Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › W3C nimmt die Weiterentwicklung von…

HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Christian82 08.03.07 - 00:43

    "Die erste Version von XHTML wurde Anfang 2000 veröffentlicht, doch die Browser-Hersteller setzten den neuen Standard eher zögerlich in ihren Produkten um und in der Folge waren Inhalte-Anbieter wenig motiviert, XHTML zu nutzen."

    wenn die browswer-hersteller den standard 1. 1:1 und 2. schnell umgesetzt hätten wäre vieles einfacher den wenn man als entwickler von webseiten einen festen rahmen (syntax) hat ist es doch leichter als wenn jeder schreiben kann wie er will und so mit das verhalten der seiten in den browsern einem glückspiel ähnelt das ist was mich an html4 nervt wenn man einen quelltext liest das es aus sieht als hätte einer den code hin gekotzt und in html4 war es je auch noch die suppe mit inhalt und formatierung in einem.

    aber evtl. beschliest die menschheit auch die autos wieder durch pferdewagen zu ersetzen den es gibt auch leute die mit autos nicht zu recht kommen und sie gegen ein wand setzen ;-)

    "Nun gab das W3C dem Druck von Web-Entwicklern nach.." - weicheier !!

  2. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Hello_World 08.03.07 - 01:52

    Christian82 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn die browswer-hersteller den standard 1. 1:1
    > und 2. schnell umgesetzt hätten wäre vieles
    > einfacher den wenn man als entwickler von
    > webseiten einen festen rahmen (syntax) hat ist es
    > doch leichter als wenn jeder schreiben kann wie er
    > will und so mit das verhalten der seiten in den
    > browsern einem glückspiel ähnelt das ist was mich
    > an html4 nervt wenn man einen quelltext liest das
    > es aus sieht als hätte einer den code hin gekotzt
    > und in html4 war es je auch noch die suppe mit
    > inhalt und formatierung in einem.
    Meinst Du etwa, dein Posting sähe besser aus? Groß/Kleinschreibung, Punkte oder gar Kommata scheinen für Dich Fremdwörter zu sein...

  3. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: bers0r 08.03.07 - 08:05

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Christian82 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn die browswer-hersteller den standard 1.
    > 1:1
    > und 2. schnell umgesetzt hätten wäre
    > vieles
    > einfacher den wenn man als entwickler
    > von
    > webseiten einen festen rahmen (syntax)
    > hat ist es
    > doch leichter als wenn jeder
    > schreiben kann wie er
    > will und so mit das
    > verhalten der seiten in den
    > browsern einem
    > glückspiel ähnelt das ist was mich
    > an html4
    > nervt wenn man einen quelltext liest das
    > es
    > aus sieht als hätte einer den code hin
    > gekotzt
    > und in html4 war es je auch noch die
    > suppe mit
    > inhalt und formatierung in einem.
    > Meinst Du etwa, dein Posting sähe besser aus?
    > Groß/Kleinschreibung, Punkte oder gar Kommata
    > scheinen für Dich Fremdwörter zu sein...

    naja, aber irgendwo hat er schon recht.. auch wenn das ganze ein wenig auf die spitze getrieben is

  4. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: OSIW 08.03.07 - 08:12


    Wieso? Vergiss mal die Rechtschreibung, er hat schon recht. HTML war ein absoluter Griff ins Klo. Sieh Dir bei den Browsern an, wozu es gefuehrt hat. Hauptsache jeder Depp kann eine "Webseite" designen.

  5. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: PLAIN TEXT 08.03.07 - 08:16

    OSIW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wieso? Vergiss mal die Rechtschreibung, er hat
    > schon recht. HTML war ein absoluter Griff ins Klo.
    > Sieh Dir bei den Browsern an, wozu es gefuehrt
    > hat. Hauptsache jeder Depp kann eine "Webseite"
    > designen.

    Richtig, warum nicht für die ganzen DAUs Plain Text als tolle Weblanguage anbieten? Dann brauch man sich auch nicht mehr übers Layout oder die Darstellung streiten.

  6. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: milcky 08.03.07 - 08:46

    Das Web lebt nun mal von der großen Teilnehmeranzahl, und wenn es zu einem "Expertenweb" mutieren würde, wäre das ein großer Verlust.
    Ich bin für eine Zweiteilung, so wie sie jetzt angestrebt wird: ein DAU-HTML, mit dem man leicht zurecht kommt, das aber auch einige Funktionalität bietet, und ein erweiterndes XHTML, das dann auch wirklich strikt gehandhabt wird, für Professionals.
    Beide Standards dürfen sich aber nicht auseinander entwickeln! Vielmehr sollte XHTML das gute alte HTML erweitern (siehe z.B. XForms).

    Ein "Quirks"-Modus für DAUs bleibt wegen der vielen Mist-Webseiten, die existieren, unvermeidlich.

    HTML ist tot - es leben HTML und XHTML! :)


    Christian82 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die erste Version von XHTML wurde Anfang 2000
    > veröffentlicht, doch die Browser-Hersteller
    > setzten den neuen Standard eher zögerlich in ihren
    > Produkten um und in der Folge waren
    > Inhalte-Anbieter wenig motiviert, XHTML zu
    > nutzen."
    >
    > wenn die browswer-hersteller den standard 1. 1:1
    > und 2. schnell umgesetzt hätten wäre vieles
    > einfacher den wenn man als entwickler von
    > webseiten einen festen rahmen (syntax) hat ist es
    > doch leichter als wenn jeder schreiben kann wie er
    > will und so mit das verhalten der seiten in den
    > browsern einem glückspiel ähnelt das ist was mich
    > an html4 nervt wenn man einen quelltext liest das
    > es aus sieht als hätte einer den code hin gekotzt
    > und in html4 war es je auch noch die suppe mit
    > inhalt und formatierung in einem.
    >
    > aber evtl. beschliest die menschheit auch die
    > autos wieder durch pferdewagen zu ersetzen den es
    > gibt auch leute die mit autos nicht zu recht
    > kommen und sie gegen ein wand setzen ;-)
    >
    > "Nun gab das W3C dem Druck von Web-Entwicklern
    > nach.." - weicheier !!


  7. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Basty 08.03.07 - 09:24

    > Ein "Quirks"-Modus für DAUs bleibt wegen der
    > vielen Mist-Webseiten, die existieren,
    > unvermeidlich.

    naja, aber wenn die ganzen "DAUs" langsam durch XHTML gezwungen würden, sich den gesetzen anzupassen, sähe das alles ganz anders aus. würden die ihre websites nicht anpassen, würden die halt irgendwann total scheiße dargestellt, was dann deren problem wäre.
    ich bin auch für die reine durchsetzung von XHTML, da ich inzwischen nur noch auf XHTML basis entwickle.

    irgendwie kann ich das gar nicht glauben, HTML noch so stark lebt. denn wenn man sich mal die ganzen neuen "web 2.0" portale/dienste/applikationen anschaut, die verwenden doch ALLE XHTML?! (zB blogs)... ich verstehe nicht woher der "druck" kommt, auch HTML noch weiter zu entwickeln!

  8. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: grundguetiger 08.03.07 - 09:24


    > hat. Hauptsache jeder Depp kann eine "Webseite"
    > designen.

    Was zum ungeheuren Erfolg des WWW beigetragen hat (aber natürlich durchaus auch seine Schattenseiten hat, ganz klar).


    *grundguetiger*!

  9. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Coderödler 08.03.07 - 09:36

    OSIW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wieso? Vergiss mal die Rechtschreibung, er hat
    > schon recht. HTML war ein absoluter Griff ins Klo.
    > Sieh Dir bei den Browsern an, wozu es gefuehrt
    > hat. Hauptsache jeder Depp kann eine "Webseite"
    > designen.

    Was für eine Arroganz! Warum regen sich Totalübersuperchecker immer so auf, wenn "jeder Depp" seine "Webseite" designt? Ehrlich, ich freue mich über jeden, der von Null auf seine Seite zusammenbastelt und das Netz ein bisschen vielfältiger und persönlicher wird - meinetwegen auch mit Fehlern. Mir geht's da auch so: Wenn ich viel Zeit hab, dann ultraperfekt mit XHTML/CSS, und wenn ich schnell in 10 Minuten was hinrotzen muss, Tabellenlayout in gutem altem HTML. Viel schlimmer als die "DAUs" finde ich diese Idioten in den Werbeagenturen, die es eigentlich besser wissen und sich damit auskennen sollten, wenn sie ihren Kunden viel Schotter für Werbeseiten abnehmen und alles in Flash basteln. Das ist ein Verbrechen!

  10. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Flasher 08.03.07 - 09:38

    Basty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ein "Quirks"-Modus für DAUs bleibt wegen
    > der
    > vielen Mist-Webseiten, die
    > existieren,
    > unvermeidlich.
    >
    > naja, aber wenn die ganzen "DAUs" langsam durch
    > XHTML gezwungen würden, sich den gesetzen
    > anzupassen, sähe das alles ganz anders aus. würden
    > die ihre websites nicht anpassen, würden die halt
    > irgendwann total scheiße dargestellt, was dann
    > deren problem wäre.
    > ich bin auch für die reine durchsetzung von XHTML,
    > da ich inzwischen nur noch auf XHTML basis
    > entwickle.
    >
    > irgendwie kann ich das gar nicht glauben, HTML
    > noch so stark lebt. denn wenn man sich mal die
    > ganzen neuen "web 2.0"
    > portale/dienste/applikationen anschaut, die
    > verwenden doch ALLE XHTML?! (zB blogs)... ich
    > verstehe nicht woher der "druck" kommt, auch HTML
    > noch weiter zu entwickeln!

    Ganz meiner Meinung. XHTML ist schon allein viel sauberer. Wer nicht sauber programmieren kann, soll es gefaelligst sein lassen bzw. es den Experten ueberlassen. Wenn man sich immer wieder nach den duemmsten richtet, bleibt der Fortschritt auf der Strecke.

  11. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: tom 0815 08.03.07 - 11:38

    > Ganz meiner Meinung. XHTML ist schon allein viel
    > sauberer. Wer nicht sauber programmieren kann,
    > soll es gefaelligst sein lassen bzw. es den
    > Experten ueberlassen. Wenn man sich immer wieder
    > nach den duemmsten richtet, bleibt der Fortschritt
    > auf der Strecke.

    Richtig!

    Wenn ich als Einsteiger die einfachen Regeln XHTML verstanden habe (Tags immer schließen -> in umgekehrter reinfolge wie man sie geöffnet hat / kleine Tags / attribute in "" setztn ...) dann finde ich ist XHTML nicht schwer zu lernen bzw. der umstig von HTML zu XHTML nicht so schwer mal davon abgesehen das man den Inhalt nicht direkt vor Ort Formatiert was - wie ich finde - noch schlimmer ist da ich in HTML in fast allen Tags den Inhalt Formatieren kann aber eben nicht alles mit der gleichen Wirkung.

    Ich kann den Einsteigern nur Empfehlen sich ihren Quellcode wie eine Matroschka (Matroshka sind aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander schachtelbare, eiförmige russische Puppen) vorzustellen den die kann man auch nur nacheinander verschließen und nicht die 2. dann die 5. und zum Schluß noch die 1. und ihr erscheinungsbild ist aufgemalt -> CSS



  12. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Q 08.03.07 - 11:52

    Eine sehr gute bildliche Vorstellung :-) - vor alle die kein Geld für solche Puppen haben reichen auch ein paar Schuhschachteln *ggg*

    Allerdings gibt es einen kleinen Hacken:
    Bei diesen Puppen hat jede Puppe nur eine "Kind-Puppe" - (x)html-Tags haben jedoch sehr wohl mehrere Kind-Elemente auf der gleichen Ebene.

    Aber der Grundgedanke ist fürs lernen gar ned so schlecht.


    tom 0815 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann den Einsteigern nur Empfehlen sich ihren
    > Quellcode wie eine Matroschka (Matroshka sind aus
    > Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander
    > schachtelbare, eiförmige russische Puppen)
    > vorzustellen den die kann man auch nur
    > nacheinander verschließen und nicht die 2. dann
    > die 5. und zum Schluß noch die 1. und ihr
    > erscheinungsbild ist aufgemalt -> CSS



  13. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Doomchild 08.03.07 - 12:59

    Lern Du erstmal die Syntax von "Deutsch ver. x.x"!

    Christian82 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die erste Version von XHTML wurde Anfang 2000
    > veröffentlicht, doch die Browser-Hersteller
    > setzten den neuen Standard eher zögerlich in ihren
    > Produkten um und in der Folge waren
    > Inhalte-Anbieter wenig motiviert, XHTML zu
    > nutzen."
    >
    > wenn die browswer-hersteller den standard 1. 1:1
    > und 2. schnell umgesetzt hätten wäre vieles
    > einfacher den wenn man als entwickler von
    > webseiten einen festen rahmen (syntax) hat ist es
    > doch leichter als wenn jeder schreiben kann wie er
    > will und so mit das verhalten der seiten in den
    > browsern einem glückspiel ähnelt das ist was mich
    > an html4 nervt wenn man einen quelltext liest das
    > es aus sieht als hätte einer den code hin gekotzt
    > und in html4 war es je auch noch die suppe mit
    > inhalt und formatierung in einem.
    >
    > aber evtl. beschliest die menschheit auch die
    > autos wieder durch pferdewagen zu ersetzen den es
    > gibt auch leute die mit autos nicht zu recht
    > kommen und sie gegen ein wand setzen ;-)
    >
    > "Nun gab das W3C dem Druck von Web-Entwicklern
    > nach.." - weicheier !!




    ____________________________________________________________________
    "Hey, I rock the unfree world, that's my specialty." - Jello Biafra

  14. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Anonymouse 08.03.07 - 18:37

    PLAIN TEXT schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Richtig, warum nicht für die ganzen DAUs Plain
    > Text als tolle Weblanguage anbieten? Dann brauch
    > man sich auch nicht mehr übers Layout oder die
    > Darstellung streiten.

    Es lebe Gopher! :-)

  15. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: tom 0815 09.03.07 - 00:03

    Mir tun nur wieder mal die Behinderten leid da die dann wieder den HTML4 Mülle in ihren Text-Browser zu lesen bekommen und wenn jeder HTML so schriebt wie es ihm passt, werden wieder viel Programme Probleme machen.

  16. Re: HTML4 ist TOT!! es lebe XHTML!!

    Autor: Christian82 09.03.07 - 00:10

    Doomchild: Lern Du erstmal die Syntax von "Deutsch ver. x.x"!

    Ich Danke Euch für diesen durchaus enzückend Kommentar mein Herr. (Deutsch Version: 1900)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Service-Reisen Heyne GmbH & Co. KG, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

  1. CO2: Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
    CO2
    Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können

    Der Wärmesektor verursacht immense Mengen CO2. Um die Klimaziele zu erreichen, muss er dringend umgebaut werden. Ein Pilotprojekt in Aachen zeigt nun, dass ausgediente Kohlebergwerke einen wichtigen Beitrag leisten könnten.

  2. Lumi: Pampers kündigt Smart-Windel an
    Lumi
    Pampers kündigt Smart-Windel an

    Die Lumi von Pampers ist ein vernetztes System für Babys und ihre Eltern, die damit ihren Nachwuchs rund um die Uhr überwachen können. Die Windel enthält einen Feuchtigkeits- und Bewegungssensor, dazu kommen eine App und eine Full-HD-Babycam.

  3. WatchOS 5.3: Apple reaktiviert abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion
    WatchOS 5.3
    Apple reaktiviert abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion

    Apple hat die wegen einer Sicherheitslücke vorübergehend abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion auf der Apple Watch mit WatchOS 5.3 wieder aktiviert.


  1. 09:10

  2. 08:29

  3. 08:15

  4. 21:15

  5. 20:44

  6. 18:30

  7. 18:00

  8. 16:19