Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › W3C nimmt die Weiterentwicklung von…

HTML Einstampfen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTML Einstampfen

    Autor: SVG 07.03.07 - 19:45

    Am besten wäre es wenn man Html soforteinstampft und nur noch .svg verwenden würde.

    Dieses Gefrickle mit framesets und stylesheets in Html macht mich irgendwie richtig agressiv.
    An sich würde es reichen das Grundgerüst manuell mit dem Texteditor z programmieren den rest macht man bequem mit svg.
    Einfach bequem mein Vektorgrafikprogramm starten ein schönes Layout gestalten und es als SVG exportieren.

    Aber solange der Rückständige Browser von M$ kein SVG unterstützt kann man das ja leider vergessen.
    Zudem wären Vektordateien viel kleiner als jpgs was bei seiten mit sehr vielen Besuchern auch ordentlich Traffic sparen könnte.

  2. Re: HTML Einstampfen

    Autor: ohne kommentar 07.03.07 - 20:07

    SVG schrieb:
    Da sieht man wieder, wie weit einige SEHEN können... andere können nicht sehen.



    -------------------------------------------------------
    > Am besten wäre es wenn man Html soforteinstampft
    > und nur noch .svg verwenden würde.
    >
    > Dieses Gefrickle mit framesets und stylesheets in
    > Html macht mich irgendwie richtig agressiv.
    > An sich würde es reichen das Grundgerüst manuell
    > mit dem Texteditor z programmieren den rest macht
    > man bequem mit svg.
    > Einfach bequem mein Vektorgrafikprogramm starten
    > ein schönes Layout gestalten und es als SVG
    > exportieren.
    >
    > Aber solange der Rückständige Browser von M$ kein
    > SVG unterstützt kann man das ja leider vergessen.
    > Zudem wären Vektordateien viel kleiner als jpgs
    > was bei seiten mit sehr vielen Besuchern auch
    > ordentlich Traffic sparen könnte.


  3. Re: HTML Einstampfen

    Autor: Hans Ueli 07.03.07 - 20:07

    SVG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]viel stuss[...]

    toller troll versuch! SVG ist, wie du selber sagst ein Vektorgrafik-Standard. Und dabei soll es bitte auch bleiben! Kein Reingefrickel da rein, passt so wenig da rein wie Word als HTML Editor zu gebrauchen...


  4. Re: HTML Einstampfen

    Autor: musteruser 07.03.07 - 20:23

    Junge, mach erst mal ein paar Webseiten bevor du hier son Stuss verzapfst.

    SVG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Am besten wäre es wenn man Html soforteinstampft
    > und nur noch .svg verwenden würde.
    >
    > Dieses Gefrickle mit framesets und stylesheets in
    > Html macht mich irgendwie richtig agressiv.
    > An sich würde es reichen das Grundgerüst manuell
    > mit dem Texteditor z programmieren den rest macht
    > man bequem mit svg.
    > Einfach bequem mein Vektorgrafikprogramm starten
    > ein schönes Layout gestalten und es als SVG
    > exportieren.
    >
    > Aber solange der Rückständige Browser von M$ kein
    > SVG unterstützt kann man das ja leider vergessen.
    > Zudem wären Vektordateien viel kleiner als jpgs
    > was bei seiten mit sehr vielen Besuchern auch
    > ordentlich Traffic sparen könnte.


  5. Re: HTML Einstampfen

    Autor: moep 07.03.07 - 20:24

    SVG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Am besten wäre es wenn man Html soforteinstampft
    > und nur noch .svg verwenden würde.

    > Aber solange der Rückständige Browser von M$ kein
    > SVG unterstützt kann man das ja leider vergessen.
    > Zudem wären Vektordateien viel kleiner als jpgs
    > was bei seiten mit sehr vielen Besuchern auch
    > ordentlich Traffic sparen könnte.

    Ich stelle mir gerade schicke Fotoalben mit Bildern
    im SVG Format vor. Muahahaha


  6. Re: HTML Einstampfen

    Autor: Senf 07.03.07 - 21:12

    Naja, bis es soweit ist (wahrscheinlich eher nie) machstes halt mit Flash.

  7. dito (kt)

    Autor: Indyaner 07.03.07 - 21:49

    kt

    _________________________________________
    Pakete werden jetzt mit $_DHL geliefert... nichtmehr mit $_POST

    voodoo.css:
    #GeorgeWBush { position:absolute; bottom:-6ft; }

  8. Re: HTML Einstampfen

    Autor: SVG 07.03.07 - 22:04

    > Ich stelle mir gerade schicke Fotoalben mit
    > Bildern
    > im SVG Format vor. Muahahaha

    Nein ich stell mit nur ein anspruchsvolles Layout mit rafinierten Effekten vor.
    So wie es jetzt aussieht muss man die Seite aus einzelnen Bitmapszusammensetzen um das gleiche Resultat zu ereichen.

  9. Re: HTML Einstampfen

    Autor: GodsBoss 07.03.07 - 23:05

    > SVG statt HTML
    Totaler Humbug! HTML ist perfekt geeignet, um Inhalte zu strukturieren, so dass sie in verschiedenen Medien von Maschinen verarbeitet oder aufbereitet werden können, um so den Inhalt oder Verweise innerhalb des Inhalts besser zugänglich machen zu können! SVG ist hingegen bloß ein Vektorgrafikformat, dass das alles nicht kann (Verlinkung ist zwar drin, aber nicht viel mehr).
    Es gibt mehr als bloß grafische Ausgabemedien!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  10. Re: HTML Einstampfen

    Autor: bers0r 08.03.07 - 00:26

    SVG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] ganz viel blödsinn [...]

    Das einzige, was stimmt, ist, dass html eingestampft werden sollte...
    sgml ist viel zu komplex und die teilmenge xml reicht vollkommen.
    bestes beispiel: xhtml.
    damit kann man alles genauso schön hinbekommen wie mit html (welches ja auf dem viel komplexeren sgml basiert).
    man programmiert nur vernünftiger, anstatt zb tabellen für layouts zu nehmen (wie früher und teilweise auch noch heute) sollte man zb divs nehmen...
    bei html wird mir das nicht vorgeschrieben, bei xhtml kann ich zwar auch noch tabellen zum layouten benutzen, aber es wird explizit gefordert das möglichst nicht zu tun.

    was ich damit sagen will:
    warum sgml basiert, wenn xml basiert (also nur 20 % des sgml umfangs) reicht um vernünftige websites zu produziern?! hinzu kommt, dass strengere regeln besser sind um fehler zu vermeiden.
    ich darf zwar bei xhtml nicht so viel, wie bei html, dafür hab ich auch nicht die möglichkeit unlesbaren schrott zu produzieren, kann jedoch trotzdem optisch ansprechende, schlanke websites bauen.

  11. Re: HTML Einstampfen

    Autor: GodsBoss 08.03.07 - 00:31

    > man programmiert nur vernünftiger, anstatt zb
    > tabellen für layouts zu nehmen (wie früher und
    > teilweise auch noch heute) sollte man zb divs
    > nehmen...
    > bei html wird mir das nicht vorgeschrieben, bei
    > xhtml kann ich zwar auch noch tabellen zum
    > layouten benutzen, aber es wird explizit gefordert
    > das möglichst nicht zu tun.
    Das ist *kein* Unterschied zwischen HTML und XHTML. Schon im HTML-4.01-Standard wird von Layout-Tabellen abgeraten, HTML 4.01 strict hat zudem fast kein Element/Attribut mehr, welches mit dem Layout des Dokuments zu tun hat. XHTML 1.0 ist dann schlicht die Reformulierung von HTML 4.01 in XML, mit *sehr* wenigen Unterschieden (Hauptunterschied ist eben, dass XHTML XML ist und HTML nicht).

    > was ich damit sagen will:
    > warum sgml basiert, wenn xml basiert (also nur 20
    > % des sgml umfangs) reicht um vernünftige websites
    > zu produziern?! hinzu kommt, dass strengere regeln
    > besser sind um fehler zu vermeiden.
    Richtig, das ist der Hauptgrund. Es gibt einige in HTML erlaubte SGML-Features, in die man aus Versehen tappen kann. Bei XHTML gibt es solche Stolperfallen nicht mehr (oder zumindest so eingeschränkt, dass mir keine einfällt).

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  3. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 2,50€
  2. 3,74€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

  1. SK Telecom und Elisa: Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern
    SK Telecom und Elisa
    Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern

    Swisscom-Kunden mit einem besonders modernen Telefon können in Kürze ihre 5G-Funkeinheit auch in anderen Ländern nutzen, in denen die Entwicklung von 5G schnell voranschreitet.

  2. Bluetooth: Tracking trotz Trackingschutz möglich
    Bluetooth
    Tracking trotz Trackingschutz möglich

    Dass ein Bluetooth-Gerät seine angezeigte MAC-Adresse ändert, um nicht verfolgbar zu sein, reicht nicht ganz. Forscher konnten einige Geräte trotzdem tracken, sie mussten nur regelmäßig gesendete Datenpakete mitschneiden.

  3. Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.


  1. 14:04

  2. 13:09

  3. 12:02

  4. 12:01

  5. 11:33

  6. 11:18

  7. 11:03

  8. 10:47