Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Windows-Downloads ab jetzt…

Ich kaufe mir nen Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Menschmeier 10.02.05 - 19:47

    Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab, auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren, Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus einem alten 486er Notebook?

  2. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Tapete 10.02.05 - 20:04

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?


    Apple? hehe ja genau hol dir nen Apple, sehr passend für die armen Studenten, bei Appel war es schon immer so, das man alles bekommen kann was man möchte, allerdings musst du dann viel Geld mitbringen, mit deinen 469 Euro kommste da nicht mehr hin, spar schonmal für einen Postscriptfähigen Drucker, das ist unter Appel nämlich stand der Dinge.

    Ja und mach dir doch Linux auf den 486er, viel spass beim frickeln... wenn du es dann endlich geschafft hast, wirst du dich schön wundern wie lange der 486er mit deinem Druckjob beschäftigt ist.

    Bei Apple Geld sparen, der war gut...

  3. HP Laserjet 5L

    Autor: Mario Aeby 10.02.05 - 20:53

    Hallo

    Bei mir erscheint in der Liste der verfügbaren Druckertreiber ein

    HP Laserjet 5 series + GIMP Print

    Mac OS X unterstützt diese Schwarte also. Ich schlage aber doch eher vor, einen neuen Drucker anzuschaffen - einmal Postscript, immer Postscript. Diese Windows-GDI-Sch*** gehört auf den Mond.

    Grüsse
    Mario

  4. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: ruth4root 10.02.05 - 21:42

    Tapete schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Menschmeier schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro
    > für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon
    > lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen,
    > CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe
    > drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie
    > bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet
    > angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem
    > alten 486er Notebook?
    >
    > Apple? hehe ja genau hol dir nen Apple, sehr
    > passend für die armen Studenten, bei Appel war es
    > schon immer so, das man alles bekommen kann was
    > man möchte, allerdings musst du dann viel Geld
    > mitbringen, mit deinen 469 Euro kommste da nicht
    > mehr hin, spar schonmal für einen
    > Postscriptfähigen Drucker, das ist unter Appel
    > nämlich stand der Dinge.
    >
    > Ja und mach dir doch Linux auf den 486er, viel
    > spass beim frickeln... wenn du es dann endlich
    > geschafft hast, wirst du dich schön wundern wie
    > lange der 486er mit deinem Druckjob beschäftigt
    > ist.
    >
    > Bei Apple Geld sparen, der war gut...

    Tja Tapete, die Zeiten aendern sich,
    schau doch mal auf die Apple- Website, da siehst
    du mal welche Drucker Apple unterstuetzt,
    und ausserdem hat er da gleich ein Betriebssystem, mit
    dem man Arbeiten kann!!!

  5. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Michael - alt 10.02.05 - 22:38

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?

    Und meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad..... Rechnen kannst Du auch nicht. Weißt Du, was ein 486-er Notebook im Monat Storm kostet? nach drei Monaten hast Du einen Druckerserver drin....


  6. Apple=jedes Jahr 149 Euro Update

    Autor: Mac Iavelli 12.02.05 - 19:38

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?

    Schön. Dann zahlst Du jedes Jahr für Updates auf die neue Version 149 Euro. Und bei Mac OS ist es leider so, dass man für viele Programme die aktuellste Version braucht. NIcht so wie bei Windows, dass da fünf Jahre alte Programme laufen würden.


  7. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Ozzy - alt 12.02.05 - 19:57

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?

    Für den Pippifax, den Du betreiben möchtest reicht eigentlich ein Barbone auf Windows-Basis. Da kannst Du Deinen Superdrucker weiter nutzen. Wenn Du nicht damit zocken willst und nur das von Dir beschriebene erledigen möchtest - reicht ein ganz einfacher ohne GK etc. Gute Teile gibt es mittlerweile nicht nur von Shuttle. Jedenfalls kriegst Du sie für einen Bruchteil dessen, was Dich der Apfel kostet...

    PS: Ich glaube, die wollten diese Woche im ct-Magazin-TV (hr3/mdr3 etc. - http://www.heise.de/ct/tv/) auch solche Teile vorstellen.


  8. Re: Apple=jedes Jahr 149 Euro Update

    Autor: Georg 13.02.05 - 00:53

    Mac Iavelli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Menschmeier schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro
    > für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon
    > lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen,
    > CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe
    > drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie
    > bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet
    > angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem
    > alten 486er Notebook?
    >
    > Schön. Dann zahlst Du jedes Jahr für Updates auf
    > die neue Version 149 Euro. Und bei Mac OS ist es
    > leider so, dass man für viele Programme die
    > aktuellste Version braucht. NIcht so wie bei
    > Windows, dass da fünf Jahre alte Programme laufen
    > würden.
    >
    >


    Stimmt so nicht!
    A) Abstand Panther (10.3) zu Tiger (10.4) wird ca. 2 Jahre.
    B) NT: 1996, Windows 2000: 1999, XP: 2002, Lonhorn: 2005/2006?
    also ca alle 3 Jahre im Windows Umfeld.
    Ich nutze z.T. noch NT - einiges Neue läuft einiges nicht. Beim Mac genau so. Vieles neue läuft heute noch unter 10.2, einiges nur unter 10.3.

    Rechne mal 3 Mac Neukäufe Updates in 5-6 Jahren je 149 EU = ca. 450EU zu vielleicht 2 W32 Neukäufe/Updates in 5-6 Jahren zu insgesamt auch ca. 400-500 EU. Ich meine XP Prof, nicht Home!

    Wo ist der Unterschied?


    Nein keine Diskussion über Bundles / Sonderangebote etc etc. Da ist nix mehr zu klären.

    Georg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Koblenz
  2. Bosch Gruppe, Kusterdingen
  3. DENIC eG, Frankfurt am Main
  4. Realizer GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45