1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UDO-Laufwerke mit 60 GByte pro…

Was ist eigentlich aus dem Tesafilm Datenträger geworden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist eigentlich aus dem Tesafilm Datenträger geworden?

    Autor: Vollstrecker 28.02.07 - 11:51

    Alle nötigen Informationen sind schon in der Frage enthalten.

  2. Re: Was ist eigentlich aus dem Tesafilm Datenträger geworden?

    Autor: Prophet4711 28.02.07 - 11:55

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle nötigen Informationen sind schon in der Frage
    > enthalten.
    Das Projekt ist wohl wegen zu geringer Verdienstmöglichkeiten für die Industrie auf Eis gelegt worden. Die wollen vorher lieber noch dies und das verkaufen. Salamitaktik halt, wie immer...


  3. Re: Hier die Antwort

    Autor: copymaster 28.02.07 - 12:22

    Prophet4711 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle nötigen Informationen sind schon in der
    > Frage
    > enthalten.
    > Das Projekt ist wohl wegen zu geringer
    > Verdienstmöglichkeiten für die Industrie auf Eis
    > gelegt worden. Die wollen vorher lieber noch dies
    > und das verkaufen. Salamitaktik halt, wie
    > immer...


    http://www.tesa-scribos.de/index-flash.htm

    Tesa hat setzt das System u.a. für Markenschutzprodukte ein. Durch die Öffnung des asiatischen Marktes war so eine Lösung auch schon lange überflüssig. Leider haben sich zu lange zu wenige europäische Firmen um einen brauchbaren (technischen) Markenschutz gekümmert und wundern sich heute, warum der Flut der Plagiate nicht mehr nachkommen ist.


  4. Korrektur zu "Antwort"

    Autor: copymaster 28.02.07 - 12:24


    > Durch die Öffnung des
    > asiatischen Marktes war so eine Lösung auch schon
    > lange überflüssig.


    Aaaarrgh! Muss natürlich "überfällig" heissen!!!

  5. Re: Was ist eigentlich aus dem Tesafilm Datenträger geworden?

    Autor: Denker 28.02.07 - 12:46

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle nötigen Informationen sind schon in der Frage
    > enthalten.


    nichts, was hast du denn erwartet?

    Gründe:

    1. zu langsam
    2. zu dick für mobile Geräte
    3. komplett neue Geräte wären nötig, abwärtskompatiblität nicht gegeben

    weitere gründe;

    zu hohe Kosten, zu hohes Risiko, das die sich nicht durchsetzen.

  6. Re: Was ist eigentlich aus dem Tesafilm Datenträger geworden?

    Autor: BigRed 28.02.07 - 13:50

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle nötigen Informationen sind schon in der Frage
    > enthalten.

    Soweit mir bekannt, war das damals nur eine Machbarkeitsstudie. Als Produkt ist das bereits erwähnte tesa scribos bzw. tesa Holospot herausgekommen.

    Nur um das ganze mal wieder ins Gedächtnis zu rufen: (Meldung von 2002)
    http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:DATENSPEICHER-Tesa-ROM-Hologramme-Klebefilm/index.html?id=131792&nv=cb

  7. Re: Was ist eigentlich aus dem Tesafilm Datenträger geworden?

    Autor: huahuahua 06.03.07 - 13:43

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle nötigen Informationen sind schon in der Frage
    > enthalten.


    Alles in allem: aufgeschoben ist nicht aufgehoben... nur weiß eben niemand, wann die Zeit und ein Markt reif sein sein werden für die Tesa-ROM.

    Ich denke auch, dass vor allem wirtschaftliche Gegebenheiten zur Rückhaltung der Tesa-ROM beitragen. Festplatten für Notebooks bringen eine Menge Geld...!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Analytik Jena GmbH, Jena
  2. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  3. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  4. Landratsamt Lörrach, Lörrach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner