1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strengere Regelungen gegen…

Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Boris666 06.03.07 - 16:21

    Es kann nicht angehen, dass unter dem Deckmäntelchen der Urheberrechtsverleztung jeder Mann, jede Frau und jede Firma ohne vorherige Rücksprache mit einem Richter einfach jewglichen Datenverlauf von jederman anschauen kann. Mag ja verständlich sein, aber die Möglichkeiten daraus sind schlicht zu gefährlich, hier spielt man imho wortwörlich mit der Büchse der Pondoras. So ein vorgehen würde dem Missbrauch die Tür nicht nur öffnen, nein das ist eine VIP-Einladung dazu. Neuer Mitarbeiter gesucht, aja, schauen wir doch als Arbeitgeber mal, wo der sich im Netz herumtreibt und nachts so zu hause Privat anstellt. He da ist böse grosse Konkurenz, die haben doch siche unsere Produkte raubkopiert, da müssen wir doch gleich auch den ganzen eMail-Verkehr auswerten, könnte ja was urheberrechtsgeschütztes darüber versendet worden sein usw......

  2. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: real_Larry 06.03.07 - 16:27

    Du hast Recht, aber da du masslos uebertreibst werden viele deinen Beitrag nicht ganz ernst nehmen.


  3. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: tellipirelli 06.03.07 - 16:29

    Ich denke nicht das er übertreibt.
    Sobald sowas erlaubt ist wird das irgendwann normal sein.

    real_Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast Recht, aber da du masslos uebertreibst
    > werden viele deinen Beitrag nicht ganz ernst
    > nehmen.
    >
    >


  4. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: real_Larry 06.03.07 - 16:32

    Das ist so eine Art Telefonbuch ohne Inverssuche. Wenn ich die IP habe kann ich den Namen und die Adresse rausbekommen. Mehr nicht!

    Wenn ich Namen und Adresse habe kann ich die IP nicht bekommen und wenn doch ... was soll ich denn dann damit?

    Alles andere koennte spaeter mal kommen.

  5. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Boris666 06.03.07 - 16:44

    real_Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist so eine Art Telefonbuch ohne Inverssuche.
    > Wenn ich die IP habe kann ich den Namen und die
    > Adresse rausbekommen. Mehr nicht!
    >
    > Wenn ich Namen und Adresse habe kann ich die IP
    > nicht bekommen und wenn doch ... was soll ich denn
    > dann damit?
    >
    > Alles andere koennte spaeter mal kommen.
    >
    >

    Unterschätze nicht die Macht des Geldes und die Machtgier selber. Ich bin mir absolut sicher, sobald das erlaubt ist, geht das keine Woche bis das eintritt und sei es schon alleine aus dem Grund, weil man dem Konkurrenten zuvor kommen will. Unterschätze auch nicht den Neid von Menschen. He, der Nachbar hat ein grosser Benz, mal schauen was der so treibt, dem werden wir das nicht gönnen und etwas schlecht machen (Jeder Mensch hat Dunkle Geheimnisse, absolut jeder !)

    Und es ist eben dann sobald die tolle komplette Datenspeicherung kommt, nicht mehr nur ein "leerer" Eintrag wie im Telefonbuch, dass ist dann wie ein Tagebuch wo man wunderbar jeden Schritt nachvollziehen kann. Aber selbst jetzt kann man schon zuviel damit machen. Im Internet ist die IP schlicht an zuvielen Orten zu offen einsehbar, am falschen Ort aufgehalten und schon im Fadenkreuz. Einmal aufgefallen und schon kann man mit heutigen Mittel extrem viel herausinfinden (imho jetzt schon zuviel) und mit den zustätzlichen Möglichkeiten, allen voran Vorratsspeicherung und eben dieser Spass, ist das keine Hypthose, sondern wird Realtität werden. Was ausgenützt werden kann, wird es auch, dass hat die Geschichte mehr als einmal gezeigt.

    Greetz

  6. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: TuxOS 06.03.07 - 16:49

    Boris666 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es kann nicht angehen, dass unter dem
    > Deckmäntelchen der Urheberrechtsverleztung jeder
    > Mann, jede Frau und jede Firma ohne vorherige
    > Rücksprache mit einem Richter einfach jewglichen
    > Datenverlauf von jederman anschauen kann. Mag ja
    > verständlich sein, aber die Möglichkeiten daraus
    > sind schlicht zu gefährlich, hier spielt man imho
    > wortwörlich mit der Büchse der Pondoras. So ein
    > vorgehen würde dem Missbrauch die Tür nicht nur
    > öffnen, nein das ist eine VIP-Einladung dazu.
    > Neuer Mitarbeiter gesucht, aja, schauen wir doch
    > als Arbeitgeber mal, wo der sich im Netz
    > herumtreibt und nachts so zu hause Privat
    > anstellt. He da ist böse grosse Konkurenz, die
    > haben doch siche unsere Produkte raubkopiert, da
    > müssen wir doch gleich auch den ganzen
    > eMail-Verkehr auswerten, könnte ja was
    > urheberrechtsgeschütztes darüber versendet worden
    > sein usw......

    Genau, dadurch bekommt die Industrie Exekutive Macht über das Volk, Judikative besitzt sie ja mit Hilfe des Abmahnwesens bereits.
    Im moment können wir immer mehr beobachten wie die Macht im Staate die ja eigentlich dem Volke zusteht an die meistzahlende Lobby verkauft wird.

  7. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.07 - 16:49

    real_Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist so eine Art Telefonbuch ohne Inverssuche.
    > Wenn ich die IP habe kann ich den Namen und die
    > Adresse rausbekommen. Mehr nicht!
    >
    > Wenn ich Namen und Adresse habe kann ich die IP
    > nicht bekommen und wenn doch ... was soll ich denn
    > dann damit?
    >
    > Alles andere koennte spaeter mal kommen.
    >

    Scherzkeks ! Big Brother (ich meine den literarischen) kommt NIE mit einem Schlag über Nacht. Immer in kleinen Schritten und unmerklich.
    Wenn man schon das Telefonbuch heranzieht, dann sollte man bedenken, daß man sich dort aus Gründen der Privatsphäre nicht eintragen lassen muß.

    Gerade in diesem Moment denke ich an eine kleine, aus dem Wirkungsbereich des deutschen Gesetzgebers ausgelagerte Datenbank auf den Cayman-Inseln nach, auf der man problemlos jede angesurfte Site mit Deinem Namen und Deiner Adresse nachverfolgen kann:
    Schon beim Aufruf der Website checkt man Deinen Namen und Deine Adresse, online, vollautomatisch, ohne Richtervorbehalt:
    "Hi, are you interested in the sex-tapes from your neighbor ? Please pay 25 Dollar NOW and you will get more: the interesting website (www.fickende-hunde...) he has visited, sexual chats with Mandy S. (Schwabinger Strasse 36) and more. Please pay 200 Dollar to ERASE your own data, Günther Kokoschinsky. NOW, or your wife will get a copy."

    Dann kriegst Du von den "Former Presidents with 10 Billion US$ from the Viagra Islands" sogar Post, Drohbriefe und irgendwann haut Dir einer auf's Freßbrett, weil Du seine Olle im Chat angegraben hast. Aber Körperverletzung wird sowieso inzwischen üblicherweise "wegen mangelnden öffentlichen Interesse" eingestellt.
    Kein Glück bringt Dir übrigens, wenn Du noch das Autokennzeichen Deines Schlägers siehst: die "einfache Verknüpfung Kennzeichen-Name" liegt gut geschützt beim KBA in Flensburg, DA kommst DU nicht so einfach dran.

    Es wird spannend...

    Duke.


  8. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.07 - 16:53

    TuxOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Boris666 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es kann nicht angehen, dass unter dem
    >
    > Deckmäntelchen der Urheberrechtsverleztung
    > jeder
    > Mann, jede Frau und jede Firma ohne
    > vorherige
    > Rücksprache mit einem Richter
    > einfach jewglichen
    > Datenverlauf von jederman
    > anschauen kann. Mag ja
    > verständlich sein,
    > aber die Möglichkeiten daraus
    > sind schlicht
    > zu gefährlich, hier spielt man imho
    >
    > wortwörlich mit der Büchse der Pondoras. So
    > ein
    > vorgehen würde dem Missbrauch die Tür
    > nicht nur
    > öffnen, nein das ist eine
    > VIP-Einladung dazu.
    > Neuer Mitarbeiter
    > gesucht, aja, schauen wir doch
    > als
    > Arbeitgeber mal, wo der sich im Netz
    >
    > herumtreibt und nachts so zu hause Privat
    >
    > anstellt. He da ist böse grosse Konkurenz,
    > die
    > haben doch siche unsere Produkte
    > raubkopiert, da
    > müssen wir doch gleich auch
    > den ganzen
    > eMail-Verkehr auswerten, könnte ja
    > was
    > urheberrechtsgeschütztes darüber
    > versendet worden
    > sein usw......
    >
    > Genau, dadurch bekommt die Industrie Exekutive
    > Macht über das Volk, Judikative besitzt sie ja mit
    > Hilfe des Abmahnwesens bereits.
    > Im moment können wir immer mehr beobachten wie die
    > Macht im Staate die ja eigentlich dem Volke
    > zusteht an die meistzahlende Lobby verkauft
    > wird.
    >

    Dann kauf' nichts mehr. Du hast das Geld. Hättest Du's nicht, wären sie nicht an Dir interessiert.

    Duke.

  9. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: TuxOS 06.03.07 - 16:56

    > Dann kauf' nichts mehr. Du hast das Geld. Hättest
    > Du's nicht, wären sie nicht an Dir interessiert.
    >
    > Duke.

    Die Musik die ich höre kann man sowieso nicht kaufen, wirkliche Musik ist kein Industriell hergestelltes Handelsgut sondern freie Kunst und somit frei von den Interessen Geldgieriger Raffsäcke.

    http://www.jamendo.com

  10. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: real_Larry 06.03.07 - 17:07

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > real_Larry schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist so eine Art Telefonbuch ohne
    > Inverssuche.
    > Wenn ich die IP habe kann ich
    > den Namen und die
    > Adresse rausbekommen. Mehr
    > nicht!

    Entschuldigt wenn ich das durch mein "Mehr nicht!" verharmlosend dargestellt habe. Das alleine waere natuerlich schon eine Katastrophe!

    > Wenn ich Namen und Adresse habe
    > kann ich die IP
    > nicht bekommen ...

    Das sollte man uebrigens mal den Politikern klar machen, die ueber diesen Bundestrojaner nachdenken ;)

  11. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 17:36

    Boris666 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es kann nicht angehen, dass unter dem Deckmäntelchen der
    > Urheberrechtsverleztung jeder Mann, jede Frau und jede Firma ohne
    > vorherige Rücksprache mit einem Richter einfach jewglichen
    > Datenverlauf von jederman anschauen kann.

    Von welchem "Datenverlauf" sprichst Du? Geplant ist, dass Rechteinhaber beim zuständigen Provider IP-Adresse und Zeitstempel vorlegen und dann die Stammdaten (Name und Anschrift, vielleicht Rufnummer und eMail-Adresse) der Anschlussinhabers erhalten. Mehr Daten kriegen sie nicht.

    Der Bundestag hat die Absicht, dass dies nur unter richterlichen Vorbehalt möglich sein soll, der Bundesrat will dies wegen der drohenden Überlastung der Richter nicht. Das heißt aber nicht automatisch, dass Hans und Franz Daten abfragen können, irgendeine Authentifizierung der "Anfrageberechtigten" wird schon stattfinden müssen!

    Danach kann der Rechteinhaber dem Anschlussinhaber einen Kompromissvorschlag unterbreiten und der Anschlussinhaber kann darauf eingehen oder eben sagen, "Ich war's nicht, also zahle ich auch nicht". Erst dann geht der Rechteinhaber - vielleicht - vor Gericht.
    Das spart Kosten, was auch den zu Recht Beschuldigten zugute kommen kann.

  12. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Komiker 06.03.07 - 17:40

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das spart Kosten, was auch den zu Recht
    > Beschuldigten zugute kommen kann.

    Hört sich an wie ein Jamba-Sparabo.

  13. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Revolutzer 06.03.07 - 17:49

    > Von welchem "Datenverlauf" sprichst Du? Geplant
    > ist, dass Rechteinhaber beim zuständigen Provider
    > IP-Adresse und Zeitstempel vorlegen und dann die
    > Stammdaten (Name und Anschrift, vielleicht
    > Rufnummer und eMail-Adresse) der Anschlussinhabers
    > erhalten. Mehr Daten kriegen sie nicht.

    Genau, für die Datenbeschaffung gibts ja die Vorratsdatenspeicherung so das man die Leute auch Rückwirkend überwachen kann !
    Wenn du einmal erwicht wirst dann werden die halt mal genau schauen was du das letzte halbe Jahre so im Internet getrieben hast.

  14. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 18:01

    Revolutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Von welchem "Datenverlauf" sprichst Du? Geplant ist, dass
    >> Rechteinhaber beim zuständigen Provider IP-Adresse und Zeitstempel
    >> vorlegen und dann die Stammdaten (Name und Anschrift, vielleicht
    >> Rufnummer und eMail-Adresse) der Anschlussinhabers erhalten. Mehr
    >> Daten kriegen sie nicht.

    > Genau, für die Datenbeschaffung gibts ja die Vorratsdatenspeicherung
    > so das man die Leute auch Rückwirkend überwachen kann !

    Die gibt es zwar noch nicht, aber nur in diesem Zusammenhang macht es Sinn, das ist korrekt.

    > Wenn du einmal erwicht wirst dann werden die halt mal genau schauen
    > was du das letzte halbe Jahre so im Internet getrieben hast.

    Das ist nicht möglich, da diese Daten nicht gespeichert werden. Bitte mach Dich doch erst einmal ein wenig schlau, bevor Du hier auf Panik machst!


  15. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Boris666 06.03.07 - 19:11

    > Genau, für die Datenbeschaffung gibts ja die
    > Vorratsdatenspeicherung
    > so das man die Leute
    > auch Rückwirkend überwachen kann !
    >
    > Die gibt es zwar noch nicht, aber nur in diesem
    > Zusammenhang macht es Sinn, das ist korrekt.

    War natürlich schon auch im Hinterkopf, aber nicht nur. Da soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, aber du scheinst mir etwas naive, aber sehr schöne, Vorstellung von der Ehrlichkeit und Offenheit der Menschheit zu haben. Ich würde mich nicht blind darauf verlassen, dass auch aktuell gar nichts aufgezeichnet werden kann bzw. wird (Stichwort Echelon und da gibt es sicher, davon ich zu 100 % überzeugt, noch diverse andere ähnliche Projekte).

    Nice Greetz


  16. Ist das Absicht?

    Autor: iPond(er)o(r)(s)a 06.03.07 - 20:23

    Boris666 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es kann nicht angehen, dass unter dem
    > Deckmäntelchen der Urheberrechtsverleztung jeder
    > Mann, jede Frau und jede Firma ohne vorherige
    > Rücksprache mit einem Richter einfach jewglichen
    > Datenverlauf von jederman anschauen kann. Mag ja
    > verständlich sein, aber die Möglichkeiten daraus
    > sind schlicht zu gefährlich, hier spielt man imho
    > wortwörlich mit der Büchse der Pondoras. So ein
    > vorgehen würde dem Missbrauch die Tür nicht nur
    >

    Ich meine:
    Ist die Pondora nicht schon fundamantal
    genug?



  17. Re: Ist das Absicht?

    Autor: rapunzelchen 06.03.07 - 20:35

    iPond(er)o(r)(s)a schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wortwörlich mit der Büchse der Pondoras. So
    > ein
    > vorgehen würde dem Missbrauch die Tür
    > nicht nur
    >
    > Ich meine:
    > Ist die Pondora nicht schon fundamantal
    > genug?

    er meinte bestimmt Pondorosa... die cartwrights und so...

  18. Die Gedanke kam mir auch...

    Autor: iPond(er)o(r)(s)a 06.03.07 - 20:41

    rapunzelchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iPond(er)o(r)(s)a schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wortwörlich mit der Büchse der Pondoras.
    > So
    > ein
    > vorgehen würde dem Missbrauch die
    > Tür
    > nicht nur
    >
    > Ich meine:
    >
    > Ist die Pondora nicht schon fundamantal
    >
    > genug?
    >
    > er meinte bestimmt Pondorosa... die cartwrights
    > und so...

    Daher auch die Wahl des Nicks ;-)))))))


  19. Re: Richtervorbehalt ist Fundemantal wichtig !

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 20:51

    Boris666 schrieb:

    > Da soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, aber du scheinst mir
    > etwas naive, aber sehr schöne, Vorstellung von der Ehrlichkeit und
    > Offenheit der Menschheit zu haben.

    Eher nicht. Würde ich dann so gegen die "Raubkopierer" wettern?

    > (Stichwort Echelon und da gibt es sicher, davon ich zu 100 %
    > überzeugt, noch diverse andere ähnliche Projekte).

    Das ist für mich nicht "diskutierbar", da solche Dinge einerseits klar am Rechtsstaat vorbeigehen und andererseits das Wissen darüber Herrschaftswissen - noch zudem einer fremden Macht - ist. Ich vermute allerdings, dass die Fähigkeiten solcher Systeme weit überschätzt werden und dass dies den überschätzten Betreibern auch recht so ist. FUD ist immer noch besser als gar nichts.

  20. Das geht eindeutig zuweit

    Autor: Denker 07.03.07 - 00:11

    Provider müssten leute einstellen, damit sie Daten nicht an falsche rausgeben. Musiker können ihre Musik Regisseure ihre Filme selber vermarkten, dadurch könnten jede Band, Regisseur bei den Providern rechtmässig nachfragen, welche IP Adresse zu welcher Adresse gehört, aber Privatpersonen ohne Urheberrecht dürfen keine Adresse bekommen. Diese auseinanderzuhalten ist nicht möglich, daher könnte man gleich jede IP mit Namen im Internet veröffentlichen oder die Provider müssen Mio. € für die Urheber zahlen!
    Missbrauch, fälscher würden Anwaltsbriefe kopieren, Daten von Providern zu bekommen sollte dann kein Problem mehr darstellen.

    Würden dann nicht auch alle DSL Verträge hinfällig werden, weil dort vertraulichkeit der Daten vereinbart war?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Specialist* Digital Production Systems
    HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  2. IT-Security-Analyst (w/m/d) im Referat OC 13 (Erstellung und Anpassung von Signaturen)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
  4. Senior-Berater:in Projektmanagement (m/w/d)
    parameta Projektmanagement GmbH, Erding

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de