Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › W3C nimmt die Weiterentwicklung von…

HTML?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTML?

    Autor: CSS 07.03.07 - 21:11

    Naja. Da ist alles in Butter.

    <H1> = Headline

    <p></p> Textabsatz

    ...

    Ganz nett ist CSS, wenn da nicht float und Co. wären. Und das Hickhack mit Inline- und Block-Elementen.

    Auch das könnte besser dastehen wären da nicht diverse Browserbugs. Nicht nur der IE, auch andere! Auch wenn der IE6 den größten anteil hat.

    Bei komplexeren Layouts, die aber dennoch barriefrei sind udn semantisch macht einem das Gefloate und die Tatsache das Inlinelemente keine höhe haben das Leben zur Hölle. Einfach die Möglichkeit Blockelemente nebeneinander zu setzen, ohne sie mit float aus dem Fluß zu nehmen, das wäre schon großartig.

    Man muss sich zu oft ne Wurst im Kopf machen!

    Klar wenn einem nicht mehr einfällt an Design als 2-3spaltig mit footer header hat man alles was man braucht.

  2. Re: HTML?

    Autor: Wenn man keine Ahnung hat... 07.03.07 - 21:44

    k.T.

  3. Re: HTML?

    Autor: Eth 07.03.07 - 22:04

    > Einfach die
    > Möglichkeit Blockelemente nebeneinander zu setzen,
    > ohne sie mit float aus dem Fluß zu nehmen, das
    > wäre schon großartig.

    Theoretisch geht das ja. Mit CSS 2.1 wurde display: inline-block eingeführt. Problem ist hier nur wieder dass die Browserhersteller Jaaaaahre auf sich warten lassen.


  4. Re: HTML?

    Autor: Nob0dy 08.03.07 - 01:55

    Wenn man keine Ahnung hat... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k.T.

    Sollte man keine leeren Postings schreiben...

  5. Re: HTML?

    Autor: PPP 08.03.07 - 10:00

    CSS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klar wenn einem nicht mehr einfällt an Design als
    > 2-3spaltig mit footer header hat man alles was man
    > braucht.

    Gerade das allseits beliebte 3-Spalten-Layout mit footer ist ein Problem bei xhtml/css aufbau. Es gibt zwar viele Ansätze wie man die Spalten gleich lang bekommt, aber jeder hat seine eigenen Schwächen.

    Was gegen floats einzuwenden ist, verstehe ich nicht so ganz. Hab keine Probleme mit floats.


  6. Re: HTML?

    Autor: Q 08.03.07 - 10:39

    Nicht nur dass es dauert bis die Browser das unterstützen - es dauert dann auch noch Jahre, bis die Browser die das unterstützen auch auf den Rechnern der gemeinen Surfer landen :-(

    Eth schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Theoretisch geht das ja. Mit CSS 2.1 wurde
    > display: inline-block eingeführt. Problem ist hier
    > nur wieder dass die Browserhersteller Jaaaaahre
    > auf sich warten lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04