1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom setzt auf Breitband…

Re: T-Home - T-Com

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: T-Home - T-Com

Autor: grumpy 01.03.07 - 20:30

Guest schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Marke T-Com wurde 2004 gegründet. Bis Anfang
> 2005 kannte sie kein Mensch, dann wurde kräftig in
> die Werbung gebuttert. Ich erinnere nur an die
> Fußball-WM, wo 15 Sekunden vorm Anpfiff noch die
> T-Com Werbung kam. Und jetzt soll die Marke wieder
> eingestampft werden??? An die Spitze dieses
> Unternehmens gehört kein Manager, der in 4 Jahren
> wieder ganz woanders ist, sondern einer, der die
> Firma kennt, der sich mit der Firma identifizieren
> kann und der seit 20 Jahren dabei ist. Denn nur
> diese Menschen wissen, wo die jetzigen Strukturen
> herkommen, und wie das alles entstanden ist.
> T-Service gabs ja auch schon mal. Aber nicht als
> eigenständiges Unternehmen, sondern nur als Marke,
> so wie es jetzt die T-Com ist. Dann wurde von
> allen Dienstwagen der T-Service Aufkleber
> runtergekratzt, dann kamen die T-Com Aufkleber
> drauf und nun wieder T-Service.


Aufkleber sind Wurscht - Problem sind die sinnlos verfrickelten Structuren!
Erst bei incompetenten Callcentern anrufen zu müssen,um dann evtl. mal einen Techniker vor Ort zu bekommen ist Dummfug!
In Servicentren gehören KOMPETENTE Mitarbeiter an die Nortufnummern,die auch einen sofortigen Zugriff auf die Techniker haben müssen = alles unter ein Dach und Ortsnah - die wiederum auch ordentlich aus. u. weitergebildet gehören.Nicht das man selbst in Teilbereichen dem Techniker erstmal erzählen muss,was Sache ist!
Jetzt auch noch alles aus der Hand zu geben und den wichtigsten Bereich auszulagern - das geht nun endgültig in die Hose.


Neues Thema


Thema
 

T-Home - T-Com

Guest | 01.03.07 - 16:51
 

Re: T-Home - T-Com

grumpy | 01.03.07 - 20:30
 

Re: T-Home - T-Com

Michel | 02.03.07 - 03:27

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DV-Organisator (m/w/d)
    Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Neubrandenburg
  2. SAP ABAP/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Osnabrück
  3. SAP Logistik Berater (m/w/x) - SAP PP, MM, EWM, QM, SD
    über duerenhoff GmbH, Würzburg
  4. IT-Service Desk Agent (m/w/d) 1st Level-Beschaffung
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel-Waldau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 359,99€ (Release: 04.11.)
  2. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)
  3. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  4. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

Retro Computing: Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?
Retro Computing
Warum habe ich 2001 kein iBook gekauft?

Die Geschichte eines PC-Fehlkaufes und ein Blick auf die Apple-Alternative 20 Jahre später.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. OpenCore Legacy Patcher Entwickler wollen MacOS Ventura auf Uralt-Macs bringen
  2. Apple MacOS Ventura kann nicht mehr bei Analog-Modems helfen
  3. Apple MacOS Ventura will Passwörter abschaffen

Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad