1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SMS bleibt, Instant Messaging…

Re: Hoffentlich nicht wieder Inselloesungen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Hoffentlich nicht wieder Inselloesungen

Autor: a 26.02.07 - 23:27

ich nutze googletalk bei meinem bb, nicht schlecht, und sehr gut integriert, du brauchst leider einen google-account, da hast du recht, kannst aber mit anderen jabber unterhalten.


für den misst wie icq & co gibts auch lösungen, zb nonfree Ims, die fast alle könen, naja.







lala1 schrieb:
-------------------------------------------------------
> XNeo2001 schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Auf vielen aktuellen Handys ist ein
> "Internet
> Message and Presence Service"
> (früher "Wireless
> Village") Client sogar in
> der Firmware enthalten.
> IMPS ist -wie XMPP-
> ein XML-basierter Standard,
> allerdings leider
> nicht offen, sondern von der
> "Open Mobile
> Alliance" (=den Mobilfunkherstellern)
>
> herausgegeben.
>
> Ja das ist so ein BinaerXML Quatsch.
>
> > Ich hoffe jedenfalls, daß irgendwann z.B.
> Google
> einen GoogleTalk-Zugang über einen
> IMPS-Server
> ermöglicht. (Hint: Unter
> services.google.com könnt
> Ihr Google diese
> Idee vorschlagen ;-) )
>
> Google ist nicht das Maß aller Dinge. Wenn dann
> will ich mit
> meinem Handy auch mit meinem normalen
> Jabberaccount online sein. Andernfalls nutzt mir
> das alles nichts.
> Naja ich seh schon wieder wo das hingeht *gg*
>
>



Neues Thema


Thema
 

Hoffentlich nicht wieder Inselloesungen

lala1 | 26.02.07 - 13:33
 

Re: Hoffentlich nicht wieder Inselloesungen

bers0r | 26.02.07 - 13:54
 

Re: Hoffentlich nicht wieder Inselloesungen

XNeo2001 | 26.02.07 - 15:15
 

Re: Hoffentlich nicht wieder Inselloesungen

lala1 | 26.02.07 - 16:39
 

Re: Hoffentlich nicht wieder Inselloesungen

a | 26.02.07 - 23:27

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg
  2. Software-Testspezialistin / Software-Testspezialist (m/w/d) mit Schwerpunkt Testmanagement
    Landschaftsverband Rheinland LVR-InfoKom, Köln
  3. SAP Key-User SD (m/w/d) - Mitarbeiter Customer Service
    Wörwag Pharma GmbH & Co. KG, Böblingen
  4. IT-Security Architekt (m/w/d)
    Mojn GmbH, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

  1. Raspberry Pi Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
  2. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  3. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi