1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BenQ Mobile wird zerschlagen
  6. Thema

@golem: 3.00 Mitarbeiter?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ^ nicht richtig ...

    Autor: wipfiv 25.02.07 - 17:36

    das mit den 99% ist nicht richtig: von 82 erwähnten staaten benutzen 29 den punkt als dezimaltrennzeichen und 53 das komma. quelle: wikipedia. es sind dann also ~ 65% der staaten, die ein komma benutzen.

  2. Ist Deutschland die USA?

    Autor: wipfiv 25.02.07 - 17:41

    Was soll diese dumme Aussage. auch wenn man Deutschland provokativ als abhängige Provinz der USA bezeichnen könnte, gelten hier noch lange nicht deren Schreibweisen.

  3. Danke ...

    Autor: Läusepeter 25.02.07 - 18:07

    ... für diese Informationen. Ich selbst hatte vor zich Jahren auch Siemens-Handys, bin aber davon abgekommen, da das UI der Dinger meines Erachtens irgendwann mit den Konkurrenzprodukten nicht mehr mithalten konnte. Ich hätte gern ein deutsches Produkt gekauft, jedoch hab ich im Laden nach dem Testen, die Dinger immer wieder enttäuscht zurückgelegt. Hier wurden einfach Trends verschlafen. Siemens hat lange vor dem Verkauf der Mobile-Sparte angefangen, die Entwicklung seiner Handys zu vernachlässigen. Der Untergang dieser Sparte war absolut verhersehbar.

  4. Re: @golem: 3.00 Mitarbeiter?

    Autor: hornet_79 25.02.07 - 18:13

    Ihr seid echt die Helden!!! Da werden ein ganzer Arsch voll Leute Arbeitslos und ihr diskutiert über die Schreibweise von Zahlen!?
    Grüße, ihr Pfeifen!


  5. Re: @golem: 3.00 Mitarbeiter?

    Autor: boah 25.02.07 - 18:21

    Du hast recht. Ich kündige morgen direkt um Solidarität zu zeigen!



    hornet_79 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr seid echt die Helden!!! Da werden ein ganzer
    > Arsch voll Leute Arbeitslos und ihr diskutiert
    > über die Schreibweise von Zahlen!?
    > Grüße, ihr Pfeifen!
    >
    >


  6. Re: @golem: 3.00 Mitarbeiter?

    Autor: MacSpi 25.02.07 - 18:59

    > Auf jedem Taschenrechner ist ein . und kein , und
    > deshalb verwend ich auch nur den .

    Und handelst damit wiedrig zu ISO 31. Viel Spass beim Softwarebau. Oder der Kommunikation mit grossen Firmen, Behörden und Ämtern (ja, Kinder machen das nicht so oft, aber die meisten werden ja älter).

    > Nur weil die Deutschen hier ihre Sonderlocken
    > bauen und zu blöd sind um bis 3 zu zählen
    > (Tausendertrennzeichen) lass ich mich nicht auf
    > sowas ein.

    Komisch, Tausendertrennzeichen gibt es in fast allen Sprachen. Scheinen wohl alle zu doof zu sein, oder vieleicht liegts ja an dir?

  7. Re: @golem: 3.00 Mitarbeiter?

    Autor: spocky 25.02.07 - 22:02

    jh2k34uz8 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In den USA ists aber anders, die benutzen soviel
    > ich weiß . als Dezimaltrennzeichen.

    Nicht nur die Amis, wir Schweizer und viele andere Völker dieser Erde auch. Die Optische Tausender Trennung geht bei uns so 1'000'000'000'000 usw. Ich muss ehrlich sagen das das auch sehr viel logischer ist, weil man eine Tausendertrennung und eine Kommastelle auf Anhieb auch als Stärke +6 mit hornhautverkrümmungs Brillenträger erkennen kann.

    Gruss

    Casper

  8. Re: @golem: 3.00 Mitarbeiter?

    Autor: omfg 26.02.07 - 09:03

    ,mb3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmm, sinds wirklich nur noch 3 Leutchen? :-)


    Wenn man nichts sinnvolles zu sagen hat schreibt man halt mal ein bißchen dünnes rein. -.-

  9. Re: Quarknachrichten über nichts

    Autor: Kutscher 26.02.07 - 12:28

    anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BenQ ist ein taiwanesisches Großunternehmen,
    > welches ein großen Anteil der Umlauf befindlichen
    > Handies produziert. Daneben ist BenQ ein
    > Hardware-Gigant, der auch im PC-Bereich rasant
    > wächst. "Benq Mobile" ist dagegen lediglich
    > Liquidierungszustand von Siemens Mobile und der
    > Benq-Chef hat dies gegenüber den Deutschen Medien
    > nie anders dargestellt. Jeder der nicht Eier auf
    > den Augen hat, wußte von Anfang an, daß
    > Siemens-Manager hier einen nichtprofitablen
    > Bereich loswerden mußten. Das dabei Patente
    > (welchen den Marktzugang sichern), KnowHow in Form
    > von Fachkräften UND die Marke "BenQ Siemens" ohne
    > weiteres an BenQ geflossen sind, kann man nur auf
    > wenige Arten erklären -- kurzsichtiger
    > Profithunger, allgemeine Unkenntnis über
    > Informationstechnologie oder ganz einfach:
    > Untreue.
    > Das einige Mitarbeiter noch ein Jahr nach der
    > feindlichen Übernahme um ihre Jobs protestieren,
    > kann man nur mit einem Kopfschütteln beantwortet
    > werden. Die Chinesen sind höflich, geben einem ein
    > ganzes Jahr Zeit, sich einen neuen Job zu suchen.
    > Wo leben wir denn? Irgendwie ins Träumen geraten?
    > Im Realsozialismus verloren gegangen?
    >
    > Wörter wie "BenQ" + "Insolvenz" oder "BenQ" +
    > "zerschlagen" passen wirklich nicht zusammen in
    > eine Überschrift. BenQ geht es blendend. Baut
    > wunderschöne innovative Produkte. Zu schnell
    > überließt man das "Mobile".
    >
    Meine Auffassung der Dinge ist viel eher, dass BenQ das Ding "gekauft" hat, ordentlich Zuschüsse in die eigene Tasche wandern lassen hat und von vorherein vorhatte, den Laden dicht zu machen. Als hätte BenQ auch nur irgendwelche Bemühungen darin investiert, dass es dem Laden besser gehen würde. Keine neuen Produkte nichts, alles was die auf den Markt geschmissen haben wurde noch von Siemens entwickelt.

    Das ist nichts als Bereicherung auf Kosten der deutschen Volkswirtschaft und Verarsche. Erstaunlich, wie du mit einem solchen Verein noch sympatisieren kannst.

  10. Re: Quarknachrichten über nichts

    Autor: fishFan 26.02.07 - 13:17

    > Meine Auffassung der Dinge ist viel eher, dass
    > BenQ das Ding "gekauft" hat, ordentlich Zuschüsse
    > in die eigene Tasche wandern lassen hat und von
    > vorherein vorhatte, den Laden dicht zu machen. Als
    > hätte BenQ auch nur irgendwelche Bemühungen darin
    > investiert, dass es dem Laden besser gehen würde.
    > Keine neuen Produkte nichts, alles was die auf den
    > Markt geschmissen haben wurde noch von Siemens
    > entwickelt.
    >

    Es sieht aber nur so aus, dass BenQ keine Lust auf dem deutschem Markt hat. Aber warum soll der taiwanesisches Manager von BenQ Mobil irgendwelche Bemühungen darin investieren, so liebe ist keine, und noch zu eigener Konkurrenz.

    > Das ist nichts als Bereicherung auf Kosten der
    > deutschen Volkswirtschaft und Verarsche.
    > Erstaunlich, wie du mit einem solchen Verein noch
    > sympatisieren kannst.

    Wer die eigentliche Bereichers auf Kosten der deutschen Volkswirtschaft und Verarsche sind, müssen Sie die damaligen Managers von Siemens Mobile nachfragen. Es könnte auch von "blabla Mobil" die Insolvenz durchgeführt werden.

    Die Chips von BenQ Mobil Taiwan steckte schon lange in vielen Handys von anderen Herstellern, z.B. in einigen Tchibo Handys. BenQ selbe ist mehr bekannt als Zulieferant für Handy-Herstellern, und nicht oder weniger als Endproduzent. Wenn die Sache Ihnen so wehr tut, müssen Sie leider bei Handy-Kaufen auch mehr nachhacken, welche Handys noch keine BenQ Mobil Chips darin steckt.

  11. Re: Quarknachrichten über nichts

    Autor: Kutscher 26.02.07 - 15:07

    > Die Chips von BenQ Mobil Taiwan steckte schon
    > lange in vielen Handys von anderen Herstellern,
    > z.B. in einigen Tchibo Handys. BenQ selbe ist mehr
    > bekannt als Zulieferant für Handy-Herstellern, und
    > nicht oder weniger als Endproduzent. Wenn die
    > Sache Ihnen so wehr tut, müssen Sie leider bei
    > Handy-Kaufen auch mehr nachhacken, welche Handys
    > noch keine BenQ Mobil Chips darin steckt.

    BenQ darf produzieren, was es will und auch erfinden was es will. Ich hab auch keine Ahnung, ob in meinem Sony Ericsson W950i irgendwas von BenQ drin steckt.
    Was mich wurmt ist, dass die Firma BenQ die Subventionen kassiert ohne diese zielgerichtet zu investieren, sondern diese scheinbar in die eigene Kasse verschwinden lässt um anschließend Insolvenz anzumelden. So war das nicht gedacht!
    Sind ja schließlich auch nur Deutsche, die dadurch arbeitslos werden...

  12. Re: Quarknachrichten über nichts

    Autor: @ 26.02.07 - 15:15

    nope, siehe unten

    fishFan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Chips von BenQ Mobil Taiwan steckte schon
    > lange in vielen Handys von anderen Herstellern,
    > z.B. in einigen Tchibo Handys. BenQ selbe ist mehr
    > bekannt als Zulieferant für Handy-Herstellern, und
    > nicht oder weniger als Endproduzent. Wenn die
    > Sache Ihnen so wehr tut, müssen Sie leider bei
    > Handy-Kaufen auch mehr nachhacken, welche Handys
    > noch keine BenQ Mobil Chips darin steckt.

    Für ein Zeichen des Verbrauchers - d.h. als Demonstration der Macht des Konsumtenten - recht es völlig, wenn der Verkauf aller Produkte einbricht, auf denen BenQ als Marke draufsteht.

    Im Übrigen geht der Trend (siehe Siemens) ja ohnehin dahin, Chipsparten früher oder später als eigenständige Einheiten auszugliedern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  2. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
  3. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  4. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 01.10.)
  2. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie