1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom setzt auf Breitband…

Re: Wie wärs wenn deren Weseite mal benutzbar würde...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Wie wärs wenn deren Weseite mal benutzbar würde...

Autor: nix 02.03.07 - 11:40

Youssarian schrieb:
-------------------------------------------------------
> nix schrieb:
>
> > Die Website spricht Bände, über all Klicki
> Bunti PopUp Javascript
> Schmus, keine
> Navigation oder noch schlimmer: zig Navigationen
> oben
> links unten rechts, mitte... ein
> Sauhaufen...
>
> Ihr redet von T-Online? Wenn ja, habt Ihr keine
> Ahnung. Deren Seiten sind seit Jahren die
> reichweiten- stärksten Deutschlands. Darum ist die
> Werbung dort teuer. Wer sich an Eure Ratschläge -
> die Ihr nicht wirklich gemacht habt - hielte,
> müsste "irgendwie das Gegenteil" machen, also
> erfolglos sein. Ist es das, was Ihr wollt? Andere
> auf Euer Niveau in den Keller zu ziehen?
>

Du musst wohl einer der typischen Marketing Fuzzis sein oder? Okay dann gebe ich Dir mal eine Aufgabe in Userbility und UI Design-Ergonomie: Wie lange brauchst Du um auf T-Online Seite einen ganz normalen Internetzugang komplett zu bestellen? Wieviele Klicks musstest Du machen, wieviel Mal musstest Du dafür die Navigation wechseln? Wie oft wurde die Seite neu geladen? Durch wieviel Text musstest Du Dich lesen? Wieviel Prozent an visuell sichtbaren Grafiken am Screen hat Dich bei der Suche unterstützt oder im besten Fall geleitet? Mache doch einfach mal einen Selbsttest wenn Du so von der T-Online Seite so überzeugt bist. Und nun gehe zur Konkurrenz wie 1&1 oder Arcor und mache das gleiche bei denen. Selbst die T-Online Billigmarker Congster macht es besser! Und nun stelle Dir einen Familienvater, der nicht jeden Tag mit dem PC umgeht vor...


> > Und jetzt wollen die auch noch Web 2.0
> Anwendungen auf die Beine
> stellen? Wow hat da
> jemand ein Stichwort aufgeschnappt?
>
> T-Online hat mit so etwas schon begonnen.
>

aha ich habe noch nichts von den zahlreichen T-Online COmmunity Funktionen gehört? Wo kann ich Videos hochladen? Wo starte ich meinen eigenen Blog? Wo kann ich mit Sharepoint ähnlichen Diensten Dateien tauschen? Hast Du Links? Nö... also...


> > Alles verbratenes Geld...
>
> Was soll's? Ist ja nicht Deines.

Doch indirekt ja: Der Bund hält 30% an diesem Drecksladen. Ich bezahle mit meiner Telefon-Grundgebühr diesen Drecksladen mit, obwohl ich das nicht will aber muß, weil die letzte Meile immer noch in Quasi-Monopolhände bei denen liegt.

>
> > die sollen lieber eine Kooperation mit
> etablierten Anbietern wie
> Google machen
>
> Sie kooperieren mit Google. Wusstest Du nicht?
> Dachte ich mir.

Das war bezogen auf die Web 2.0 Entwicklungen. Was spricht dagegen die ganzen Dienste bei Google meinetwegen mit eigenem Branding einzukaufen. Die bei T-Mobile machen das mit HTC doch genauso...


>
> > und sich die Kosten für gefrickelte Software
> a la T-Online
> Zugangssoftware, TOM, oder wie
> die alle heissen sparen.
>
> Die T-Online-Software wird von acht Millionen
> Kunden - also von 80% der T-Online Kunden -
> verwendet. Also kann man an dem Ende schon einmal
> gar nichts sparen.

Zahlreiche meiner Freunde haben hier in Siegen/Netphen im Ex-T-Online CallCenter (wurde geschlossen) gearbeitet und können Dir gerne bestätigen, daß in 90% aller Probleme die T-Online Software Schuld war, weil diese irgendwelche Systemeinstellungen verstellt hat. ganz oben in den Solutions stand immer: Deinstallieren Sie die T-Online Software! Schon peinlich für so einen Laden...

100% meiner Kunden, die noch T-Online einsetzen, werfen die CDs weg weil die entweder eh einen Router haben oder richten sich eine PPP/PPOE Verbindung im System ein. Aber deren Anteil wird geringer weil eh zu 1&1 wechseln.

Ich fand es heute amüsant in den Börsen News zu erfahren, daß viele Anleger durch das blasse Auftreten von Obermann Ihre Aktien abgestossen haben und die Telekom gestern zu den Verlieren gehört hat.

Es helfen eben keine neuen Dienste, oder keine Auslagerung (Abstossen) der Servicekräfte, es helfen auch keine neue Geschäftsbereiche oder eine Aufspaltung in T-Home oder T-Live oder wie auch immer. Der Laden ist das beste Beispiel wie durch Küngel und dem beamten-Politiker Managementstil "divide-et-impera" ein Ex-Monopolist binnen weniger Jahrzehnte niedergewirtschaftet wird. Die innovativen Produkte werden längst woanders gemacht.


Neues Thema


Thema
 

Wie wärs wenn deren Weseite mal benutzbar würde...

Alexander Albrecht | 01.03.07 - 11:13
 

Re: Wie wärs wenn deren Weseite mal...

nix | 01.03.07 - 11:54
 

Re: Wie wärs wenn deren Weseite mal...

Youssarian | 02.03.07 - 03:19
 

Re: Wie wärs wenn deren Weseite mal benutzbar würde...

nix | 02.03.07 - 11:40
 

Re: Wie wärs wenn deren Weseite mal...

Youssarian | 03.03.07 - 04:34
 

Re: Wie wärs wenn deren Weseite mal...

darkstar666 | 03.03.07 - 10:38

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  3. Team-Leiter:in (w/m/d) für die Informations- und Kommunikationstechnik
    Hochschule Aalen, Aalen
  4. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de