1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strengere Regelungen gegen…

Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Kowalsky 06.03.07 - 16:54

    Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren, nur im Forum posten wird nicht reichen um etwas zu verändern.
    Wie wäre es mit der Piratenpartei?
    http://piratenpartei.de/

  2. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: TuxOS 06.03.07 - 17:00

    Kowalsky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich
    > engagieren, nur im Forum posten wird nicht reichen
    > um etwas zu verändern.
    > Wie wäre es mit der Piratenpartei?
    > piratenpartei.de

    Wenn die mehr als 0.5% der Stimmen bekommen dann werden die garantiert verboten und vom Verfassungschutz observiert.
    Glaub kaum das so eine Partei in unserem System eine nennenswerte Chance hat sich hochzuarbeiten.
    Hier setzt sich immer der mit der meisten Kohle durch.

    Da müsste man schon mit anderen Methoden rangehen um etwas zu erreichen.

  3. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Kowalsky 06.03.07 - 17:12

    TuxOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kowalsky schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wem das Vorhaben nicht passt der sollte
    > sich
    > engagieren, nur im Forum posten wird
    > nicht reichen
    > um etwas zu verändern.
    >
    > Wie wäre es mit der Piratenpartei?
    >
    > piratenpartei.de
    >
    > Wenn die mehr als 0.5% der Stimmen bekommen dann
    > werden die garantiert verboten und vom
    > Verfassungschutz observiert.
    > Glaub kaum das so eine Partei in unserem System
    > eine nennenswerte Chance hat sich hochzuarbeiten.
    > Hier setzt sich immer der mit der meisten Kohle
    > durch.
    >
    > Da müsste man schon mit anderen Methoden rangehen
    > um etwas zu erreichen.
    >

    Die bist anscheinend so enttäuscht von unserem System, dass du in die Argumentationskiste der RAF greifst. Wir sind immer noch eine Demokratie, den Grünen hättest du auch keine Chance gegeben als sie 1979 gegründet wurde?
    Hinter deiner Denke versteckt sich totale Resignation, Passivität und Duckmäusertum. Weil du am Ende eh nichts machen wirst?

  4. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: san 06.03.07 - 17:27

    Kowalsky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TuxOS schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kowalsky schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wem das Vorhaben nicht passt
    > der sollte
    > sich
    > engagieren, nur im Forum
    > posten wird
    > nicht reichen
    > um etwas zu
    > verändern.
    >
    > Wie wäre es mit der
    > Piratenpartei?
    >
    > piratenpartei.de
    >
    > Wenn die mehr als 0.5% der Stimmen bekommen
    > dann
    > werden die garantiert verboten und
    > vom
    > Verfassungschutz observiert.
    > Glaub
    > kaum das so eine Partei in unserem System
    >
    > eine nennenswerte Chance hat sich
    > hochzuarbeiten.
    > Hier setzt sich immer der mit
    > der meisten Kohle
    > durch.
    >
    > Da müsste
    > man schon mit anderen Methoden rangehen
    > um
    > etwas zu erreichen.
    >
    > Die bist anscheinend so enttäuscht von unserem
    > System, dass du in die Argumentationskiste der RAF
    > greifst. Wir sind immer noch eine Demokratie, den
    > Grünen hättest du auch keine Chance gegeben als
    > sie 1979 gegründet wurde?
    > Hinter deiner Denke versteckt sich totale
    > Resignation, Passivität und Duckmäusertum. Weil du
    > am Ende eh nichts machen wirst?
    >



    Liest du das aus diesem Satz raus "Da müsste man schon mit anderen Methoden rangehen um etwas zu erreichen" ?

    Ziemlich gewagte Interpretation, wie ich finde. Er könnte doch auch zB. auf Konsumverzicht anspielen, oder? Vor allem wenn man den vorhergehenden Satz betrachtet: "Hier setzt sich immer der mit der meisten Kohle durch."

    Die meiste Kohle hat immernoch die Masse der "gemeinen Konsumenten". Wenn die nicht mehr in die Richtung fliesst, die die Industrie sich vorstellt, ist das ein wirksames Druckmittel - passiert ja momentan schon, und löst bei einigen Managern so starke Panik aus, dass sie den roten Lobby-Notrufknopf drücken. ;)


  5. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 17:28

    Kowalsky schrieb:

    > Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren, nur im
    > Forum posten wird nicht reichen um etwas zu verändern.

    Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern. Gesetzliche Regelungen zur Austrocknung des kriminellen Sumpfes sind mehr als nur überfällig. Wer bewusst gegen geltendes Recht in einem Rechtsstaat verstößt, soll auch die Konsequenzen seines Treibens zu spüren bekommen.

    > Wie wäre es mit der Piratenpartei?

    LOL!

  6. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Kowalsky 06.03.07 - 17:38

    san schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kowalsky schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > TuxOS schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kowalsky schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wem das Vorhaben nicht
    > passt
    > der sollte
    > sich
    > engagieren,
    > nur im Forum
    > posten wird
    > nicht
    > reichen
    > um etwas zu
    > verändern.
    >
    > Wie wäre es mit der
    >
    > Piratenpartei?
    >
    > piratenpartei.de
    >
    > Wenn die mehr als
    > 0.5% der Stimmen bekommen
    > dann
    > werden
    > die garantiert verboten und
    > vom
    >
    > Verfassungschutz observiert.
    > Glaub
    > kaum
    > das so eine Partei in unserem System
    >
    > eine nennenswerte Chance hat sich
    >
    > hochzuarbeiten.
    > Hier setzt sich immer der
    > mit
    > der meisten Kohle
    > durch.
    >
    > Da müsste
    > man schon mit anderen Methoden
    > rangehen
    > um
    > etwas zu
    > erreichen.
    >
    > Die bist anscheinend so
    > enttäuscht von unserem
    > System, dass du in die
    > Argumentationskiste der RAF
    > greifst. Wir sind
    > immer noch eine Demokratie, den
    > Grünen
    > hättest du auch keine Chance gegeben als
    > sie
    > 1979 gegründet wurde?
    > Hinter deiner Denke
    > versteckt sich totale
    > Resignation, Passivität
    > und Duckmäusertum. Weil du
    > am Ende eh nichts
    > machen wirst?
    >
    > Liest du das aus diesem Satz raus "Da müsste man
    > schon mit anderen Methoden rangehen um etwas zu
    > erreichen" ?
    >
    > Ziemlich gewagte Interpretation, wie ich finde. Er
    > könnte doch auch zB. auf Konsumverzicht anspielen,
    > oder? Vor allem wenn man den vorhergehenden Satz
    > betrachtet: "Hier setzt sich immer der mit der
    > meisten Kohle durch."
    >
    > Die meiste Kohle hat immernoch die Masse der
    > "gemeinen Konsumenten". Wenn die nicht mehr in die
    > Richtung fliesst, die die Industrie sich
    > vorstellt, ist das ein wirksames Druckmittel -
    > passiert ja momentan schon, und löst bei einigen
    > Managern so starke Panik aus, dass sie den roten
    > Lobby-Notrufknopf drücken. ;)
    >
    >

    Soll doch TuxOS selber sagen wie er es gemeint hat? Hier rum zuinterpretieren finde ich sehr müssig. Mir geht es eher um die Resignation und Passivität die viele Bürger unseres Landes gegenüber politischen Prozessen haben, wie z.B. Wahlen. Man kann sich engagieren und man kann auch was Bewirken.

    Zum Thema Konsumverzicht habe ich diesen Link:
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24754/1.html


  7. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Kowalsky 06.03.07 - 17:40

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kowalsky schrieb:
    >
    > > Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich
    > engagieren, nur im
    > Forum posten wird nicht
    > reichen um etwas zu verändern.
    >
    > Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern.
    > Gesetzliche Regelungen zur Austrocknung des
    > kriminellen Sumpfes sind mehr als nur überfällig.
    > Wer bewusst gegen geltendes Recht in einem
    > Rechtsstaat verstößt, soll auch die Konsequenzen
    > seines Treibens zu spüren bekommen.
    >
    > > Wie wäre es mit der Piratenpartei?
    >
    > LOL!

    Gut, wenn du zufrieden bist und nichts ändern willst, dann engagiere dich halt nicht, dass finde ich legitim.

  8. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Bambim 06.03.07 - 17:44

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern.
    > Gesetzliche Regelungen zur Austrocknung des
    > kriminellen Sumpfes sind mehr als nur überfällig.
    > Wer bewusst gegen geltendes Recht in einem
    > Rechtsstaat verstößt, soll auch die Konsequenzen
    > seines Treibens zu spüren bekommen.
    >

    Ist unser Recht gleich Zwang?

  9. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 17:49

    Bambim schrieb:

    >> Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern. Gesetzliche Regelungen zur
    >> Austrocknung des kriminellen Sumpfes sind mehr als nur überfällig.
    >> Wer bewusst gegen geltendes Recht in einem Rechtsstaat verstößt, soll
    >> auch die Konsequenzen seines Treibens zu spüren bekommen.

    > Ist unser Recht gleich Zwang?

    Ich weiß nicht, worauf Du mit Deiner Frage abzielst. Freiheitsstrafen und Geldstrafen wie auch Urteile in Zivilprozessen können ggf. mit Zwangsmaßnahmen durchgesetzt werden. Wie wollte man auch Ge- und Verbote durchsetzen, wenn jemand sagt, "Nö, da mach ich jetzt 'mal nicht mit", nicht zum Mitmachen gezwungen werden kann?

  10. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: -der-informator- 06.03.07 - 17:52

    > Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern.
    > Gesetzliche Regelungen zur Austrocknung des
    > kriminellen Sumpfes sind mehr als nur überfällig.
    > Wer bewusst gegen geltendes Recht in einem
    > Rechtsstaat verstößt, soll auch die Konsequenzen
    > seines Treibens zu spüren bekommen.

    omfg ... was für ne engstirnige Sicht der Dinge. Schonmal dran gedacht dass Gesetze auch nur von Menschen gemacht werden und alles andere als perfekt sind?
    Du bist eher der Meinung man sollte die Entwicklung der Menschen an das Gesetz anpassen, ich denke man sollte das Gesetz an die Entwicklung der Menschen anpassen. Immerhin soll es uns dienen und uns nicht kriminalisieren.

  11. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 17:58

    -der-informator- schrieb:

    > Du bist eher der Meinung man sollte die Entwicklung der Menschen an
    > das Gesetz anpassen, ich denke man sollte das Gesetz an die
    > Entwicklung der Menschen anpassen. Immerhin soll es uns dienen
    > und uns nicht kriminalisieren.

    Das Anbieten von sogenannten "Raubkopien" ist seit jeher eine Straftat und hat mit dem Internetzeitalter nichts zu tun. Tauschbörsen dienten daher von vornherein dem kriminelle Gewerbe. Ich halte es für absurd, diesen Straftatbestand abschaffen zu wollen. Als nächstes kommt dann, dass Ladendiebstahl auch erlaubt werden solle?

  12. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Frutiger123 06.03.07 - 18:17

    > Da müsste
    > man schon mit anderen Methoden rangehen
    > um
    > etwas zu erreichen.

    Ja, da müsste man mal wirklich außerparlamentarisch Druck machen mit Hilfe von spektakulären Protesten oder anderen Aktionen.

  13. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Bambim 06.03.07 - 18:25

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bambim schrieb:
    >
    > >> Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern.
    > Gesetzliche Regelungen zur
    >> Austrocknung
    > des kriminellen Sumpfes sind mehr als nur
    > überfällig.
    >> Wer bewusst gegen geltendes
    > Recht in einem Rechtsstaat verstößt, soll
    >>
    > auch die Konsequenzen seines Treibens zu spüren
    > bekommen.
    >
    > > Ist unser Recht gleich Zwang?
    >
    > Ich weiß nicht, worauf Du mit Deiner Frage
    > abzielst. Freiheitsstrafen und Geldstrafen wie
    > auch Urteile in Zivilprozessen können ggf. mit
    > Zwangsmaßnahmen durchgesetzt werden. Wie wollte
    > man auch Ge- und Verbote durchsetzen, wenn jemand
    > sagt, "Nö, da mach ich jetzt 'mal nicht mit",
    > nicht zum Mitmachen gezwungen werden kann?

    Also ist Recht sozusagen beliebig, denn Du sprichst von "ggf.".

  14. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: fragger 06.03.07 - 18:35

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern.

    Und wen interssiert das?

    > Gesetzliche Regelungen zur Austrocknung des
    > kriminellen Sumpfes sind mehr als nur überfällig.

    Billige Polemik, aber nichts neues bei dir.

    > Wer bewusst gegen geltendes Recht in einem
    > Rechtsstaat verstößt, soll auch die Konsequenzen
    > seines Treibens zu spüren bekommen.

    Würde der Herr so fest im Sattel sitzen wie er es vorgibt zu tun, würde der Herr bestimmt nicht hier im Forum sein Unwesen treiben. Arbeitloser Anwalt? Sind euch die Abmahnvordrucke ausgegangen?

    > > Wie wäre es mit der Piratenpartei?
    >
    > LOL!

    Ja, so sind sie halt, die waschechten Demokraten.

  15. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: MöpMöp 06.03.07 - 18:40

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das Anbieten von sogenannten "Raubkopien" ist seit
    > jeher eine Straftat und hat mit dem
    > Internetzeitalter nichts zu tun. Tauschbörsen
    > dienten daher von vornherein dem kriminelle
    > Gewerbe. Ich halte es für absurd, diesen
    > Straftatbestand abschaffen zu wollen. Als nächstes
    > kommt dann, dass Ladendiebstahl auch erlaubt
    > werden solle?
    >

    Ähm du weißt schon, dass Tauschbörsen nicht kommerziell sind und auch keinen "echten" Schaden machen (keinem wird etwas weggenommen!)?
    Eine Tauschbörse mit einem Ladendiebstahl vergleichen zu wollen, ist schlichtweg lächerlich.
    Deutschland ist ohnehin eines der wenigen Länder, das sich um sowas kümmert und es nicht einfach legal lässt.

    Es gibt kein geistiges Eigentum, das einzige, was existiert, ist der Urheber.

  16. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Robocop 06.03.07 - 18:51

    fragger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Arbeitloser Anwalt?

    Ne, das ist einer vom Max-Planck-Institut für juristengerechte Robotik und Erforschung von Massensozialisierungsysstemen. Seine Aufgabe ist die unter anderem der Bau einer KI mit Implementierung positivistischer Argumentationslogik, welche gegen rationale Argumentation immun zu sein hat.

  17. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 20:42

    Bambim schrieb:

    > Also ist Recht sozusagen beliebig, denn Du sprichst von "ggf.".

    Du blubberst. EOD


  18. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 20:45

    MöpMöp schrieb:

    > Ähm du weißt schon, dass Tauschbörsen nicht kommerziell sind und auch
    > keinen "echten" Schaden machen (keinem wird etwas weggenommen!)?

    Du lügst.

    > Deutschland ist ohnehin eines der wenigen Länder, das sich um sowas
    > kümmert und es nicht einfach legal lässt.

    Du träumst!

    > Es gibt kein geistiges Eigentum, das einzige, was
    > existiert, ist der Urheber.

    Das normierte Recht sagt etwas anderes. Du musst das aber nicht unbedingt freiwillig einsehen, nötigenfalls würde es Dir eingebleut werden.

  19. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Youssarian 06.03.07 - 20:48

    fragger schrieb:

    >> Stimmt. Ich will aber gar nichts ändern.

    > Und wen interssiert das?

    Dich, darum gehst Du darauf ein.

    >> Gesetzliche Regelungen zur Austrocknung des kriminellen Sumpfes
    >> sind mehr als nur überfällig.

    > Billige Polemik, aber nichts neues bei dir.

    Dass Dir solche Ansichten sauer aufstoßen, kann ich mir denken. Es als bloße Polemik abzutun könnte sich jedoch als verhängnisvoller Irrtum erweisen.

    >> Wer bewusst gegen geltendes Recht in einem Rechtsstaat verstößt,
    >> soll auch die Konsequenzen seines Treibens zu spüren bekommen.

    > Würde der Herr so fest im Sattel sitzen wie er es vorgibt zu tun,

    Inwiefern tue ich dies?

    > würde der Herr bestimmt nicht hier im Forum sein Unwesen treiben.
    > Arbeitloser Anwalt?

    :-)

    > Sind euch die Abmahnvordrucke ausgegangen?

    Ach was! Für Dich ist ggf. auch noch eines übrig.

  20. Re: Wem das Vorhaben nicht passt der sollte sich engagieren!

    Autor: Bambim 06.03.07 - 21:01

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bambim schrieb:
    >
    > > Also ist Recht sozusagen beliebig, denn Du
    > sprichst von "ggf.".
    >
    > Du blubberst. EOD
    >


    Na wenn Dir sonst nichts einfällt. ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Development Engineer (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager UI/UX Fiori
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    NMI Reutlingen, Reutlingen
  4. Stabsstelle Prozess- und Qualitätsentwicklung der Schulen (m/w/d)
    Institut für soziale Berufe Stuttgart gGmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 24,99€, Before Your Eyes für 4...
  2. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  3. 33,49€
  4. 30,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de