1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GDC: Fable 2 - Schwanzwedeln und Liebe

Typisch Molyneux

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Molyneux

    Autor: Nob0dy 08.03.07 - 23:29

    Ok der Mann war ja mal genial, aber wie so oft in der vergangenen Zeit ist das wieder typisch Molyneux-PR-Gelaber um nichts.

  2. Re: Typisch Molyneux

    Autor: tomek 08.03.07 - 23:46

    Nob0dy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok der Mann war ja mal genial, aber wie so oft in
    > der vergangenen Zeit ist das wieder typisch
    > Molyneux-PR-Gelaber um nichts.

    Ich mochte den ersten Teil (vor allem die geschichte), auch wenn er nicht ganz so war wie vorher angeküdigt.

    und das einzige was mich an fable wirklich gestört hat, war, dass man zwar zu-/abnehmen oder auch muskeln aufbauen kann, der spieleravatar sich aber äußerlich nicht geändert hat...

  3. Re: Typisch Molyneux

    Autor: ZyzyX 09.03.07 - 00:23

    tomek schrieb:
    Der erste Teil ging... Mich hat gestört das man nicht springen konnte... und das eigentlich ganz gewaltig...

    hoffentlich gibts vom zweiten vorher ne DEMO... habe den ersten nur aufgrund einiger Videos gekauft, und so ganz hatte ich nicht das Gefühl das sich die Menge Geld gelohnt hat auszugeben...

    Schade eigentlich... Gute Idee, kann man was draus machen... aber im ersten hat man einige Chancen davon verpasst...

    -------------------------------------------------------
    > Nob0dy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok der Mann war ja mal genial, aber wie so
    > oft in
    > der vergangenen Zeit ist das wieder
    > typisch
    > Molyneux-PR-Gelaber um nichts.
    >
    > Ich mochte den ersten Teil (vor allem die
    > geschichte), auch wenn er nicht ganz so war wie
    > vorher angeküdigt.
    >
    > und das einzige was mich an fable wirklich gestört
    > hat, war, dass man zwar zu-/abnehmen oder auch
    > muskeln aufbauen kann, der spieleravatar sich aber
    > äußerlich nicht geändert hat...


  4. wie jetzt?

    Autor: x1XX1x 09.03.07 - 07:58

    tomek schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > und das einzige was mich an fable wirklich gestört
    > hat, war, dass man zwar zu-/abnehmen oder auch
    > muskeln aufbauen kann, der spieleravatar sich aber
    > äußerlich nicht geändert hat...

    hat er doch? wurde älter und je nach fokus (gut/(böse) strahlend hell oder düster.

  5. Re: Typisch Molyneux

    Autor: bbsst 09.03.07 - 09:01

    tomek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nob0dy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok der Mann war ja mal genial, aber wie so
    > oft in
    > der vergangenen Zeit ist das wieder
    > typisch
    > Molyneux-PR-Gelaber um nichts.
    >
    > Ich mochte den ersten Teil (vor allem die
    > geschichte), auch wenn er nicht ganz so war wie
    > vorher angeküdigt.
    >
    > und das einzige was mich an fable wirklich gestört
    > hat, war, dass man zwar zu-/abnehmen oder auch
    > muskeln aufbauen kann, der spieleravatar sich aber
    > äußerlich nicht geändert hat...

    Klar hat er doch. Wenn du gut warst bekam er weisse Haare,ne strahlende Aura und nen heiligenschein. Wenn man böse war dann bekam man hörner, schwarze haare glaub ich usw.... Und vom vielen kämpfen Narben uuuund im laufe des spiels wurde man zum Opa das sieht man doch richtig. Hast du mal mehr als 5 min gespielt?

  6. Re: wie jetzt?

    Autor: bw 09.03.07 - 09:04

    ich glaub er meinte, dass man dicker wurde etc.
    das weiß ich nimmer... aber ich weiß sicher, dass man als nahkämpfer narben kriegte, dass man als magier blaue zeichnungen auf er haut hatte etc.

    was ich nicht verstehe, wieso man ein problem mit dem "nicht springen" hat, so dass das spiel so gewaltig schlecht seien soll !?
    wozu springen !? wäre natürlich nett gewesen, aber ich habe es an keiner stelle gebraucht, beim kampf gab es ja die "tolle" ausweich-rolle...

    also ich freu mich schon auf teil 2, schon wenn er "nur" genausogut ist wie der erste...

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > und das einzige was mich an fable wirklich
    > gestört
    > hat, war, dass man zwar zu-/abnehmen
    > oder auch
    > muskeln aufbauen kann, der
    > spieleravatar sich aber
    > äußerlich nicht
    > geändert hat...
    >
    > hat er doch? wurde älter und je nach fokus
    > (gut/(böse) strahlend hell oder düster.
    >
    >


  7. Re: Typisch Molyneux

    Autor: Inu 09.03.07 - 09:14

    bbsst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klar hat er doch. Wenn du gut warst bekam er
    > weisse Haare,ne strahlende Aura und nen
    > heiligenschein. Wenn man böse war dann bekam man
    > hörner, schwarze haare glaub ich usw.... Und vom
    > vielen kämpfen Narben uuuund im laufe des spiels
    > wurde man zum Opa das sieht man doch richtig. Hast
    > du mal mehr als 5 min gespielt?

    Vermutlich nicht. Klingt wie jemand, der von leuten gehört hat, die es von Leuten gehört haben die es nicht mögen. Ein weit verbreitetes Problem heutzutage.

    Mein Charakter sah am schluss irgendwie aus wie ein gealterter Hulk Hogan (mit heiligenschein) ;-)

  8. Re: Typisch Molyneux

    Autor: DER GORF 09.03.07 - 09:23

    Inu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bbsst schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar hat er doch. Wenn du gut warst bekam
    > er
    > weisse Haare,ne strahlende Aura und
    > nen
    > heiligenschein. Wenn man böse war dann
    > bekam man
    > hörner, schwarze haare glaub ich
    > usw.... Und vom
    > vielen kämpfen Narben uuuund
    > im laufe des spiels
    > wurde man zum Opa das
    > sieht man doch richtig. Hast
    > du mal mehr als
    > 5 min gespielt?
    >
    > Vermutlich nicht. Klingt wie jemand, der von
    > leuten gehört hat, die es von Leuten gehört haben
    > die es nicht mögen. Ein weit verbreitetes Problem
    > heutzutage.
    >
    > Mein Charakter sah am schluss irgendwie aus wie
    > ein gealterter Hulk Hogan (mit heiligenschein) ;-)


    Echt? Ich sah immer aus wie gehörnter Auswurf. Habs irgendwie nie geschafft gut zu sein. Und alle Leute sind vor mir weggelaufen.

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  9. Re: Typisch Molyneux

    Autor: LH_ 09.03.07 - 09:29


    > Klar hat er doch.

    Er hat also zugenommen/abgenommen und hat mal mehr oder weniger Muskeln gehabt? Weil DAS bemängelt Nob0dy.

    Ihr alle sagt nur "aber stimmt doch nicht, er hat doch Tatoos und leuchtet", aber soweit ich das sehe verändert sich seine Textur, nicht aber die Form!

  10. Re: Typisch Molyneux

    Autor: DER GORF 09.03.07 - 09:37

    LH_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Klar hat er doch.
    >
    > Er hat also zugenommen/abgenommen und hat mal mehr
    > oder weniger Muskeln gehabt? Weil DAS bemängelt
    > Nob0dy.
    >
    > Ihr alle sagt nur "aber stimmt doch nicht, er hat
    > doch Tatoos und leuchtet", aber soweit ich das
    > sehe verändert sich seine Textur, nicht aber die
    > Form!


    Die Form hing von seinem Stärke, Geschicklichkeits und Konstituions werten ab, wenn er vie Konstitution und wenig Stärke hatte, ist er Fett geworden. Und bei viel Stärke hatte er dann auch viel (sehr viel) Muskeln und so weiter halt.

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  11. Re: Typisch Molyneux

    Autor: Inu 09.03.07 - 09:40

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Echt? Ich sah immer aus wie gehörnter Auswurf.
    > Habs irgendwie nie geschafft gut zu sein. Und alle
    > Leute sind vor mir weggelaufen.

    Hm. Wirklich böse hab ich nie gespielt. Muss ich wohl mal, weil bis Fable2 dauerts ja noch ne weile :)

  12. Re: Typisch Molyneux

    Autor: Inu 09.03.07 - 09:50

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Form hing von seinem Stärke, Geschicklichkeits
    > und Konstituions werten ab, wenn er vie
    > Konstitution und wenig Stärke hatte, ist er Fett
    > geworden. Und bei viel Stärke hatte er dann auch
    > viel (sehr viel) Muskeln und so weiter halt.

    Ich hab keine Ahnung, wie man das übersehen kann... So ein Spargel wie der Char am Anfang ist, und die Muskeln die er am Schluss kriegt.... Das MUSS doch auffallen.

    Vielleicht haben die Leute nie ein NacktBad in der Menge genommen? Ich hab das dauernd gemacht *G*

  13. Re: wie jetzt?

    Autor: tomek 09.03.07 - 10:30

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > und das einzige was mich an fable wirklich
    > gestört
    > hat, war, dass man zwar zu-/abnehmen
    > oder auch
    > muskeln aufbauen kann, der
    > spieleravatar sich aber
    > äußerlich nicht
    > geändert hat...
    >
    > hat er doch? wurde älter und je nach fokus
    > (gut/(böse) strahlend hell oder düster.
    >

    sicher, man alterte äußerlich (mit fortschreitendem spiel, nicht automatisch) und bekommt narben usw. aber man wurde nicht optisch dicker. bei gta-sa ist es z.b. so, wenn der spieler zuviel ist und wenig sport treibt, dann sieht man auch wie der spielercharakter dicker und sicker wird. anderstrum sieht man es dem spielercharakter halt auch an, wenn viel sport treibt. bei fable hab ich dieses optische feedback halt vermisst, zumal andere sachen (wie oben genannt) ja auch sichtbar waren...

  14. Re: Typisch Molyneux

    Autor: tomek 09.03.07 - 10:35

    bbsst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klar hat er doch. Wenn du gut warst bekam er
    > weisse Haare,ne strahlende Aura und nen
    > heiligenschein. Wenn man böse war dann bekam man
    > hörner, schwarze haare glaub ich usw.... Und vom
    > vielen kämpfen Narben uuuund im laufe des spiels
    > wurde man zum Opa das sieht man doch richtig. Hast
    > du mal mehr als 5 min gespielt?
    >

    klar, hab ich (und ich red hier von fable auf der xbox, nicht von fable - lost chapters). und mir ging es nicht ums altern, dem heiligenschein, die komischen 'fliegen' die um einen kreisten oder die narben sondern um gewichtszu- und -abnahme.

  15. Re: Typisch Molyneux

    Autor: DER GORF 09.03.07 - 10:38

    Inu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Form hing von seinem Stärke,
    > Geschicklichkeits
    > und Konstituions werten ab,
    > wenn er vie
    > Konstitution und wenig Stärke
    > hatte, ist er Fett
    > geworden. Und bei viel
    > Stärke hatte er dann auch
    > viel (sehr viel)
    > Muskeln und so weiter halt.
    >
    > Ich hab keine Ahnung, wie man das übersehen
    > kann... So ein Spargel wie der Char am Anfang ist,
    > und die Muskeln die er am Schluss kriegt.... Das
    > MUSS doch auffallen.
    >
    > Vielleicht haben die Leute nie ein NacktBad in der
    > Menge genommen? Ich hab das dauernd gemacht *G*


    Obwohl ich zugeben muss das es bei dem Spiel echt schwer war böse zu sein, man hat ständig so viele von den Bösen umgeknüppelt das man fast zwangsläufig gut war. Ich musste wirklich viele (sehr sehr viele) Wachleute erschlagen um meine Hörner behalten zu können.

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.07 10:42 durch DER GORF.

  16. Re: Typisch Molyneux

    Autor: DER GORF 09.03.07 - 10:40

    tomek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bbsst schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar hat er doch. Wenn du gut warst bekam
    > er
    > weisse Haare,ne strahlende Aura und
    > nen
    > heiligenschein. Wenn man böse war dann
    > bekam man
    > hörner, schwarze haare glaub ich
    > usw.... Und vom
    > vielen kämpfen Narben uuuund
    > im laufe des spiels
    > wurde man zum Opa das
    > sieht man doch richtig. Hast
    > du mal mehr als
    > 5 min gespielt?
    >
    > klar, hab ich (und ich red hier von fable auf der
    > xbox, nicht von fable - lost chapters). und mir
    > ging es nicht ums altern, dem heiligenschein, die
    > komischen 'fliegen' die um einen kreisten oder die
    > narben sondern um gewichtszu- und -abnahme.


    Wie gesagt, das hing von deinen Körperlichen Attributen ab.

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  17. Re: Typisch Molyneux

    Autor: Inu 09.03.07 - 10:46

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Obwohl ich zugeben muss das es bei dem Spiel echt
    > schwer war böse zu sein, man hat ständig so viele
    > von den Bösen umgeknüppelt das man fast
    > zwangsläufig gut war. Ich musste wirklich viele
    > (sehr sehr viele) Wachleute erschlagen um meine
    > Hörner behalten zu können.

    Wollte auch mal eine Böse Karriere starten, aber Zivilisten meucheln war das einzige was ich geschafft hab am Anfang (Wachen sind ja einiges tougher), und das war langweilig

  18. Typisch Meisenhofer

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 09.03.07 - 10:52

    Ihr seid alle doof, nur ich nicht ^^

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  19. Re: Typisch Meisenhofer

    Autor: DER GORF 09.03.07 - 11:07

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr seid alle doof, nur ich nicht ^^

    Nein ARGH! Ich will nicht doof sein!

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  20. Re: Typisch Meisenhofer

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 09.03.07 - 11:11

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein ARGH! Ich will nicht doof sein!

    Als Automat stehst Du mehr davor als darüber ^^

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  3. Deutsche Welle, Bonn
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,90€ (zzgl. Versand)
  2. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  3. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  4. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30