1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple TV verspätet sich

So ist das...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ist das...

    Autor: IT-Konsolidator 27.02.07 - 12:48

    ... im Proficomputing, während in den Open Source-Frickelgruften Tag für Tag schubkarrenweise Alpha-Versionen released werden, um ja in den Slashdot-Schlagzeilen aufzutauchen, wird in Cupertino mit Geduld und Perfektion das Qualitätsmaximum angestrebt. Daran sollte sich die Frickelszene ein Beispiel nehmen.


    ~~+***~+
    IT-Konsolidator - and the mysterious swung dash key

  2. Re: So ist das...

    Autor: Geist 27.02.07 - 13:43

    IT-Konsolidator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... im Proficomputing, während in den Open
    > Source-Frickelgruften Tag für Tag schubkarrenweise
    > Alpha-Versionen released werden, um ja in den
    > Slashdot-Schlagzeilen aufzutauchen, wird in
    > Cupertino mit Geduld und Perfektion das
    > Qualitätsmaximum angestrebt. Daran sollte sich die
    > Frickelszene ein Beispiel nehmen.
    >
    > ~~+***~+
    > IT-Konsolidator - and the mysterious swung dash
    > key

    WIE KRANK BIST DU DEN?






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.07 13:43 durch Geist.

  3. Re: So ist das...

    Autor: Heinrich Hecker 27.02.07 - 13:56

    IT-Konsolidator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... im Proficomputing, während in den Open
    > Source-Frickelgruften Tag für Tag schubkarrenweise
    > Alpha-Versionen released werden, um ja in den
    > Slashdot-Schlagzeilen aufzutauchen, wird in
    > Cupertino mit Geduld und Perfektion das
    > Qualitätsmaximum angestrebt. Daran sollte sich die
    > Frickelszene ein Beispiel nehmen.

    würde mal behaupten, es gibt kaum eine Firma wie Apple, die es versteht, ihre PR über die Schlagzeilen dieser Welt abzuwickeln. Eigentlich bewundernswert.

    Gruß
    Heinrich

  4. Re: So ist das...

    Autor: burton 27.02.07 - 18:18

    Er hat aber recht. Wenn Apple was bringt ist es fertig, durchdacht und ausgereift und man kann es nutzen. Das kann man von OpenSource / Windows basierten Produkten nicht behaupten. Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Heinrich Hecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IT-Konsolidator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... im Proficomputing, während in den
    > Open
    > Source-Frickelgruften Tag für Tag
    > schubkarrenweise
    > Alpha-Versionen released
    > werden, um ja in den
    > Slashdot-Schlagzeilen
    > aufzutauchen, wird in
    > Cupertino mit Geduld
    > und Perfektion das
    > Qualitätsmaximum
    > angestrebt. Daran sollte sich die
    >
    > Frickelszene ein Beispiel nehmen.
    >
    > würde mal behaupten, es gibt kaum eine Firma wie
    > Apple, die es versteht, ihre PR über die
    > Schlagzeilen dieser Welt abzuwickeln. Eigentlich
    > bewundernswert.
    >
    > Gruß
    > Heinrich


  5. Re: So ist das...

    Autor: schmiedi 02.03.07 - 12:32

    Wahrscheinlich genauso durchdacht wie das neue Airport Update 2007-001. Nach der Installation fliegen viele User regelmäßig aus dem Internet oder kommen erst garnicht rein. Das geht nun seit 2 Wochen so und es gibt immernoch keine Verbesserung. Aber sonst muss ich eigentlich schon recht geben ich bin mit den Produkten auch sehr zufrieden. (lassen wir mal meine erste Mighty Mouse aussen vor, die direkt nach der Lieferung keinen Rechtsklick ausführen konnte)

    mfg schmiedi


    burton schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Er hat aber recht. Wenn Apple was bringt ist es
    > fertig, durchdacht und ausgereift und man kann es
    > nutzen. Das kann man von OpenSource / Windows
    > basierten Produkten nicht behaupten. Ausnahmen
    > bestätigen die Regel.
    >
    > Heinrich Hecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > IT-Konsolidator schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ... im Proficomputing,
    > während in den
    > Open
    >
    > Source-Frickelgruften Tag für Tag
    >
    > schubkarrenweise
    > Alpha-Versionen
    > released
    > werden, um ja in den
    >
    > Slashdot-Schlagzeilen
    > aufzutauchen, wird
    > in
    > Cupertino mit Geduld
    > und Perfektion
    > das
    > Qualitätsmaximum
    > angestrebt. Daran
    > sollte sich die
    >
    > Frickelszene ein
    > Beispiel nehmen.
    >
    > würde mal behaupten,
    > es gibt kaum eine Firma wie
    > Apple, die es
    > versteht, ihre PR über die
    > Schlagzeilen
    > dieser Welt abzuwickeln. Eigentlich
    >
    > bewundernswert.
    >
    > Gruß
    > Heinrich
    >
    >



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. Stadt Köln, Köln
  4. Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück,Markt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. 214,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot