Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Generation Commodore 64

Licht- und Schattenseiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Licht- und Schattenseiten

    Autor: Der Nordstern 08.03.07 - 08:57

    Der Brotkasten war auf jeden Fall schonmal ein ausgezeichneter Ersatz für die Automatencowboys, die ihre Markstücke in die Videoautomaten schmissen. Vor allem nachdem der "Jugendschutz" auf die Idee kam, die Dinger erst ab 16 und dann nur noch ab 18 zugänglich zu machen.

    Die Angst vor der Technik wurde man so auch los. Klar, die Tastatur war nicht nach PC-Norm, aber das sind Kleinigkeiten. Und wer sich nicht an die Hardware zum Basteln traute, verpasste die besten Features dieser kleinen Maschine (Midi, SpeedDos usw.).

    Englisch lernen war auch drin, denn am Anfang sah es mit deutschen Übersetzungen der Software erstmal schlecht aus. Hat einem dafür aber auch die kindischen deutschen Zensurmassnahmen und unfähigen Übersetzungsfehler erspart.

    Zeit wurde einem dafür massiv gestohlen! Zocken allein war schon ein Freizeit- und Bewegungskiller (von sinnvollen Anwendungen ganz zu schweigen) und zwei Jahre Spass vor dem Fernseher versauten mir garantiert meine Figur, meine Augen und meine Schulnoten. ;)

    Aber man lernte nette Leute kennen (z.B. "Tanja" und ihren notorischen Dad), las Zeitschriften, die vor allem die Mädels damals höchst befremdlich fanden (Asozialer Softwaremarkt, Hippie Computer) und sprach über Dinge, die die meisten Mitmenschen für einen Geheimcode der Illuminati hielten ("Hab mir heute endlich das Görlitz-Inferface geholt, damit der Nadler endlich mal zum Zug kommt!)

    NACH dem C64 hatte man dann die Wahl auf den Ernst des Lebens (PC) oder den grossen Bruder (bzw. Schwester Amiga) umzusteigen. Und irgendwann war dann 1995 und alles ziemlich anders aber doch irgendwie genau gleich konfus.

    Tja, so ist das Leben. ;)

    Der Nordstern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  4. über Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55