1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wann leben Festplatten länger?

externe Festplatte(Stromlos)?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: mem 16.02.07 - 12:25

    Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind, sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.

  2. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: blacktux 16.02.07 - 12:30

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.

    Ich denke mal das wird im Endeffekt auf das gleiche rauskommen...

    Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte von 0 auf 7200 U's bringen muss ist das ja auch ein bisschen anstrengend. *g*

    Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste 5 Jahre durchweg zu laufen, keine Erschütterung und genügend Frischluft. Dann sollte die ewig halten...




    http://www.blacktux.de

  3. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: :-) 16.02.07 - 12:39

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.


    Auf jeden Fall lebt solche eine Platte länger. Aber damit kommt man in den Bereich der Lagergarantie und da kennt die Industrie nur die Grenze von 30 Jahren. Für militärische Produkte wird teilweise solch eine Garantie ausgesprochen, äußerst selten aber für Konsumer-Produkte. Ausnahmebeispiele hierfür: Farbtinte für Fotodrucker oder CDs.

    Hauptfeind sind Oxydation, chemische Veränderung, Pilzbefall...

  4. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: :-) 16.02.07 - 12:43

    blacktux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mem schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann sollte die ewig
    > halten...
    >
    >


    NEIN!
    Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die 50% Grenze von Ausfällen.
    Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.

  5. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: sinus 16.02.07 - 12:59

    Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten völlig problemlos.

    Die Frage der Haltbarkeit ist im Zusammenhang nach sicheren Daten äußerst interessant, da die heutigen Datenmengen backups auf optischen Datenträgern zu einer teuren Tortur ausarten lassen. Ein schnell zu wechselndes Plattenlaufwerk, dass nur bei Bedarf eingeschaltet wird, ist z. Zt. die ideale Lösung.

    Etwas mehr zum Thema wäre hier:

    http://www.unixmail.de/pc_artikel/daten_sicher/datensic.htm

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.


  6. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: Plattofix 16.02.07 - 13:18

    :-) schrieb:

    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.


    Hehe, und bei SATA Platten 29 Stunden/Tag ;-P


  7. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: blacktux 16.02.07 - 13:22

    Das ist ja doof... ;-)

    Ich lasse meine immer laufen... *g* Mich erinnert das an die berühmten IBM Platten, DTLA oder wie die genannt wurden. Bei denen war das so, im normalen Rechner, der immer an und aus gemacht wurde mussten die immer wieder mal mit dem IBM Tool formatiert werden. Aber im 24/7 Betrieb, keine Probleme.

    Naja...

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blacktux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mem schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die
    > Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von
    > externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die
    > ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    >
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne
    > Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im
    > Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte
    > von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja
    > auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste
    > 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine
    > Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann
    > sollte die ewig
    > halten...
    >
    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.




    http://www.blacktux.de

  8. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: robo47 16.02.07 - 13:34

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blacktux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mem schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die
    > Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von
    > externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die
    > ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    >
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne
    > Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im
    > Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte
    > von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja
    > auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste
    > 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine
    > Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann
    > sollte die ewig
    > halten...
    >
    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.


    Auch IDE gibt es RAID-Platten, genauso wie es das auch aktuell bei SATA auf RAID und damit 24-stunden betrieb ausgelegte Platten gibt, im endeffekt kommt es auf die MTBF an, was für das entsprechende Plattenmodel angegeben ist.

    -> www.robo47.net
    Photographie, Webprogrammierung, Blog und mehr

  9. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: .-. 16.02.07 - 14:35

    sinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten
    > völlig problemlos.

    Hab hier sogar ein 14 Jahre altes Schätzchen in einem ebenso alten 486er-Schätzchen stehen - neulich mal nach Jahren ausprobiert und lief noch hervorragend :D

  10. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: Flüssiglager 16.02.07 - 15:55

    sinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten
    > völlig problemlos.
    >
    >

    Naja wenn so eine Festplatte länger nicht mehr benutzt wird kann sich wohl das Schmiermittel verfestigen und dann is nigs mehr mit "nacht zehn jahren wieder problemlos laufen".

  11. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: sinus 16.02.07 - 16:16

    Völlig richtig! Besonders dann, wenn zur Schmierung kein hochwertiger Spezialschmierstoff, sondern Schweinefett verwendet wurde. :)

    Flüssiglager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist
    > die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier
    > laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach
    > dem Einschalten
    > völlig problemlos.
    >
    > Naja wenn so eine Festplatte länger nicht mehr
    > benutzt wird kann sich wohl das Schmiermittel
    > verfestigen und dann is nigs mehr mit "nacht zehn
    > jahren wieder problemlos laufen".


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim
  2. auticon, verschiedene Standorte
  3. Automation W+R GmbH, München
  4. über Badenoch + Clark, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47