1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google geht gegen junge…

*lolowitsch* ?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *lolowitsch* ?

    Autor: adeade 19.02.07 - 10:30

    immer diese polen
    alles mitnehmen was geht hu ? ;)

  2. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: *roflowski* 19.02.07 - 10:52

    adeade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > immer diese polen
    > alles mitnehmen was geht hu ? ;)

    Ja, und morgen ist hoffentlich dein Auto weg :P

  3. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: Seneca 19.02.07 - 10:55

    adeade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > immer diese polen
    > alles mitnehmen was geht hu ? ;)

    Gibt es denn kein Forum für Polenwitze,
    wo Du diese übersimplifizierenden statements
    ablassen kannst ?

  4. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: Kcuzorak 19.02.07 - 11:01


    Ui, jetzt haste einen Kalauer gemacht über den man vor 10 Jahren noch hätte lachen können. In 5 Jahren wirst auch Du Dich freuen wenn Du als Deutscher, der dann in ganz Europa den Ruf hat faul zu sein (weil es die "neuen Deutschen" nämlich sind: Faul, dumm und ungebildet) einen Job in Polen bekommst, wo die Wirtschaft dann nicht am Boden ist.

  5. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: OstBlocker 19.02.07 - 11:09

    Kcuzorak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ui, jetzt haste einen Kalauer gemacht über den
    > man vor 10 Jahren noch hätte lachen können. In 5
    > Jahren wirst auch Du Dich freuen wenn Du als
    > Deutscher, der dann in ganz Europa den Ruf hat
    > faul zu sein (weil es die "neuen Deutschen"
    > nämlich sind: Faul, dumm und ungebildet) einen Job
    > in Polen bekommst, wo die Wirtschaft dann nicht am
    > Boden ist.


    jo, vielleicht nicht in 5, aber in 10 Jahren sicher =)

  6. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: Micha2 19.02.07 - 11:09

    Kcuzorak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In 5 Jahren wirst auch Du Dich freuen wenn du ...
    > einen Job in Polen bekommst, wo die Wirtschaft dann
    > nicht am Boden ist.

    wieso denn erst in 5 Jahren? Die Arbeitslosenquote in meiner Heimatstadt Bochum liegt bei 15,2% - und ist damit in etwa genauso hoch wie der Durchschnittswert in Polen. Und die Tendenz spricht derzeit eher FÜR Polen....

  7. Überschriftenwechsel tut gut

    Autor: Student? 19.02.07 - 11:28

    Ich denk mal eher dass viele dort studieren und dann wieder abhauen. Studenten zählen nicht als "Arbeitslose", aber es sind auch keine potenziellen Arbeitgeber. Viele Studenten = wenig Arbeitgeber.

  8. Re: Überschriftenwechsel tut gut

    Autor: Micha2 19.02.07 - 11:37

    mh? bei vielen Studenten in einer Stadt steigt automatisch die Arbeitslosenquote? Kapier ich nicht... Ob die nicht vorhandenen Arbeitgeber nun Studenten sind oder nicht, juckt die 15% Arbeitslosen doch nicht, oder?

  9. dann versuch ichs nochmal

    Autor: Student! 19.02.07 - 11:43

    Je weniger Arbeitgeber es gibt, desto weniger "Arbeit" ist auch vorhanden (relativ gesehen, schließlich kann nicht jeder Arbeitgeber sofort so groß wie VW oder Telekom gesehen werden). Wenn es wenig Arbeit gibt, können auch nur wenig potenzielle Arbeitnehmer die Stellen besetzen. Ergo bleiben mehr übrig, die ohne Arbeit bleiben. Anders ausgedrückt: arbeitslos sind.

    Konntest Du mir nun folgen?

  10. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: ammoQ 19.02.07 - 11:52

    Polen hat noch ein ganz harten Strukturwandel vor sich, bevor es wahrscheinlich ist, dass die Arbeitslosenrate dort Werte wie in Deutschland oder Österreich annimmt. Derzeit arbeiten dort nämlich noch mehr als ein Viertel der Bevölkerung in der Landwirschaft, und das relativ unproduktiv.


    Kcuzorak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ui, jetzt haste einen Kalauer gemacht über den
    > man vor 10 Jahren noch hätte lachen können. In 5
    > Jahren wirst auch Du Dich freuen wenn Du als
    > Deutscher, der dann in ganz Europa den Ruf hat
    > faul zu sein (weil es die "neuen Deutschen"
    > nämlich sind: Faul, dumm und ungebildet) einen Job
    > in Polen bekommst, wo die Wirtschaft dann nicht am
    > Boden ist.


  11. Re: dann versuch ichs nochmal

    Autor: Micha2 19.02.07 - 12:00

    folgen: ja; zustimmen: nicht so ganz...

    übrigens: Gelsenkirchen hat kaum Studenten, dafür aber eine Arbeitslosenquote von über 17%.

  12. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: Micha2 19.02.07 - 13:06

    ammoQ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Derzeit arbeiten dort
    > nämlich noch mehr als ein Viertel der Bevölkerung
    > in der Landwirschaft, und das relativ
    > unproduktiv.

    15% laut Wikipedia. In Deutschland 2-3%. Immer noch ein riesiger Unterschied...

  13. Re: *lolowitsch* ?

    Autor: ammoQ 19.02.07 - 14:49

    Mag sein. Entweder die von mir zitierten Daten sind alt (auch im ach-so-aktuellen Internet findet man Daten von 1996, die nicht explizit als "veraltet" gekennzeichnet sind) oder die (in Polen sehr zahlreichen) Nebenerwerbs-Landwirte werden da und dort anders eingerechnet. Nebenbei gibt es bei den landwirtschaftlichen Arbeitskräften eine saisonelle Wanderbewegung: Die polnischen Erntehelfer gehen in westliche Länder arbeiten, dafür kommen ukraininische Erntehelfe nach Polen...



    Micha2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ammoQ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Derzeit arbeiten dort
    > nämlich noch mehr
    > als ein Viertel der Bevölkerung
    > in der
    > Landwirschaft, und das relativ
    > unproduktiv.
    >
    > 15% laut Wikipedia. In Deutschland 2-3%. Immer
    > noch ein riesiger Unterschied...


  14. Re: dann versuch ichs nochmal

    Autor: der minister 19.02.07 - 19:01

    Student! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Je weniger Arbeitgeber es gibt, desto weniger
    > "Arbeit" ist auch vorhanden (relativ gesehen,
    > schließlich kann nicht jeder Arbeitgeber sofort so
    > groß wie VW oder Telekom gesehen werden). Wenn es
    > wenig Arbeit gibt, können auch nur wenig
    > potenzielle Arbeitnehmer die Stellen besetzen.
    > Ergo bleiben mehr übrig, die ohne Arbeit bleiben.
    > Anders ausgedrückt: arbeitslos sind.
    >
    > Konntest Du mir nun folgen?

    versteh ich jetzt trotzdem nicht. wenn die studenten jetzt weg wären, hätten wir hier in bochum also mehr arbeitgeber?
    ja wie denn das? werden die armen arbeitgeber etwa von den studis verjagd? oder hab ich da was falsch verstanden...?

  15. Re: dann versuch ichs nochmal

    Autor: Till 21.02.07 - 13:11

    der minister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > versteh ich jetzt trotzdem nicht. wenn die
    > studenten jetzt weg wären, hätten wir hier in
    > bochum also mehr arbeitgeber?
    > ja wie denn das? werden die armen arbeitgeber etwa
    > von den studis verjagd? oder hab ich da was falsch
    > verstanden...?
    >

    Nee, ich glaube er meint die Anzahl der Einwohner wäre dann niedriger und der Prozentsatz höher. Uuups.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEXPLORE Technology GmbH, Essen, Darmstadt, München
  2. Salo Holding AG, Hamburg
  3. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  4. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.199€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme