Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Windows-Downloads ab jetzt…

Ich kaufe mir nen Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Menschmeier 10.02.05 - 19:47

    Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab, auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren, Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus einem alten 486er Notebook?

  2. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Tapete 10.02.05 - 20:04

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?


    Apple? hehe ja genau hol dir nen Apple, sehr passend für die armen Studenten, bei Appel war es schon immer so, das man alles bekommen kann was man möchte, allerdings musst du dann viel Geld mitbringen, mit deinen 469 Euro kommste da nicht mehr hin, spar schonmal für einen Postscriptfähigen Drucker, das ist unter Appel nämlich stand der Dinge.

    Ja und mach dir doch Linux auf den 486er, viel spass beim frickeln... wenn du es dann endlich geschafft hast, wirst du dich schön wundern wie lange der 486er mit deinem Druckjob beschäftigt ist.

    Bei Apple Geld sparen, der war gut...

  3. HP Laserjet 5L

    Autor: Mario Aeby 10.02.05 - 20:53

    Hallo

    Bei mir erscheint in der Liste der verfügbaren Druckertreiber ein

    HP Laserjet 5 series + GIMP Print

    Mac OS X unterstützt diese Schwarte also. Ich schlage aber doch eher vor, einen neuen Drucker anzuschaffen - einmal Postscript, immer Postscript. Diese Windows-GDI-Sch*** gehört auf den Mond.

    Grüsse
    Mario

  4. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: ruth4root 10.02.05 - 21:42

    Tapete schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Menschmeier schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro
    > für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon
    > lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen,
    > CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe
    > drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie
    > bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet
    > angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem
    > alten 486er Notebook?
    >
    > Apple? hehe ja genau hol dir nen Apple, sehr
    > passend für die armen Studenten, bei Appel war es
    > schon immer so, das man alles bekommen kann was
    > man möchte, allerdings musst du dann viel Geld
    > mitbringen, mit deinen 469 Euro kommste da nicht
    > mehr hin, spar schonmal für einen
    > Postscriptfähigen Drucker, das ist unter Appel
    > nämlich stand der Dinge.
    >
    > Ja und mach dir doch Linux auf den 486er, viel
    > spass beim frickeln... wenn du es dann endlich
    > geschafft hast, wirst du dich schön wundern wie
    > lange der 486er mit deinem Druckjob beschäftigt
    > ist.
    >
    > Bei Apple Geld sparen, der war gut...

    Tja Tapete, die Zeiten aendern sich,
    schau doch mal auf die Apple- Website, da siehst
    du mal welche Drucker Apple unterstuetzt,
    und ausserdem hat er da gleich ein Betriebssystem, mit
    dem man Arbeiten kann!!!

  5. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Michael - alt 10.02.05 - 22:38

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?

    Und meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad..... Rechnen kannst Du auch nicht. Weißt Du, was ein 486-er Notebook im Monat Storm kostet? nach drei Monaten hast Du einen Druckerserver drin....


  6. Apple=jedes Jahr 149 Euro Update

    Autor: Mac Iavelli 12.02.05 - 19:38

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?

    Schön. Dann zahlst Du jedes Jahr für Updates auf die neue Version 149 Euro. Und bei Mac OS ist es leider so, dass man für viele Programme die aktuellste Version braucht. NIcht so wie bei Windows, dass da fünf Jahre alte Programme laufen würden.


  7. Re: Ich kaufe mir nen Apple

    Autor: Ozzy - alt 12.02.05 - 19:57

    Menschmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen, CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem alten 486er Notebook?

    Für den Pippifax, den Du betreiben möchtest reicht eigentlich ein Barbone auf Windows-Basis. Da kannst Du Deinen Superdrucker weiter nutzen. Wenn Du nicht damit zocken willst und nur das von Dir beschriebene erledigen möchtest - reicht ein ganz einfacher ohne GK etc. Gute Teile gibt es mittlerweile nicht nur von Shuttle. Jedenfalls kriegst Du sie für einen Bruchteil dessen, was Dich der Apfel kostet...

    PS: Ich glaube, die wollten diese Woche im ct-Magazin-TV (hr3/mdr3 etc. - http://www.heise.de/ct/tv/) auch solche Teile vorstellen.


  8. Re: Apple=jedes Jahr 149 Euro Update

    Autor: Georg 13.02.05 - 00:53

    Mac Iavelli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Menschmeier schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kaufe mir nen Apple Mini. 469 Euro
    > für
    > Studenten. Mich nervt Microsoft schon
    > lange ab,
    > auch die großen lauten PCs. Surfen,
    > CDs kopieren,
    > Mails schreiben und Briefe
    > drucken, das geht auch
    > mit nem Apple. Nur wie
    > bokomme ich meinen HP 5L
    > Laderjet
    > angeschlossen? Linux Druckerserver aus
    > einem
    > alten 486er Notebook?
    >
    > Schön. Dann zahlst Du jedes Jahr für Updates auf
    > die neue Version 149 Euro. Und bei Mac OS ist es
    > leider so, dass man für viele Programme die
    > aktuellste Version braucht. NIcht so wie bei
    > Windows, dass da fünf Jahre alte Programme laufen
    > würden.
    >
    >


    Stimmt so nicht!
    A) Abstand Panther (10.3) zu Tiger (10.4) wird ca. 2 Jahre.
    B) NT: 1996, Windows 2000: 1999, XP: 2002, Lonhorn: 2005/2006?
    also ca alle 3 Jahre im Windows Umfeld.
    Ich nutze z.T. noch NT - einiges Neue läuft einiges nicht. Beim Mac genau so. Vieles neue läuft heute noch unter 10.2, einiges nur unter 10.3.

    Rechne mal 3 Mac Neukäufe Updates in 5-6 Jahren je 149 EU = ca. 450EU zu vielleicht 2 W32 Neukäufe/Updates in 5-6 Jahren zu insgesamt auch ca. 400-500 EU. Ich meine XP Prof, nicht Home!

    Wo ist der Unterschied?


    Nein keine Diskussion über Bundles / Sonderangebote etc etc. Da ist nix mehr zu klären.

    Georg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. AVU Netz GmbH, Gevelsberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48