1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentklage gegen Microsoft…

Geld her, Geld her

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geld her, Geld her

    Autor: ammoQ 16.02.07 - 10:38

    Da hofft wohl wieder jemand, dass MS jedes derartige Problem mit einem Griff in die Portokasse löst.

  2. Re: Geld her, Geld her

    Autor: Painy187 16.02.07 - 11:04

    ammoQ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da hofft wohl wieder jemand, dass MS jedes
    > derartige Problem mit einem Griff in die
    > Portokasse löst.

    Nun, wenn man wirklich ein solches Patent bekommen hat, warum dann nicht klagen und Geld raus holen?
    Doof ist halt eher, dass solche Patent überhaupt raus gegeben werden!

  3. Re: Geld her, Geld her

    Autor: Popoloch 16.02.07 - 11:30


    > Nun, wenn man wirklich ein solches Patent bekommen
    > hat, warum dann nicht klagen und Geld raus holen?
    > Doof ist halt eher, dass solche Patent überhaupt
    > raus gegeben werden!


    Was meinst du mit "solchen Patenten" - bitte näher erklären. Habe weder eine Website der Firma noch eine genaue Beschreibung der Patente gefunden - du etwa? Sollte es sich mal wieder um so ein Trivial-Patent halten, hasst du natürlich recht.

  4. Re: Geld her, Geld her

    Autor: notan 16.02.07 - 12:00

    Solche Klagen kann man gegen MS nur als Patent-Heuschrecke einbringen.
    Wenn man eine echte Software-Firma ist, macht Microsoft sonst die eigene Patentschublade auf, und prüft gegen welche Microsoft-Patente man verstößt.

  5. Re: Geld her, Geld her

    Autor: pjotr 19.02.07 - 09:18

    notan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Solche Klagen kann man gegen MS nur als
    > Patent-Heuschrecke einbringen.
    > Wenn man eine echte Software-Firma ist, macht
    > Microsoft sonst die eigene Patentschublade auf,
    > und prüft gegen welche Microsoft-Patente man
    > verstößt.

    welche "eigene" patentschublade?


  6. Re: Geld her, Geld her

    Autor: -der-informator- 19.02.07 - 18:08

    > welche "eigene" patentschublade?
    >

    Guckst du ... http://swpat.ffii.org/gasnu/microsoft/index.en.html

    1998 waren das schon 400 ...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter SAP HCM Inhouse (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Manager Data Protection Coordination (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  3. IT-Koordinator II Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  4. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 7,99€
  3. 11,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt definitiv für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafik für Laptops AMD legt Radeon RX 6000M in 6 nm auf
  2. Radeon RX 6500 XT AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip
  3. Radeon RX 6600 im Test Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle