen Dreck.

    Ja ja, und wenn es wirklich keine Schwarzkopierer mehr gäbe würden sie trotzdem den Kopierschutz beibehalten, denn es könnte ja jemand auf die Idee kommen doch zu kopieren.
    In Präventivmaßnahmen gegen die Bevölkerung sind Staat und Wirtschaft momentan groß.

    > Klar, kümmert
    > Euch ja auch nicht. Es lebe die Schwarzkopie!
    > Freie Inhalte für alle! Ein Grundrecht auf Musik
    > und Filme! Hallelujah! Weg mit der Musik- und
    > Filmindustrie! Gruppensex auf den Straßen!!

    Die Schwarzkopierer machen ähnlich wie die Kaufverzichter der Film- und Musikindustrie Druck, ihre Oligopolstellung bröckelt bereits und die Preise und DRM gleich mit.
    Aber soweit denkst du Fachmann für Recht und Ordnung natürlich nicht.

    > Ihr geht mir auf den Sack.

    Danke gleichfalls.

  4. Re: Videothek

    Autor: Jedermann 16.02.07 - 15:59

    omfglol!!! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedermann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > omfglol!!! schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Aha, und nur weil dir die
    > finanziellen
    >
    > Möglichkeiten für einen
    > Porsche fehlen, klaust
    > du
    > ihn?
    >
    > *kopfschüttel*
    >
    > Da schüttelst du
    > Pappnase den Kopf! Seine Aussage
    > ist soweit
    > völlig korrekt. Längst nicht jeder
    > kopierte
    > Film wäre auch gekauft worden.
    > Das du nun
    > wieder materielle Güter mit
    > immateriellen
    > Gütern vergleichst ist da viel eher
    > ein
    > *kopfschüttel* wert.
    >
    > Oh mann... Willst du mich "vergackeiern"?

    Nein, aber du vielleicht mich?

    > Sorry,
    > aber nur weil es bei Filmen leichter ist sie zu
    > klauen,
    > ist das doch kein Freifahrtschein eben
    > dies zu tun!

    Und es passiert trotzdem, und nun?

    > Und diese absolut bescheuerte Aussage
    > von wegen "Hätte ich mir eh nicht gekauft." ist
    > einfach nur Asozial- und Dreisheit pur.

    Fakt ist, wenn diese Aussage der Wahrheit entspricht, ist tatsächlich kein Schaden entstanden, ob dir das nun passt oder nicht.
    Es kann sogar positive Aspekte mit sich bringen, wenn eine Musik CD oder ein Film im Freundeskreis konsumiert wird, hat dies einen werbenden Effekt wodurch durchaus einige der Konsumenten zum Kauf bewogen werden können.

    > Denn die
    > Hersteller/Filmstutdios haben sehr wohl Geld
    > investiert und somit ist es ihr gutes Recht, auch
    > Geld dafür zu verlangen.

    Klar können sie das verlangen, ich kann auch vieles verlangen, aber ob die Rechnung dann nun tatsächlich aufgeht steht wieder auf einem anderen Blatt. Und wenn sich diese Art der Distribution nicht mehr rentiert, müssen sie eben andere Lösungen finden oder das Filmbusiness verlassen.

    > Und nochmals: NIEMAND
    > zwingt irgendwen DVDs zu kaufen. Ja, wirklich!

    Hab ich auch nicht bestritten ;)

    > Übrigens: Filme sind keine immaterielle Güter.
    > Entweder brauchst du einen Fernseher +
    > TV-Anschluss oder einen DVD-Player oder sonst was.
    > Aus dem nichts kommt kein Film. Das Einzige wären
    > bspw. Gedichte o.ä., die kann man sich im Kopf
    > merken und aufsagen.

    Es ist vollkommen egal was man *dazu* braucht, es geht hierbei um das eigentlich Erzeugnis und das ist immateriell.

    > > >
    > Leute, führt euch mal vor Augen,
    > dass
    > euch erstens
    > keiner zwingt was zu
    > kaufen
    > und
    > zweitens
    > DVDs/Filme nicht
    > Lebensgrundlage
    > sind die man
    > unbedingt
    > braucht.
    >
    > Beides korrekt. Es zwingt aber
    > auch niemand die
    > Filmindustrie dazu Filme zu
    > produzieren und zu
    > veräußern unter den
    > gegebenen Umständen. Wenn
    > ihnen das nicht
    > passt und sie keine Geld aufgrund
    > der
    > Schwarzkopierer mehr verdienen, können sie
    >
    > gerne alternative Erwerbsmöglichkeiten in
    > Betracht
    > ziehen, aber anscheinend lohnt sich
    > das Geschäft
    > ja doch noch.
    >
    > Was für "gegebene Umstände"? Blahfasel bitte nicht
    > allgemein um irgendwas rum, sondern halte deine
    > Texte konkret.

    Der Hellste scheinst du ja nicht zu sein wenn du hier schon nicht mehr folgen kannst :)
    Was sind denn die gegebenen Umstände? Käufer, Schwarzkopierer, Nichtkäufer! Gibt es zu wenig Käufer, sodass sich das Produzieren eines Filmes nicht mehr lohnt, sollten sie sich Alternativen überlegen, aber anscheinend verdienen sie noch mehr als genug.

    >
    > Tut mir leid, aber ich kann diesen ganzen
    > "Geiz-ist-geil"-Ephemismus nicht locker entgegen
    > sehen. Daran und nicht an evtl. etwas überteuerten
    > Produkten geht eine Wirtschaft viel leichter
    > kaputt.

    Das hat nicht nur mit Geiz zu tun sondern auch mit der Entdeckung und Nutzung neuer Techniken, alternativen Distributionswegen, die der Kunde mittlerweile zu schätzen weiss. Bequemere Wege Produkte zu erhalten und diese kundenfreundlich präsentiert zu bekommen.

    Das hat die Medienindustrie verschlafen und nun bekommt sie ihre Quittung, da sie bis heute nicht bereit ist sich anzupassen und umzustellen.


  5. Re: Raubkopierer!

    Autor: Torf 16.02.07 - 16:04

    DVDJongleur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallenser schrieb:
    >
    > > warum muss sich denn deiner meinung nach
    > ein
    > "ehrlicher" kunde mit dem kopierschutz
    > rumschlagen
    > ???
    >
    > machen das nicht
    > nur die pösen, pösen raubkopierer
    > ???
    >
    > Es soll tatsächlich Leute geben, die sich Kopien
    > von ihren legal erworbenen Filmen ziehen, um diese
    > dann zB auf mobilen Mediaplayern anzugucken. Oder
    > die sich DVDs auf Notebook kopieren wollen, um
    > nicht die Originalmedien auf Reisen mitschleppen
    > zu müssen. Da können Kopierschutzmechanismen schon
    > recht hinderlich bis ärgerlich sein.

    Darfst du das denn überhaupt wenn du ein ehrlicher Kunde sein willst?
    Und die Schwarzkopierer werden ja gerne für Vieles verantwortlich gemacht, aber das die Medienindustrie so dermaßen überreagiert ist ihnen nun wirklich nicht anzulasten.
    Die Medienindustrie geht mit der Situation völlig falsch um, hier sollte man ansetzen und ihnen klar machen das sie so auf dem falschen Dampfer sind und mit ihrer taktik mehr ehrliche Kunden vergraulen und sich letztendlich nur selbst schaden.

  6. Re: Videothek

    Autor: Jedermann 16.02.07 - 16:09

    Genervter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallenser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > lesen und verstehen.
    >
    > Gleichfalls, denn das
    >
    > > außerdem würden ja dann deiner meinung nach,
    > die für
    > die "raubkopien" benutzten rohlinge
    > im laden geklaut werden.
    >
    > hat er eben nicht gesagt. Sondern, daß der Anreiz
    > für Firmen geringer wird, Geld in die Produktion
    > von Filmen etc. zu stecken, wenn die Leute nicht
    > bereit sind, für diese Filme etc. auch zu
    > bezahlen.
    >
    > Nur darum geht es ihm.

    Also bis jetzt gibt es immer noch mehr als genügend Filme mit enormen Produktionskosten obwohl die Schwarzkopierer schon sehr lange ihr "Unwesen" treiben.
    Ausserdem sieht man immer häufiger wie Filme mit geringerem Budget einfach mehr Inhalt und Story bieten und die mit Effekten überladenen Blockbuster oftmals nichts als heisse Luft beinhalten.

  7. Re: Videothek

    Autor: omfglol!!! 16.02.07 - 16:25

    Lassen wir das, ist doch sehr einfach zu sagen:

    Jedermann = Troll



    Sorry, aber anders kann man es nicht sagen. Wer die Meinung vertritt, Werke egal ob materiell oder immateriell seien frei egal ob der Urheber das will oder nicht, ist für mich ein Troll und viel noch mehr.


    Tut mir leid, mir fehlen die Worte, gegen sowas wie "Jedermann" zu schreiben ist wie gegen die Windmühlen zu kämpfen.

    Und ich bin mir auch bewusst, dass "Jedermann" sicher so einer ist, der jetzt triumphierend einen Post ablässt ala "Dir gehen die Argumente aus" o.ä. (nein, tun sie nicht, nur vergeude ich nicht "sinnvolle Ressourcen" für sinnloses Geblubber mit sinnlosen Personen).

    Ach und wenn nicht so ein Post kommt, dann natürlich nur um mir zu zeigen, dass er doch die Schnauze halten kann!

    En garde!

  8. Re: Videothek

    Autor: Jedermann 16.02.07 - 16:39

    omfglol!!! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lassen wir das, ist doch sehr einfach zu sagen:
    >
    > Jedermann = Troll

    Vielleicht kommst du einem Troll viel näher als ich?! ;)
    >
    > Sorry, aber anders kann man es nicht sagen. Wer
    > die Meinung vertritt, Werke egal ob materiell oder
    > immateriell seien frei egal ob der Urheber das
    > will oder nicht, ist für mich ein Troll und viel
    > noch mehr.

    Hab ich das irgendwo behauptet?

    > Tut mir leid, mir fehlen die Worte, gegen sowas
    > wie "Jedermann" zu schreiben ist wie gegen die
    > Windmühlen zu kämpfen.

    Du schriebst du willst nicht sinnlos Blubbern aber machst gerade genau das Gegenteil, entweder du argumentierst zu Thema oder du solltest imo die Klappe halten.

    > Und ich bin mir auch bewusst, dass "Jedermann"
    > sicher so einer ist, der jetzt triumphierend einen
    > Post ablässt ala "Dir gehen die Argumente aus"
    > o.ä. (nein, tun sie nicht, nur vergeude ich nicht
    > "sinnvolle Ressourcen" für sinnloses Geblubber mit
    > sinnlosen Personen).

    Du hast deine Zeit bereits mit sinnlosen Geblubber vergeudet indem du diesen Post verfasst hast (und meine Zeit übrigens auch :( )

    > Ach und wenn nicht so ein Post kommt, dann
    > natürlich nur um mir zu zeigen, dass er doch die
    > Schnauze halten kann!

    Achso, also ist es egal was ich mache, denn deiner Meinung nach wäre beides blöd :)
    Kein Wunder das du keine Argumente mehr hervorbringst und nur mit sinnfreien Geblubber daherkommst, viel mehr scheint ja nicht in dir zu stecken.

    > En garde!


  9. Re: Videothek

    Autor: Hankey 16.02.07 - 18:34

    Genervter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallenser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > lesen und verstehen.
    >
    > Gleichfalls, denn das
    >
    > > außerdem würden ja dann deiner meinung nach,
    > die für
    > die "raubkopien" benutzten rohlinge
    > im laden geklaut werden.
    >
    > hat er eben nicht gesagt. Sondern, daß der Anreiz
    > für Firmen geringer wird, Geld in die Produktion
    > von Filmen etc. zu stecken, wenn die Leute nicht
    > bereit sind, für diese Filme etc. auch zu
    > bezahlen.
    >
    > Nur darum geht es ihm.

    Danke!

  10. Re: Videothek

    Autor: Thommes 16.02.07 - 22:12

    Genervter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedermann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Beides korrekt. Es zwingt aber auch niemand
    > die
    > Filmindustrie dazu Filme zu produzieren
    > und zu
    > veräußern unter den gegebenen
    > Umständen.
    >
    > Danke. Herzlichen Dank. Nett von Dir bzw. Euch.
    >
    > > Wenn ihnen das nicht passt und sie keine Geld
    > aufgrund
    > der Schwarzkopierer mehr verdienen,
    > können sie
    > gerne alternative
    > Erwerbsmöglichkeiten in Betracht
    > ziehen
    >
    > Super. Heißt im Klartext, ist Dir doch scheißegal,
    > ob Firmen kein Geld mehr verdienen und ehrliche
    > Kunden nichts mehr kaufen können.
    >
    > > aber anscheinend lohnt sich das Geschäft
    >
    > ja doch noch.
    >
    > Du würdest wahrscheinlich anders drüber denken,
    > wenn andere sich auf Deine Ressourcen einen
    > schönen Lenz machen würden. Und ja, mir ist der
    > Unterschied zwischen materiellen und immateriellen
    > Gütern bekannt.
    >
    > Aber Typen wie Dir scheint nicht bekannt zu sein,
    > daß der ehrliche Kunde die Gegenmaßnahmen gegen
    > Freibiergesichter wie Euch zu spüren bekommt -
    > Kopierschutz und ähnlichen Dreck. Klar, kümmert
    > Euch ja auch nicht. Es lebe die Schwarzkopie!
    > Freie Inhalte für alle! Ein Grundrecht auf Musik
    > und Filme! Hallelujah! Weg mit der Musik- und
    > Filmindustrie! Gruppensex auf den Straßen!!
    >
    > Ihr geht mir auf den Sack.

    Ohne Schwarzkopierer würde eine DVD immernoch 20 - 30 € kosten...

  11. Re: Raubkopierer!

    Autor: Badman 16.02.07 - 22:16

    mainstream schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kater Mikesch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Arnonym schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Daran können nur
    > Raubkopierer schuld sein!
    > Die
    > sind
    > nämlich immer schuld.
    >
    > Ohne Raubkopierer
    > hätte die Mi/Fi längst die
    > Weltherrschaft!
    > Raubkopierer, weiter so!!!
    >
    > Ja und, jetzt hat die Ri/Fi* die Weltherrschaft.
    >
    > *Rohlingindustrie/Festplattenindustrie

    Isch will aber die Weltherrschaft :(

  12. Re: Raubkopierer!

    Autor: Seelasorger 16.02.07 - 22:17

    Genervter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Möter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso machen die keine Lobbyarbeit gegen DRM
    > und
    > die Mi/Fi? Das wäre mir locker 10€ pro
    > Festplatte
    > und 10Cent pro Rohling mehr wert!
    > :)
    >
    > Als nächstes zwingen wir dann die Musik- und
    > Filmindustrie, weiter ihre Produkte herzustellen
    > und unters Volk zu bringen. Darauf würden die
    > langfristig vermutlich keinen Bock haben, wenn sie
    > nichts verkaufen können.
    >
    > Aber das interessiert die versammelten
    > Freibiergesichter ja nicht. Hauptsache, man hat
    > seinen Spaß; wer dafür aufkommt, ist egal.
    > Genauso, wer dafür büßt (der ehrliche Kunde, der
    > sich mit dem Scheiß-Kopierschutz rumschlagen
    > darf).
    >
    > Ihr geht mir auf den Sack, ich sagte es schon.
    >


    Ich hab schon tränen in den Augen. Du armer geschundener Konsument

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  2. Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00