Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wann leben Festplatten länger?

externe Festplatte(Stromlos)?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: mem 16.02.07 - 12:25

    Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind, sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.

  2. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: blacktux 16.02.07 - 12:30

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.

    Ich denke mal das wird im Endeffekt auf das gleiche rauskommen...

    Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte von 0 auf 7200 U's bringen muss ist das ja auch ein bisschen anstrengend. *g*

    Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste 5 Jahre durchweg zu laufen, keine Erschütterung und genügend Frischluft. Dann sollte die ewig halten...




    http://www.blacktux.de

  3. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: :-) 16.02.07 - 12:39

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.


    Auf jeden Fall lebt solche eine Platte länger. Aber damit kommt man in den Bereich der Lagergarantie und da kennt die Industrie nur die Grenze von 30 Jahren. Für militärische Produkte wird teilweise solch eine Garantie ausgesprochen, äußerst selten aber für Konsumer-Produkte. Ausnahmebeispiele hierfür: Farbtinte für Fotodrucker oder CDs.

    Hauptfeind sind Oxydation, chemische Veränderung, Pilzbefall...

  4. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: :-) 16.02.07 - 12:43

    blacktux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mem schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann sollte die ewig
    > halten...
    >
    >


    NEIN!
    Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die 50% Grenze von Ausfällen.
    Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.

  5. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: sinus 16.02.07 - 12:59

    Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten völlig problemlos.

    Die Frage der Haltbarkeit ist im Zusammenhang nach sicheren Daten äußerst interessant, da die heutigen Datenmengen backups auf optischen Datenträgern zu einer teuren Tortur ausarten lassen. Ein schnell zu wechselndes Plattenlaufwerk, dass nur bei Bedarf eingeschaltet wird, ist z. Zt. die ideale Lösung.

    Etwas mehr zum Thema wäre hier:

    http://www.unixmail.de/pc_artikel/daten_sicher/datensic.htm

    mem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich jetzt die Frage wie hoch die
    > Lebenserwartungen von externen (backup)Festplatten
    > sind, die ja nicht nur im inaktiven Zustand sind,
    > sogar die meißte Zeit gänzlich ohne Strom.


  6. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: Plattofix 16.02.07 - 13:18

    :-) schrieb:

    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.


    Hehe, und bei SATA Platten 29 Stunden/Tag ;-P


  7. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: blacktux 16.02.07 - 13:22

    Das ist ja doof... ;-)

    Ich lasse meine immer laufen... *g* Mich erinnert das an die berühmten IBM Platten, DTLA oder wie die genannt wurden. Bei denen war das so, im normalen Rechner, der immer an und aus gemacht wurde mussten die immer wieder mal mit dem IBM Tool formatiert werden. Aber im 24/7 Betrieb, keine Probleme.

    Naja...

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blacktux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mem schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die
    > Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von
    > externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die
    > ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    >
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne
    > Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im
    > Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte
    > von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja
    > auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste
    > 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine
    > Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann
    > sollte die ewig
    > halten...
    >
    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.




    http://www.blacktux.de

  8. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: robo47 16.02.07 - 13:34

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blacktux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mem schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mir stellt sich jetzt die
    > Frage wie hoch
    > die
    > Lebenserwartungen von
    > externen
    > (backup)Festplatten
    > sind, die
    > ja nicht nur im
    > inaktiven Zustand sind,
    >
    > sogar die meißte Zeit
    > gänzlich ohne
    > Strom.
    >
    > Ich denke mal das wird im
    > Endeffekt auf das
    > gleiche rauskommen...
    >
    > Denn wenn die Platte hochfährt, also Platte
    > von 0
    > auf 7200 U's bringen muss ist das ja
    > auch ein
    > bisschen anstrengend. *g*
    >
    > Vielleicht ist es für eine Festplatte das beste
    > 5
    > Jahre durchweg zu laufen, keine
    > Erschütterung und
    > genügend Frischluft. Dann
    > sollte die ewig
    > halten...
    >
    > NEIN!
    > Genau dafür gibt es sehr konkrete Angaben über die
    > 50% Grenze von Ausfällen.
    > Bei IDE-Platten werden 8 Stunden pro Tag
    > angenommen, bei SCSI-Platten 24 Stunden pro Tag.


    Auch IDE gibt es RAID-Platten, genauso wie es das auch aktuell bei SATA auf RAID und damit 24-stunden betrieb ausgelegte Platten gibt, im endeffekt kommt es auf die MTBF an, was für das entsprechende Plattenmodel angegeben ist.

    -> www.robo47.net
    Photographie, Webprogrammierung, Blog und mehr

  9. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: .-. 16.02.07 - 14:35

    sinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten
    > völlig problemlos.

    Hab hier sogar ein 14 Jahre altes Schätzchen in einem ebenso alten 486er-Schätzchen stehen - neulich mal nach Jahren ausprobiert und lief noch hervorragend :D

  10. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: Flüssiglager 16.02.07 - 15:55

    sinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach dem Einschalten
    > völlig problemlos.
    >
    >

    Naja wenn so eine Festplatte länger nicht mehr benutzt wird kann sich wohl das Schmiermittel verfestigen und dann is nigs mehr mit "nacht zehn jahren wieder problemlos laufen".

  11. Re: externe Festplatte(Stromlos)?

    Autor: sinus 16.02.07 - 16:16

    Völlig richtig! Besonders dann, wenn zur Schmierung kein hochwertiger Spezialschmierstoff, sondern Schweinefett verwendet wurde. :)

    Flüssiglager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgeschaltet, d. h. elektrisch getrennt, ist
    > die
    > Festplatte jahrelang lagerfähig. Hier
    > laufen auch
    > 10 Jahre alte "Schätzchen" nach
    > dem Einschalten
    > völlig problemlos.
    >
    > Naja wenn so eine Festplatte länger nicht mehr
    > benutzt wird kann sich wohl das Schmiermittel
    > verfestigen und dann is nigs mehr mit "nacht zehn
    > jahren wieder problemlos laufen".


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Berlin
  2. Management Circle AG, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, München, Rheinbach, Nürnberg, Berlin
  4. Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG, Neuwied

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 99,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Ghost recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  2. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.

  3. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.


  1. 14:13

  2. 13:57

  3. 12:27

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:51

  7. 11:40

  8. 10:49