1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: Nvidia will AGP-Karte mit…

Mitdenken! Gut Gedacht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mitdenken! Gut Gedacht!

    Autor: -=MOMSY=- 22.02.07 - 17:04

    Find ich gut... mal ein hersteller der auch an die Generation an Hardware und USer denkt die nicht immer mitaufrüsten...

    ich hab zwar ne 8800GTX und mich bräuchte das nicht jucken... aber für leute die nicht immer im strom der neuen gens mitschwimmen ist das ne bereicherung... weiter so NVidia !

  2. Re: Mitdenken! Gut Gedacht!

    Autor: Bibabuzzelmann 22.02.07 - 17:31

    -=MOMSY=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Find ich gut... mal ein hersteller der auch an die
    > Generation an Hardware und USer denkt die nicht
    > immer mitaufrüsten...
    >
    > ich hab zwar ne 8800GTX und mich bräuchte das
    > nicht jucken... aber für leute die nicht immer im
    > strom der neuen gens mitschwimmen ist das ne
    > bereicherung... weiter so NVidia !

    Käse ist das.....ne Graka allein hilft dir wohl in Zukunft nicht mehr, das System sollte der Karte schon angepasst sein, damit es ordentlich läuft.
    AGP gibts doch so gut wie nicht mehr, also in den neueren PC-Modellen, die man ja schon irgendwie für Vista/DX10 und Spielspass benötigt.
    Unwissende locken sie vieleicht noch damit, ausser mich überzeugt jetzt jemand vom Gegenteil lol

    Edit: Naja, es gibts zwar noch solche Rechner, aber die sollte man wohl baldmöglichst austauschen und dann fehlt dir beim Neuen ein AGP slot und du musst dir wieder ne neue Graka kaufen, die PCIe unterstützt ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.07 17:33 durch Bibabuzzelmann.

  3. Höher, schneller, weiter ... bis wohin ? Saturn ? Uranus ?

    Autor: Evilcrusader.com 22.02.07 - 18:08

    Nix da ... mein Xeon Dual 1.8GHz auf 1GB RambusRAM und AGP X1950 Pro 512MB knallt immer noch ordentlich ... wegen ein paar Spielen, die nicht richtig sondern nur protzig programmiert wurden wechsel ich nicht mein System ... da kauf ich lieber ne PS3 und ich denke, daß viele genauso denken, irgendwann muß mit dem Hardwarewahnsinn schluß sein ...

  4. Re: Höher, schneller, weiter ... bis wohin ? Saturn ? Uranus ?

    Autor: graf porno 22.02.07 - 18:31

    Ich hab auch noch einen AMD64 3400+, 2 GB RAM und jetzt auch eine X1950 Pro. Das ist eine super Kombination und reicht noch ein paar Monate. Dann werd' ich sehen, ob Vista was taugt und wie's mit Quardcore, PCIe2 usw. aussieht. DX10 alleine bringt ja nichts. Vista gehört auch dazu. Und dass das notwendig ist, muss es mir erst einmal beweisen. Und dann muss es ja auch noch die passenden Spiele geben. Und bisher hab ich auch da nicht den entscheidenden Vorteil gegenüber DX9 gesehen.

    Ich warte ja immer noch auf DX10 für XP. :-P

  5. Re: Mitdenken! Gut Gedacht!

    Autor: Doc Angelo 22.02.07 - 19:55

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Käse ist das.....ne Graka allein hilft dir wohl in
    > Zukunft nicht mehr, das System sollte der Karte
    > schon angepasst sein, damit es ordentlich läuft.
    > AGP gibts doch so gut wie nicht mehr, also in den
    > neueren PC-Modellen, die man ja schon irgendwie
    > für Vista/DX10 und Spielspass benötigt.
    > Unwissende locken sie vieleicht noch damit, ausser
    > mich überzeugt jetzt jemand vom Gegenteil lol

    "...schon irgendwie..."? "...Unwissende..."? Mir scheint es eher so, als hätten sie in Deinem Fall eher zur Aufrüstkasse gebeten - gelockt - geworben - such Dir was aus. Mit Deinem Halbwissen fühlst Du Dich dabei ... ich sag jetzt mal "schon irgendwie" ... gut beraten, und schon ist die Sache gegessen. Ist doch toll - für die Hardware-Hersteller.

  6. irgendwie antworten hier nur deppen...

    Autor: x1XX1x 23.02.07 - 07:59

    wahrscheinlich alles so spezialisten, die sich ne gf8800gtx in 486er stecken und sich wundern, dass er nicht schneller wird. :D

    der threadstarter hat 100% recht. das ist keine meinung. das ist fakt.

  7. Re: irgendwie antworten hier nur deppen...

    Autor: loli 23.02.07 - 08:27

    Ne 8800gts für AGP bringt einem rein garnix wenn man ne kleine CPU hat... die ist dann eben der Flaschenhals!

    Aber für die Leute die gerade erst einen Sockel 939 haben, könnte das ne gute Lösung sein... ein schöner X2 mit der neuen Grafikkarte.

  8. Re: irgendwie antworten hier nur deppen...

    Autor: Renton111 23.02.07 - 08:36

    und asrock hat einem ja auch noch die möglichkeit gegeben
    mit einem dual-vsta sowohl pcie als auch agp mit einem c2d zu nutzen der auch noch bis 3ghz hochtaktbar ist.
    desweiteren gibt es auch noch andere hersteller die es genauso sehen und agp parallel zu pcie auf ihrem mainboard verbauen.
    sagt was ihr wollt ich finde es gut :) .

    und Du schreibst auch nur so aggressive betreffzeilen weil Du ein TROLL bist.

    so long

  9. Re: irgendwie antworten hier nur deppen...

    Autor: Kutscher 23.02.07 - 09:06

    Renton111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und asrock hat einem ja auch noch die möglichkeit
    > gegeben
    > mit einem dual-vsta sowohl pcie als auch agp mit
    > einem c2d zu nutzen der auch noch bis 3ghz
    > hochtaktbar ist.
    > desweiteren gibt es auch noch andere hersteller
    > die es genauso sehen und agp parallel zu pcie auf
    > ihrem mainboard verbauen.
    > sagt was ihr wollt ich finde es gut :) .
    >
    > und Du schreibst auch nur so aggressive
    > betreffzeilen weil Du ein TROLL bist.
    >
    > so long
    >
    andere Hersteller wären mir da nicht... Ich weiß, dass ASRock ein Modell für AMD CPUs mit Sockel 939 und sowohl PCIe und AGP auf den Markt gebracht hat, dass ausserdem noch mit ner speziellen Steckkarte auf Sockel AM2 erweitert werden konnte, aber das ist irgendwie mittlerweile nicht mehr verfügbar.
    Von dem Nachfolger für Intel CPUs hab ich neulich erst gelesen, aber dass nun auch andere Hersteller auf diese Technik setzen war mir noch nicht bekannt...
    Interessant bei dem Board ist vor allem, dass es neben PCIe und AGP aucuh DDR und DDRII unterstützt. Aufgrund des verhältnismäßig geringen Preises ist sowas das ideale Umsteigerboard um nicht mit einem Mal alles umrüsten zu müssen...

    Nur hab ich halt mit Intel nix am Kopp...

    Hast du Quellen dafür, dass andere Hersteller auch darauf setzen?

  10. Re: irgendwie antworten hier nur deppen...

    Autor: loli 23.02.07 - 09:44

    muss gestehen das ich mich mit dem AsRock Board nicht auseinandergesetzt habe... aber ich würde drauf tippen das der AGP auf dem Board kein vollwertiger ist, sondern übern PCI Bus angebunden ist!
    Auch die Speichersache mit DDR1 oder DDR2 ist mir nicht wirklich geheuer!

    Kann mich auch irren...


    ich persönlich halt nix von AsRock und diesen mischteilen!


  11. Re: Mitdenken! Gut Gedacht!

    Autor: plattfuss 23.02.07 - 09:59

    >
    > Käse ist das.....ne Graka allein hilft dir wohl in
    > Zukunft nicht mehr, das System sollte der Karte
    > schon angepasst sein, damit es ordentlich läuft.
    > AGP gibts doch so gut wie nicht mehr, also in den
    > neueren PC-Modellen, die man ja schon irgendwie
    > für Vista/DX10 und Spielspass benötigt.
    > Unwissende locken sie vieleicht noch damit, ausser
    > mich überzeugt jetzt jemand vom Gegenteil lol
    >
    > Edit: Naja, es gibts zwar noch solche Rechner,
    > aber die sollte man wohl baldmöglichst austauschen
    > und dann fehlt dir beim Neuen ein AGP slot und du
    > musst dir wieder ne neue Graka kaufen, die PCIe
    > unterstützt ^^


    So ein Quatsch....
    Es wird genügend Leute geben, die nicht mit jeden neuen Grafikkarten-Slot, ihr System gleich austauschen oder alle halbe Jahre ihre Graka wechseln.Nur weil ein Spiel in hohen Auflösungen ruckeln könnte.
    Warum wird das denn gemacht?
    Nun ja, weil die Nachfragen nach diesen AGP-Karten immer noch sehr hoch sind.


  12. Re: irgendwie antworten hier nur deppen...

    Autor: Kutscher 23.02.07 - 12:01

    loli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss gestehen das ich mich mit dem AsRock Board
    > nicht auseinandergesetzt habe... aber ich würde
    > drauf tippen das der AGP auf dem Board kein
    > vollwertiger ist, sondern übern PCI Bus angebunden
    > ist!
    > Auch die Speichersache mit DDR1 oder DDR2 ist mir
    > nicht wirklich geheuer!
    >
    > Kann mich auch irren...
    >
    > ich persönlich halt nix von AsRock und diesen
    > mischteilen!
    >
    >
    Die Anbindung erfolgt meines Wissens nach separat. Möglich machts dieser Uli Chipsatz.
    Diese Anbindung von AGP über PCIe gibts in der Form glaub ich nur über diese ATOP Adapter-Karte...

    Ich hab übrigens noch so ein "Mischboard" von Elitegroup oder so gefunden...allerdings auch mit Intel-Sockel... :-I

  13. ihr habt probleme

    Autor: meine fresse 23.02.07 - 14:41

    schaut mal hier:

    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=262935&page=1
    http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=318112&page=1

    wenn ihr zeit habt :-) (scheint so) ackert mal die freds durch,
    das board habe ich und einige kumpels auch, ich sag mal für 50 eur board
    und 145 eur e4300 @ 2700 kann man noch locker 1,5 jahre mit agp & ddr1 noch leben. vor allem hat das board 5 (oder 6) pci steckplätze, einen super chipsatz und ist eigentlich ein asus p5p800 für den conroe (sogar die quads laufen)

    wer noch warten kann holt sich den e4400 für 120 Eur (22 April 07) -> dann 10 @ 300 FSB (mehr kann das board nicht sauber) dann haste nen core2 mit 3000 MHZ - wer brauch wirklich mehr? (für unter 180 EUR!! mit board)

    hier noch interessantes zu dem thema:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?p=4947284#post4947284
    http://www.asrock.com/support/CPU_Support/show.asp?Model=ConRoe865PE

    es tut sich dieses jahr soviel auf dem markt - da lohnt sich ein umstieg auf pcie wirklich nicht (k8, pcie2, neue netzteile, ati/amd r600, ddr3)

  14. Re: Mitdenken! Gut Gedacht!

    Autor: blablubb 24.02.07 - 12:49

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > -=MOMSY=- schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Find ich gut... mal ein hersteller der auch
    > an die
    > Generation an Hardware und USer denkt
    > die nicht
    > immer mitaufrüsten...
    >
    > ich hab zwar ne 8800GTX und mich bräuchte das
    >
    > nicht jucken... aber für leute die nicht immer
    > im
    > strom der neuen gens mitschwimmen ist das
    > ne
    > bereicherung... weiter so NVidia !
    >
    > Käse ist das.....ne Graka allein hilft dir wohl in
    > Zukunft nicht mehr, das System sollte der Karte
    > schon angepasst sein, damit es ordentlich läuft.
    > AGP gibts doch so gut wie nicht mehr, also in den
    > neueren PC-Modellen, die man ja schon irgendwie
    > für Vista/DX10 und Spielspass benötigt.
    > Unwissende locken sie vieleicht noch damit, ausser
    > mich überzeugt jetzt jemand vom Gegenteil lol
    >
    > Edit: Naja, es gibts zwar noch solche Rechner,
    > aber die sollte man wohl baldmöglichst austauschen
    > und dann fehlt dir beim Neuen ein AGP slot und du
    > musst dir wieder ne neue Graka kaufen, die PCIe
    > unterstützt ^^

    Ich finde es super, das nVidia AGP nun doch noch unterstützt. Jeder KANN dann selber entscheiden, ob er sich ein neues PCIe-Board holt oder eben nicht.
    Mir geht es dabei gar nicht um D10 sondern einfach nur um eine Aufrüstmöglichkeit für mein Grafikboard. Nachdem ATI mit der 1600pro bloß ne Krücke im Angebot hat, und nVidia mit den 7600GS und 7800GS doch etwas mehr (übertauerte!) Power liefert setzten sie jetzt noch ein drauf. Ich finde es gut, aber mal sehen wie das Preis/leistungsverhältnis aussehen wird.


  15. Doppelinterface

    Autor: meta 24.02.07 - 17:48

    Dass Nvidia auch eine AGP-Version auflegt, ist doch in Ordnung. Bei der nächsten Generetion dürfte da spätestens die Grenze erreicht sein und die wenigsten Leute werden mit einem AGP-System noch Highend-Karten nutzen wollen. (Stichwort CPU)

    Ich hatte auf einer Messe mal eine Karte von Gainward gesehen, bei der man einfach auf der Oberseite eine zweite Kontaktleiste für PCI-Express konstruiert hatte. Die konnte man also einfach durch Umdrehen in ein PCI-System pflanzen. Nachteil ist dabei natürlich der Mehraufwand bei der Herstellung und dem heutigen Stand der Technik. Die Karte hat sich wohl zu Einführung von PCI Express schon nicht gut verkauft und würde heute nur Spott ernten, denn die meisten Gaming-Systeme laufen nunmal mit PCIe.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akquinet AG, Hamburg
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Laempe Mössner Sinto GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  2. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.

  3. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.


  1. 12:01

  2. 11:40

  3. 11:25

  4. 11:12

  5. 10:58

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:29