Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Windows-Downloads ab jetzt…
  6. Thema

Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Brot 10.02.05 - 18:55

    benZz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Katsenkalamitaet schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur aus Neugier: Weshalb alle zwei Monate
    > neu
    > installieren?
    >
    > Weil: windows != unix =)

    Also wenn du alle paar monate windows neu installieren musstest und das als anlass zum wechsel zu einem anderen OS genommen hast, dann sitzt bei dir wirklich der DAU vor dem rechner.
    Wer mit linux klar kommt, der kann auch sein windows so pflegen, dass es jahre hält. Bei mir rennt die gleiche installation schon seit mehr als 1.5 jahren und zwar immernoch fast genau so schnell.
    Es gibt wesentlich bessere gründe linux zu nutzen als die faule ausrede, dass das windows ständig neu installiert werden muss. Zeugt einfach nur von blödheit und unfähigkeit mit einem rechner umzugehen.


  2. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Ozzy -alt 10.02.05 - 19:00

    proggi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was ist dann mit XP-Versionen die zu oft
    > aktiviert wurden? Ich finde das einfach nur
    > sch***e. Da hat man eine XP Home Lizenz erworben
    > und muss die aber fast alle 2 Monate neu
    > installieren und dann bekommt man sie vor der
    > eigenen Nase verriegelt.
    > Soll man dann etwa die zusätzlichen features nicht
    > bekommen können, obwohl man die Lizenz legal
    > erworben hat? Solangsam kotzt einem Microsoft nur
    > noch an.

    RTFM - wer alle zwei Monate neu installiert braucht mit Sicherheit keine neuen Features, eher etwas Intelligenz...


  3. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Homeless 10.02.05 - 19:26

    Ich habe mal die Zeit gemessen, waren ca. 8 Minuten.

    Die Hardcoreversion : Anrufen, die blöden Nummer in 6er
    Kombination eintippen, garantiert nicht vertippt, trotzdem falsch.

    War bei mir jedesmal so, also wurde ich mit einem Berater verbunden,
    der gab mir dann einen Code der funktionierte.

    Ist zwar nicht das prallste System, aber noch erträglich.

    Mir ging es auch eigentlich mehr um den Unsinn, das man sein
    Windows nicht mehr aktivieren kann...

    iggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vorausgesetzt du nimmst dir zumindest eine halbe
    > Stunde Zeit
    >
    > Homeless schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > proggi schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Und was ist dann mit
    > XP-Versionen die zu
    > oft
    > aktiviert
    > wurden? Ich finde das einfach
    > nur
    >
    > sch***e. Da hat man eine XP Home Lizenz
    >
    > erworben
    > und muss die aber fast alle 2
    > Monate
    > neu
    > installieren und dann bekommt
    > man sie vor
    > der
    > eigenen Nase
    > verriegelt.
    > > Soll
    > man dann etwa die
    > zusätzlichen features nicht
    >
    > bekommen
    > können, obwohl man die Lizenz legal
    >
    > erworben hat? Solangsam kotzt einem Microsoft
    >
    > nur
    > noch an.
    > > > Was ist das
    > denn für ein Quatsch, wenn Windows zu
    > oft
    > aktiviert wurde, braucht man dort nur anrufen
    >
    > (kostenfrei).
    > Jeder Schritt wird am
    > Bildschirm einwandfrei
    > erklärt und wenn das
    > auch nicht hinhaut, bekommt
    > man einen
    > richtigen Menschen ans Telefon, der
    > einem
    > dann den Code gibt.
    > Danach kann man Windows
    > wieder, ich glaube 3 mal
    > aktivieren, bis der
    > Telefonjoker wieder gezogen
    > werden
    > sollte.
    > Da ich mein Windows XP Home
    > unabhängig vom
    > Computer gekauft habe, habe
    > ich das schon 2 mal in
    > Anspruch
    > genommen.
    >
    >


  4. Wieso alle 2 Monate neu installieren?

    Autor: Mario Aeby 10.02.05 - 20:55

    Hallo

    Habt ihr zu viel Zeit? Ich verstehe einfach nicht, wie jemand alle zwei Monate die Mühe auf sich nimmt und den ganzen Schrott neu installiert ... habt ihr keine Freundinnen, mit denen ihr Wochenenden verbringen möchtet?

    Grüsse
    Mario

  5. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Michael - alt 10.02.05 - 22:40

    Lach, Du sprichst mir aus der Seele. Einer meiner wichtigsten Server lief mit NT 4.0 5 Jahre ohne Ausfall, ohne wesentliche Patches mit einer Verfügbarkeit von 99,97%..

    Wir sind hier in der falschen Thread...

    Ozzy -alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > proggi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was ist dann mit XP-Versionen die zu
    > oft
    > aktiviert wurden? Ich finde das einfach
    > nur
    > sch***e. Da hat man eine XP Home Lizenz
    > erworben
    > und muss die aber fast alle 2 Monate
    > neu
    > installieren und dann bekommt man sie vor
    > der
    > eigenen Nase verriegelt.
    > Soll man
    > dann etwa die zusätzlichen features nicht
    >
    > bekommen können, obwohl man die Lizenz legal
    >
    > erworben hat? Solangsam kotzt einem Microsoft
    > nur
    > noch an.
    >
    > RTFM - wer alle zwei Monate neu installiert
    > braucht mit Sicherheit keine neuen Features, eher
    > etwas Intelligenz...
    >
    >


  6. Re: Wieso alle 2 Monate neu installieren?

    Autor: Michael - alt 10.02.05 - 22:42

    Nuja, die reicht die Disketten. Fast wie ein Orgasmus....


    Mario Aeby schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo
    >
    > Habt ihr zu viel Zeit? Ich verstehe einfach nicht,
    > wie jemand alle zwei Monate die Mühe auf sich
    > nimmt und den ganzen Schrott neu installiert ...
    > habt ihr keine Freundinnen, mit denen ihr
    > Wochenenden verbringen möchtet?
    >
    > Grüsse
    > Mario


  7. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Multicom Entwickler 11.02.05 - 07:32

    Hallo ihr alt-klugen...,
    meine eine XP-Entwicklergurke wird durch noch nicht fehlerfreie Installroutinen ab und zu unbrauchbar. Genau so steht es auch mit der 2000, der NT4.0 und Win9x Gurke.
    Von allen Rechnern habe ich Images einer nackten Grunsinstallation.
    TROTZDEM möchte WinXP die schon registrierte (!) jedes Mal neu freischalten... warum auch immer. Hat in den letzten zwei Jahren ca. 20 mal funktioniert.

    Hardwareänderungen können auch neues Freischalten erzwingen. Teste Treiber mit diversen Boards im Wechsel. Da der Chipsatz identisch ist funktioniert das eigentlich recht gut. Nur nachdem ein neuer Treiber getestet wird - speziell für die von mir entwickelten PCI-Karten - heisst es, dass "zu viele Änderungen" eine Neuaktivierung erfordern. Es kann also schon vorkommen, dass man des Öfteren neu Installieren oder Freischalten lassen muss!

    Nicht jeder hat einen "never touch me" Server in seiner working area...

  8. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Ekelpack 11.02.05 - 08:18


    > Ich habe mein Windows schon 5 oder 6 mal aktiviert
    > und jedes mal übers telefon da es über das
    > internet nicht funzte
    > aktivierung dauert ca. 6 minuten am telefon

    Wenn wir hier schon bei subjektiven Erfahrungsberichten sind, kommt dann eben auch meiner.
    Ich habe WinXP genau zwei mal freigeschaltet. Einmal, als ich es vor drei Jahren gekauft habe und vor ein paar Wochen, da ich ein Raidsystem in den PC eingebaut und die alte Platte rausgeschmissen habe.
    Auch ich installiere staendig irgendwelches Zeug und neue Treiber, baue ab und an Karten ein und wieder aus, bastel in der Registry rum und entwickle kleine Java und C++ Prograemmchen... was macht ihr bloss mit euren Kisten, dass die immer in die Gruetze gehen?

    > Kotzt mich ziemlich an
    > Hab auch schon die WPa.dbl datei bei mir wieder
    > reinkopiert hat aber auch nicht gefunzt

    Naja... bei mir hat es die zwei Male uebers Internet keine 10 Sekunden gedauert.

    > hab mir jetzt nen CR*** gezogen
    > der funzt

    Tja...

    > is echt ne frechheit von MS

    Finde ich nicht... vielleicht solltest du die Fehlersuche an anderer Stelle starten? Dann brauchst du auch nicht mehr so oft aktivieren...

  9. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Ekelpack 11.02.05 - 08:25

    iggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir kam aber gerade der Gedanke, dass du doch
    > Recht haben könntest.
    > Ich würde den Satz aber so ausdrücken:
    >
    > Mit XP ist der Anlaß, alle paar Monate neu zu
    > installieren, entfallen, da ich mich nun endgültig
    > für Linux entschieden habe.


    Also auf meinem PC habe ich Linux genauso haeufig installiert wie WinXP.
    Beide OS kann man so behandeln, dass sie problemlos laufen oder dass sie auseinanderfliegen.

    Naja... mit Linux und Windows ist es eben so... wenn man nur auf einem Bein stehen kann, ist man eben kein guter Laeufer...

  10. Re: Wieso alle 2 Monate neu installieren?

    Autor: GUBIGUBI 11.02.05 - 09:02


    LOL

    FULL ACK -> also leute, lieber mal etwas weniger großbuchstaben
    benutzen, dafür die olle kiste ausmachen und die lady fragen
    ob sie nicht lust hat lust zu haben :)


    -------
    > Habt ihr zu viel Zeit? Ich verstehe einfach nicht,
    > wie jemand alle zwei Monate die Mühe auf sich
    > nimmt und den ganzen Schrott neu installiert ...
    > habt ihr keine Freundinnen, mit denen ihr
    > Wochenenden verbringen möchtet?


  11. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Radar74 11.02.05 - 09:22

    Also ich hatte mal die Situation das ich Win XP 5 oder 6 mal hintereinander installieren mußte und auch aktivieren und das hat jedes mal funktioniert. Da gibt es keine Einschränkung.
    Gut jetzt fragt Ihr euch warum 6 mal, tja leider hatte ich ein Hardwareproblem was sich erst nach zweitägigen rumdoktern am Rechner finden lies. :-)

    Bei der Aktivierung von Win XP muß man weder eine Nummer eingeben noch irgendwo anrufen. Höchsten man hat neue Hardware eingebaut, dann erst kommt dieser Spaß mit dem Key und Nummer aus dem Netz oder dem Anruf bei MS.





  12. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: dude1234 11.02.05 - 11:30

    Katsenkalamitaet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit XP und 2000 ist der Anlaß, alle paar Monate
    > neu zu installieren, entfallen.

    bei proggi anscheinend nicht...
    der macht wohl irgendwas falsch :-(

  13. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: dude1234 11.02.05 - 11:43

    > Also wenn du alle paar monate windows neu
    > installieren musstest und das als anlass zum
    > wechsel zu einem anderen OS genommen hast, dann
    > sitzt bei dir wirklich der DAU vor dem rechner.
    > Wer mit linux klar kommt, der kann auch sein
    > windows so pflegen, dass es jahre hält. Bei mir
    > rennt die gleiche installation schon seit mehr als
    > 1.5 jahren und zwar immernoch fast genau so
    > schnell.
    > Es gibt wesentlich bessere gründe linux zu nutzen
    > als die faule ausrede, dass das windows ständig
    > neu installiert werden muss. Zeugt einfach nur von
    > blödheit und unfähigkeit mit einem rechner
    > umzugehen.

    nun ja, das sei mal dahingestellt. du koenntest uns hier alle bescheissen und von nem rechner erzaehlen, der bei dir im keller steht, ein os installiert hat und gar nicht mehr benutzt wird. da sind die 1,5jahre dann aber eher wenig :-(

  14. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: hudel 11.02.05 - 12:04

    proggi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was ist dann mit XP-Versionen die zu oft
    > aktiviert wurden? Ich finde das einfach nur
    > sch***e. Da hat man eine XP Home Lizenz erworben
    > und muss die aber fast alle 2 Monate neu
    > installieren und dann bekommt man sie vor der
    > eigenen Nase verriegelt.
    >
    > Soll man dann etwa die zusätzlichen features nicht
    > bekommen können, obwohl man die Lizenz legal
    > erworben hat? Solangsam kotzt einem Microsoft nur
    > noch an.

    d'oh! schon mal was von ghost, driveímage o.ae. gehoert?

  15. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: hudel 11.02.05 - 12:11

    dude1234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Wer mit linux klar kommt, der
    >> kann auch sein
    >> windows so pflegen, dass es
    >> jahre hält. Bei mir
    >> rennt die gleiche
    >> installation schon seit mehr als
    >> 1.5 jahren
    >> und zwar immernoch fast genau so
    >> schnell.

    > nun ja, das sei mal dahingestellt. du koenntest
    > uns hier alle bescheissen und von nem rechner
    > erzaehlen, der bei dir im keller steht, ein os
    > installiert hat und gar nicht mehr benutzt wird.
    > da sind die 1,5jahre dann aber eher wenig :-(

    kindergarten!
    ueber solche weltanschaulichen dinge sollte man doch erhaben sein.
    zumindest wenn man kein teenie mehr ist...*eg*

    ps: hab hier zwei xp-pro maschinen, die seit ende 2001 mit derselben installation laufen. und ja, es wird darauf (sogar intensiv) gearbeitet...

  16. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: iggy 11.02.05 - 12:13

    Es gibt eben Anwender, die nicht nur Office-Programme nutzen, sondern sich mit Programmen auseinandersetzen.
    Nach etwa hundert unterschiedlichen Programmen die installiert und deinstalliert werden, ist die Registry relativ voll(Auch Dank der tollen Kopierschutzmechanismen)
    Da es bei Linux keine Registry gibt, gibt es folglich auch keine Programmierer, die das löschen von Registryeinträgen beherrschen müssen um einen wirklich funktionierenden Deinstallationsvorgang zu gewährleisten.

    Windows-Lahm={Windows| Registy-Voll E Windows} => Volle Registry = Ein Grund, auf Linux zu wechseln.

    PS.: Ich hatte auch öfters auf meinem Laptop über ein Jahr ein Windows drauf. Leider hatte ich keine Zeit ihn neu aufzusetzen. Dadurch lief es lahm.

    Brot schrieb:
    > Also wenn du alle paar monate windows neu
    > installieren musstest und das als anlass zum
    > wechsel zu einem anderen OS genommen hast, dann
    > sitzt bei dir wirklich der DAU vor dem rechner.
    > Wer mit linux klar kommt, der kann auch sein
    > windows so pflegen, dass es jahre hält. Bei mir
    > rennt die gleiche installation schon seit mehr als
    > 1.5 jahren und zwar immernoch fast genau so
    > schnell.
    > Es gibt wesentlich bessere gründe linux zu nutzen
    > als die faule ausrede, dass das windows ständig
    > neu installiert werden muss. Zeugt einfach nur von
    > blödheit und unfähigkeit mit einem rechner
    > umzugehen.
    >
    >






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.05 12:16 durch iggy.

  17. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: h4lfh0nk 11.02.05 - 12:25

    hudel schrieb:
    > d'oh! schon mal was von ghost, driveímage o.ae.
    > gehoert?

    schon mal was davon gehört das es nix bringt ein defektes Image wieder aufzuspielen. am Arsch ist am Arsch


  18. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Besucha 11.02.05 - 18:04

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Finde ich nicht... vielleicht solltest du die
    > Fehlersuche an anderer Stelle starten? Dann
    > brauchst du auch nicht mehr so oft aktivieren...

    Genau, außerdem muss man dankbar sein, dass man Microsofts Software überhaupt benutzen DARF. Oh, wie gnädig Microsoft ist!

  19. Re: Wieso alle 2 Monate neu installieren?

    Autor: Besucha 11.02.05 - 18:15

    Mario Aeby schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habt ihr zu viel Zeit? Ich verstehe einfach nicht,
    > wie jemand alle zwei Monate die Mühe auf sich
    > nimmt und den ganzen Schrott neu installiert ...
    > habt ihr keine Freundinnen, mit denen ihr
    > Wochenenden verbringen möchtet?

    *gähn* Dieser "Habt ihr keine Freunde?"-Spruch hat soooo 'nen Bart. Warum postet du denn hier? Hast du keine Freunde? Bist du verklemmt? Bist du sexuell unzufrieden? Bla, bla, bla...

  20. Re: Und was ist mit XP Versionen, die zu oft aktiviert wurden?

    Autor: Dahausa 12.02.05 - 17:16

    iggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir kam aber gerade der Gedanke, dass du doch
    > Recht haben könntest.
    > Ich würde den Satz aber so ausdrücken:
    >
    > Mit XP ist der Anlaß, alle paar Monate neu zu
    > installieren, entfallen, da ich mich nun endgültig
    > für Linux entschieden habe.
    >
    > Katsenkalamitaet schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Realitätsverweigerung ist dein
    > Problem.
    > > > >
    > __________________________________________________
    >
    > __________
    > > Des Menschen Wille
    > ist sein Himmelreich
    >
    >
    Also ich verstehs echt nicht!
    Wo ist bei XP das Problem?? Schnelle Installation und kein Abstürze!?
    Ist das so schlimm?
    Ich kenn seit Win 2000 keine Bluescreens mehr :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. DIS AG, Raum Wolfsburg
  3. Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34