1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: VoIP-Lösung für Unternehmen

Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: Plagiatosoft 07.03.07 - 11:08

    Und wieder einmal wird der Weltgiermarktserver seine Monopolstellung dazu missbrauchen hirngeschädigten Mitläufern das für sie Beste bereitzustellen. Eine vermeintlich simple Klicki Bunti Lösung für die keine tiefere Kenntniss der Materie mehr nötig sein werden. Wie alle bisherigen Lösungen wird sie sehr gut funktionieren und ohne nennenswerte Sicherheitslücken ausgeliefert. Es wird einfach WOW ! ! !

  2. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: Schnitzel 07.03.07 - 11:26

    Plagiatosoft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wieder einmal wird der Weltgiermarktserver
    > seine Monopolstellung dazu missbrauchen
    > hirngeschädigten Mitläufern das für sie Beste
    > bereitzustellen. Eine vermeintlich simple Klicki
    > Bunti Lösung für die keine tiefere Kenntniss der
    > Materie mehr nötig sein werden. Wie alle
    > bisherigen Lösungen wird sie sehr gut
    > funktionieren und ohne nennenswerte
    > Sicherheitslücken ausgeliefert. Es wird einfach
    > WOW ! ! !

    Du bist ja witzig.

  3. Re: EU Strafe muss wieder rein..

    Autor: billy 07.03.07 - 11:44

    Plagiatosoft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wieder einmal wird der Weltgiermarktserver
    > seine Monopolstellung dazu missbrauchen
    > hirngeschädigten Mitläufern das für sie Beste
    > bereitzustellen. Eine vermeintlich simple Klicki
    > Bunti Lösung für die keine tiefere Kenntniss der
    > Materie mehr nötig sein werden. Wie alle
    > bisherigen Lösungen wird sie sehr gut
    > funktionieren und ohne nennenswerte
    > Sicherheitslücken ausgeliefert. Es wird einfach
    > WOW ! ! !

    egal wie. sogar auf dem ruecken von unschuldigen offenen protokollen.
    ich warte lieber bis es eine richtige lösung aus dem linux lager gibt. solange zahle ich meine billig flatrate auf isdn basis, genau wie später auch noch.

    billy

  4. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: Greg 07.03.07 - 14:10

    Plagiatosoft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wieder einmal wird der Weltgiermarktserver
    > seine Monopolstellung dazu missbrauchen
    > hirngeschädigten Mitläufern das für sie Beste
    > bereitzustellen. Eine vermeintlich simple Klicki
    > Bunti Lösung für die keine tiefere Kenntniss der
    > Materie mehr nötig sein werden. Wie alle
    > bisherigen Lösungen wird sie sehr gut
    > funktionieren und ohne nennenswerte
    > Sicherheitslücken ausgeliefert. Es wird einfach
    > WOW ! ! !


    richtig, lasst uns alle windows von unserenpcs runterschmeißen, durch linux ersetzen, und statt zu arbeiten sich nur noch damit beschäftigen es zu konfigurieren :)

  5. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: AlgorithMan 07.03.07 - 17:48

    Greg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Plagiatosoft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wieder einmal wird der
    > Weltgiermarktserver
    > seine Monopolstellung
    > dazu missbrauchen
    > hirngeschädigten Mitläufern
    > das für sie Beste
    > bereitzustellen. Eine
    > vermeintlich simple Klicki
    > Bunti Lösung für
    > die keine tiefere Kenntniss der
    > Materie mehr
    > nötig sein werden. Wie alle
    > bisherigen
    > Lösungen wird sie sehr gut
    > funktionieren und
    > ohne nennenswerte
    > Sicherheitslücken
    > ausgeliefert. Es wird einfach
    > WOW ! ! !
    >
    > richtig, lasst uns alle windows von unserenpcs
    > runterschmeißen, durch linux ersetzen, und statt
    > zu arbeiten sich nur noch damit beschäftigen es zu
    > konfigurieren :)


    bla bla bla...
    du hast linux offensichtlich noch nie benutzt...

  6. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: AlgorithMan 07.03.07 - 17:53

    Plagiatosoft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wieder einmal wird der Weltgiermarktserver
    > seine Monopolstellung dazu missbrauchen
    > hirngeschädigten Mitläufern das für sie Beste
    > bereitzustellen.

    das beste für hirngeschädigte mitläufer, ja *G*

    > Eine vermeintlich simple Klicki
    > Bunti Lösung für die keine tiefere Kenntniss der
    > Materie mehr nötig sein werden.

    du sagst, für das installieren eines programms
    wäre eine "tiefere kenntnis der materie" nötig?
    hast du heute zum ersten mal im leben einen
    pc benutzt, dass du sowas von keinen schimmer
    davon hast, was "tiefere kenntnis der materie" ist?
    geh computerbild lesen

    > Wie alle
    > bisherigen Lösungen wird sie sehr gut
    > funktionieren und ohne nennenswerte
    > Sicherheitslücken ausgeliefert.

    guter witz

    > Es wird einfach WOW ! ! !

    das, was MS heute als "wow" bezeichnet, hatte
    apple schon vor 5 jahren... linux schon vor 1 jahr

  7. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: Sachnix 07.03.07 - 19:05

    > richtig, lasst uns alle windows von unserenpcs
    > runterschmeißen, durch linux ersetzen, und statt
    > zu arbeiten sich nur noch damit beschäftigen es zu
    > konfigurieren :)

    Aber klar doch. Wie viele Stunden hast Du unter Windows mit neu installieren, virenscannen, spy-ware-scannen, root-kit-scannen, firewall rumwurschteln, registry umstellen, platte defragmentieren, blablub... schon verbracht? Unter Linux braucht man sich um solchen Kram keine Gedanken zu machen, sondern arbeitet lieber.

  8. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: Sübberdroll 07.03.07 - 21:11

    Plagiatosoft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wieder einmal wird der Weltgiermarktserver
    > seine Monopolstellung dazu missbrauchen
    > hirngeschädigten Mitläufern das für sie Beste
    > bereitzustellen. Eine vermeintlich simple Klicki
    > Bunti Lösung für die keine tiefere Kenntniss der
    > Materie mehr nötig sein werden. Wie alle
    > bisherigen Lösungen wird sie sehr gut
    > funktionieren und ohne nennenswerte
    > Sicherheitslücken ausgeliefert. Es wird einfach
    > WOW ! ! !

    Du bist so wahnsinnig lustig.

    Wahrscheinlich hast Du Stunde gebraucht, um Deinen Pinguin so zu konfigurieren, daß Du mit Deinem sed diese jämmerlichen Buchstaben statt in /dev/nul irgendwie in deinen Brauser bekommen hast.

    Du hast null Ahnung von Windows.

  9. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: Sübberdroll 07.03.07 - 21:15

    Sachnix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > richtig, lasst uns alle windows von
    > unserenpcs
    > runterschmeißen, durch linux
    > ersetzen, und statt
    > zu arbeiten sich nur noch
    > damit beschäftigen es zu
    > konfigurieren :)
    >
    > Aber klar doch. Wie viele Stunden hast Du unter
    > Windows mit neu installieren, virenscannen,
    > spy-ware-scannen, root-kit-scannen, firewall
    > rumwurschteln, registry umstellen, platte
    > defragmentieren, blablub... schon verbracht? Unter
    > Linux braucht man sich um solchen Kram keine
    > Gedanken zu machen, sondern arbeitet lieber.
    bullshit. nicht eine stunde. das richtet man einmal ein und dann macht die kiste jahrelang selbst. wieviele stunden hast du an deinem pinguin verbracht, um ihn überhaupt zum laufen zu bringen? unter linux brauchst du dir um rootkits tatsächlich keine gedanken zu machen, denn du kannst überhaupt nichts gegen sie tun: du kriegst sie ohne platte ausbauen und extern neu bespielen gar nicht mehr runter.

  10. Re: Jetzt geht es den Fricklern an den Kragen

    Autor: Hans Meiser 07.03.07 - 21:23

    Also ich muß jetzt auch einmal was sagen ... ich wünsche mir für dieses Forum
    eine Rechtschreibprüfung ... dann würde das Kommentarlesen einem nicht mehr ganz so weh tun. :-) Über evtl. Grabenkämpfe möchte ich mich hier nicht auslassen ...
    ausser ... man schreibt Browser anstelle von Brauser (wo braust Du denn hin???)
    und das Ding nennt sich /dev/null ... Aber danke für den qualifizierten und durchaus amüsant geschriebenen Kommentar ... und eine kleine Ergänzung ... wir
    leben in einer Demokratie ... und da sind abweichende Meinungen erlaubt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 37,49€
  3. 4,65€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30