Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wann leben Festplatten länger?

externe Festplatte(Stromlos)?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: mem 16.02.07 - 12:25

    Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind, sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.

  2. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: blacktux 16.02.07 - 12:30

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.

    Ich denke mal das wird im Endeffekt auf das gleiche rauskommen...

    Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte von 0 auf 7200 U's bringen muss ist das ja auch ein bisschen anstrengend. *g*

    Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste 5 Jahre durchweg zu laufen, keine Erschütterung und genügend Frischluft. Dann sollte die ewig halten...




    http://www.blacktux.de

  3. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: :-) 16.02.07 - 12:39

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.


    Auf jeden Fall lebt solche eine Platte länger. Aber damit kommt man in den Bereich der Lagergarantie und da kennt die Industrie nur die Grenze von 30 Jahren. Für militärische Produkte wird teilweise solch eine Garantie ausgesprochen, äußerst selten aber für Konsumer-Produkte. Ausnahmebeispiele hierfür: Farbtinte für Fotodrucker oder CDs.

    Hauptfeind sind Oxydation, chemische Veränderung, Pilzbefall...

  4. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: :-) 16.02.07 - 12:43

    blacktux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mem schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann sollte die ewig
    > halten...
    >
    >


    NEIN!
    Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die 50% Grenze von Ausfällen.
    Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.

  5. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: sinus 16.02.07 - 12:59

    Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten völlig problemlos.

    Die Frage der Haltbarkeit ist im Zusammenhang nach sicheren Daten äußerst interessant, da die heutigen Datenmengen backups auf optischen Datenträgern zu einer teuren Tortur ausarten lassen. Ein schnell zu wechselndes Plattenlaufwerk, dass nur bei Bedarf eingeschaltet wird, ist z. Zt. die ideale Lösung.

    Etwas mehr zum Thema wäre hier:

    http://www.unixmail.de/pc_artikel/daten_sicher/datensic.htm

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.


  6. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: Plattofix 16.02.07 - 13:18

    :-) schrieb:

    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.


    Hehe, und bei SATA Platten 29 Stunden/Tag ;-P


  7. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: blacktux 16.02.07 - 13:22

    Das ist ja doof... ;-)

    Ich lasse meine immer laufen... *g* Mich erinnert das an die berühmten IBM Platten, DTLA oder wie die genannt wurden. Bei denen war das so, im normalen Rechner, der immer an und aus gemacht wurde mussten die immer wieder mal mit dem IBM Tool formatiert werden. Aber im 24/7 Betrieb, keine Probleme.

    Naja...

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blacktux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mem schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die
    > Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von
    > externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die
    > ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    >
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne
    > Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im
    > Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte
    > von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja
    > auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste
    > 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine
    > Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann
    > sollte die ewig
    > halten...
    >
    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.




    http://www.blacktux.de

  8. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: robo47 16.02.07 - 13:34

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blacktux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mem schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die
    > Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von
    > externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die
    > ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    >
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne
    > Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im
    > Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte
    > von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja
    > auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste
    > 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine
    > Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann
    > sollte die ewig
    > halten...
    >
    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.


    Auch IDE gibt es RAID-Platten, genauso wie es das auch aktuell bei SATA auf RAID und damit 24-stunden betrieb ausgelegte Platten gibt, im endeffekt kommt es auf die MTBF an, was für das entsprechende Plattenmodel angegeben ist.

    -> www.robo47.net
    Photographie, Webprogrammierung, Blog und mehr

  9. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: .-. 16.02.07 - 14:35

    sinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten
    > völlig problemlos.

    Hab hier sogar ein 14 Jahre altes Schätzchen in einem ebenso alten 486er-Schätzchen stehen - neulich mal nach Jahren ausprobiert und lief noch hervorragend :D

  10. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: Flüssiglager 16.02.07 - 15:55

    sinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten
    > völlig problemlos.
    >
    >

    Naja wenn so eine Festplatte länger nicht mehr benutzt wird kann sich wohl das Schmiermittel verfestigen und dann is nigs mehr mit "nacht zehn jahren wieder problemlos laufen".

  11. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: sinus 16.02.07 - 16:16

    Völlig richtig! Besonders dann, wenn zur Schmierung kein hochwertiger Spezialschmierstoff, sondern Schweinefett verwendet wurde. :)

    Flüssiglager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist
    > die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier
    > laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach
    > dem Einschalten
    > völlig problemlos.
    >
    > Naja wenn so eine Festplatte länger nicht mehr
    > benutzt wird kann sich wohl das Schmiermittel
    > verfestigen und dann is nigs mehr mit "nacht zehn
    > jahren wieder problemlos laufen".


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57