1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Britische Regierung will…

Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Autor: Urheberrecht = Menschenrecht 22.02.07 - 15:12

Selbstverständlich nimmt die Britische Regierung auf die Forderungen einiger Raubkopierer und Linux Fundamentalisten keine Rücksicht !
Wenn diese Leute Tatsächlich einfluss auf die Politik ausüben könnten dann würde das wohl ziemlich schnell in Anarchie und Wirtschaftskriese ausarten.

Die Leute die am Lautesten für die Abschaffung von DRM Brüllen sind doch meist die gleichen die ihre Fesplatten Randvoll mit Raubkopien gepackt haben.
Das Schicksal der Musiker die von der Hand im Mund leben interessiert dieses Gesindel nicht im geringesten.


DRM verhindert lediglich die illegale Weitergabe an andere Personen.
Wer sich also DRM geschützte Musik gekauft hat und diese nicht weitergeben will für den stellt DRM auch kein Problem dar.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Urheberrecht = Menschenrecht | 22.02.07 - 15:12
 

<<-- Trollpost - nicht füttern

Trollizei | 22.02.07 - 15:24
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

san | 22.02.07 - 15:25
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Ich hab schon... | 22.02.07 - 15:28
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Lobbyist für... | 22.02.07 - 15:29
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Glaubste doch... | 22.02.07 - 15:31
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

"Lobbyist für... | 22.02.07 - 15:35
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Captain | 23.02.07 - 22:34
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

NurUser | 22.02.07 - 16:05
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig...

RAUBKOPIEREREIS... | 22.02.07 - 16:29
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

oni | 22.02.07 - 17:25
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

fabdn | 22.02.07 - 19:23
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Oberlehrer | 23.02.07 - 09:54
 

Re: Selbstverständlich ist DRM Wichtig

Captain | 23.02.07 - 18:59

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Research Associate (m/f/d) for Digital Design for Reliable Systems
    IHP GmbH - Institut für innovative Mikroelektronik, Frankfurt an der Oder
  2. Referent IT-Koordination (m/w/d)
    EVH GmbH, Halle (Saale)
  3. IT-Experte (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt
  4. Mitarbeiter/in im Support (w/m/d) 1st Level
    HKS Systeme GmbH, Paderborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt